Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Insemination bei idiopathischer Sterilität ? wie am besten? neues Thema
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?
   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?

  muss es einfach loswerden
no avatar
   einsameseele
schrieb am 19.04.2006 17:51
hallo!

bin seit 3 jahren mit meinem freund zusammen und ich stehe momentan total an. da ich gerne heiraten und kinder bekommen würde und mit ihm nicht wirklich darüber reden kann werde ich immer depremierter. weis schon garnicht mehr wohin mit meinem frust. meine innere uhr tickt seit ca. 1 jahr und wird immer lauter. leider kann er das nicht so wirklich verstehen. er ist 32 und meint das er die verantwortung für ein kind nicht übernehmen kann. auserdem fühle er sich dafür noch zu jung. leider hilft mir das nicht weiter da mein wunsch immer stärker wird. mitlerweile bin ich schon so weit das ich vorgebe schwanger zu sein um mir in den kinderläden in ruhe die neuesten kinderwagenmodelle anzusehen.
mit der pille habe ich auch aufgehört und wir verhüten nur mehr mit kondom. insgeheim hoffe ich ja das es irgendmal reisst oder nicht dicht ist, um so doch noch schwanger zu werden. mein freund findet das natürlich nicht sehr toll. auch meine regel bekomme ich durch das absetzen der pille seit 4 monaten nicht mehr und mein frauenarzt schickt mich jetzt zur blutuntersuchung um einen hormonstatus machen zu lassen. ich weis eigentlich garnicht ob ich überhaupt schwanger werden kann.
kann mir irgendjemand weiterhelfen oder haben alle die gleichen probleme mit dem ersten baby.
leider sind noch dazu alle in meiner näheren umgebung die auch in meinem alter sind (26J.) schwanger. also entkomm ich dem ganzen babystress auch nicht wirklich. meine mutter möchte ja auch unbedingt oma werden usw.
lg
aimeesarah80


  Re: muss es einfach loswerden
no avatar
   Phipsi
schrieb am 19.04.2006 21:28
Hallo du einsameseele, jetzt erst mal Kopf hoch. Du bist ja noch keine 40 und hast fuers Kinderkriegen etwas Zeit. Willst du meine ehrliche Meinung hoeren??? Ich hab 2 Freundinnen die hatten das gleiche Problem. Der Freund meinte immer er sei zu jung...jetzt noch nicht...vielleicht in 2 Jahren...blablabla. Und was war? Nichts!!!! Ich weiss nicht, was du fuer deinen Freund empfindest, aber ueberdenk mal eure gemeinsamen Zukunftsplaene. Habt Ihr die gleichen Plaene? Wenn nein, dann wird es frueher oder spaeter eh problematisch. Das hoert sich hart an aber leider ist es so.
Fuehle dich gedrueckt

Isa




  Re: muss es einfach loswerden
no avatar
   aimeesarah80
schrieb am 20.04.2006 10:24
hallo isa!

ich liebe ihn zu sehr um ihn deshalb zu verlassen. hoffe immer noch das er in ein bis zwei jahren vielleicht ja doch anders darüber denkt. obwohl manchmal ist es schon schlimm weil wenn ich zb. zwei tage lang von kindern rede hat er keine lust aufs kuscheln.
vielleicht muss er aber auch einfach ins kalte wasser getaucht werden und dann passt wieder alles. oder ?

aimee


  Tu das ja nicht....
no avatar
   Liv-Arwen
schrieb am 21.04.2006 00:50
denn dieser Schuss kann auch gewaltig nach hinten los gehen.

Eine Entscheidung für Kinder sollte immer von beiden getroffen werden und keiner der Partner sollte dabei auf der Strecke bleiben, bzw. zurückstecken müssen.
Dein Freund möchte jetzt noch keine Kinder, obwohl er sicherlich in einem Alter ist, wo man schon mal über eigene Kinder nachdenken würde. Gibt es berechtigte Hoffnung, dass er in zwei Jahren anders denkt, weil er z.B. beruflich dann etwas erreicht hat, was ihm wichtig ist? Oder ist es ein pures Vertrösten auf einen ungewissen Zeitpunkt, weil er sich Kinder nicht vorstellen kann oder sich vielleicht auch Kinder mit dir nicht vorstellen kann (dieser Möglichkeit muss man auch ins Auge sehen).

Ich kann dir nur einen Tipp geben: Bleibt ihm gegenüber ehrlich. Du möchtest Kinder, dann sag es ihm deutlich und verlange auch, dass er ehrlich zu dir ist.
Sollte sich herausstellen, dass ihr beide unterschiedliche Zukunftspläne habt, so müsst ihr beide eure Zukunft neu überdenken. Zeit, um Kinder zu bekommen hast du jetzt noch reichlich, aber vertrösten lassen würde ich mich an deiner Stelle nicht....denn Jahre können dabei auch schnell ins Land ziehen.

Liebe Grüße




  Werbung
  Re: muss es einfach loswerden
no avatar
   Anastasia25.11.03
schrieb am 13.05.2006 23:07
Hallo einsameseele !


Was Du schreibst kann ich gut nachvollziehen und einige vor mir haben das bereits geschrieben was ich Dir jetzt noch mal verdeutlichen möchte:

Ich finde das man gerade in Deiner Situation was Kinderwunsch betrifft in der Beziehung aufjedenfall auf einer Welle schwimmen sollte.
Es kann auf längere Sicht ein riesen Problem daraus werden weil entweder Du Deinem Freund zuliebe auf ein Kind verzichten musst, oder Dein Freund auf seine "Freiheit". Einer von Euch wird verzichten müssen, aber kann man auf etwas verzichten wo einem die Natur irgendwann (vorallem bei der Frau) ein Strich durch die Rechnung macht ? Deinen Freund allerdings zu überreden Vater zu werden gegen seinen Willen wäre auch nicht gut weil Du dann höchswahrscheinlich danach einen unzufrieden, nörgelnden, Dir das alles immer wieder vorwerfenden Mann an Deiner Seite hättest. Und er hätte nichts von Dir wenn Du Deinen Kinderwunsch immer nur "runterschluckst". Irgendwann kommt alles hoch.

Was mir aufgefallen ist, dass Männer oft die selben "Ausreden" benutzen:"Jetzt nicht, in 2 Jahren können wir wieder darüber reden Schatz(komisch das Männer oft von 2 Jahren sprechen...wie kommen die drauf ? smile ) oder ich bin noch nicht reif Verantwortung zu tragen usw. Das nur mal so nebenbei.

Viele Männer verstehen es leider nicht was der Kinderwunsch für eine Frau bedeutet. Willst Du Deinem Freund zuliebe wirklich darauf verzichten ?

Hier kurz meine Geschichte:

Der Papa meiner Tochter wollte nie Papa werden, verhütet hat er allerdings auch nicht so nach dem Motto:"Die Frau nimmt die Pille also brauch ich mich schon nicht drum kümmern." Tja, und ich wurde schwanger, trotz Pille. Und das gerade zu einem Zeitpunkt als ich gerade dabei war, mich von meinem Mann seinetwegen scheiden zu lassen (ich wollte kein Doppelleben führen). Er wollte natürlich das ich abtreibe aber ich habe mich für mein Kind entschieden. Er hat mich das sehr oft spüren lassen das er mich dafür hasst, das ich mich für unser Kind entschieden hab. Er hat mich alleine dafür verantwortlich gemacht. 3 Mal ist er ausgezogen und hat uns nur im Stich gelassen, wollte mich sogar dabei Unterstützen wenn ich die Kleine zur Adoption frei geben würde. Noch heute "hasst" er mich dafür das ich schwanger geworden bin. Unserer Beziehung hat meine Schwangerschaft sehr geschadet. Ich probiere schon so lange mich emotional von ihm zu lösen doch es ist sehr schwer von ihm los zu kommen, aber das ist mein einziger Weg für mich und mein Kind. Vorgestern hat er was schlimmes gesagt:" Nur Assi-Frauen werden schwanger ohne das sie es wollen, denn die die es nicht werden wollen, werden es auch nicht." Und "ich bereue es das ich mein erstes Mal mit Dir hatte weil jetzt seh ich was dabei raus kommt."

Jeder sollte seinen Traum leben und nicht sein leben Träumen müssen, deshalb wäre es wichtig das ihr einen GEMEINSAMEN Weg findet oder jeder seinen eigenen Weg geht so hart es klingt.
Ich möchte nicht das Du die selbe Sch....durchmachen musst wie ich es 3 Jahre lang mitgemacht hab.

Jasmin & Anastasia




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020