Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Insemination bei idiopathischer Sterilität ? wie am besten? neues Thema
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?
   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?

  Soll ichs ihm sagen??
no avatar
   Schnatterinchen1
schrieb am 19.04.2006 23:17
Hallo Mädels!

Hab ein ganz blödes Problem....
Hab heut von meiner Schwägerin erfahren das meine Schwiegermutter meinen Sohn aus einer anderen Beziehung überhaupt nicht leiden kann und ihn auch amliebsten garnicht sehen will!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
UNd das erfahr ich nachdem ich mit meinem Schatz jetz schon 4 Jahre zusammen bin und wir jetzt auch einen eigenen Kiwu haben!!!!!!!!!!!!!!!!
Bin total fertig und könnt nur noch heulen....
Mein Problem is jetzt sag ich s ihm oder behalt ich es für mich?????
Ich weiß wenn ich es ihm sage flippt er aus und die ganze Verwandschaft die sich eh nicht so gut versteht flippt aus.
Alle werden dann meiner Schwägerin die Schuld geben, weil sie es mir gesagt hat und das will ich eigentlich nicht weil sie ne ganz liebe is....
ABer anlügen will und kann ich meinen Schatz auch nicht!

Was würdet ihr tun sagen oder für euch behalten.
Weiß im Moment gar nix mehr??!!??

Traurige Grüße
kerstin


  Nicht sofort jedenfalls...
no avatar
   Sarah_J
schrieb am 19.04.2006 23:38
... sondern erst mal sondieren:

- Stimmt die Einschätzung Deiner Schwägerin überhaupt? Klar kann sie 'ne ganz Liebe sein, aber auch sie könnte doch irgendwelche Signale falsch interpretieren - oder? Ich denke, Du solltest Dich über die Gefühlslage in Eurer Familie klar werden, die einzelnen Mitglieder + Eure Situation durchdenken + dann entscheiden, was Du mit Deinem Mann bzw. den anderen besprichst.

Ich hoffe, Ihr kommt damit klar!

LG voon Sarah


  Re: Nicht sofort jedenfalls...
no avatar
   Schnatterinchen1
schrieb am 19.04.2006 23:45
Hallo!

Hab mir jetzt auch überlegt das ich auf jeden fall noch warten werde obwohl ich nicht weiß ob ich das kann.....

Danke auf jeden Fall für die ANtwort.

LG
Kerstin


  Re: Soll ichs ihm sagen??
no avatar
   Fipsi n.e.
schrieb am 20.04.2006 12:02
Hallo Kerstin,

bitte warte noch einmal. Ich möchte jetzt nichts falsches sagen,
aber denk bitte noch mal ganz kurz darüber nach.
Warum hat dir deine Schwägerin das gesagt? Ich versteh es
ehrlich gesagt nicht. Meiner Meinung nach tut man sowas nicht,
selbst wenn es stimmen würde. Sowas behält man für sich,
wenn man es gut mit einem meint.
Aber ich möchte noch gerne dazu fachliche Meinung hören,
da ich die Beweggründe deiner Schwägerin so gar nicht
verstehen kann.

lg Fipsi


  Werbung
  Re: Soll ichs ihm sagen??
no avatar
   Deborah
schrieb am 21.04.2006 10:33
Hallo Kerstin,

als erstes habe ich mich das Gleiche gefragt wie Fipsi: WARUM hat Dir Deine Schwägerin das erzählt? Welche Gründe hat sie dazu? Das würde mich viel mehr interessieren. Weitererzählen würde ich es nicht, wer weiß denn schon, ob es so genau stimmt... Und was soll es bringen, denn wenn Deiner Aussage nach ohnehin alle "ausflippen" ist doch keinem geholfen. Also behalte es lieber für Dich.

Grüße

Deborah




  Re: @ Fipsi, Deborah, Sarah_J
no avatar
   Schnatterinchen1
schrieb am 21.04.2006 11:18
Hallo Mädels!

Tja jetzt sind ja schon ein paar Tage ins Lang gezogen und ich hab mich auch wieder beruhigt. Hab jetzt mal in Ruhe darüber nachgedacht und bin zu der selben Frage gekommen wie Ihr: WARUM erzählt die mir das`???? Wenn sie mich doch so gern hat, behalt ich sowas doch für mich ....
Auf jeden Fall hat sie mich gestern angerufen und ganz nett gefragt wie es mir denn geht und ob ich noch weinen müsste....

Ich weiß ja nicht so genau was ich davon halten soll? Trauen glaub ich mal kann ich da keinen.... So mit ein zwei Tagen abstand sieht man manche sachen ganz anders...

Übrigens hab ich s meinem Schatz erzählt und er meinte nur wichtig ist das er mich und meinen Sohn lieb hat und wenn es seine Mutter nicht perönlich zu uns sagt, kann man nix drauf geben, weil man weiß ja auch nicht ob meine Schwägerin das so richtig verstanden hat usw....

Meint ihr soll ichs jetzt auf sich beruhen lassen und gucken wie sie sich verhält wenn wir sie im Sommer besuchen????
Oder soll ich viell. doch sie persönlich ansprechen??

Liebe Grüße
Kerstin


  Re: @ Fipsi, Deborah, Sarah_J
no avatar
   Fipsi n.e.
schrieb am 21.04.2006 11:46
Hallo Kerstin,

es ist meistens so, daß man sich nach einiger Zeit beruhigt hat
und es ein wenig lockerer sehen kann.

Ich habe in meiner riesen FAmilie auch so viele Unstimmigkeiten,
der erzählt was der gesagt hat, wenn man den dann anschnauzt
kommt heraus, das der Zusammenhang ganz anders war usw.

Ich würde es eigentlich darauf beruhn lassen, was könntest
du erzwingen? Wenn es stimmen sollte, wie willst du dein
Kind den "schmackhaft" machen. Weisst Du was ich mein?
Wichtig ist doch die Liebe unmittelbar, also von dir und deinen
Mann. Was die Schwiegermutter bei den paar Familienfesten
angeht, kanns dir doch egal sein....
Natürlich ist deine Mutterliebe ein bissl gekränkt, weil man
ja doch so stolz auf sein Kind ist, aber was andere denken
ist doch schnuppe, oder ?

LG Fipsi


  Lass es einfach gut sein....
no avatar
   Blüte
schrieb am 21.04.2006 14:11
Liebe Kerstin,

weißt du was? Ich würde es an deiner Stelle einfach gut sein lassen. Punkt.

Die wesentlichen Fragen wurden hier ja schon gestellt , vor allem: Was bezweckt deine Schwägerin damit?

Du hast dich wieder beruhigt, dein Mann ist auch ruhig geblieben, so wie ich es jetzt herausgelesen habe, verhält sich deine Schwiegermutter auch untadelilg.. .Was willst du mehr?

Nun stell dir mal vor, du beäugst deine Schwiegermutter ab jetzt kritisch, ob sie durch Kleinigkeiten "deutlich macht", dass sie dein Kind nicht mag, legst jedes Wort auf die Goldwaage... Das schafft böses Blut, garantiert! Und zwar EGAL,wie deine Schwiegermutter wirklich zu deinem Kind steht.

Gesetzt den Fall, deine Schwägerin hat sich geirrt (ich vermeide jetzt mal bewußt das Wort "gelogen"), und deine Schwiegermutter mag dein Kind sehr, wird es trotzdem Situationen geben, die unerfreulicher sind, wie eben in jeder Familie. Schwiegermutter ermahnt deinen Sohn, du findest die Ermahnung übertrieben, aber jetzt, mit dem "Wissen", dass sie ihn nicht mag, reagierst du heftiger als du es sonst getan hättest.... Und schon ist Streit da....

Und selbst wenn deine Schwägerin richtig liegt, da stimme ich deinem Mann zu, solange deine Schwiegermutter nicht von sich aus sagt, dass sie den Jungen nicht mag und sich zusätzlich noch untadelig verhält, habt ihr keinen Anlaß zu Klage.
Und, wie ich finde, auch keinen Anlaß, sie darauf anzusprechen. Wozu sollte das gut sein? Entweder mag sie ihn und ist erschüttert von diesen Gerüchten oder sie mag ihn nicht und sagt das auch oder streitet es ab.... Führt meiner Ansicht nach zu nichts, außer zu Streit und Tränen.

Von daher, haltet euch an die Fakten, sprich an das Verhalten der Schwiegermutter bisher und lasst es gut sein.

Viele Grüße,

Blüte


  Re: @ all
no avatar
   Schnatterinchen1
schrieb am 24.04.2006 08:19
Guten Morgen Mädels,

also hab mir jetzt euren Rat zu Herzen genommen und lass die Sache jetzt einfach sein.

Hab auch überreagiert im ersten Moment aber die Frau is ja nicht so wichtig!!

Danke nochmal für eure Hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!

Liebe Grüße
Kerstin




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020