Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    3 Links: Kindergesundheit nach IVF ? PID in Niedersachsen ? PKV: Alter kein Hindernis neues Thema
   Zink und Folsäure zur Verbesserung der Spermien: Fakt oder Fiktion?
   Erhöhtes Krebsrisiko nach Kryotransfer?

  Traurig und Verzweifelt!!!
no avatar
   true
schrieb am 06.05.2006 13:20
Seit über 4Jahren habe ich Probleme und schmerzen im Unterbauch!!
Seit 2 Jahren haben mein Freund und ich einen Kinderwunsch. tzt erfolglos.
Er hat sich durch untersuchen lassen und ich auch. Bis letzte Woche war alles noch mehr oder weniger normal. Am Dienstag musste ich wiedermal ins Spital weil ich so starke schmerzen hatte, ich wurde gleich aufgenommen und bekam allmögliche Medikamente.
Es wurde zwar etwas besser aber nicht ganz.
Gestern bekam ich dann die Diagnose: Endometriose!
Na toll. Im Dezember letzten Jahres hab ich eine Bauchspiegelung an mir machen lassen um genau diese Krankheit ausschliessen zu können.
Jetzt das. ich bin echt verzweifelt und weiss nicht weiter!!!
Kann ich jetzt den Wusch über mein eigenes Kind aufgeben?
Künstlichebefruchtung ist wieder sehr teuer!
Fragen über fragen!!!!!


  Re: Traurig und Verzweifelt!!!
no avatar
   ZwillingeCC
schrieb am 06.05.2006 21:05
Hallo liebe true,

gib die Hoffnung nicht auf Meine Freundin hat Endometriose und ist bei dem ersten ICSI-Versuch schwanger geworden und hält jetzt ihre 6 Monate altes Töchterchen im Arm.

Ich weiß, die Zuzahlungen sind teuer, könntet ihr nicht etwas sparen oder vielleicht können Eure Eltern helfen. Meine hätten es sofort getan, wir hatten aber das Glück noch nicht zuzahlen zu müssen.

Ich drücke Euch ganz fest die Daumen und wünsche Euch viel Glück.

LG Birgit




  Re: Traurig und Verzweifelt!!!
no avatar
   true
schrieb am 07.05.2006 16:44
Hi,
Danke für Deine Anteilnahme!
Sparen ist momentan nicht so leicht. Wir haben gerade eine Wohnung gekauft. Alles aufeinmal geht halt doch nicht.
Aber wie Du schon sagst : Ich werd die hoffnung nicht aufgeben!!!
Es gibt immer einen Weg!!!!
Ciau und Danke


  Re: Traurig und Verzweifelt!!!
no avatar
   Muckelbuckel
schrieb am 07.05.2006 19:54
Ich kann nachvollziehen wie du dich fühlst,auch was die Schmerzen angeht.Bei mir haben sie es mit 23 festgestellt mit der Endo nach 11 Jahren stärksten Schmerzen.Teilweise konnte ich noch nicht mal aufrecht gehen und stehen und war krank zu Hause.
Habe dann 3 Op`s und eine Hormontherapie dazwischen gehabt(künstlich in die Wechseljahre versetzt)so das die Endo-herde eingetrocknet sind und operiert werden konnten.
Wurde auch 3mal am Eierstock operiert.
Mit 26 bin ich schwanger geworden.Es hat ein halbes Jahr gedauert,aber dann hatte ich meine Tochter im Arm.
Ich hoffe das macht dir Mut.Es wird klappen.Laß dich gut beraten am Besten in einer Klinik die auf Endo spezialisiert ist und nehme dir die Zeit dafür auch wenn es eventuell nochmal 2 Jahre dauert.Deine Chancen werden dann aber besser,ganz bestimmt.
Ich habe im Februar unser 2.Kind verloren,aber das lag sicherlich nicht an der Endo,aber da hatte es gleich geklappt im 1.ÜZ.
Bei mir stimmen die Hormone nicht,leider.
Bitte laß den Kopf nicht hängen.Wir werden schon noch unsere Kinder im Arm halten.
Fühl dich unbekannterweise gedrückt.
Antje




  Werbung
  Re: Traurig und Verzweifelt!!!
no avatar
   true
schrieb am 08.05.2006 10:05
Ich bin ja soo froh das ich diese Seitegefunden hab!!!!!
Das tut mir leid mit Deinem Kind !!!!!
Ich werd das schon schaffen !!Ich hab ja zum glück einen Super Freund der was mich unterstützt wo´s geht!! ich wüsste oft echt nicht was ich machen sollte.

Wow so viel hast Du über Dich ergehen lassen müssen?
Ich hab ja so angst vor den Hormonen!!
Weil eine Bekannte von denen nach kurzer Zeit , Krebs bekommen hat.
Aber es gibt eine Lösung. Ganz bestimmt!!!
Danke für Deine Antwort!!
Lg True


  Re: Traurig und Verzweifelt!!!
avatar    angie_1
Status:
schrieb am 08.05.2006 20:56
Hallo True,

schau doch einfach mal rüber ins Kinderwunschforum (falls du dort nicht eh schon postest), da gibt es einige Frauen mit Endo.

Was mich etwas wundert ist, dass im Dezember die Endo nicht gesehen wurde...hmmmm.

Ich habe auch Endo, wir versuchen es jetzt nach der Bauchspiegelung erst mal mit Insemination.

Am besten du wendest dich an eine Kinderwunschklinik, ganz sicher gibt es eine Lösung und du wirst irgendwann ein Baby im Arm haben, wirst sehen.

Ich drück dir die

lg






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020