Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Jetzt ist es soweit
no avatar
  ZwillingeCC
schrieb am 26.01.2006 20:35
Hallo,

meine Freundin bekommt ihr Baby, sie liegt seit gestern in der Klinik. Und ich habe wahnsinnige Angst davor. Ich freue mich sehr für sie, das steht außer Frage.

Ich habe schon Kinder und wünsche mir sehnlichst noch eins.
Was soll ich nur tun, sie möchte das ich sie besuchen komme, wenn das Baby da ist. Ich weiß aber n icht, ob ich das ertragen kann. Habe auch Angst, das alles wieder hochkommt, das die Gefühle übermächtig werden. Und wie wird sie reagieren, wenn ich in Tränen ausbreche und wird sie es nicht falsch verstehen.

Ich wünsche ihr von Herzen Glück.

Traurige Grüße


  Re: Jetzt ist es soweit
no avatar
  peyote
schrieb am 26.01.2006 21:38
Liebe Unbekannte,
ach weißt du, manchmal kann man sich in solchen Situationen besser zusammenreißen als man denkt. In solchen Momenten wird dann sicher die Freude überwiegen.
Du sagst ja schon, dass du dich für sie freust. Und du hast ja schon Kinder, dann kann das mit dem nächsten Kind auch noch klappen.

Ist es für deine Freundin das erste Baby? Dann solltest du ihr das wirklich von Herzen gönnen!

Und falls du das wirklich nicht packst, würde ich eine Erkältung vorschieben und sagen, dass du das Baby nicht anstecken möchtest. Das wär dann immerhin eine plausible Ausrede.

Bei dir wird das mit dem nächsten Kind sicher auch noch klappen und deine freundin wird sich dann mit dir freuen.

Liebe Grüße,
peyote


  Re: Jetzt ist es soweit
no avatar
  sunshining
schrieb am 27.01.2006 08:10
Hallo liebe unbekannte,

oh man, ich kann Dich so gut verstehen. Meine Beste Freundin hat am 02. Februar den Geburtstermin. Und laut Arzt kann es jeden Tag soweit sein. Es war anfangs sehr schwer. Natürlich habe ich mich mit ihr gefreut. Aber wenn ich sie besuche, gibt es immer nur ein Thema: Ihr Baby. Wenn ich was erzählen will, komme ich nie bis zum Ende, weil z. B. gerade das Baby sich bewegt. Dann nimmt sie meine Hand und legt sie auf ihren Bauch. Damit ist mein Thema erledigt. Ich kann ihr einfach nicht sagen, daß es mir weh tut. Und einerseits ist es ja auch ein schönes Gefühl. Sie ist doch meine Freundin und einfach überglücklich. Oft habe ich ein sehr schlechtes Gewissen wegen meiner Gedanken.

Aber ich bin mir sicher, wir werden das ertragen. Auch Du. Und dann werden wir das Kleine unserer Freundin im Arm halten und uns überschwenglich mitfreuen. Da bin ich mir ganz sicher. Denn irgendwann wird es auch sicher wieder andere Themen geben. Eben nicht nur das Baby.

Na ja, wirklich trösten kann ich Dich sicher nicht mit meinem Beitrag. Aber vielleicht hilft es Dir ja zu wissen, daß Du nicht alleine mit Deinem Problem bist. Fühl Dich von mir gedrückt.

Liebe Grüße
sunshining


  Re: Jetzt ist es soweit
no avatar
  lalafi
schrieb am 28.01.2006 20:10
Wie war es denn als Deine Kinder auf die Welt kamen?
Hat Deine Freundin sich dann mit Dir gemeinsam gefreut? Und wie waren Deine Gefühle, wenn sich Freunde oder Bekannte länger nicht gemeldet haben nach der Geburt....

Nur mal so als Gedankenanstoß.

Ich feiere demnächst ersten Geburtstag unserer Maus und irgendwie "graust" es mir davor. So klein gestern noch - und heute schon ein Kleinkind. Mir bleibt jedes Mal das Herz stehen, wenn ich die Bilder meiner Mäuse so kurz nach der Geburt sehe. Ich bin auch eine von denen, die ständig kleine Babies im Arm halten könnte... - und dennoch ist es ein Glück die Mäuse aufwachsen zu sehen.

Liebe Unbekannte - besuche Deine Freundin und wenn Du weinen solltest, wenn der Wurm in Deinen Armen liegt so ist das doch schon fast verständlich. Das geht ja vielen so bei den ganz kleinen Frischlingen.

Also - vielleicht ist der Babyduft ja auch ansteckend.

Liebe Grüße!!!




  Werbung
  Re: Jetzt ist es soweit
no avatar
  meinemein
Status:
schrieb am 31.01.2006 12:41
Hallo,

mir geht es genauso! ich habe schon ein Kind aus meiner vorherigen Beziehung und Männe hat auch eines. Leider haben wir kein gemeinsames und die Wahrscheinlichkeit, dass wir eines bekommen werden ist nicht wirklich hoch!

In unserem Freundeskreis sind sehr viel Schwanger, oder haben gerade erst entbunden. Seine EX Frau ist im 5. Monat schwanger mit Zwillingen.

Ich könnte jedesmal heulen. Es tut mir auch weh, wenn sie alle über ihre Bäuche sprechen und die Kleinen knuddeln!
Es ist nicht so, dass ich ihnen ihr Glück nicht gönne, aber ihre Freude zu sehen und selber wollen, aber nicht können schmerzt höllisch. Und Kommentare, wie z.B. bei euch klappts auch noch und ihr habt doch schon treffen nur noch mehr.

Ich kann nur aus meiner Sicht sagen, dass ich mich so lange unter Kontrolle habe, solange nur darüber gesprochen wird bzw. solange mir niemand so einen Wurm in den Arm legt.

Bei meiner Besten Freundin vor ca. 6 Monaten war es allerdings anders. Ihr habe ich gesagt, dass mich der Neid fast zerfrisst!

Neid nicht in dem Sinne, dass ich ihr das Glück nicht gönne, sondern Neid, weil ich will auch!!!
Sie war mir nicht böse, denn sie weiß, dass ich mich wirklich mit ihr freue!!!
Ich habe sogar ihren Wurm im Arm, kann ihn knuddeln, ohne, dass es mir schlecht geht.

Wenn ich dann wieder Zuhause bin geht es mir zwar nicht besser und es kullern auch manchmal die Tränen, aber dann kommt Männe und drückt mich.

Mein Tip! Ist es eine sehr gute Freundin, dann sage ihr, wie du dich fühlst, dann wird sie dir deine Tränen nicht übel nehmen.

Ist es nur eine gute Bekannte, schiebe den Tip einer Vorrednerin mit der Grippe vor!

dich ganz fest

LG meinemein


  Re: Jetzt ist es soweit
no avatar
  auch anonym
schrieb am 05.02.2006 15:14
Mein Gott, ich kann es einfach nicht verstehen, wie labil manche sind. Du schreibst du hast nicht nur ein Kind, nein sogar mehrere Kinder - sei doch nicht so undankbar. Reiss dich zusammen und besuche diese Freundin. Was sollen denn Frauen erst machen, die gar kein Kind bekommen können, wenn du schon so fertig bist.

Das sind sehr harte Worte, ich weiss, denn die willst du nicht hören. Aber ich kann es nicht fassen, wie manche durchs Leben gehen. Total undankbar, nicht zufrieden mit dem was sie haben, wollen immer mehr und können anderen einfach nichts gönnen. Und dann wollen sie auch noch Trost. Furchtbar diese Jammerei. Da müssen andere ja längst von der Brücke springen, denen nicht mal halb soviel im Leben gegönnt ist, wie dir.
Du solltest mal nachdenken, bevor du hier postest und nicht nur damit rechnen, das du bedauert wirst.


  Aber Hallo!!!
no avatar
  meinemein
Status:
schrieb am 06.02.2006 12:38
Soll das jetzt etwa heissen, dass man keine Gefühle haben darf?
Nur, weil man schon ein Kind hat? Es ist wohl wahr, dass es leider viel zu viele Paare gibt, welche gar kein eigenes Kind bekommen können. Es ist auch wahr, dass man sich über das vorhandene Glück freuen soll, aber das bedeutet nicht, dass es nicht weh tut, wenn man noch eines haben will und es nicht klappt.

Ich habe auch ein Kind, ich bin glücklich darüber! Aber du hast auch keine Ahnung, wie es sich anfühlt von vielen so unverstanden zu sein! Deine Komentare hättest du dir sparen können. Genau dieses Unverständnis zwing heute anonym dazu sich Gedanken darüber zu machen, ob sie es schafft ihre Freundin zu besuchen oder nicht.

Sie gönnt ihr dieses Glück, es schmerzt aber auch bitter, dabei an das eigene Unglück erinnert zu werden.

Und Gefühle hat man nicht unter Kontrolle!!!!

Gruß auch!


  Genau - aber hallo!
no avatar
  auch anonym
schrieb am 06.02.2006 15:55
Schon traurig, wenn man vor lauter schlechtem Gewissen auf andere losgeht.

Diese Frau hat mehr als ein Kind und hat Probleme die Freundin zu besuchen die ein neugeborenes hat? Hallo? Was ist das denn bitte?
Ich sage es nochmal: Mann kann auch in unglaubliches Selbstmitleid versinken, wo überhaupt kein Grund vorhanden ist.

Meine Güte, Deutschland ist echt ein Jammertal. Haben, haben, immer mehr haben will - vor allem - von dem, was man zur Genüge hat.

Das - müssen diejenigen die nicht mal ein Kind haben dürfen, nun wirklich nicht vestehen.
Kritische Worte sind nun mal nicht erwünscht hier, jaja. Nur weil ich meine Meinung sage hat "heute anonym" Probleme. Klar, warum sagt sie nicht ihren richtigen Namen? Genau, weil sie selber weiss, wie unglaublich undankbar und gierig sie ist.


  Re: Genau - aber hallo!
no avatar
  meinemein
Status:
schrieb am 06.02.2006 17:37
Das bin ich dann wohl auch!

Auch wenn ich deiner Meinung nach kein Recht dazu habe, im Selbstmittleid zu schwimmen, werde ich das trotzdem immer wieder mal tun!!!

(Was nicht heisst, dass ich nicht weiß, dass es mich hätte schlimmer treffen können!)

Denn ich habe ja schon alles im Überfluß!

Gruß meinemein


  Re: Genau - aber hallo!
no avatar
  ZwillingeCC
schrieb am 06.02.2006 22:10
Hallo auch anonym,

ich bin ZwillingeCC und finde dich ganz schön vorlaut und arrogant.
Aus Dir spricht doch nur der Neid, es tut mir leid für Dich, aber ich kann da nichts dafür und finde es unfähr andere anzugreifen. Man kann seine Meinung ja auch vernünftig sagen,was Du machst geht unter die Gürtellinie. Laß es doch Deinen Frust nicht an Leuten aus die nichts dafür können. Ich tue es auch nicht.

Ich habe mir meine Kinder nach 13 Jahren Kinderwunschbehandlung hart erkämpft und muß mir das echt nicht anhören. Das habe ich nicht nötig. Und wenn Du in den Foren liest, solltest Du wissen, das es hier noch mehr gibt, die sich mehr wie ein oder zwei Kinder wünschen. Das muß immer noch jeder selbst entscheiden. Was glaubst Du eigentlich? Jetzt habe ich mein Wunschkind in den Armen und nun stellst Du die Gefühle ab und vergißt von jetzt auf gleich alles was war, hallo, das braucht Zeit, bei einem mehr beim anderen weniger.
Es ist unfähr jemanden anzugreifen, von dem man nicht weiß, was er durchgemacht hat, wie er gelitten hat.

Meine Schwägerin hat vier Kinder und wünscht sich sehnlichst ein fünftes, ist das denn ein verbrechen. Ich wünsche es ihr.

Der Grund warum ich meinen Namen nicht nennen wollte ist, das ich mich nicht wie Leuten von Dir runterziehen lasse. das habe ich nämlich nicht nötig. Gott sei Dank gibt es noch Leute die nicht so denken wie Du.

Weißt Du denn, wie es Dir an meiner stelle gehen würde, das kann keiner vorher wissen. Und ich will ganz bestimmt keinen Mitleid, nur jemanden der zuhört. Ich dachte immer dafür sind wir hier.

Wie oft ich in Selbstmitleid versinke, ist meine Sache. Ob Grund dafür vorhanden ist, kannst Du nicht beurteilen.

Ich bin nicht undankbar und gierig, Du bist neidisch. was ich auch verstehen kann. Ich wünsche Dir trotzdem das sich Dein größter Wunsch erfüllt.

Warum sagst Du eigentlich nicht wer Du bist??????????????

Viele Grüße
LG Birgit




  Re: Genau - aber hallo!
no avatar
  ZwillingeCC
schrieb am 06.02.2006 22:18
Hallo meinemein,

schön das es noch jemanden gibt von dem man verstanden wird.

Ich wünsche Dir von Herzen Dein heißersehntes Baby.

Viele Grüße
LG Birgit




  Re: Jetzt ist es soweit
no avatar
  ZwillingeCC
schrieb am 06.02.2006 22:30
Hallo,

wann habe ich behauptet anderen nichts zu gönnen. Woher willst Du das denn wissen, wo Du doch gar nicht wußtest wer ich bin.

Ich sagte doch, ich gönne es meiner Freundin von Herzen. Lesen kannst Du doch, oder?

Sei doch nicht so verbittert.

Ich habe Dir nichts getan, warum gehst Du mich so an. Weil Du es nicht ertragen kannst das ich habe was Du nicht hast und das dann gleich drei mal. Denk mal darüber nach. Anderen unterstellst Du nichts zu gönnen und selber gönnst Du doch auch nicht!

Ich poste hier nicht um bedauert zu werden, ich wollte einfach nur einen Rat.

Viele Grüße
LG Birgit




  STOP!
no avatar
  Blüte
schrieb am 07.02.2006 17:55
Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir hier in einem Forum namens "Kummerkasten" unterwegs sind.

"Kummer" heißt "Kummer", nicht mehr und nicht wengier.
Kummer heißt nicht, dass jeder andere Mensch diesen Kummer nachvollziehen können muss, Kummer heißt nicht, dass man sich dafür rechtfertigen muss, wenn man Kummer empfindet.
Und es gibt auch keinen "kleinen" Kummer, "großen" Kummer, "wichtigen" oder "unwichtigen" Kummer.

Alleine der Mensch, der traurig ist, entscheidet, ob es sich um Kummer handelt oder nicht. Und nur DAS entscheidet, ob hier gepostet wird oder nicht.

Wo kämen wir hin, wenn wir Kummer vergleichen würden, gegeneinander aufwiegen und entscheiden, was nun "echter" Kummer ist oder nicht.

Was die Menschen, die hier von ihren Problemen erzählen, erwarten können und dürfen, ist Aufmunterung, konstruktive Ratschläge, durchaus auch konstruktive Kritik, denn es ist keineswegs die Aufgabe der hier Antwortenden, den Fragenden "nach dem Mund" zu schreiben.
Allerdings sollten sich die Antwortenden meiner Ansicht nach davor hüten, die Probleme anderer Menschen zu bewerten bzw. als wichtig oder unwichtig einzustufen. Auch Einordnungen wie "gierig" oder "undankbar" stehen hier niemandem an.

Und weil diese Diskussion jetzt auch nichts mehr mit dem eigentlichen Thema zu tun hat, sondern leider von einem anonymen Schreiber aufgeheizt wird, schließe ich dieses Thema nun.

Viele Grüße,

Blüte




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019