Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Eine Weihnachtsgeschichte: Was man jemandem in IVF-Behandlung NICHT sagen sollte neues Thema
   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?
   IVF: Bessere Erfolgsraten mit Präimplantationsdiagnostik?

  Austausch Ü40
no avatar
   SophiaLeo
schrieb am 31.12.2021 12:39
Hallo

Jemand da zum Austausch für Oldies? Ich habe die Pille am 11.12. abgesetzt und am 13.12 eher der 15.12. kam die
erste Abbruchblutung und nun sind wir voll mitten drin. Ich möchte gerne ein Zyklusmonitoring machen lassen und auch meines Alters entsprechend
ein bisschen nachhelfen für die Eizellreifung bzw. für mehr Chancen. Über ein Geschwisterkind für unsere beiden würden wir uns sehr freuen,
jedoch stehen die Chancen laut meiner Gyn nur noch bei bis zu 10 Prozent, hier im Forum schrieb mir das Kinderwunschmoderatorenteam nur bis zu 5 Prozent aber laut Statistik für IVF und andere Methoden. Die Kassen zahlen nur bis 40 manche auch bis 42 dann ist Schluss leider wir hätten das sonst in Erwägung gezogen, so bleibt uns nur noch dieser Weg. Ich führe wieder eine Kurve das habe ich auch schon bei meinen anderen beiden so gehandhabt und hoffen das uns das Glück noch mal einholt, egal wie lange es dauert oder auch nicht mehr klappt wir wollen es nicht unversucht lassen.

LG


  Re: Austausch Ü40
no avatar
   Lillifee3023
Status:
schrieb am 31.12.2021 15:08
Hallo,

ich war im Oktober mit 43 Jahren schwanger. Leider schlug das Herz in der 10. Woche plötzlich nicht mehr und wir mussten unseren Stern ziehen lassen. Nun werde ich bald 44 Jahre alt und weiß natürlich, das die Chancen nicht mehr so riesig sind. Dennoch wollen wir es einfach nochmal versuchen. Wir nehmen Nahrungsergänzungsmittel und hoffen das Beste .

Viele Grüße
Lilli


  Re: Austausch Ü40
no avatar
   SophiaLeo
schrieb am 02.01.2022 19:25
Hallo

Lilifee das ist eine erfreuliche Situation, jemand in meinem Alter gefunden zu haben der noch einen Kinderwunsch nachgeht.
Das mit deinem Stern ist traurig und schmerzhaft das musste ich leider auch erfahren allerdings vor den Kindern und die Wunden sind dadurch geheilt.
Das du nicht aufgibst finde ich klasse und nun hast du eine Verbündete und ich habe es mir in den Kopf gesetzt und ziehe in den Krieg gegen den Alterungsprozess und man darf gespannt sein ob man nun gewinnen kann mit 10 Prozent oder leider verliert.
Ich nehme auch Nahrungsergänzungsmittel so jede Menge für schöne Haare schöne Nägel ho ho und vielleicht noch ein prächtiges Kind, na mal sehen.
Ich habe nicht sehr viel Rückendeckung von daher suchte ich mir dieses Forum aus, auch bei den anderen beiden gab es kein Applaus wegen meines Alters.
Lilifee führst du auch eine Kurve? Ich freue mich auf die kommende Zeit auch wenn der Weg lang wird, zusammen ist es leichter.

LG


  Re: Austausch Ü40
avatar    Susi-84
Status:
schrieb am 03.01.2022 00:24
Zitat
SophiaLeo
Über ein Geschwisterkind für unsere beiden würden wir uns sehr freuen,
jedoch stehen die Chancen laut meiner Gyn nur noch bei bis zu 10 Prozent, hier im Forum schrieb mir das Kinderwunschmoderatorenteam nur bis zu 5 Prozent aber laut Statistik für IVF und andere Methoden.


Hallo, frohes 2022 euch beiden!

Hat die Gyn gesagt, worauf sie die 10% bezieht? Auf 1 Jahr oder 12 Zyklen oder etwas Anderes in der Art?


  Werbung
  Re: Austausch Ü40
no avatar
   Solani2
Status:
schrieb am 03.01.2022 11:36
Hallo,

als ältere Mama kann ich bei den 10% helfen, denke ich.
Mit Anfang 20 liegt die Chance schwanger zu werden, in jedem Zyklus bei ca. 25%. Mit den 25% ist aber nicht die Befruchtungsrate gemeint, sondern die Chance auf eine Lebendgeburt. Die Chance, dass die Eizelle befruchtet wird, ist geschätzt dreimal höher, wenn ich mich Recht erinnere. Also ca. 75%. Jetzt lese ich 80%. Man sieht also, wie viele befruchtete Eizellen schon in dem Alter auf dem Weg verloren gehen.
Mit 44 liegt also die Befruchtungsrate bei ca. 10%, das kommt mir halbwegs realistisch vor. Vermutlich bleiben auch mehr befruchtete Eizellen dann auf der Strecke. Und die Chance auf eine Lebendgeburt liegt dann irgendwo zwischen 1 und 2%.
Man muss aber hinzufügen, dass, wenn die 44 jährige zwei kleine Kinder hat, dann war sie ja Anfang 40 schon erfolgreich schwanger und dann ist die individuelle Chance sehr wahrscheinlich höher als diese 1-2%.
Spannend wäre aber die Info, wie schnell SophiaLeo jeweils schwanger geworden ist, diese Info fehlt noch, oder? Und wie lange probiert sie es jetzt schon?

Ob man das Risiko eingehen will, besonders wenn man zwei kleine Kinder hat, dass muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich habe ja einen Einjährigen und einen Vierjährigen, bin 42 und könnte mir, in der Konstellation, auch mit Corona und der schwierigen bzw. unberchenbaren Betreuungssituation dadurch, noch ein Kind nicht vorstellen. Besonders, wenn das eventuell besondere Bedürfnisse hat. Ich will mich schon um alle meine Kinder gut kümmern können.
Ganz davon abgesehen, dass ich mich schon so reich beschenkt fühle, dass ich mein Glück nicht "überstrapazieren" will.

Schönes und erfolgreiches 2020!
Ich war ja lange hier aktiv und drücke euch allen die Daumen!
Hoffentlich tauschen sich bald wieder mehr Userinnen aus hier!


  Re: Austausch Ü40
no avatar
   SophiaLeo
schrieb am 03.01.2022 22:30
Hallo

ich bin hier nicht in dieses Forum gekommen um mich beleidigen zu lassen ich wäre zu alt und von wegen in meinem Alter bekommt man
kranke Kinder und wenn schon muss ich mich ja darum kümmern und niemand anderes. Es ist meine Privatsache und geht niemanden etwas an.
Aber Danke für die Blumen.


  Re: Austausch Ü40
avatar    Susi-84
Status:
schrieb am 03.01.2022 22:55
Solani schreibt doch über sich selbst, wieso sie sich kein weiteres Kind vorstellen kann.

Es ist dein gutes Recht zu versuchen schwanger zu werden. Sie schreibt doch, dass jede seine eigene Entscheidung trifft. Man kann die Risiken aber nicht komplett ausblenden, die sind einfach da.


  Re: Austausch Ü40
no avatar
   Solani2
Status:
schrieb am 04.01.2022 01:47
Hä? Susi, ich fühle mich nicht angesprochen. Ich habe weder geschrieben, dass SophiaLeo zu alt ist, noch , dass sie kranke Kinder bekommen wird. Also ich weiß nicht, wer sie hier beleidigt hat. Vielleicht hat sie eine unschöne PN bekommen?

Als Frau, die mit 40 ein Kind bekommen hat, gehe ich sicher keine 44 jährige an! Man kann in jedem Alter ein Kind mit besonderen Bedürfnissen bekommen, man sollte das Risiko dafür NIE völlig ausblenden.
Ich hoffe, meine Erklärung mit den 10% war informativ und auch, dass ich die individuellen Chancen anders, also als besser einschätzen würde.
Und ich wiederhole - ich fühle mich nicht angesprochen!


  Re: Austausch Ü40
avatar    Susi-84
Status:
schrieb am 04.01.2022 16:28
Ob, tut mir leid. Ich hab SophiaLeo so verstanden und wollte nur schnell etwas Beruhigendes schreiben.
Hätte mich nicht einmischen sollten. Ich bitte um Entschuldigung.


  Re: Austausch Ü40
no avatar
   Solani2
Status:
schrieb am 04.01.2022 16:44
Susi, bei mir musst du dich nicht entschuldigen! Ich verstehe schon, dass das vielleicht so gewirkt hat, weil SophiaLeo ja direkt nach mir gepostet hat.
Aber weil ich SophiaLeo nicht beleidigen wollte und ich auch nichts Beleidigendes oder auch nur Missverständliches geschrieben habe, fühle ich mich nicht angesprochen. Ich habe deinein Post aber zum Anlass genommen und mir das was ich geschrieben habe, nochmal genau durchgelesen und ich finde wirklich nichts Beleidigendes. Ich könnte mich ja auch blöd ausgedrückt haben, und dann hätte ich mich selbstverständlich entschuldigt.


  Re: Austausch Ü40
avatar    Sarina07
Status:
schrieb am 04.01.2022 22:00
Hallo ihr lieben
Solani ich kenn dich noch aus den Kurven Vergleich. Mein drittes Baby ist jetzt 1,5 Jahre.
@all: Ich bin bald 42 Jahre und hatte am 12.12 eine FG in der 11. ssw, einen Tag zuvor turnte mein Baby noch völlig zeitgerecht entwickelt im us. Einen Tag später habe ich es einfach so innerhalb von einer Stunde zuhause verloren.
Ich wurde schwanger, weil ich dachte ich wäre zu alt. Mein Mann und ich dachten wir könnten einmal auf Verhütung fünf Tage vor es verzichten. Das eine mal würde nichts passieren. Und was passierte? Völlig unerwartet kam da ein kleines Wunder und ging drei Monate später wieder. In der 11. Woche, ich war jede Woche zum us beim fa. es gab kein Hämatom, keine Auffälligkeiten. Der Embryo war stets gut entwickelt…
Laut Statistik dürfte ich garnicht nach einem nicht verhüteten Zyklus schwanger geworden sein. Laut Statistik dürfte ich es nicht einfach so in der elften Woche verloren haben.
Ich gebe nichts mehr auf zahlen.
Ich möchte mich euch anschließen und vielleicht stehen wir bald alle auf der schönen Seite der Zahlen.
Ich wünsche euch von Herzen ganz viel Glück!
Lg sari


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.01.22 22:01 von Sarina07.


  Re: Austausch Ü40
avatar    Susi-84
Status:
schrieb am 05.01.2022 00:38
Hi Sari, tut mir sehr leid, dass es so passiert ist.

Es ist in der Statistik inbegriffen, dass auch Frauen dabei sind, die beim einmaligen ungeschützten Sex innerhalb eines Zykluses Schwager werden. Deswegen verhütet man bis ca. 55 Jahren, also bis man 2 jahre am Stück gar keine Blutung mehr hatte.

Vor einem ES kann man sowieso nicht sicher wissen, wann der kommen wird, deswegen gibt es ja diese vielen NFP-Regeln, wie man was auszuwerten hat. Gibt auch Frauen, die pro Zyklus so gut wie keinen Tag haben an dem sie sich als unfruchtbar annehmen dürfen, weil die vorhergehenden Zyklen auch reingerechnet werden, insbesondere bei kurzen zweiten Hälfte.

traurig Naja, statistisch ist es schon sehr wahrscheinlich eine Fehlgeburt zu haben je älter man ist. Deswegen unterscheiden sich die Zahlen der Schwangerschaften und die der Lebendgeburten. Das sind die Risiken, die immer mehr werden.

Tut mir wirklich leid, dass es dir so passiert ist.


  Re: Austausch Ü40
no avatar
   Solani2
Status:
schrieb am 05.01.2022 01:22
Hallo Sarina,
ich erinnere mich natürlich auch an dich! Dass dir das passiert ist, tut mir sehr leid. Ich hatte damals (Herbst 2019) eine frühe Fehlgeburt in der 9. Woche, ein Herzschlag ist mir damals erspart geblieben, worüber ich froh bin. Weil ohne ist es irgendwie noch weniger real, zumindest für mich.
Genau was du jetzt durchmachen musstest, ist ja auch ein wichtiger Punkt - hält man eine Fehlgeburt aus, bzw. wie viele davon? Es gibt ja in diesem Forum Frauen, die schon viel jünger, für mich unvorstellbar viel mitgemacht haben. Das ist für die Partnerschaft, eventuell für die ganze Familie, sehr belastend.
In meinem Bekanntenkreis ist eine alte Frau, die hat zwischen 41 und 45 drei Kinder bekommen. Keine Mehrlinge. Das macht Mut, aber ich denke immer, dass niemand weiß, und sie selbst auch nicht, wie viele frühe Fehlgeburten sie damals hatte. Da können die Schwangerschaftstests und die frühen Untersuchungen auch ein Fluch sein ...
Seit ich meine Periode wieder habe, verhüte ich bis nach ES. Vorher bin ich auch etwas Risiko gegangen, das erschien mir aber vertretbar ... man ist ja nicht mehr Mitte 20 und trotzdem kann's so schnell gehen wie bei dir ... die 10% sind eben auch nicht wirklich wenig.
Ich wünsche euch viel Glück und dass ihr alles gut verarbeiten könnt!


  Re: Austausch Ü40
avatar    Sarina07
Status:
schrieb am 06.01.2022 20:25
Liebe solani
Ja ich hatte von deinen Verlust auch gelesen und war ganz betroffen. Du hattest die FG auch zuhause erlebt… vor meinem Baby hatte ich zwei oder drei frühe Abgänge in der 5/6 ssw und das war für mich auch etwas anderes als das was jetzt passierte. Obwohl die Trauer und der Umgang natürlich völlig individuell ist!
Wir verhüten in den kommenden Monaten in jedem Fall erstmal sehr sicher. Mein Körper braucht erstmal Erholung,- ich mache einige Tests und warte diese ab. Denn, ich gebe dir recht,- das möchte man nicht in Endlosschleife wiederholen.
Mein Körper ist absolut irre,- 16 Tage nach Tag eins der FG hatte ich wieder meinen es als wäre nichts gewesen. Ich weine noch um mein Baby und da macht der Körper schon einfach weiter.
Liebe Susi
Danke für deine Erklärungen,- ich bin diese geringe Wahrscheinlichkeit eingegangen, weil ich (und mein mann) eine vierte Schwangerschaft nicht komplett ausschließen.
Ich wusste, dass es nicht sicher war. Aber genau das wollte ich mit meinem Beitrag eigentlich sagen, denn ich wollte Hoffnung machen (okay eine FG als Ausgang ist nicht sehr hoffnungsvoll)
Denn trotz meines Alters bin ich schwanger geworden. Was ich zur Statistik bezüglich FG meinte: es war unwahrscheinlich, dass ich ein zeitgerechtes Embryo erst in der 11 ssw verliere, wahrscheinlicher wäre ein Abgang in Woche 5-7 und weiter fallend. Daher meine Behauptung, ich gebe nichts mehr auf zahlen und Wahrscheinlichkeiten.
Meine Ärztin im kiwuz sagte im Übrigen, dass die Wahrscheinlichkeit einer gesunden Entwicklung eines Embryos in meinem Alter noch bei 50/50 pro Schwangerschaft liegt (wen die Zahlen interessiert) und jedes Jahr 10% weniger werden…

Aber wie gesagt,- eigentlich wollte ich etwas positives posten. Denn schwanger werden kann man und es kann auch gutgehen. Bei mir leider nicht.
Lg


  Re: Austausch Ü40
avatar    Susi-84
Status:
schrieb am 06.01.2022 21:20
Sarina, ich drücke dir die Daumen, dass die Tests alle gute Ergebnisse haben und bei dir nichts im Weg steht.
Ich wünsche dir viel Kraft, um den Verlust zu bearbeiten.
Du hast ja recht, alle Zahlen der Welt können nicht die Zukunft einer Einzelperson vorhersagen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2022