Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch? neues Thema
   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?

  Allles wider da
no avatar
   Laska10997
schrieb am 19.04.2006 09:56
Hallo ihr,

ich hatte mich eigentlich mit der ganzen situation abgefunden und habe ja auch beschloßen erst mal meine Ehe wider in den griff zu bekommen. (was auch gut gelingt)

zwinker

doch nun ist die lehre wider da. die freundin meines Chefs hat ihr Baby bekommen. da sie oft in der firma ist haben wir viel kontakt. während der schwangerschaft war es ja auch o.k. gut ich habe es vermieden die hand auf den bauch zulegen um die bewegungen nicht zu spüren und habe auch nicht oft nachgefragt wie es der kleinen so geht wie die anderen. doch nun ist die kleine da und ich hatte sie auch schon im arm und habe sie herum getragen. Baby

doch nun ist auch die lehre wider da und auch etwas schmerz das ich so ein kleines wesen nicht bekommen kann. ich freue mich für sie aber es tut auch weh. Ich mag auch nicht dran denken was ist wenn sie wider mit der kleinen da ist.
mein chef ist immer für seine sprüche bekannt und er meinte so als ich die kleine hatte " nicht das sie mir auch noch mit einem kind kommen ich brauche sie ja noch." ich meinte nur Ne danke kann ich mir nicht leisten. ich wollte nicht sagen das es bei uns probleme gibt.

ach mist, ich weiß es ist nun mal nicht zu ändern aber warum kommt die lehre immer wider und auch die tränen die ich mir dann unterdrücken muß. ich dachte echt das ich es nun geschaft habe und damit um gehen kann. habe ich mich so getäucht oder ist es normal das diese gefühle immer wider kommen?

so das wars ich habe schon leichten horror vor der nächsten begegnung mit der kleinen. sie ist doch sooooo süß.

Danke fürs lesen

Laska


  Re: Allles wider da
no avatar
   Blüte
schrieb am 22.04.2006 18:49
Liebe Laska,

wenn du mich fragst, wird dieser Schmerz, kinderlos zu sein, NIE ganz vorbei gehen. Dafür ist der Wunsch zu stark und der Verzicht auch zu groß.

ABER, wir können und müssen lernen damit umzugehen.
D.h., den Schmerz nicht leugnen oder verdrängen, dann lauert er nur im Hintergrund, um irgendwann mit aller Macht (und womöglich unerwartet) hervorzubrechen. Natürlich hättest du gerne ein Kind und selbst wenn man den anderen Menschen ihre Schwangerschaft und ihr Kind von Herzen gönnt, so kann es doch einen Stich versetzen oder sogar sehr weh tun, wenn man davon erfährt.
Ich finde es wichtig, sich diesem Schmerz zu stellen, ihn zu "begrüßen" wie einen alten Bekannten ("Ach, du bist es wieder....."), um sich danach wieder dem Leben zuzuwenden, d.h. der Schwangerschaft, dem Kind und sich daran zu freuen.
Meine Erfahrung ist, dass der Schmerz sich wandelt, so war und ist es zumindest bei mir, am schlimmsten war es während der Behandlungen und als wir Abschied von den Behandlungen nahmen. Inzwischen ist es eher ein dumpfes Dröhnen, das ab und an (und auch heute noch mitunter sehr unerwartet) vorbeikommt.
Ich glaube auch, dass das bleiben wird und uns selbst dann noch einholt, wenn unsere Freundinnen Omas werden und wir keine Enkel haben werden...

Aber obwohl das wohl so sein wird, ist es doch nur EIN Teil unseres Lebens, die anderen Teile gibt es auch noch und das dürfen wir nie vergessen, die Liebe zum Partner, die Gesundheit, die Freunde, sonnige Tage. Wenn für all das, was wir haben, dankbar und glücklich sind, wirft uns auch der Schmerz über unsere Kinderlosigkeit nicht dauerhaft aus der Bahn. Er stoppt uns ein wenig, lässt uns womöglich kurz innehalten, das ist auch in Ordnung, danach muss und kann es aber weitergehen.

Von daher: Gesteh dir deine Gefühle zu, aber vergiss nicht, dich an dem Baby zu erfreuen!

Viele Grüße,

Blüte




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020