Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  kein Sexleben mehr!
no avatar
   DieNachdenkliche
schrieb am 22.12.2006 20:19
Hallo zusammen !

Seit fast 3 Jahren besteht bei uns Kinderwunsch. Nach einigen negativen Versuchen sind wir an einen Punkt gealang, wo sexuell bei uns nichts mehr funktioniert.
Mein Mann den ich seit 7 1/2 Jahren kenne, macht keine Anstalten mehr irgendwas in der Richtung mit mir zu "unternehmen".
Ich spreche schon öfter das Thema Sex an und er sagt mir immer es würde nicht an mir liegen.
Aber was soll man sonst als "Frau" denken, wenn nix mehr läuft.
Wir haben seit ca. 2 Monaten keinen Sex mehr. Und das letzte Mal ging es voll daneben.
Ich dachte zuerst ich würde meinen Mann zu arg bedrängen und er hat Angst "zu versagen"
Was mich so nachdenklich macht, daß es inzwischen öfter vorkommt, daß ich öfter an Sex mit anderen Männern denke.
Was soll ich nur tun??
Danke fürs Zuhören
LG


  Re: kein Sexleben mehr!
no avatar
   Maya39
schrieb am 22.12.2006 21:01
Hallo Du!

Schau dir mall meinen Beitrag an, bitte. Den Satz "Es liegt nicht an Dir" kenne ich auch schon ziemlich gut. Dazu kommt dann noch "Ich weiß doch auch nicht wieso das so ist".

Was ist bloß mit den Männern los???

LG
Maya


  Re: kein Sexleben mehr!
avatar    Schmusekissen
schrieb am 23.12.2006 16:19
Liebe Nachdenkliche,

du bist nicht allein. Ich kenne dein Problem zu genüge, denn ich habe eine Ehe hinter mir, die fast ausschließlich ohne Sex stattfand. Mein Mann hatte nie eine ausgeprägte Libido, ich habe mir viele Körbe abgeholt und irgendwann resigniert. Ich dachte immer es könnte ohne Sex gehen, weil wir uns zwischenmenschlich so gut verstehen, aber dabei habe ich nicht mitbekommen, wie ich depressiv wurde... mich nicht mehr begehrt fühlte und habe mich dadurch komplett gehen lassen. Ich sah unfassbar schlimm aus, für wen sollte ich mich denn noch hübsch machen? Es gab Sexpausen von 2 Jahren... ich konnte einfach nicht mehr.

Ich habe auch diese Sprüche gehört, ich habe viele Gespräche mit meinem Mann geführt, die aber zu nichts führten. Ich bin ihm nicht böse, ich denke einfach, er konnte nicht anders... allerdings habe ich für mich gemerkt, dass ich so nicht weiterleben kann und will... ich dadurch zu Grunde gehe. Ich habe mich im Sommer von ihm getrennt.

Ich kann dir nicht sagen, was wir hätten verbessern können oder anders machen hätten können, ob eine Therapie für uns gemeinsam was gewesen wäre... ich weiß es nicht, hoffe aber, dass bei euch nicht der Zug abgefahren ist und ihr das wieder hinbekommt. Sprech das Thema oft an, schlage ihm vor gemeinsam eine Sextherapie zu machen, nehmt euch gemeinsam Zeit und probiert neue Dinge aus... vielleicht helfen sie euch. Bei mir ist leider der Zug abgefahren... ich habe irgendwann, durch die ständigen Abweisungen, aufgehört ihn zu begehren und das war für mich das Aus unserer Ehe.

Liebe Grüße
Das Schmusekissen


  Re: kein Sexleben mehr!
no avatar
   titis
schrieb am 03.03.2007 18:11
Hallo,
Ich erlebe etwas ähnliches wie du. Ich bin mit meinem Mann seit 11 Jahren zusammen und seit ungefähr 8 Jahren läuft es punkto Sex nicht gut. Es gab etliche Phasen wo wir nur 3 mal im Jahr Sex hatten. (Und dies jedesmal weil ich unser Sexleben ansprach).

Bei mir ist schon seit mehreren Jahren der Kinderwunsch da, aber unsere Lebenssituation ist so dass wir ungefähr seit 2 Jahren den Kinderwunsch real machen wollten. Leider hatte ich das Gefühl dass ich alleine mit dem Kinderwunsch dastehe, er sagte immer er wolle auch, hatte aber keine Ahnung von Zyklus und soweiter, wenn man nur 1X im Monat Sex hat, ist es schwer den richtigen Zeitpunkt zu geraten! Ohne Sex braucht man schon eine Zauberfee um schwanger zu werden! Immer wieder versprach er es am darauffolgenden Monat richtig zu probieren und immer wieder hielt er sein Versprechen nicht.

Vor dem "sogenannten" gemeinsamen Kinderwunsch sagte er auch immer er wisse nicht warum er keine Lust auf Sex hätte und er sagte auch es würde nicht an mir liegen. Ich kann nicht mehr, werde auch nicht jünger und doch will ich mich nicht von ihm trennen, ich liebe ihn nun mal. Ich wollte zu einer Paar-oder Sextherapie gemeinsam mit ihm gehen, er wollte nicht und sagte immer wieder wir würden es alleine schaffen!
Diesen Monat hat er sich zum ersten Mal wirklich Mühe gegeben, leider glaube ich nicht mehr dran dass es so weiter geht, das macht mich zusätzlich traurig denn ich denke dass es mittlerweile aussichtslos ist. Ich dachte immer ich wäre die Einzige mit einem Mann zusammen der keine oder sehr selten Lust auf Sex hat, ich sehe nun dass es nicht der Fall ist.
Ich hoffe wir werden gemeinsam eine Lösung finden,
Mal sehen!
Titis.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021