Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Eine Weihnachtsgeschichte: Was man jemandem in IVF-Behandlung NICHT sagen sollte neues Thema
   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?
   IVF: Bessere Erfolgsraten mit Präimplantationsdiagnostik?

  Montagskurve
no avatar
   Hildegard89
schrieb am 10.01.2022 08:48
Guten Morgen Ihr Lieben,

ich möchte ungern dem Trackle die Schuld an der Kurve geben, schlechte Kurven hatte ich schon vorher. Ich messe derzeit auch mit Thermomenter, aber die unterschiede sind doch sehr gering . Ich hab meine Kurve jetzt wieder auf die Trackle Kurve angepasst. nützt ja nichts.

Wenn ich die erste Messung mit Thermometer pro Tag jeweils vergleiche, seit dem ich wieder beides mache:

Thermo Trackle
Fr. 36,20 36,35
Sa. 36,50 36,10 (da war der Unterschied am Größten, aber vielelicht hab ich nich gemerkt dass ich wach was)
So. 36,40 36,35
Mo. 36,50 36,35 (heute war ich ganz kurz um 3 wach, aber nicht aufgestanden oder so, hatte noch kurz gedacht, messen oder nicht?)

Also ihr seht, so ein großer Unterschied ist es nicht, und oral schwankt die Tempi ja eher.

Solange mir meine Ärztin nicht bestätigt das ein ES da war und Trackle ihn nicht erkennt, denke ich nicht das da irgendwas defekt ist oder bei mir nicht funktioniert. Wie gesagt nicht auswertbare Kurven hatte ich auch vorher schon.


Auch habe ich nicht vor, mir noch ein Thermometer zu kaufen, es macht denke ich keinen Unterschied, wenn ich aktiv Messe will ich auch das Ergebnis wissen. Ich warte jetzt auf die Mens und überlegt mir dann ob ich nächsten Zyklus erstmal bis zum Arzttermin zweigleisig fahre und versuche mich mit dem Gedanken anzufreunden dass ich mindestens Medikamentöse unterstützung benötigte und überleg mir schon mal wie ich das mit der Arbeit dann machen und was ich da erzähle. Das ist tatsächlich momentan meine Größte Sorge.

Ich bin gespannt wie es weitergeht und noch bin ich optimistisch dass ich im laufe des Jahres irgendwann einen positiven Test in der Hand halte.


  Re: Montagskurve
no avatar
   Solani2
Status:
schrieb am 10.01.2022 11:13
Liebe Hildegard,

du hast ein Messproblem. Das weißt du, aber nicht den Umfang. Oral ist die Temperatur 0,3 bis 0,4 Grad niedriger als vaginal. Du kannst die Werte also nur mit diesem Offset überhaupt vergleichen und darfst sie nicht kombinieren.
Was du schreibst, entlastet das Trackle noch nicht!
Ich habe übrigens jahrelang oral mit einer flexiblen Messspitze gemessen und hatte keine Probleme. Dann habe ich mir das Femometer gekauft, das hat eine harte Messspitze und vorbei wars mit den schönen ruhigen Kurven. Ich habe dann hier den Rat bekommen, es vaginal zu versuchen. Siehe da - wieder ruhige Kurven. Ich komme offensichtlich mit der harten Messspitze oral nicht klar. Ich schaffe nicht, die lange genug in Position zu halten. Egal, vaginal habe ich auch im Schnellmodus vom Femometer ganz ruhige Kurven.
Mein Rat ist also - miss die Vergleichswerte auch vaginal, erst dann hast du vergleichbare Werte. Eine Abweichung zwischen den Thermometern darf sein, aber sie sollte konstant sein, z.B. immer 0,03 Grad +/- 0,01 Grad. Und frische Batterien Schaden nie.
Die Kurve jetzt sieht echt nicht nach Eisprung aus aber die Schwankungen sind schon Recht hoch. Kleine Infekte können immer Mal Einfluss haben, aber danach sieht es, bis auf den Kurvenbeginn, eigentlich auch nicht aus.

Allen eine schöne Woche!


  Re: Montagskurve
no avatar
   Hildegard89
schrieb am 10.01.2022 12:04
Danke für den Tipp, aber eine vaginale manuelle Messung ist für mich keine Option, das bekomme ich im Halbschlaf einfach nicht hin. Daher hab ich mir den Trackle ja angeschafft.
Das ist also keine Option.

Ich dachte Oral sei die Tempratur höher als vaginal, aber da hab ich mich dann wohl getäuscht. Meine Kurven waren schon immer recht zackig, ich denke nicht dass das das Problem ist, ich werde mich aber mal an den Kundenservice wenden, mal sehen was die sagen.

Die ersten 4 Werte habe ich aufgrund der Blutung ja auch oral gemessen, sind also nicht unbedingt aussagekräftig, soweiso nicht da ich aufgrund der Impfung erhöhte Temperatur hatte. Die werden aber ja eh nicht in die Auswertung mit einbezogen, sind also nicht sehr relevant. vielleicht hat die Impfung auch was durcheinander gewirbelt.

Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder der Trackle spinnt, oder irgendwas mit meinen Hormonen stimmt nicht. Vielleicht auch beides. ich werd jedenfalls dann jetzt quasi zwei Kurven führen um festzustellen ob ich mit einer einen ES angezeigt bekomme. Eigentlich wollte ich mir den ganzen Stress erstparen...


Nachtrag: auch hat der Trackle höhere Temperaturen erfasst als ich in meinem Chaos Zyklus Progesteron genommen habe. Ist halt auch ein Grund warum ich denke, mit dem stimmt alles, nur eben mit mir nicht.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.01.22 12:08 von Hildegard89.


  Re: Montagskurve
no avatar
   Ina0694
schrieb am 10.01.2022 12:28
Liebe Hildegard,

ohje...ist ja ein ganz schönes durcheinander bei dir streichel Ist echt nicht schön, wenn man sich bei Kinderwunsch dann auch noch darüber Gedanken machen muss traurig Drücke dir die Daumen, dass es einfach ganz bald, ganz unerwartet einfach so klappt

Bei mir gibts nichts neues. Bin diesen Zyklus wieder in der Kinderwunschklinik zur Überwachung. Mal schauen was der Arzt und die Hormone sagen. Möchte ihn beim nächsten Termin auch mal auf künstliche Befruchtung ansprechen. Wir heiraten ja im April und danach könnten wir ja dann die Anträge bei der Krankenkasse stellen (falls das so einfach geht Ich hab ne Frage)

Liebe Grüße
Ina


  Werbung
  Re: Montagskurve
avatar    Susi-84
Status:
schrieb am 10.01.2022 15:28
Hallo Hildegard,
das Problem sind aber die Zeitpunkte.
Diese Thermometer machen bestimmt das, was sie sollen, aber es muss ja auch passend zur Auswertmethode sein.

Die ganzen Studien zu der symptothermalen Methode basieren normalerweise auf der Aufwachtemperatur und nicht auf der echten tiefsten Basaltemperatur. Meistens machen die da noch Voraussetzungen, wie zur gleichen Uhrzeit, ungefähr gleich viel schlafen usw. usf.

Wenn man die Methode nimmt, aber die Aufwachtemperatur zur Uhrzeit x durch tiefste Temperatur irgendwann in der Nacht ersetzt, dann wird die Methode/Auswertregeln schlechter funktionieren. Das liegt dann nicht an dir oder dem trackle, aber trotzdem verschlechtert sich das Ergebnis.

Mich stört es nur, dass die so eine Werbung machen: alles viel genauer und alles ganz einfach, obwohl sie sich dann quasi nicht an die Methode halten, wodurch es nicht mehr klar ist, wie aussagekräftig das Ergebnis ist.

@Solani, dass die Temperatur vom trackle und der oralen Messung nicht so extrem unterscheiden, muss an den Zeitpunkten liegen. Die sind bestimmt mehrere Stunden auseinander, sodass die Differenz, die bei vaginalen und oralen Messungen auftauchen müsste, durch die tatsächliche Körpertemperaturänderung in den Stunden aufgebraucht wird.

Laut den neueren Regeln reicht es auch 1 h zu ruhen und dann zu messen. Genauer bekommt man die Kurve mit vaginalen Messungen. Und wenn das nicht funktioniert, dazu noch die exakt gleiche Uhrzeit jeden Tag nehmen.
Wobei ich das noch nie ausprobiert habe, ob z.B. 1 h Mittagsruhen wirklich schon nützliche Werte erzeugt. Ein Wecker kann den Kreislauf auch manchmal so stark in Schwung bringen als wäre man aus dem Bett gesprungen. Es ist so kompliziert, dass bei manchen wirklich alles ein Störfaktor ist und andere einfach Pi mal Daumen messen können und trotzdem gut auswertbare Kurven haben. 😟

@Hildegard, ich denk schon, dass du mehr ES hattest als die Kurven gezeigt haben. Immerhin hast du nur selten sehr lang auf die Blutung warten müssen. Einen Zyklus hast du ja, aber ob die Eizelle, Hormone, Eileiter, Spermien, Einnistung irgendein Problem haben, kann man nur beim Arzt herausfinden. Ich drücke euch die Daumen, dass die Ärzte schnell und unkompliziert unterstützen können. 🍀


5 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.01.22 16:09 von Susi-84.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2022