Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Zwillingsmutter unerwünscht
no avatar
  namenlos
schrieb am 19.01.2006 08:16
Ich treffe mich einmal im Monat mit meinen Geburtsvorbereitungskurs zum Frühstück. Gestern habe ich mitbekommen das alle, bis auf ich, bei der einer zum Geburtstag eingeladen waren und dann haben sie noch für nächste Woche was ausgemacht. Ich habe eigendlich immer das Gefühl das ich mich mit allen ganz gut verstehen, sie melden sich auch immer wenn sich der Termin verschiebt oder etwas anderes dazwischen kommt. Ich habe das Gefühl das es einfach daran liegt das ich Zwillinge habe und die anderen Mütter alle nur ein Kind. Wenn ich dann komme sind es halt gleich 2 Kinder mehr und da muß man halt mal auf ein fremdes Kind schauen wenn ich zum Beispiel das andere wickeln muß.
Warscheinlich ist es nur der Neid das ich Zwillinge habe, was meiner Meinung nach, das schönste ist was man haben kann. Ich liebe meine Kinder überalles, das ist das größte Glück in meinem Leben
Danke fürs zuhören.


  Re: Zwillingsmutter unerwünscht
no avatar
  BineSa
schrieb am 19.01.2006 12:48
Hei,

sprich es doch mal bei einer der Frauen an, woran es liegt, dass du nicht eingeladen wurdest. Es wird doch eine Frau geben, mit der du dich besonders gut vestehst.

Wobei ich gestehen muss, dass mir dein Nachsatz ein bißchen quer runtergeht: es liegt daran, dass ich Zwillinge habe, das ist das schönste...

Bei mir kommt es so an, als demonstrierst du dadurch, dass es Zwillis sind, dass du die besssere Mutter bist, oder als seien deine Kinder besser. Dabei ist es doch reines Glück und Zufall, dass du zwei Kinder auf einen Schlag bekommen hast.
Vielleicht fühlen sich die anderen durch dein Besser-sein ein wenig vor den Kopf gestoßen und wollten dir mal einen kleinen Denkzettel verpassen.

Ist nur so ein Gefühl, denk mal drüber nach

Liebe Grüße
BineSa




  Re: Zwillingsmutter unerwünscht
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 19.01.2006 14:05
Hallo,
würde auch die anderen Frauen darauf ansprechen.
du kannst es ja so formulieren: 'ah, habe gar nicht mitbekommen, dass ihr gefeiert habt' und dann zum Geburtstag noch gratulieren.
Und Lächeln nicht vergessen.
Aber ganz ehrlich: bildest du dir nicht ein bißchen viel darauf ein, Zwillinge zu haben? Ich habe im Bekanntenkreis einige mit Zwillingen und beneide sie kein bißchen. Ganz im Gegenteil, ich habe eher Mitleid.
Ich genieße mein/unser Einzelkind sehr und hätte mich nie einer KiWu-Behandlung unterzogen, weil ich Mehrlinge ausschließen wollte.
Vielleicht merken die anderen auch, dass du dir besonders vorkommst.
Überdenke einfach nochmals deine Einstellung.
Liebe Grüße
Nathalie


  Re: Zwillingsmutter unerwünscht
no avatar
  namenlos
schrieb am 19.01.2006 15:40
Schade, ich wollte nie behaupten das ich die BESSERE Mutter bin. Ich versuche einfach für meine Kinder eine gute Mutter zu sein.
Ich kann mir halt ein Leben ohne meine Zwei nicht vorstellen.
Ich glaube auch nicht das mich die anderen so sehen, die haben auch eher Mitleid.
Aber ich brauche kein Mitleid sonder einfach nur etwas verständniss.
Ich hoffe das ich jetzt keinen vor den Kopf gestoßen habe.
Liebe Grüße
Namenlos


  Werbung
  Re: Zwillingsmutter unerwünscht
no avatar
  Fergy
schrieb am 19.01.2006 20:25
ich denke, du hast mit deiner Vermutung recht. Das gleiche haben wir beim Babyschwimmen erlebt. Man versteht sich mit jedem, aber Treffen ist nicht. Von vielen Verabredungen haben wir ja auch nichts mitbekommen, da bei uns beide Elternteile ins Wasser gegangen sind und hinterher war auch immer extreme Action angesagt.

Vieles ist mit Zwillis anders und für die meisten wohl auch zu anstrengend. Ein Kind bekommt man schnell mal unter, bei Zwillis sieht das anders aus.

Wenn du wirklich wissen möchtest , was los war, musst du wohl fragen...ob du eine ehrliche Antwort bekommst ist eine andere Frage.




  Re: Zwillingsmutter unerwünscht
avatar  Tanti
schrieb am 21.01.2006 21:17
Hey, achade, dass ich Dir nicht pnen kann....
Ich meine eigentlich, dass die "Schublade": ich habe Zwillis und das ist für alles der Grund/die Entschuldigung/der Auslöser.... viel zu schnell gezogen wird. Ich kenne ehrlich gesagt KEINE Mutter, die wegen der Anzahl der Kinder ungern gesehen wird! Und ich kenne wirklich viele!!!!!

Viel mehr werden die Eltern "ausgeschlossen", deren Kinder sich unmöglich benehmen oder die sich selber "unmöglich" benehmen! Soll heißen, Kinder, die nicht hören, nur schreien oder trotzen oder an "anderer Leuts Sachen" gehen sind genauso ungern gesehen wie Eltern, die sich alles schön reden, keine Grenzen setzen und andere "Macken" haben....

Natürlich ist die Idee "mich läd keiner ein, weil ich Zwillis habe" am einfachsten, weil man das nicht ändern kann. Jeder andere Grund ist unangenehm und kann nur mit Aufwand geändert werden!

Meine Freundin hat Drillis..... und ist bei vielen gerne gesehen, weil die ganze Familie sympatisch ist.... Wenn sie jemand nicht mag, dann weil SIE zu laut redet/lacht/poltert grins.... etc.... also aus für sie änderbaren Gründen (wqenn es ihr wichtig ist)...

Vielleicht ist das ein neuer Gedankenansatz????

Liebe Grüße




  Re: Zwillingsmutter unerwünscht
no avatar
  ZwillingeCC
schrieb am 21.01.2006 23:21
Hallo,

ich kann Dich sehr gut verstehen.

Bei uns in der Kita sind Zwillinge nicht gern gesehen, die Eltern eines Zwillingspäärchens wurden solange gemobbt, bis sie die Kinder rausnahmen. Unglaublich.

Ich habe selbst durch Zufall gehört, wie sich zwei Erzieherinnen darüber beklagt haben, das sie dann ja gleich zwei haben die getragen werden müssen, weil sie noch nicht laufen konnten und dann mußte auch noch doppelt gefüttert werden.

Aber ist es in einer Kita nicht eigentlich egal, ob zwei oder mehr Kinder gefüttert oder getragen werden müssen. In einer Gruppe mit Babys ist das nun mal so. Und nebenbei bekommen sie dafür ja auch Lohn.

Ich kann mir ein Leben ohne meine Zwillis auch nicht vorstellen.

Übrigens habe ich auch schon zu einer bestimmten Feierlichkeit keine Einladung erhalten mit der Begründung m it drei Kindern geht das sowieso nicht. Und warum bitteschön. Mit Sicherheit nicht, weil meine Kinder nicht erzogen sind, sie hören und gehen auch nicht an die Sachen anderer. Bei drei Kindern müssen da Grenzen gesetzt werden, sonst stehe ich ja Kopf, selbst die Zwillis, sind ja noch sehr klein, drehen sich bei einem Klaren Nein weg und beschäftigen sich mit etwas anderem.

Du hast das schon richtig erkannt, manche mögen es nicht auf das zweite Kind aufzupassen oder mal zu helfen. Habe es bei einem Vertretungskinderarzt erlebt, ich mußte beide Kinder gleichzeitig tragen und sollte sie gleichzeitig an und ausziehen, da hat nicht mal ne Schwester mit hingeguckt (waren gerade beim privaten Plausch) ic h wußte nicht, ausziehen oder aufpassen das keiner von der Liege fällt, kann ja keinen nackt auf die Erde setzen. Die Praxis sieht mich nicht wieder.

Rede einfach mal mit den Frauen, vielleicht findet sich ja ein Weg.

Liebe Grüße
Birgit




  Re: Zwillingsmutter unerwünscht
no avatar
  Blüte
schrieb am 23.01.2006 09:43
Liebe Namenlose,

ich will gar nicht spekulieren, ob es an den Zwillies liegt, dass der Kontakt zu den anderen Frauen nicht so läuft, wie du es dir wünschst.

Die anderen haben ja auch schon gute Hinweise gegeben und ich möchte dir ein Beispiel aus meiner Erfahrungswelt geben, das mich sehr an deine Situation erinnert:
Ich habe viel mit benachteiligten Jugendlichen (Deutschen und Ausländern) gearbeitet, die mit großen Problemen zu kämpfen hatten. Manche haben tolle Fortschritte gemacht, andere nicht, egal, wie sehr wir uns bemüht haben, wir fanden nicht das richtige Mittel und einige mussten irgendwann die Maßnahme auch verlassen.
Ich musste mir (von den Eltern und Jugendlichen) der ausländischen Jugendlichen oft anhören: "Er muss nur gehen, weil er Ausländer ist....." Am Anfang war ich empört über diese haltlose Unterstellung von Rassismus, die gar nicht zutraf, denn wir bemühten uns für ALLE Jugendlichen gleich und viele ausländische Jugendliche schafften es und bei denen, die gehen mussten, waren ebenso deutsche dabei. Trotzdem war es für die Eltern und Jugendlichen die "einfachste" Erklärung des Scheiterns: Ausländer werden benachteiltgt, fertig. Nicht das eigene Verhalten war ausschlaggebend, sondern der Rassismus von anderen und damit ist ein Überdenken der eigenen Fehler oder womöglich eine Verhaltensänderung gar nicht notwendig.

Liebe Namenlose, die Erklärung, dass deine Probleme daher kommen, dass du Zwillies hast, ist wahrscheinlich zu "einfach". Sicher spielt dein Verhalten, das deiner Kinder, das Verhalten der anderen Mütter und der anderen Kinder zusammen. Sprich die Frauen an, stelle offene Fragen, biete nicht schon die "Lösung" an: "Ist das so, weil ich zwei Kinder habe.....".

Ich wünsche dir, dass du Antworten bekommst, die dir und deinen Kindern noch viele unbeschwerte Stunden in diesem Kreis ermöglichen.

Viele Grüße,

Blüte


  Was auffällt:
no avatar
  Lisy
schrieb am 26.01.2006 20:40
... die Zwillingsmütter, die reagiert haben, haben schonmal Ähnliches erlebt (ich auch) und die Nichtmehrlingsmütter suchen den "Fehler" bei der nicht eingeladenen Zwillingsmutter. Das allein schon könnte ein Denkansatz sein.

Ich weiß auch nicht, wie Leute darauf kommen, dass Zwillingsmütter sich für bessere Mütter halten. Den Vorwurf habe ich schon oft (nicht persönlich) gehört. Wir müssen nur (weil der Zufall uns mit zwei Kindern gleichzeitig bestückt hat) unsere Aufmerksamkeit und Energie immer und immer teilen, was vermutlich weniger relaxt rüberkommt bei Erst- und Einlingsmüttern. Ich glaube schon, dass das ein nicht zu unterschätzender Faktor ist.

Vermutlich hilft wirklich, wenn überhaupt, nur einmal bei den Damen nachzufragen. Allerdings ist das eigentlich schon von Vornherein eine Pattsituation und ob eine ehrliche oder gar befriedigende Antwort kommt, ist fraglich.

Ich wünsch dir, Namenlos, jedenfalls alles Gute für dich und deine Zwei Süßen.

Viele Grüße
Lisy




  Re: Was auffällt:
no avatar
  Gerda
schrieb am 01.02.2006 17:31
Hallo Namenlose,

daß man als Zwillingsmutter ein bischen "Exot" ist ist mal klar und daß die Augen "getrennte Wege" gehen, weil man seine Kinder nicht einfach laufenlassen will , ist ja auch klar. . . und irgendwie kann man sich ja bei den Müttergesprächen nicht so beteiligen weil man ständig hinter einem her ist (sein muß) und bei Dir ist ja, wenn ich´s richtig verstanden habe, noch ein drittes Kind mit dabei.

Ich kriege es kaum hin, z.B. beim Kinderturnen, mit anderen Müttern zu reden weil meine Kinder sich recht gern bewegen und ich zwischen beiden hin-und-her-flitze.
Mir ist es schon passiert daß ich andere Mütter vom Turnen auf der Straße nicht erkannt habe *schäm* weil ich mich immer auf meine Kinder konzentriert habe und mir die Anderen nicht genau angeschaut habe. Könnte sein daß die anderen mich für arrogant halten.(bin ich aber ganz bestimmt nicht)

Lange Rede kurzer Sinn zwinker nimm´s locker smile

Viele Grüße
Gerda




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019