Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Fruchtbare Tage erkennen: Wann genau ist eigentlich der Eisprung? neues Thema
   3 Links: Kindergesundheit nach IVF ? PID in Niedersachsen ? PKV: Alter kein Hindernis
   Zink und Folsäure zur Verbesserung der Spermien: Fakt oder Fiktion?

  Wieso bin ich so hysterisch? Mag mich grad selbst nimmer
avatar    *kami*
Status:
schrieb am 20.04.2006 13:48
Hi Mädels,

es is echt zum im Moment mit mir. Ich nerv mich schon selber.

Mitte März hatten wir ja die erste und vielleicht einzige ICSI für's Geschwisterchen. Nicht nur das ich schon währenddessen total unausstehlich war, nein, der Horrortrip hört gar nimmer auf.

Und zu meiner Psychotante kann ich erst in 2 Wochen wieder sehr treurig 6 Wochen ohne sind irgendwie schon schlimm, diese Power, die ich aus den Sitzungen mitnehme verfliegt leider meist so nach ner Woche.

Ich hab das Gefühl, ich steh grad vor nem Trümmerhaufen, oder besser: ich lieg drunter.

Wo ich hinschaue is nur Ärger, Frust, Stress...

- Job: immer noch nix in Aussicht, seit Oktober arbeitslos und seit dieser Woche in einer Fortbildungsmassnahme, die mich zusätzlich frustriert. Ist komisch so neben seinen Mitbewerberinnen zu sitzen.

- Weitere Familie: meine Oma jammert mich immer noch ständig mit der Scheidung meiner Eltern voll, abwechselnd mit den Vorwürfen, weil ich nicht jede Woche dort anrufe. "Deine Cousine ruft aber jeden Samstag an" ... Schön für sie, aber alle 2 Wochen den ganzen Senf anhören müssen reicht vollkommen. Während meine Mutter nu zum kompletten Teenager mutiert und mir das ganze Osterwochenende mit ihrem Liebeskummer "versüsst" hat und alle 2 Minuten "was soll ich denn machen?" kam.

- "Meine" Familie: glaub, die nerv ich genauso wie mich selber. Mein Mann wird angefaucht, wenn er mir auch nur zu Nahe kommt.
Und wenn ich meine Tochter nich grad verhätschel, das sie wohl bald keine Luft mehr bekommt, reagier ich bei jedem kleinen Sturz und so total panisch. Eben hab ich mit ihrer Kita-Erzieherin über Leia's Sprachentwicklung gesprochen und ich denke, auch die hält mich nur endgültig für total übergeschnappt, weil ich mir bei ner nich mal 2jährigen Gedanken über die richtige Aussprache der wenigen Wörter, die sie schon kann mache und sie am Liebsten mal zu so ner Sprach-Sprechstunde schleppen will.

-Sonstiges: Finanziell hat die ICSI ganz schön reingehauen, dazu kamen unerwartete Autoreparaturen... Die Wohnung schimmelt vor sich hin und der Vermieter sieht gar keinen Handlungsbedarf. Seit 3 Wochen schlag ich mich mit Schmierblutungen rum, die mein FA als "psychisch verursacht" abtut.... Mein Abnehmprogramm läuft auch nicht so, wie ich mir das vorstellen würde, was mich unheimlich frustriert.... ich renne 2-3mal die Woche ins Fitness-Studio und wenn ich dann so vor diesen fiesen Spiegeln stehe, könnt ich so eklig finde ich mich selber.

Weinen geht nur noch, wenn ich allein bin, so wie jetzt. Dann schäm ich mich für meine Hysterie, für meine Pfunde, für mein Verhalten gegenüber meinem Mann und meinem Kind...

Ist jemand da, reagier ich entweder "gut gelaunt" oder eben aggressiv, wie auf meinen Mann. Je näher man mir kommt, desto leichter geh ich an die Decke mit Ausnahme bei meiner Tochter. Wobei sie momentan sehr auf Papa fixiert ist, was mir auch zu schaffen macht irgendwie.

Alles was ich will ist Ruhe, Normalität, Alltag, Gelassenheit....Ist das zuviel verlangt?? Im Bauch umsetzen können, was mein Verstand weiss.




  Re: Wieso bin ich so hysterisch? Mag mich grad selbst nimmer
no avatar
   Blüte
schrieb am 21.04.2006 15:20
Liebe Kami,

*uff*, das ist aber ganz schön viel auf einmal.... und da haben wir meiner Ansicht nach auch gleich ein wichtiges Problem. Es ist ZU VIEL!

Ich zieh einfach mal an einem Ende, recht wahllos: Kiwu-Behandlung. Ich meine, wir müssen uns nicht darüber unterhalten, dass das körperlichen und seelischen Stress bedeutet, oder?
Mal ganz abgesehen davon, dass es womöglich der einzige Versuch war, geht so ein Versuch an die Substanz und... macht dick (so war es zumindest bei mir, kaum hab ich eine Spritze angeschaut, kam die Wassereinlagerung, das Frustfuttern und die Röllchen am Bauch...traurig). Rund um einen Versuch abnehmen zu wollen, halte ich für die reine Selbstgeißelung, ehrlich. Auch Abnehmen ist anstrengend und nervig, dann noch in der seelischen und körperlichen Verfassung der Kiwu-Behandlung....oweh.....

Und dann ist deine seelische Verfassung durch Arbeitslosigkeit und Familienprobleme zusätzlich angekratzt, kein Wunder dass es dir reicht streichel. Weißt du was? Es reicht dir völlig zurecht!!!!!Hast du dir das schon mal überlegt?

Und die "Überbetreuung" deiner Kleinen und das Anfauchen deines Mannes sind meiner Ansicht nach (aus der Ferne) auch Überlastungssymptome. Ich merke z.B. daran, dass ich meinen Mann ungerechtfertigt anfauche, dass ich mal ein paar Grad im Beruf zurückdrehen muss und eigentlich nicht mehr kann.... Klar, ist jetzt nichts, worauf man stolz sein sollte, bestimmt nicht, aber ist zumindest erklärbar....

Was ist zu tun?

Schwierig, weil ja eigentlich alles auf einmal gelöst werden sollte, müsste...., aber genau das nicht geht.
Deshalb würde ich dir vorschlagen, mach dir eine Prioritätenliste. Was kannst du angehen? Wo kannst du aktiv werden? Wie kannst du aktiv werden? Über welchen Zeithorizont reden wir eigentlich?
Es ist nicht so sehr die Frage, was jetzt am wichtigsten scheint, sondern wo du anpacken kannst.

In Sachen Job bist du ja anscheinend so aktiv, wie es nur geht, da hängt der Erfolg aber nur sehr bedingt von dir ab, also mach weiter wie bisher und setze diesen Punkt eher nach unten auf DIESER Liste.

Beispiel Abnehmen. Welches Programm ist realistisch? Was kannst du einhalten und welche Erfolge sind realistisch? Wenn du z.B. zweimal in der Woche ins Fitness-Studio gehst, bist du richtig gut und konsequent. Jeden Tag dürfte aus den verschiedensten Gründen unrealistisch sein.

Beispiel Familie: Du kannst weder die Scheidung deiner Eltern beeinflussen, noch den Liebeskummer deiner Mutter lindern. Schau auf dich, bleib beim zweiwöchigen Rhythmus des Anrufens, sag es deiner Oma und setze auch diesen Punkt nach unten.

Beispiel Schmierblutungen. Wechsel den Frauenarzt. Punkt. Such dir heute einen anderen, lass dir einen Termin geben. Hier kannst du etwas tun.

Beispiel Wohnung: Steig dem Vermieter auf's Dach, erkundige dich beim Mieterschutzbund, werde aktiv.

Und vor allem: Hab dich selbst lieb, achte auf dich, belohne dich und sei immer und allzeit bereit, das GUTE zu sehen, deine Erfolge. Viele Menschen, vor allem Frauen, neigen dazu, immer zu selbstkritisch zu sein. Wie sagte ein Kabarettist so schön? Ein Mann würde NIE auf die Idee kommen, sich im Profil vor den Spiegel zu stellen, eine Frau schon!

Niemand hat Ruhe, Gelassenheit und Alltag, auch wenn es nach außen so scheint.. Die meisten Menschen haben immer etwas, was den Alltag stört: eine Erkrankung, ein Problem in der Familie oder Stress mit dem Handwerker.
Auch hier noch eine "Lebensweisheit" eines Mannes (eines lieben Kollegen von mir), dessen 90-jährige Mutter ihr ganzes Leben "endlich fertig werden" wollte. Fertig ist man, wenn man tot ist, bis dahin gibt es immer etwas zu tun zwinker.

Tu das, was du tun kannst, gönne dir Auszeiten, für dich alleine, für dich und deine Tochter, für dich und deinen Mann und für euch als Familie, dann wirst du der Ruhe und Gelassenheit nach und nach etwas näher kommen, bestimmt.

Viele liebe Grüße,

Blüte


  Re: Wieso bin ich so hysterisch? Mag mich grad selbst nimmer
no avatar
   jele
schrieb am 23.04.2006 22:26
du bist nicht hysterisch, dir steht es einfach bis zum hals mit allem und das,wenn ich es so lese, ist kein wunder!

persönliche probleme und dann noch die seiner umwelt (sprich verwandtschaft) gleichzeitig zu meistern überfordert wohl jeden.

als erstes würd ich versuchen, nicht alles gleichzeitig meistern zu wollen.

suche höflich aber bestimmt distanz zu den nervigen anrufen der verwandtschaft. lass dir eine ausrede einfallen, wenn es dich nervt und sag, du rufst zurück wenn du zeit hast. vielleicht schaffst du es auch, von nervigen themen abzulenken am telefon (neues thema anschneiden).

was den FA angeht: geh lieber zu einem zweiten! ich würd nochmal untersuchen lassen und einen rat einholen.

vor allem kommt es so rüber, als ob die arbeitslosigkeit und die schimmelwohnung die grössten probleme bilden. vielleicht wäre notfalls ein umzug drin, eure gesundheit geht vor....klar ist ein riesenaufwand, aber wenn es keine andere lösung gibt? ich bin eher ein typ, der rasch lösungen will, bin auch aus der vorletzten wohnung nach 1 jahr wieder raus, weil vermieter und nachbar genervt haben...

viel glück für die jobsuche, gruss, jele




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020