Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch? neues Thema
   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?

  hoffnungslos..
no avatar
   leanza
schrieb am 05.05.2006 17:54
seit sage und schreibe 15monaten versuche ich nun schwanger zu werden..heute hatte ich nun meinen 2.termin bei der kiwuärtztin.jedesmal wird blut abgezapft, ultraschall..so geht das jetzt erstmal weiter.zykluskontrolle..ich dachte da passiert nun richtig was mit hormonen oder irgendwelchen spritzen, aber das sich das nun wieder in die länge zieht verkrafte ich bald nicht mehr. der partnerschaft tut das natürlich nicht gut, mittlerweile verspüre ich lust auf gv nur noch um den eisprung rum..er versteht das natürlich nicht.am montag kommt nun das ergebnis vom spermiogram, ich hoff so sehr das es nicht an ihm liegt..das ganze ist ein teufelskreis geworden indem sich meine launen nach dem zykluszeitpunkt richten..




  Re: hoffnungslos..
no avatar
   Alina1977
schrieb am 06.05.2006 12:18
Wenn erstmal das SG ausgewertet wißt ihr doch schon mehr und dann kann es doch richtig losgehen.

Ich hoffe mit dir,dass es nicht das SG ist und wenn doch,wißt ihr wenigstens woran ihr seid und könnt gleich mit einer richtigen Behandlung anfangen. Ich drücke dir ganz,ganz sehr die Daumen.




  Re: hoffnungslos..
no avatar
   henriette
schrieb am 06.05.2006 16:03
liebe manuela,

wieso denn hoffnungslos, 15 monate sind garnicht eine sooo lange zeit, deine aerztin mach diagnostisch eins nach dem anderen, und wenn ich das richtig interpretiere, hast du bereits ein kind, also ist dein koerper schon einmal schwanger geworden. wieso dann hoffnungslos? und leider ist das oft eine begleiterscheinung von kinderwunschlern, dass es oft eben nur noch sex nach plan gibt, die lust in den hintergrund geraet. verkrampft euch deshalb nicht, sondern nehmt das im hoechstfall als phase und redet ruhig darueber. man muss ja zu keiner zeit irgendwelche normen erfuellen.

also, raus in die sonne

h.


  Re: hoffnungslos..
no avatar
   Blüte
schrieb am 09.05.2006 16:58
Liebe Leanza,

wieso denn "hoffnungslos"?

Auch wenn es dir unendlich lange vorkommt, ich kann mich Henriette da nur anschließen, 15 Monate "üben" ist keine Zeit, bei der man hoffnungslos werden müsste. Wenn du dir überlegst, dass es völlig normal ist (WHO-Definition), dass ein gesundes Paar durchschnittlich ein Jahr auf eine Schwangerschaft "hinarbeitet", so seid ihr mit euren 15 Monaten durchaus nicht in einem dramatischen Grenzbereich.

Ich weiß nicht, wie lange du benötigt hast, um mit deinem ersten Kind schwanger zu werden, vermute aber fast, dass es da schneller ging. Sieh es doch einmal so: Falls du beim ersten Mal sehr schnell schwanger geworden bist, so war das ein Geschenk und keine Selbstverständlichkeit, die man einfordern kann. Vielleicht hilft dir das, ein wenig geduldiger zu werden.

Und zu deiner Ärztin in der Kiwu-Klinik: Ich halte es für sehr verantwortungsvoll, dass sie erst genau schaut, wo eure Probleme liegen und nicht einfach mit den harten Behandlungsmethoden beginnt.
"Irgendwelche Hormone und Spritzen" helfen auch nicht unbedingt, es gibt genügend Paare, die dennoch nicht schwanger werden und außerdem sind die Nebenwirkungen mitunter massiv. Dem sollte man sich nicht ohne Grund und ohne genaue Diagnostik aussetzen.

So schwierig es auch ist, du kannst keine Schwangerschaft "erzwingen". Jede von uns muss der Tatsache ins Auge blicken, dass es womöglich nie etwas wird mit einer Schwangerschaft. Das mag hart klingen, ist es auch, aber wenn wir unser Leben nicht so einrichten, dass es auch OHNE Schwangerschaft und (weiterem) Kind lebenswert ist, dann begehen wir meiner Ansicht nach einen fatalen Fehler. Man sollte sein Lebensglück nicht ausschließlich auf den Kinderwunsch konzentrieren.

Das heißt nicht, dass der Kinderwunsch nicht wichtig ist.
Das heißt nicht, dass man auf Behandlungen verzichten soll.
Das heißt auch nicht, dass man nicht traurig und ungeduldig und wütend sein darf.

Aber es heißt, dass man über dem Kinderwunsch nicht sein "restliches Leben" vergessen darf.
Was ist mit deinem Mann? Was habt ihr an Gemeinsamkeiten? Was tut ihr für euch? Wie genießt ihr eure Partnerschaft neben dem schwierigen Termin-GV? Pflegt eure Partnerschaft!
Was ist mit deinem Kind? Freue dich an ihm, begleite es, er ist schon da und braucht im Hier und Jetzt deine Liebe und Fürsorge.
Was ist mit dem Beruf? Wo sind die Hobbies? Die Freunde?

Alles wichtige Lebensbereiche, die man nicht vernachlässigen darf und mit deren Hilfe man auch die Geduldsproben und den Frust beim Warten auf ein Kind besser übersteht.

Ich wünsche dir alles Gute,

Blüte


  Werbung
  Re: hoffnungslos..
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 10.05.2006 20:09
Ich kann mich auch nur anschließen, die Zeit die ihr bisher geübt habt ist nicht besorgniserregend lange. Und ihr seit schon einen guten Schritt weiter da ihr eine Diagnostik bekommt. Es tut immer weh wenn man merkt daß einen das Leben von der "Traumlinie, der "Ideallinie" wegzwingt, die so viele anscheinend so mühelos gehen. Es ist schwer und schmerzhaft einen anderen gangbaren Weg finden zu müssen, und man wartet vergeblich auf Antworten.

Trotz deiner hoffnungslosen Phase habt ihr noch alle Chancen, es kommen auch wieder bessere Tage!




  Re: hoffnungslos..
no avatar
   Schneehase***
schrieb am 14.05.2006 01:13
Hallo Leanza,

ich kann mich nur anschließen, dann 15 Monate üben ist ne kurze Zeit und daß der Arzt viele Voruntersuchungen macht ist o.k.

Und da du schon ein Kind hast, hat es schon mal geklappt, dann klappt es auch wieder.

Du brauchst einfach ein bischen mehr Geduld und sonst wahrscheinlich nix, hoffe ich für dich.

Ich kann nur von mir berichten, wir versuchen es schon seit 1999 und ich war noch nie schwanger.
Ich bin erst nach 2 Jahren erfolglosem Üben zum Doc gegangen und dort sind dann auch erst mal die einfachen Untersuchungen gemacht worden - also hab noch etwas Geduld






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020