Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Fruchtbare Tage erkennen: Wann genau ist eigentlich der Eisprung? neues Thema
   3 Links: Kindergesundheit nach IVF ? PID in Niedersachsen ? PKV: Alter kein Hindernis
   Zink und Folsäure zur Verbesserung der Spermien: Fakt oder Fiktion?

  finanz.problem
no avatar
   heuteohne
schrieb am 29.04.2006 19:36

Hallo

wir haben schon lange Kinderwunsch, aber leben irgendwie am Exist.minimum. Wir arbeiten beide und verdienen aber nicht wirklich viel. Wir leben im Prinzip von Krediten und Überziehungen des Girokontos. Wir leisten uns kaum etwas, fahren nicht in Urlaub, haben dafür aber ein kleines Häuschen mit Garten. Aber ist es das alles Wert? Wir wollen unseren nächsten Versuch wieder vom neuen Kredit bezahlen. So kann es doch nicht weiter gehen? Wir sparen ja etwas nebenbei, aber wenn da eine Nebenkostenabrechnung kommt oder das Auto in die Werkstatt muss, ist alles wieder weg an Geld! Ich bin am Verzweifeln.....
Wie macht Ihr das so? Ich kann doch nicht auf ein Kind verzichten wegen des Geldes....?Andere schaffen es doch auch!!!!

Eure traurige Mit-Leidensgenossin


  Re: finanz.problem
no avatar
   ZwillingeCC
schrieb am 29.04.2006 23:10
Hallo traurige Mit-Leidensgenossin,

ich kann Dir leider nicht helfen, möchte Dir aber die Daumen drücken. Niemand sollte auf ein Kind verzichten müssen, weil er die Behandlungen nicht bezahlen kann.

Wir hätten unseren Bausparvertrag aufgelöst! Habt Ihr eventuell einen? Ich kann verstehen, das Ihr um diesen Versuch bezahlen zu können einen Kredit aufnehmt. Können nicht eventuell Eure Eltern helfen. Also wenn einer meiner Kinder kommen würde und sagen würde, ich wünsche mir so sehr ein Kind, bitte helft mir. Ich würde es sofort tun. Ich weiß sonst auch nicht was ich Dir raten kann. Würdet Ihr vielleicht sogar das Haus opfern, keine leichte Entscheidung.

Ich wünsche Euch viel Glück und das Ihr eine Lösung findet.

Liebe Grüße
Birgit




  Re: finanz.problem
no avatar
   Alina1977
schrieb am 30.04.2006 08:30
Uns geht es fast genauso. Wir haben auch beide Arbeit und können fast nix wegsparen. Als wir jetzt die DIagnose bekommen haben,dass wir nur noch mit KB Kinder kriegen können war das ein echter Schock, meine Eltern haben uns gleich angeboten uns zu helfen und uns einen kleinen Betrag zu spenden. Ich fand das total super und bin sehr froh,dass ich so liebe Eltern habe. Ansonsten heißt es wirklich nur jeden noch so kleinen Betrag zu sparen. traurig

Wir werden wohl auch nur die 3 Versuche haben,die die KK bezahlt und ich hoffe ienfach,das einer davon klappt. Sonst können wir uns auch vom KiWu abwenden und müssen nach Alternativen schauen.

Ichdrücke euch die Daumen. Wir spielen noch Lotto, viell. haben wir ja mal das Glück und gewinnen ne Million. Ein schöner Traum.




  Re: finanz.problem
no avatar
   ZwillingeCC
schrieb am 30.04.2006 12:03
Hallo Alina,

ich gratulier Dir ganz herlich zu Deinem 29. Geburtstag und wünsche Dir alles Gute.

Geburtstag Partyband

Und viel Glück bei Euren Versuchen.

Liebe Grüße
Birgit




  Werbung
  Re: finanz.problem
no avatar
   Tigerin
Status:
schrieb am 30.04.2006 15:05
Hi Namenlose,

die Situation kennen wir gut: eine Tretmühle von Job, die finanziell kaum mehr als Nötigste einbringt, so dass wir bei unvorhergesehenen Ausgaben gleich ins Schlingern geraten. Klar, eisernes Sparen ist das erste Mittel der Wahl, geht aber auch nicht unbegrenzt. Schließlich wollen wir noch irgendwie anständig leben (keine teuren Hobbys, alle Arbeiten um Pferd und Stall selbst erledigen, Heu gibt es gegen Hilfe beim Obstbaumschnitt, nicht auswärts essen, kein Friseur, kein Handy, echte PC-Flatrate, Möbel und so manches Kleidungsstück secound-hand, im Sommer hin und wieder ein paar Tage Urlaub mit Auto und Zelt. Opern- und Theaterkarten können auch sehr günstig sein). Nächste Stufe: Dinge, die nicht wirklich gebraucht werden, verkaufen. In unserem Fall waren es diverse Musikinstrumente, aber es könnten auch Werkzeugmaschinen, Sportgeräte oder was auch immer sein. Nur - ein Eigenheim gehört nicht dazu. Da Vermieter immer unerbittlicher den finanziellen Hintergrund potenzieller Mieter abklopfen werden Leute mit schwächeren Einkommensverhältnissen bei attraktiven Wohnungen unweigerlich den Kürzeren ziehen, und in irgendeine Bruchbude an einer städtischen Hauptausfallstraße ziehen wollt Ihr auch nicht, oder? Wenn es hart auf hart kommt, Geld gebraucht wird, das einfach nicht da ist, dann erst in der Familie herumfragen (besserer Rückzahlungskonditionen) und dann erst zur Bank gehen. Dispo möglichst nicht in Anspruch nehmen.

Inzwischen haben wir die (keineswegs spartanische) Erstausstattung für unsere Maus so gut wie komplett, und nach den vielen guten Ratschlägen meiner Hebi bin ich absolut überrascht, wieviel ein Baby NICHT braucht. Die Kosten, die ein kleines Kind in der ersten Zeit verursacht, stehen in keinem Verhältnis zu denen, die durch ein paar ICSIs auflaufen! Wenn Du irgendwie das Geld für die Behandlungen auftreiben kannst, solltest Du Dich nicht abschrecken lassen.

Freilich wachsen die AUsgaben mit den Kindern und da wir auch nicht bis ins Grab knausern wollen, tüfteln wir ständig an Strategien, um unsere finanzielle Situation mittel- bis langfristig zu verbessern. Für mich heißt das, dass mich für eine Weile auf den Hosenboden setzen und für eine zusätzliche Qualifikation büffeln werde (Entscheidungskriterien waren weniger Neigung als Finanzierbarkeit und Jobaussichten), für Andere könnte es einen Nebenjob, Umzug, Auswandern, eine nebenberufliche Selbständigkeit oder sonstwas bedeuten. Finger weg aber von allen MLMs, Versicherungen, und anderen Schneeballsystemen (kann nicht oft genug gesagt werden traurig ) !

So, und nun lass Dich nicht unterkriegen!

LG

Tigerin




  Re: finanz.problem / gehört in den Hauptthread
avatar    *Charly
Status:
schrieb am 30.04.2006 17:55
Hallo!

Die Situation ist fies. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer es ist, miese auf dem Konto auszugleichen. Selbs ,wenn man meint zu sparen. Ich zumindest brauche zum Beispiel eine Einkaufslsite, sonst landet alles mögliche im Wagen.

Du sagst jedoch, ihr lebt bereits von Krediten. Seid ihr denn mal bei einer Schuldnerberatung gewesen? Die sind auch für Leute zuständig, die nicht schon bankrott sind. Dort wird Eure finanzielle Situation von professionellen Finanzberatern begutachtet und nach Möglichkeit optimiert. Die können Euch sicher helfen.

Gruß,
Charly



Beitrag geändert am : (So, 30.04.06 17:56)


  Re: finanz.problem
no avatar
   dianar34
schrieb am 02.05.2006 08:50
Hi,

ich hatte auch mal finanzprobleme. Mit einem Nebenjob lässt sich das recht gut lösen. Habe Zusätzlich zu den 40 h im Büro nochmal 24 Std. im Biergarten gearbeitet und innerhalb kürzester Zeit war eine Menge Geld auf meinem Konto. Das ist halt anstrengend aber es bringt was. Es hat auch noch den Vorteil, dass man keine Zeit mehr hat, das Geld auszugeben... *grins*

Wenn Ihr jetzt schon am Existensminimum sein und noch dazu Schulden habt, würde ich diese Situation keinem Kind zumuten. Kinderwunsch sollte glaub ich nicht so egoistisch sein. Ob nun KiWu Behandlung nötig oder nicht.

Viele Grüße




  Re: finanz.problem
no avatar
   Annett3011
schrieb am 03.05.2006 12:24
Uns geht es genauso... Wir machen jetzt Pause und sparen weiter... Und??? Inzwischen bin ich nervlich und körperlich so runter, dass ein momentaner Versuch nichts bringen würde.. Also sparen, sparen, sparen und mal sehen. Mir macht nur mein Alter furchtbar Angst!!! werde dieses Jahr auch schon wieder 35.

Ich weiß nicht, wie andere Frauen das überstehen, mir gehts momentan gar nicht gut...

LG Annett




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020