Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?neues Thema
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?
   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswoche

  noch ein Kind, ja oder nein?
no avatar
  und noch ein Gast
schrieb am 18.01.2006 20:48

Seit Kurzem wird mir immer häufiger bewusst, dass ich innerlich mit dem Kinderwunsch noch nicht abgeschlossen habe, obwohl mein Mann und ich das Thema eigentlich schon abgehakt und ausdiskutiert hatten.
Ich muss sagen, dass wir schon zwei gesunde Kinder haben, die allerdings mit Hilfe von Hormonen entstanden sind. Beide sind schon aus dem Gröbsten raus und ich genieße das auch sehr, kein Windelkind mehr zu haben.
ABER
Wenn ich eine Mutter mit ihrem Kinderwagen sehe, werde ich traurig, weil ich doch eigentlich immer drei Kinder wollte.....
Bei jedem Kleidungsstück, das ich aussortiere, stelle ich mir die Frage, ob ich es nicht doch noch aufheben sollte.....

Mein Mann möchte eigentlich auch noch ein Kind, aber wie sieht es dann finanziell aus? Dann müsste ich wieder für drei Jahre aussetzen. Mit drei Kindern arbeiten zu gehen wird dann noch stressiger als es jetzt ohnehin schon ist.
Dann wollen drei Kinder den Führerschein.....
Drei Kinder wollen eine gute Ausbildung finanziert haben.....
Und ich bin ja auch nicht mehr die Jüngste. Wenn dann müssten wir bald entscheiden.

Ich weiß, dass wir diese Entscheidung alleine treffen müssen, aber es tut doch gut, mal zu jammern.

Ich bin so hin- und hergerissen.


  Re: noch ein Kind, ja oder nein?
avatar  *Charly
Status:
schrieb am 18.01.2006 22:23
*lächel* Nun ja. Wenn die beiden Älteren schon aus dem Gröbsten raus sind, wollen ja nciht alle auf einmal alles. Und warum müsst ihr denn den Führerschein finanzieren? Mein Burder und ich mussten den selber bezahlen. Gut - sehr viel später hat ihn mir mein Vater "hinenrum" doch finanziert und das war sicher ungerecht.

Es gibt Ausbildungsversicherungen, die mit relativ kleinen Beträgen lange im Voraus eine Rücklage bilden.

Zuhause bleiben MUSST Du nicht. Das wäre eventuell schön. Ich werde leider nicht, wie immer erträumt wenigstens anfangs zu Hause bleiben können. Wir sind auf mein Gehalt angewiesen, so dass ich sehr bald wieder arbeiten muss.

Die Frage ist doch bei uns leider eher, ob wir noch eines wollen oder nicht. Unfälle, die uns freudig überraschen passieren eben nicht. Wir haben die Chance und den Nachteil, planen zu können.

Überleg gemeinsam mit Deinem Mann, setzt Euch ein Versuchslimit und dann entscheidet ihr.

Gruß,
Charly




  Re: noch ein Kind, ja oder nein?
no avatar
  pebbles30
schrieb am 18.01.2006 22:52
Hallo,


also wir waren auch mehr Kinder daheim.

Den Führerschein haben wir uns alle schön selber gezahlt. Im nachhinein fand ich es auch besser so.
Andere denen viel mehr nachgeworfen wurde konnten das garnicht schätzen.

Mein Bruder studiert noch, der finanziert sich genau wie wir anderen von Bafög und Wohngeld und das geht auch problemlos.



Ich habe es in der ausbildung bei sovielen erlebt, die haben soooo viel Geld von Oma, Patin, Tante, Eltern bekommen. Wie bitte sollen die denn mal lernen mit einem Gehalt auszukommen ?
Wer als Jugendlicher lernt, wenn ich mein Geld ausgegeben habe, dann gehe ich halt zu jemanden anderen, der lernt es entweder später auf die harte Tour oder hat sein Leben lang Probleme mit dem Geld umzugehen.




Viele Grüsse
pebbles


  Re: noch ein Kind, ja oder nein?
no avatar
  Amrum1999
schrieb am 19.01.2006 12:56
Hallo,

ja also wenn dein Wunsch immer drei waren, könntest du es evtl. mal bereuen, wenn ihr es nicht mehr versucht Ich hab ne Frage

Hört auf den Bauch und schaut nicht nur auf das Finanzielle zwinker

Alles Gute bei eurer Entscheidung!




  Werbung
  Re: noch ein Kind, ja oder nein?
avatar  Winnirixi
schrieb am 19.01.2006 15:27
Glaub es mir, 3 Kinder aufzuziehen geht genauso und man kommt immer irgendwie über die Runden.. wenn man es will. Und ihr wollt es beide smile

Wir erwarten das erste Kind mit meinem Mann und ich habe sogar wegen diesem einen Kind Sorgen gemacht, was die Finanzen angeht. Dann musste ich daran denken, dass meine Schwiegermutter als "eigentlich alleinerziehende Putzfrau mit einem Alkoholiker als Mann" 3 Kinder aufziehen konnte. Dann werden wir es auch schaffen, egal wie es bei uns aussieht.. und es sieht bei uns gar nicht so schlecht aus.

Wir haben nur 70-80 Jahre auf dieser Erde, dann sind wir endgültig weg. Ist es nicht eine schöne Sache, unser kurzes und einmaliges Leben so zu gestalten, wie wir am glücklichsten sind? Wenn dazu ein drittes Kind dazugehört, dann gehört ein drittes Kind dazu smile




  Re: noch ein Kind, ja oder nein?
no avatar
  Moni31
schrieb am 19.01.2006 20:04
Ich denke auch, dass Ihr das tun solltet, was Ihr Euch wünscht.
Ich denke schon, dass es mit drei Kindern finanziell auch geht, wenn es mit zweien klappt.
Man muss und darf Kindern nicht alles finanzieren. Natürlich muss, meiner Meinung nach, der Grundbedarf gedeckt sein.
Also, wenn Ihr mal rechnet, ob Ihr über die Runden kommt, wenn Dein Gehalt, zumindest vorerst, wegfällt. Spricht doch alles für Eueren Wunsch, oder?

LG
Moni




  Re: noch ein Kind, ja oder nein?
no avatar
  obsttomate
Status:
schrieb am 19.01.2006 20:39
Hallo,

wir haben auch schon 2 Kinder und ich will eigentlich 4. Manchmal überleg ich auch, dass es mit 1 (oder 2) mehr stressiger wird. ( Bis jetzt haben wir keine Probleme) Auch finanziell wird es vorallem später mal enger. Es ist ja nicht unbedingt der Führerschein, aber auch Schulbücher, der Schulbus, Klassenfahrten, Musikschule, Sportverein,.....
Aber ich denke auch, wenn wir keins mehr bekommen, mach ich mir später sicher Vorwürfe oder bin traurig, das wir es nicht versucht haben. Ich bin übrigens bei keinem Kind lange zu hause geblieben, sondern mein Mann. Mir tut das auch manchmal leid, aber eigentlich klappt es prima und geht nun mal nicht anders.
Also, wenn ihr es beide wollt, dann los....

obsttomate




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019