Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Re: Teil 3 von: "Aus heiterem Himmel hat er sich von mir getrennt..."wieder lang :o(
no avatar
  darkgril29
schrieb am 13.02.2006 21:04
Hallo liebe Sally,

also ich habe mir das auch alles eben durch gelesen. Also ich kann Dir nur sagen, dass wenn Du vorher mit seinem Verhalten nicht klar gekommen bist (wäre ich übrigends auch nicht mit klar gekommen), dann wirst Du es jetzt sicherlich auch nicht. Ich denke das es alles nur noch viel schlimmer wird. Warum willst du Dich für Ihn so verdrehen?? Deine Seele für Ihn kaputt machen? Du bist jedes Mal traurig wenn er mal ne Nacht nicht Heim kommt usw. Und ich glaube das er sich halt denkt na wenn Du das mitmachst dann bleib ma noch ein bischen da. Warum kämpfst Du du um Ihn, wo er Dich doch nicht so liebt, wie du bist? Warum sollst nur Du dich ändern? Er hats in der ganzen Zeit nicht geschafft. Also ich würde es nicht länger ertragen wollen und meinen Stolz behalten und vor allem Deine Würde. So.. du Hübsche das wolt ich Dir sagen.
Vor allem mußt du wissen was Du in der Zukunft vor hast. Willst du Kinder ein Heim und einen Mann dazu? Oder willst du einen auf den du unter Umständen Jahre warten musst? Na ich weiß net. Ich hoffe Du überlegst Dir das gut..

Viele liebe Grüße Yvonne









  Re:
no avatar
  Maggie1978
schrieb am 14.02.2006 00:52
Liebe Pinus,

bitte falle nicht wieder auf dieses Geschwätz herein. Dieser Typ wird sich nicht ändern...ganz im Gegenteil er erwartet ohne eine Gegenleistung dafür zu bringen, dass Du sein komplettes Verhalten tolerierst. *kopfschüttel*

Du hast bestimmte Erwartungen an eine Beziehung bzw. Partnerschaft und diese liegen meileinweit von seinen Vorstellungen auseinander. Er ist froh, wenn er Dich mal kurz bespringen oder seinen Sohn aufs Auge drücken kann. Das wird Dir nie reichen. So wie es aussieht wird es in der Zukunft auch nicht besser. Ich bitte Dich macht Dich nicht noch unglücklicher. Du kannst jetzt noch abspringen und Dein Leben neu ordnen. Wenn Du erstmal mit ihm zusammenwohnst, bist Du auch noch finanziell von ihm abhängig.

Du warst schon auf dem richtigen Weg bleib weiterhin auf Kurs und alles andere wird sich schon finden.

Übrigens: Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Abnehmerei! Ich verneig mich

Herzliche Grüße




  Re: Teil 3 von: "Aus heiterem Himmel hat er sich von mir getrennt..."wieder lang :o(
no avatar
  Amrum1999
schrieb am 14.02.2006 14:56
Hallo Sally,

ich habe eben deine Postings gelesen und finde es traurig, was du da gerade mitmachst.

Allerdings trifft fast immer beide die "Schuld". Der eine, der macht und der andere, der mit sich machen lässt.

Du hast recht, wenn du so viel von einer guten Partnerschaft verlangst. Aber damit beantwortest du doch deine Frage fast schon selbst......er kann es dir wohl nicht geben.

Also musst du dich fragen, wie viel du aushälst und mit dir machen lässt. Entweder du ziehst jetzt den Schlussstrich, oder du machst es so lange mit, bis du nicht mehr kannst.

Ich wünsche dir alles Gute bei deiner Entscheidung und auf deinem Weg. winken




  Re: Teil 3 von: "Aus heiterem Himmel hat er sich von mir getrennt..."wieder lang :o(
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 14.02.2006 15:51
.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.11.11 16:36 von huckepack.


  Werbung
  Re: Teil 3 von: "Aus heiterem Himmel hat er sich von mir getrennt..."wieder lang :o(
no avatar
  Käsekückchen
Status:
schrieb am 14.02.2006 21:53
.... und warf seinen Kokon ab und wurde ein wunderschöner Schmetterling....
Kennst Du die Geschichte??? Das ist aus dem Kinderbuch 'Die kleine Raupe Nimmersatt'.

1. Aus Deinem 'Freund' wird niemals ein wunderschöner Schmetterling

2. Er kommt mir tatsächlich vor wie die raupe Nimmersatt. Montags ein bischen mit Dir kuscheln, Dienstags allein zuhause fernsehen, mittwochs mit den Kumpels aus Strecke, donnerstags keine Verantwortung übernehmen, freitags Dich wieder in die Knie zwingen, samstags Dich nicht anrufen und so weiter.

Du bist total verliebt und das ist Dein Problem. Dein Problem hab ich im Freundes- und Bekanntenkreis schon mehrfach erlebt und jedesmal hab ich mir den Mund fusselig geredet: Laß es endlich sein, es macht Dich kaputt. Himmelhochjauzend zu Tode betrübt. Es wird für Dich die Hölle werden und er wird Eure Beziehung bestimmen. Er wird Dir nur die Zeit schenken, die er übrig hat.

Vergiss es!!!! Mach dir ein schönes Leben ohne diesen Menschen.

Lg Käsekückchen




  Re: Teil 3 von: "Aus heiterem Himmel hat er sich von mir getrennt..."wieder lang :o(
no avatar
  Sonica
schrieb am 14.02.2006 22:06
Hallo Pinus zwinker

Ich habe auch gerade die komplette Story durchgelesen und bin ziemlich fassungslos, ist ja echt eine scheiß Situation traurig Ihr beide habt eine gegenseitige Erwartungshaltung, die der andere nicht erfüllen kann oder nicht gewillt ist zu erfüllen! Er möchte Freiheit, du möchtest Zweisamkeit... nein, ich verstehe auch unter einer Beziehung, dass man für den anderen da ist, dass man primär seine Zeit mit dem Partner verbringen möchte (ist ja nicht immer möglich) und sekundär mit Kumpels um die Häuser zieht.

Deinen Mann hättest du nicht so Hals über Kopf verlassen, wenn ein anderer Partner nicht im Spiel gewesen wäre, aber die Entscheidung hast du getroffen, auch wenn es auf sein Drängeln hin so gekommen ist zwinker Die SMS-Aktion war total daneben, aber das weißt du doch selber am besten, dummen Gedanken folgen dumme Taten... * *** happens. Was wäre, wenn du die SMS nicht geschrieben hättest? Du denkst sie hat für dich eine neue Chance für die Beziehung geöffnet, aber ich sehe es als Rückschritt an, immerhin hat er dir jetzt gehörig den Kopf verdreht und du weißt jetzt garnichts mehr traurig dabei hattest du doch so schön die Ärmel hochgekrempelt und wolltest dein Leben neu ordnen.

Ja, er hat sich jetzt ein nettes Hintertörchen gebastelt (wie hier schon erwähnt wurde) und du wirst wieder auf der Strecke bleiben, weil deine Bedürfnisse nicht befriedigt werden, weil er sie nicht befriedigen kann/will. Er fühlt sich bedrängt und du dich vernachlässigt, meinst du das wird sich ändern? Einer wird immer den Kürzeren ziehen und es wäre schade, wenn es wieder dich treffen würde, aber leider abzusehen.

Hör auf deine innere Stimme, die keine rosarote Brille trägt, geh einfach mal in dich und frag dich, ob du noch mal das letzte halbe Jahr durchmachen möchtest. Du hast im letzten halben Jahr genug Opfer gespielt und bist gewillt wieder in die Opferolle zu verfallen... sein einfach mal der Täter und schau auf deine Wünsche und Bedürfnisse




  Menschen ändern sich nicht
no avatar
  Heikilein1
schrieb am 23.02.2006 13:30
Hallo, Sally,
auch ich habe Deine Geschichte verfolgt.

Ich würde auf keinen Fall wieder mit ihm zusammenkommen, denn Menschen ändern sich nicht. Du wirst von ihm niemals bekommen, was Du Dir wünschst: Ein ganz normale Partnerschaft. Das wird auch keine andere Frau jemals von ihm bekommen.

Ich kann Dir also nur den Rat geben: Gehe ihm aus dem Weg, provoziere keine weiteren Treffen - irgendwann lässt der Schmerz nach und Du bist frei für neue Dinge.

Und sieh etwas positives: Du bist einer der wenigen Menschen, der wenigstens einmal im Leben diese Gefühl, jemanden unbändig zu lieben, alles für jemanden zu tun, auch nach x Wochen noch Schmetterlinge zu fühlen, erleben durfte. Das darf nicht jeder!!!! Erinnere Dich immer mal wieder an dieses Gefühl und genieße es.

LG, Heike, die auch heute noch, nach 20 Jahren (!!!) gelegentlich von ihrem Ex träumt, der genau diese Gefühle in ihr geweckt hat....




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019