Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Teil 3 von: "Aus heiterem Himmel hat er sich von mir getrennt..."wieder lang :o(
no avatar
  Harry´s Sally
schrieb am 11.02.2006 10:17
Ach mensch, zu aller erst möchte ich mich ganz heftigst bei Euch entschuldigen daß ich Euch mit meiner Geschichte nicht verschone. Ich hoffe inständig, es wird das letzte mal sein, daß ich Euch zu dem Thema schreiben muss. Aber ich möchte Euch nicht vorenthalten, was gestern Nachmittag passiert ist und erhoffe mir natürlich erneut einige Meinungen von Euch. Also wenn ihr so nett wärt dann bitte ich Euch inständig darum.

Folgendes ist geschehen:

Ich hatte meinem Freund am Dienstag ( Wohl bemerkt: An dem Tg waren wir noch zusammen. Er trennte sich erst am Mittwoch von mir!) eine sms von einem anderen Handy aus geschickt und mich als eine andere Frau ausgegeben und ihn leicht angebaggert. Habe ihn gefragt, ob er eine Freundin hätte und ob er vieleicht Lust hätte sich mal mit mir zu treffen.
Zur Erklärung: Bitte fragt mich nicht, WARUM ich das getan habe. Ich war einfach so mistrauisch weil er so wenig Zeit für mich hatte, daß ich dachte, vieleicht springt er ja auch auf andere Frauen an und ist im Grunde gar nicht immer nur arbeiten und bei seinen Terminen. Ich weiß, sowas macht man nicht und ich habe mich in dem Moment als ich die sms abschickte auch total geschämt. Aber dennoch habe ich sie abgeschickt. Und im Nachhinnein war es kein Fehler wie es sich herraus stellte. Dazu später mehr!

Ich hoffte also daß er mir am Abend erzählen würde, daß er so´ne blöde sms von so´ner Tussie bekommen hat. Er erzählte leider nichts! Ich sah immer wieder auf dem anderen Handy nach ob er "dieser Frau" denn zurück geschrieben hat. Aber nichts passierte. Weder erzählte er mir von der sms, noch schrieb er an die Frau zurück. Das war ok für mich!

Wie ihr ja alle wisst hat er sich dann am Mittwoch von mir getrennt.
Am Mittwoch kam ebenfalls keine sms von ihm an "die Frau".

Aber jetzt haltet Euch fest: Gestern Nachmittag mache ich das andere Handy an, gehe nichts ahnend an den PC ( das Handy neben mir liegend) und plötzlich klingelt der sms Ton! Ich war wie geschockt und alles in mir zog sich zusammen denn ich wusste es konnte nur er sein!

Mit zitternden Händen las ich die sms. Er war es tatsächlich! War überaus freundlich zu der Frau. Fragte sie woher sie ihn kennen würde. Ich spielte eine Zeit lang mit, Textete immer unter dem anderen Namen zurück und stellte ihm Fragen wie "ob er denn eine Freundin hätte" oder "ob er denn lust hätte sich mal mit mir auf einen Kaffee zu treffen"...
Er antwortete " nein, ich habe mich von meiner Freundin getrennt" und "ja, wir können uns gerne mal treffen"....

UUUUAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHH..... alles in mir zog sich zusammen! Ich konnte nicht glauben was da passierte! Den an dem Donnerstag Abend, an dem ich nochmal bei ihm war um nochmal mit ihm zu reden, sagte ich ihm, daß er doch sicher bald die nächste hätte! Er hingegen antwortete mir am Donnerstag daß er die nächsten 20 Jahre nichts mehr von Frauen wissen wollen würde und erstmal die Schnautze voll hätte.

Das es mit sicherheit keine 20 Jahre dauern würde bis er sich wieder mit anderen Frauen trifft war mir schon klar, aber daß er dann gleich am nächsten Tag auf die sms reagiert und sich mit der "pseudo-Frau" treffen will schockierte mich echt!

Zumal, fällt Euch auf, daß er dieser Frau erst dann zurück geschrieben hat, als er mich abserviert hatte?

Wie auch immer. ich platzte in diesem Moment und gab mich zu erkennen. Schrieb ihm, daß die 20 Jahre ja schnell vergangen sind und daß er mich anscheinend abserviert hat um sich mit dieser sms frau treffen zu können und daß ich ihm gleich seine Kette die er mir am Dienstag noch geschenkt hatte vorbei bringe, damit er sie dieser Frau schenken könne.

Er antwortete daraufhin: "Nein, für diese Frau habe ich Dch nicht abserviert".

ich fragte dann " für welche denn dann?"

Daraufhin fragte er ob er kurz anrufen könne, und ab da geht die Geschichte eigentlich erst richtig los!

Er rief an. Ich war natürlich schon aufgebracht, versuchte aber ruhig zu bleiben. Er sagte, er hätte mich für gar keine andere Frau abserviert sondern er fühlte sich einfach eingeengt in der Beziehung. Bevor wir uns kennen lernten hatte er alle Freiheiten der WElt und er hätte einfach mehr Zeit gebraucht sich daran zu gewöhnen, daß da jetzt wieder jemand ist.
Als ich ihn fragte, wie es denn sein kann daß er sich gleich die nächste angelt nachdem er mit mir schluss gemacht hat, sagte er mir das wäre Bedeutungslos! Er hätte sich zwar bestimmt mit ihr auf einen Kaffee getrunken wenn sie gewollt hätte aber mehr wäre da sicher nicht draus geworden. Wer bitteschön glaubt denn das?

Es ging dann immer hin und her. ich habe ihm gesagt, daß er gar nicht weiß was ihm mit mir entgeht und daß er mir nie die Chance gegeben hat ihm zu zeigen daß ich begriffen hätte daß ich ihn in die Rolle meines Mannes drängen wollte und ich uns überhaupt nicht die möglichkeit ließ ganz langsam von vorne anzufangen!

Ich sagte ihm, ich wolle es doch nur verstehen können, daß er mich verlassen hat. Er sollte mir das begründen.

Er begründete es erneut damit, daß er sich eingeengt fühlte. Das er immer das Gefühl hätte, er muss jetzt nach Hause wegen mir. Er MUSS jetzt bei mir anrufen usw...

ich antwortete nichts darauf.
Dann sagte er, "Kann ich Dir eine Frage stellen?" Er fragte mich, wie ich dazu stehen würde, wenn er auch mal am WOchenende einen Abend zusamen mit seinem Kumpel weg gehen wollen würde und erst morgens nach Hause käme. Fragte ob ich mit sowas klar käme. Ich antwortete ihm daß sowas meiner Meinung nach natürlich möglich sei. ich unternehme schließlich auch was mit Freunden am Wochenende und was das denn bitteschön für ne blöde Frage wäre. Natürlich muss man nicht 24 STunden am Tag aufeinander hocken sondern macht auch mal was getrennt.

Dann wurde er leise und sagte " Das hätte ich nicht von Dir gedacht, daß Du sowas tollerierst". Ich hätte Dich anders eingeschätzt!

Ich fragte ihn, für was für einen furchtbaren Menschen er mich eigentlich halten würde?

"Und unter der WOche?" fragte er. "Darf ich denn auch mal unter der WOche einen Abend mit meinem Kumpel was machen, oder hättest Du da was gegen?"

ich kam mir vor wie in einem falschen Film! Was dachte er nur von mir? Hab ich ihn wirklich so sehr unter druck gesetzt daß er wirklich dachte, er dürfe jetzt gar nichts mehr?

Natürlich wäre auch das in Ordnung gewesen sagte ich ihm!

Wieder wurde er still.... und dann kam der Satz von ihm: "Wollen wir die letzten zwei Tage vieleicht vergessen und wieder dort weitermachen wo wir aufgehört haben?"


UUUUUUUUUAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHH..... was macht dieser Mann nur mit mir??? Auf der einen Seite hüpfte mein Herz vor lauter Freude und ich hätte am liebsten JJJJJJJJJAAAAAAAAAAAA rausgeschrieen, aber ich blieb sachlich.

"Ich dachte, Du liebst mich nicht mehr" fragte ich ihn. Er antwortete, daß das Gefühl nie weg war. Aber er angst hatte daß ich ihn klein halten würde in der Beziehung. Daher hätte es sich verändert. Er hätte mich anscheinend falsch eingeschätzt. Das wäre ihm jetzt bewusst geworden!

Ich habe ihm dann gesagt, daß es ein entgegenkommen geben muss in einer Partnerschaft, und das man nicht immer nur rücksicht auf den einen nehmen kann und der andere bleibt auf der Strecke. Ich sagte, ich MUSS auch ein Teil von dieser Partnerschaft sein und ach er muss lernen mir entgegen zu kommen und mich ein Teil von seinem Leben sein lassen!

Er sagte, daß er das genau so sehe aber halt immer wieder angst hatte ich erdrücke ihn!

Wir sind mit Bedenkzeit verblieben!

Jetzt aber meine GEdanken:

-Hätte dieses Telefonat stattgefunden wenn er dieser "pseudo-sms-Frau" ( die ja ich war) NCHT geschrieben hätte und es NICHT rausgekommen wäre daß ICH das bin?

- Warum hat er ihr überaupt geschrieben? Wollte er vieleicht wirklich gleich die nächste Frau kennen lernen?

- Kann ich ihm glauben, wenn er mir sagt, daß wir es schaffen können?

- wird er auch auf mich eingehen können oder werde ich nur zurück stecken in dieser Beziehung?

Wisst ihr, ich hab schon Angst, daß wenn wir wieder zusammen sind und es mir mal nicht gut geht, oder wenn ich es wirklich mal nicht toll finde, daß er wieder einen Abend nicht zuhause ist, daß er dann sofort wieder den schlussstrich zieht. Wird er auch mit mir genug Zeit verbringen? Oder wird es ihn wieder erdrücken wenn ich ihm sage: Ich möchte DIch sehen?

Ich liebe ihn leider wirklich sehr und hoffe so sehr, daß wir einen Weg finden können. Ich kann wirklich sehr tollerant sein und habe auch begriffen, daß ich ihn in vielem wirklich eingeengt habe. Ich bin auch bereit da mehr luft zu lassen. Aber er muss doch auch mir entgegen kommen und mich als seine Partnerin in sein Leben mit einbeziehen. Ihr kennt ihn nicht, aber nach alle dem was ich Euch über ihn geschrieben habe meint ihr vieleicht, er könnte das und wir hätten eine Chance?

Am schlimmsten liegt es mir auf der Seele, daß er dieser Pseudo sms geantwortet hat als wir grade mal einen Tag auseinander waren. Er sagt zwar, das war nichts bedeutungsvolles, aber dennoch sicher auch das Interesse.

Ach herjeh, was soll ich nur machen ?


  Re: Teil 3 von: "Aus heiterem Himmel hat er sich von mir getrennt..."wieder lang :o(
no avatar
  sabine_mit_zwillis
schrieb am 11.02.2006 10:54
Hallo!

Also..ich habe deine Geschichte die ganze Zeit verfolgt.

Zu der letzten Geschichte:Er hat dieser "Frau" ja nicht gleich ein eindeutiges Angebot gemacht.Wenn mir jemand Fremdes eine SMS schickt, würde ich ja auch wissen wollen wer dahinter steckt und mich evtl.mal mit demjenigen treffen.(Obwohl ich glücklich verheiratet bin und niemals fremdgehen würde!!!)Das ist eher Neugier zwinker

Und zu den rest des Gespräches kann ich nur eins sagen: Er will auf jeden Fall das machen, was ER will.Sprich ausgehen wann und wie lange er will und nichts in die beziehung investieren!Wenn du damit leben kannst, okay.Sorry, aber wenn ich jemanden lieben würde, vom ganzen Herzen, würde ich mit meinen Partner etwas unternehmen wollen...Klar kann man auch mal was mit Freunden allein unternehmen, das sollte aber nicht jedes Wochenende sein.Er versucht dich ganz schön unterzubuttern und klein zu halten.So nach dem Motto:Wenn die alte damit nicht einverstanden ist, ist es ihr Pech.

Ich würde an deiner Stelle nochmal das Gespräch mit ihm suchen und fragen, wie er sich eine Beziehung mit dir vorstellt.Ob er wirklich nur das machen will wozu er Lust hat oder ob er auch was in die Beziehung investieren will...




  Re: Teil 3 von: "Aus heiterem Himmel hat er sich von mir getrennt..."wieder lang :o(
no avatar
  gritikat
schrieb am 11.02.2006 11:00
Puuuh, ganz ehrlich? Also erstmal halte ich gar nix von dieser SMS-Geschichte, ich finde sie ehrlich gesagt sogar ziemlich daneben- von Dir!
Du hast versucht ihn zu kontrollieren und zu testen, weil du offensichtlich kein Vertrauen hattest. OK. Aber: ich stelle sowas auf die gleiche Stufe mit "heimlich im Handy des anderen herumschnüffeln" oder "heimlich mails lesen" usw. Sowas würde ich nicht tolerieren und ich wäre mächtig sauer !
Zudem hast du provoziert, daß er antwortet. ABER, er hat es getan, nachdem ihr euch getrennt habt. Und dann hat er, theoretisch, auch das Recht dazu und muß sich dafür nicht rechtfertigen. Aber selbst dann hast du nicht losgelassen und weitergemacht und ihn eigentlich ordentlich verar..., in dem du dich als andere Frau ausgegeben hast.
Ob er gleich die nächste wollte oder sich getroffen hätte oder oder oder... das spielt gar keine Rolle, er war "frei". Die Frage ist, vertraust du ihm überhaupt? Kannst du ihm vertrauen in der Zukunft?

Zum Thema, ob du wieder mit ihm zusammen sein sollst oder nicht? Ich weiß nicht. Vor ein paar Tagen, hast du dich hier ausgekotzt und dir selber soviel vorgenommen usw., eben weil du angeblich eingesehen hast, daß es so nicht funktioniert mit euch, daß er ein so fürchterlicher Mensch ist und dich nur ausnutzt.
Lies dein Posting nochmal durch...

Auf einmal liebt er dich wieder? Auf einmal gings nur darum, daß er auch mal alleine wegwill? Glaubst du das? Wo ist deine Selbstachtung? Dein Stolz?
Ich glaube dir, daß du ihn liebst und auch, daß er dir fehlt.
Dieses Gefühl verschwindet nicht mal so eben... aber irgendwann hört es auf, weh zu tun.

Aber: ich kann nicht verstehen, sich von jemandem so behandeln und benutzen zu lassen, zu lieben bis zur Selbstaufgabe, sich klein zu machen, zu betteln. Wieder die Frage: wo bleibst du bei dem Ganzen? War es tatsächlich nur das, was eure Beziehung scheitern liess?
Sei doch mal ehrlich zu dir selber !!! Warum machst du dich klein?

Schau dir mal dein Posting oben an, für mich hast du provoziert, daß ihr wieder und weiter Kontakt habet, daß er wieder zurückkommt und daß du zugreifst, sobald er den kleinen Finger reicht.

Die Entscheidung liegt bei dir. Und wie auch immer du entscheidest, ich wünsche dir alles Glück.

Aber gib dich nicht selbst auf...




  ganz ehrlich?: werdet beide mal erwachsen!
no avatar
  engel13
schrieb am 11.02.2006 11:19
sei mir nicht böse , aber meiner meinung nach benehmt ihr euch beide wie kinder! du hast deinen mann "für ihn" verlassen, er hat auch gewisse kindereien an den tag gelegt. überlegt euch beide, was IHR wollt, und ob das zusammenpasst, wenn nicht, müßt ihr eben getrennte wege gehen. die sms von dir passt zum spiel wohl optimal dazu, vielleicht braucht ihr beide aber genau das???


  Werbung
  nachtrag!
no avatar
  engel13
schrieb am 11.02.2006 11:24
habe dein weiteres posting gerade erst gelesen: DU HAST ALLES FÜR IHN AUFGEGEBEN" - hat dich irgendjemand darum gebeten? sorry, aber das war ja wohl DEINE entscheidung! wenn ich eines in meinem leben gelernt habe, dann das, dass ich für meine entscheidungen selbst verantwortlich bin, weil ICH sie getroffen habe. sorry, aber so langsam fehlt mir wirklich das verständnis!!!


  @ engel13
no avatar
  gritikat
schrieb am 11.02.2006 11:42
Hallo Engel13,

natürlich darfst du gerne deine Meinung zum Besten geben, auch wenn sie kontrovers ist. Aber ich persönlich fände es angebracht, sich einzuloggen (so anonym kann ja jeder seinen Senf abgeben), das finde ich ehrlicher.
Zum zweiten finde ich Deine Wortwahl absolut unpassend, du motzt einfach so drauf los, kein Mensch weiß wer du bist und ich kenn leider nicht ein anderes Posting von dir, außer eben diesem hier.

Nix für ungut.




  .....
no avatar
  Harry´s Sally
schrieb am 11.02.2006 13:21
Phu traurig das war teilweise heftig.

Anscheinend habe ich mich wohl ein wenig zu weit nach vorne gewagt und treffe leider auf viel Unverständnis.

Die sms Geschichte war natürlich nicht der feine Zug. Das habe ich eingesehen. Aber ich appeliere jetzt mal an Euer aller Innerstes. Wenn ihr das Gefühl hättet daß Euch alles aus den Händen gleitet und ihr mit Gesprächen nichts mehr erlangen könnt. Welch innerer Schweinehund sitzt einem da nicht schonmal als böser Teufel auf der Schulter und sagt einem ins Ohr "Mach´s jetzt! Dann hast Du Gewissheit!" ?

Ich möchte noch erwähnen, daß mir vollkommen bewusst ist, daß ich ( wenn ich diese Beziehung erneut eingehe) sicherlich wieder auf der Strecke bleiben werde. Die Frage ist halt, ob ich damit leben könnte. Diese könnt nicht ihr mir beantworten, sondern nur ich mir selber! Und ich denke, diese Antwort habe ich mir längst gegeben. Die Illusion, daß er mich eines Tages so sehr in sein Leben mit einbeziehen würde ,daß es mir gut damit geht, brauche ich nicht zu haben.

Ich sollte auf meinem Weg bleiben und die Ärmel hochgekrämpelt lassen.

Meine einzigste Sorge ist nur, daß wenn ich ihn sehe ( vieleicht auch eines Tages mal mit einer neuen Frau), ich zerbreche! Doch warum sollte ich zerbrechen? Ganz einfach, weil ich vieleicht dann beginne zu zweifeln ob er sich nicht doch eines Tages geändert hätte und ich glüklich mit ihm hätte sein können! Oder daß eine neue Frau an seiner Seite es vieleicht schafft so zu sein, daß er glücklich ist und sie auch! Und ich das nicht geschafft habe.

Ich muss mir sein wahres Bild immer wieder vor Augen halten! Seine Ex Frau hat sich aus genau dem selben Grund von ihm getrennt. Weil er bei Ihr nicht anders war.


Ich hoffe, das war das letzte Posting von mir zu diesem Thema!

Ich möchte Euch allen für Eure ehrlichen Antworten danken! Aus vielen antworten habe ich eine Menge ziehen können!

Danke sehr dafür!

Es wird schon weiter gehen!

Alles Liebe und EUch allen noch ein schönes Wochenende

LG winken
Sally


  Oh je...
no avatar
  wish2006
schrieb am 11.02.2006 17:00
Irgendwie hatte ich im Gefühl, daß noch irgendwie was kommen wird. Meines Erachtens klammerst Du Dich an jeden Strohhalm, den es nur irgendwie gibt. Das mit der SMS-Geschichte... was soll`s, ist passiert, abgehakt. Ich glaube, Dir fehlt grundsätzlich das Vertrauen, mit ihm nun eine Beziehung zu führen und ihm ebenfalls. Ihr solltet bei NULL anfangen. Trefft Euch hin und wieder mal, lasse ihn ein Date ausmachen, fordere Du keine Zeit, laß ihn kommen. Unternehmt etwas auf neutralem Boden. Zeig ihm, daß Du eben doch stark sein kannst, sag ihm auch mal ab, wenn er anfragt, Du bist NICHT abhängig von ihm, vergeß das bloß nie!!!

Du rennst ihm nach wie vor hinterher, er hat die komplette Macht über Dich und das weiß er auch. Nehm sie ihm wieder und bau Dein Leben auf! Scheffel Selbstbewußtsein, aber nicht bei ihm, sondern bei Dir selbst!

Ich wünsche Dir sehr, daß alles ein Gutes Ende nimmt, aber dafür mußt Du erst mal wieder DU SELBST werden!!!

Daumen sind gedrückt und berichte ruhig weiter, sonst mach ich mir am Ende noch Sorgen...

wish2006


  @Wish
no avatar
  XPinusX
schrieb am 11.02.2006 17:36
Hallo winken bin grade unter Pinus eingelogt, daher schreibe ich unter diesem Namen weiter.
Das ist ja alles gut und richtig. Natürlich hast Du recht wenn Du sagst, ich solle mich nicht an ihn klammern. Das habe ich keineswegs weiterhin vor. ABER ich appeliere dennoch an den Ausgleich/das Entgegenkommen/ Das gegenseitige ACHTEN in einer Beziehung! Und ich finde es wenig respektvoll einem anderen Menschen gegenüber, wenn man NUR sein Ding durchzieht und den anderen auf der Strecke lässt. Sowas kann ich einfach nicht tollerieren. Ich kann mich doch nicht hinsetzen und abwarten wann er mal die Güte hat anzurufen. Oder, so wie Du es vorgeschlagen hast: Mit freunden weg gehen und nicht auf ihn warten. Natürlich warte ich! Ob ich nun mit Freunden unterwegs bin und mich ablenke oder ob ich tatsächlich zuhause auf ihn warte! Da frag ich jetzt mal offen in die Runde. Tut das hier irgendwer? Gibt es hier wirklich jemanden, der seine Füsse still halten könnte wenn sich der Freund eine Woche lang nicht meldet??? Ist das dann wirklich ein "Ein-engen" wenn man sich dann wirklich mal die Mühe macht und selber anruft? ENGT das nach einer Woche völligster isolation vom Partner tatsächlich ein?

Was bitteschön IST das für eine Partnerschaft? Gar keine! Mag sein, daß ich da altmodisch bin und vieleicht anscheinend derzeit der einzigste Mensch hier im Forum bin, der sich unter einer Partnerschaft einfach mehr vorstellt, aber ICH will Geborgenheit und Sicherheit in der Partnerschaft! Ich will Nähe und Zuneigung! Ich will daß mein Partner gern mit mir zusammen ist, daß er gern Zeit mit mir verbringt! Ich will auch mal mit ihm reden können wenn es mir nicht so gut geht. Ohne ANgst zu haben, daß er mich gleich wieder abserviert. Ich will daß mein Partner hinter mir und zu mir steht. Daß er auch mal für MICH da ist und nicht nur für andere!

Himmel nochmal, ist das wirklich zuviel verlangt? Also je mehr Postings ich hier lese zu meinem Thema, desto mehr scheint es mir, als würden die heutigen Beziehungen nur noch so aussehen, als mache jeder was er will und es gibt gar kein Miteinander mehr. Oder besser, kein Für-einander! Ist das bei Euch allen so? macht jeder von Euch in der Partnerschaft was er will und geht gar nicht mehr auf den anderen ein? Dann bin ich definitiv irgendwo stehen geblieben traurig

Ich lese immer nur: Lass ihm Zeit, lass ihn seine Freiheit, klammere nicht, ach dein eigenes Ding. Aber Hallo??? Ich hab ihm doch Zeit gegeben! Habe ihn NICHT angerufen. Tagelang! Habe mich mit Freunden getroffen. HABE ihm abgesagt wenn er sich mal treffen wollte ( was wirklich nur 2-3 mal vorkam in den letzten 5 Monaten).
Was bitteschön an Freiheit sollte ich ihm denn noch geben? Na klar kann er mit seinen Freunden weg. Er kann doch im Grunde machen was er will. Aber damit ich damit wirklich Glücklich sein kann, muss doch der Rest stimmen!

Hm... irgendwie scheint es, ER habe GAR NICHTS falsch gemacht, sondern sich völligst korrekt mir gegenüber verhalten, und ICH habe aber ALLES falsch gemacht.

Bitte nicht böse sein über meine Zeilen, aber irgendwie versteh ich wirklich gar nichts mehr traurig

Jetzt bin ich traurig traurig Geh jetzt Schokolade essen und mich mit´ner Tüte Erdnussflips vor die Glotze knallen um mir zu überlegen, wie heutige Partnerschaften abzulaufen haben! So wie ich mir das wünsche anscheinend ja nicht sehr treurig

LG Pinus ( alias Sally, die jetzt echt frustriert ist traurig )



Beitrag geändert am : (Sa, 11.02.06 17:37)


  Re: harry´s sally
no avatar
  gritikat
schrieb am 12.02.2006 10:59
Nanana, da hast du aber was gehörig in den falschen Hals gekriegt. Ich bin nicht wish und kann somit zu ihrem posting nichts sagen.

Aber zu Dir möchte ich noch was sagen:

Ja, ich lebe in einer Partnerschaft, über 7 Jahre. Ja, ich vermisse, ihn, wenn er nicht da ist. Ja, ich warte auf ihn. Ja, er ist mein Liebhaber UND gleichzeitig mein bester Freund. Ja, ich kann und will nicht ohne ihn sein.

Aber wir haben trotzdem noch unsere Freiräume, wir unternehmen Dinge auch mal getrennt voneinander und wir freuen uns, wenn wir uns abends wiedersehen und vom Tag berichten.
Das hat nix mit "eine Woche nicht melden" zu tun.

Wir tun uns nicht bewußt gegenseitig weh.

Du wolltest eine ehrliche Meinung, aber du beginnst schon wieder, dich klein zu machen. "Der hat aber" und "ich habe nix gemacht...". es geht nicht um Schuldzuweisungen, liebe Sally. Es geht darum, dir zu helfen, den Wald vor lauter Bäumen noch zu erkennen.

Ganz liebe Grüße




  Re: Teil 3 von: "Aus heiterem Himmel hat er sich von mir getrennt..."wieder lang
no avatar
  Birgit
schrieb am 12.02.2006 13:55
Hallo Sally,
ich habe jetzt auch tagelang Deine Geschichte verfolgt und gerade Dein letztes Posting solltest Du Dir nochmal durchlesen. Deine Wünsche an eine Partnerschaft! und Dich fragen, ob Dir dieser Mann das jemals gegen kann und will!! Und so wie ich ihn jetzt "kennengelernt" habe durch Deine Postings würde ich sagen definitiv NEIN. Egal ob Du ihm Zeit lässt oder nicht...
Man kann sowas nicht erzwingen. Menschen haben oft unterschiedliche Vorstellungen von Partnerschaften.
Und ich denke auch, dass Du da was falsch verstanden hast was Partnerschaften heutzutage anbelangt.

Ich kann mich Gritikat nur anschliessen. Vielleicht erzähle ich dazu kurz aus meinem eigenen Leben.
Ich war 10 Jahre lang in einer Beziehung (glücklich dachte ich). Wir haben aber eigentlich nur nebeneinander hergelebt, jeder hat sein Leben gelebt, sind praktisch ausschließlich getrennt weggegangen. Sind sogar öfter mal getrennt in Urlaub gefahren. Nachdem er mein erster richtiger Freund war (ich war 17 als wir uns kennenlernten) dachte ich das wär schon alles in Ordnung so. Habe mir selbst eingeredet dass ich glücklich bin.
Bis ich dann vor ca. 3 1/2 Jahren meinen jetzigen Mann kennenlernte. Die Begegnung war wie ein Hammerschlag. Er hat mir den Anstoss gegeben über meine bisherige Beziehung, mein Leben Gedanken zu machen und innerhalb von 2 Wochen ist mir klargeworden, dass ich so nicht weiterleben will. Ich bin 2 Wochen nach dieser Begegnung ausgezogen und habe mir eine eigene Wohnung genommen. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich natürlich nicht, ob die neue Beziehung Zukunft hat oder nicht. Vor allem weil es zu diesem Zeitpunkt grade mal zu einem Kuss kam und mehr nicht, aber ich wusste dass ich diesen Anstoss einfach gebraucht habe um meinem Leben eine Wende zu geben.
Naja, wie auch immer... bin jetzt total vom Thema abgekommen smile) Auf jeden Fall haben wir seit 3 1/2 Jahren eine tolle Beziehung, sind seit über einem Jahr verheiratet und machen zwar auch mal was getrennt, aber sind auch sehr gerne zusammen. Ich vermisse ihn schrecklich wenn er nicht bei mir ist, aber natürlich lassen wir uns auch Freiräume.
Unsere Beziehung läuft auch so wie Du Dir das vorstellst mit viel Liebe, Nähe, Zärtlichkeit, füreinander da sein etc. etc.
Wir haben also auch in gewissen Sinne noch eine altmodische Beziehung.

Es ist natürlich schwer aus der Ferne Kommentare über Menschen und deren Beziehungen abzugeben wenn man diese gar nicht kennt. Aber meine persönliche Meinung: fang ein neues Leben an, konzentriere Dich auf Dich und irgendwann tritt der richtige Mann in Dein Leben!

Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute!




  Re: @Sally
no avatar
  wish2006
schrieb am 12.02.2006 15:55
Ich kann Deinen Frust durchaus verstehen, ABER wie meine Vorrednerin schon sagte, es geht nicht um Schuldzuweisungen, sondern darum, was man wirklich vom anderen zu viel oder zu wenig erwartet. Ich denke eben, daß Du für SEINE Verhältnisse einfach zu viel erwartet hast. Dafür kannst Du nix und er auch nicht. Ich vermisse auch meinen Freund, wenn ich ihn nicht sehe, gut wir wohnen zusammen, aber trotzdem... Eure Beziehung stand von Anfang an unter einem schlechten Stern, Ihr habt sie nicht normal angefangen, irgendwie war immer was Negatives im Hinterkopf, keine klaren Verhältnisse, etc...

Mein Rat: Laß Euch erst mal getrennt zur Ruhe kommen, ohne irgendwie Kontakt zu halten, jeder für sich sein, einfach Ruhe. Das braucht Ihr beide, wie es mir scheint. Und vielleicht sieht er dann in ein paar Wochen, daß Du eben doch die Frau für`s Leben bist. Vielleicht erkennst aber auch Du in ein paar Wochen, daß es wirklich besser so war!

Trenne Dich von ihm, vom Kopf her, tanke Kraft bei anderem und LEBE wieder!

wish2006


  mal ehrlich
no avatar
  jele
schrieb am 13.02.2006 00:56
und schonungslos: wenn ich deinen schilderungen in diesem beziehungsdrama so folge, habe ich nicht den eindruck, da schreibt eine erwachsene frau, sondern ein zutiefst verunsicherter teenager, der nicht weiss, woran er ist und wie er mit seinem gefühlschaos umgehen soll. test-sms verschicken *kopfschüttel* und er antwortet auch noch *kopfschüttel*, ist das reifes verhalten???

besonders schockierend fand dich die aussage, dass du dich nicht von deinem mann getrennt hättest, wenn du keinen neuen partner gehabt hättest. jetzt kannst du es nicht fassen, dass diese trennung umsonst gewesen sein soll, weil dein neuer dich nun wiederum sitzen lässt.... das find ich schlimm: ich trenne mich doch nur von meinem mann, wenn ich ihn nicht mehr liebe, und nicht, weil endlich etwas neues wartet.

bei allem respekt vor deinem schmerz jetzt: nein, er wird nicht auf dich eingehen können und nein, das wird auf dauer kein gutes ende nehmen. er kommt nur zu dir zurück, weil er zweimal die woche allein aus dem haus darf??? was ist denn das für eine motivation?? ich denke, du würdest gerne etwas anderes hören und willst dir die wahrheit nur nicht eingestehen.

glaub mir, ich kenne diesen typ mann. da bin ich mit 20 drauf reingefallen und hab mich rumschubsen lassen; nie wieder!!

von wegen, beziehungsunfähig (womit er recht hat), eingeengt sein, seine freiheit haben wollen, keine verantwortung übernehmen wollen.....so einen hatte ich auch mal und ich dachte, er würde sich ändern!!!! wird er nicht!!! immerhin sagt er es dir deutlich hier und jetzt, was ihm wichtig ist, und du solltest die einzige konsequenz draus ziehen die, das weisst du, richtig ist: lass es!

denn er wird bei der nächsten gelegenheit in diese argumentation zurückfallen und sagen, siehst du, ich brauch einfach mehr freiraum und muss gehen, sorry, und dir dann noch die schuld in die schuhe schieben nach dem motto: hättest du dich anders verhalten, würd ich bleiben. das siehst du ja jetzt schon voraus in deinem mail! sei froh, das du jetzt so klar siehst, dass er bei der kleinsten unstimmigkeit den schlussstrich ziehen wird!


der typ manipuliert dich und du folgst ihm. ich glaub, deine erwartungen waren 1000mal höher als seine und das tut weh. ihr kommt da auf keinen nenner so. daher nochmal: lass es, du wirst drüber hinwegkommen. und wenn du deinen mann noch liebst und es ehrlich willst, könntest du ihn um verzeihung bitten. das wäre wahre grösse.

wenn du ihn nicht mehr liebst, dann verletz ihn nicht nochmal und dann regelst du dein leben jetzt eben allein.

viel kraft und alles gute, jele


  Re: Teil 3 von: "Aus heiterem Himmel hat er sich von mir getrennt..."wieder lang :o(
no avatar
  maani
Status:
schrieb am 13.02.2006 07:37
Hallo Sally..

ich hab deine Geschichte jetzt auch die ganze Zeit verfolgt....
Wie soll ich anfangen?...

Ich war mal in einer ähnlichen Situation... ich hatte eine Jugenliebe, für die ich alles gegeben hätte... Diese beziehung ging mehr oder weniger über 10 Jahre hinweg... Immer wieder hab ich mir diesen Mann angetan. Und immer wieder hat er mir weh getan... Ich bin aus der Sache heil rausgekommen, weil ihm richtig weh gehtan hab! Ich hab ihn abserviert als er sich nach langem mal wieder für mich entschieden hatte (ist ne sehr lange geschichte). Nur dadruch hatte ich die Kraft, meine Sachen zu packen und einfach allem den Rücken zu kehren... Es war für mich die einzige Möglichkeit von diesem Mann los zu kommen.... Ich bin heut glücklich verheiratet und erwarte mein erstes Kind Ich freu mich.... Aber ich geb zu, dass ich heut immer noch an diesen Menschen denken muß (ab und zu) und es mich sehr interessieren würde, was er so tut. Da ich aber allen Kontakt komplett abgebrochen hab, hab ich keine Möglichkeit mehr "Kontrolle" über sein Leben zu haben... Und das ist gut so!!!!

Meine Meinung zu deiner Situtation: Laß die Finger von der Sache.... Er wird dieses Spiel immer wieder mit dir spielen und immer wieder wirst du zum Schluß diejenige sein, der weh getan wird!!!! Das du alles aufgegeben hast, war eine Entscheidung, die du für dich selbst getroffen hast. Triff die nächsten Entscheidungen auch für dich selbst!!!!! Laß dich nicht von einem Mann so beinflussen, der selbst nicht weiß, was er will. Denn das kann und wird nicht gut gehen!!!

Ich drück dir für alles weitere ganz dolle die Daumen und wünsch dir viel Kraft!!!




  Re: Teil 3 von: "Aus heiterem Himmel hat er sich von mir getrennt..."wieder lang
avatar  Lina+3
Status:
schrieb am 13.02.2006 14:07
Als ich das alles so gelesen hatte, kam mir spontan der Gedanke: jetzt hat er sie da, wo er sie haben wollte.

Was immer er jetzt macht - er hat eine Freikarte. Denn wenn du jetzt etwas dagegen sagst, wird er immer sagen können: Du hast mir doch versprochen, dass du mich nicht einengen willst.

Ich finde, das alles ist keine Basis für eine echte Beziehung. Dieses Geschwätz: Ich brauche meine Freiheit, ich will mich nicht einengen lassen - das ist doch nur Gerede.

Wenn man DEN Partner gefunden hat, fühlt man sich nicht eingeengt. Dann ist man gerne mit dem Partner zusammen und sehnt sich nicht nach seinen Kumpels, nach Halligalli und Weggehen off limits. Dann will man seine Zeit doch mit dem Partner verbringen. Klar, man kann auch mal getrennt was unternehmen, aber da müßte der Schwerpunkt eben auf "mal" liegen und nicht auf "ständig".

Für mich bist du so etwas wie eine "Übergangsfrau". Schön, dass sie da ist und funktioniert. Im Bett, in der Küche, bei der Kinderbetreuung. Aber gleichzeitig muss er sich nach anderen umschauen, informieren, im Spiel bleiben, orientieren. Wenn die Übergangsfrau nicht spurt, muss sie entweder wieder ins gleis stellen oder abservieren. Nur kein Stress mit ihr.

Läufst du da nicht einem Jugendtraum hinterher? Früher war er mal deine große Liebe. Früher - da war man selbst anders, ein jüngerer, unerfahrenerer, anderer Mensch. Ich kann heute kaum noch verstehen, was ich an manchen Typen früher fand. Bei einigen haben sich die Berührungspunkte so verschoben, dass eigentlich keine Berührung mehr stattfindet.

Sieh zu, dass du Abstand gewinnst und einen klaren Kopf bekommst. Versuch, eine Zeitlang allein zu leben. werde die darüber im klaren, was du willst, was deine Ziele sind. Und mach dir frei von dem Typen. Du kannst nicht von einem Mann zum anderen hoppen, das tut nie gut.

Vielleicht nicht das, was du hören willst, aber meine ehrliche Meinung zu dem Thema.

alles Gute






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019