Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Meine erste Temperaturkurve.
no avatar
  lithium
schrieb am 27.11.2019 09:40
Guten Morgen ihr Lieben,

ich bin hier ganz neu und erst vor kurzem auf diese Seite gestoßen.


Ich habe die Technik der Temperaturkurven ausprobiert und so gewissenhaft wie Möglich gemessen.


Leider werde ich aus meiner Temperaturkurve nicht schlau, auch wenn ich mir die Theorie dazu, erlesen habe.


Könnten die Erfahrenen unter euch mal ein Blick darauf riskieren? Ich weiß nicht, ob ich jeden Monat einen Eisprung habe, deshalb versuche ich mit dieser Methode meinen Zyklus besser zu verstehen.


Danke im Voraus. winkewinke





Liebe Grüße


  Re: Meine erste Temperaturkurve.
no avatar
  niniri88
Status:
schrieb am 27.11.2019 11:36
Hi Lithium,

ich habe erstmal ein paar Fragen:
Wie lange misst du?
Misst du immer zur gleichen Uhrzeit?
Wo misst du?


  Re: Meine erste Temperaturkurve.
no avatar
  xKirschblüte
Status:
schrieb am 27.11.2019 15:14
Hey Lithium,

Niniri stellt die richtigen Fragen.
Aaaber ich würde sagen, dass deine Tempi leider nicht nach einem Eisprung aussieht. Auch der Zervix spricht dafür, dass kein Eisprung war.

Hast du vielleicht Übergewicht, Haarausfall, unreine Haut oder stärkere Körperbehaarung?

Liebe Grüße
Kirschblüte


  Re: Meine erste Temperaturkurve.
no avatar
  lithium
schrieb am 27.11.2019 17:12
Hallo Niniri und xKirschblüte,

ich messe seit dem 05.11.2019 (beginn meiner Menstruation)
Ich messe Rektal und meine Messzeit ist immer 6.00 Uhr, spätestens 6.30 Uhr.
Meine Frauenärztin hat mich auf PCO untersucht und wir kamen zu dem Ergebnis, dass dieses nicht vorliegt.
Von den genannten Symptomen habe ich keine.
Ich bin 27 Jahre und habe bereits ein Kind (5 Jahre).
Ich bin ein wenig stutzig geworden, dass ich seit 2 Jahren trotz ungeschützten Geschlechtsverkehrs leider keine Schwangerschaft eingestellt hat.
Meine Frauenärztin bestätigte meine Gedanken. Sie möchte mich nun mit Clomifen behandeln.
Ich sehe hier immer im Forum so „schöne„ Kurven und habe nun festgestellt, dass meine überhaupt nicht so aussieht.
Ich konnte mir schon denken, dass ein Eisprung wahrscheinlich nicht stattgefunden hat. Meinen Zyklus verstehe ich leider überhaupt nicht mehr, ich dachte diese Methode könnte mir ein bisschen weiterhelfen.
Danke für eure Antwort.

Liebe Grüße


  Werbung
  Re: Meine erste Temperaturkurve.
avatar  Starlightrose
Status:
schrieb am 27.11.2019 17:32
Am besten einen Hormonstatus machen lassen und ein spermiogram bevor du clomi nimmst


  Re: Meine erste Temperaturkurve.
avatar  purpletaste
schrieb am 27.11.2019 21:53
lithium,
dein Name gefällt mir smile

und ich stelle andere Fragen smile

betreffend des nicht-schwanger werdens und der unregelmäßigen Zyklen:
bist du untergewichtig/knapp in die Richtung?
machst du viel Sport?
hast du viel Stress?

betreffend der Zacken in der Kurve:
du protokollierst ja zusätzlich den Zervixschleim, ein ES ist wenn der ZS klar und spinnbar ist und sehr viel. Da muss man sich schon eine Weile beobachten damit man merkt was der "persönlcihe Schleimhöhepunkt" ist. Und vielleicht hilft dir eine Zyklusapp. Ich habe beim Mitschreiben gemerkt, dass allerlei Dinge die Tempi beeinflussen, z.b. wie viel ich am Vortag gegessen habe.
Misst du direkt nach dem Aufwachen, also aufwachen, Thermometer rein noch bevor du irgendeine andere Bewegung gemacht oder einen anderen GEdanken gefasst hast?

Ich halte von Clomi nicht viel, weil es den Zyklus noch mehr durcheinander bringt. Lieber erstmal die Ursache erforschen knuddel

Wenn du bei uns mitmachen willst, wir diskutieren allerlei jeden Tag im Kurvenvergleich, da lernt man unheimlich viel auch wenn man bei den anderen mitliest und merkt was die Kurven so beeinflusst.

Zu deiner Kurve: Ich vermute auch, dass du keinen ES sondern ein paar Anläufe hattest. Wenn du einen ES gehabt hättest wären die Werte an ZT 22-23 Messfehler. Es wäre auch gut wenn du auf Progesteronsymptome achten würdest. Brustspannen/schmerzen, Müdigkeit etc.


  Re: Meine erste Temperaturkurve.
no avatar
  lithium
schrieb am 28.11.2019 08:48
Hallo purpletaste,

danke für dein Kompliment. smile


Um deine Fragen zu beantworten:


Ich bin nicht untergewichtig, bin ca. 1.62cm klein und wiege ca. 60 Kilo. Habe aber in den letzten Monaten ca. 3-4 Kilo abgenommen. (ohne Diät oder ähnlichem)


Sport mache ich einmal in der Woche für ca. 2 Stunden, aber nur durch meine Zweitausbildung als Erzieherin. Welches auch gleich die dritte Frage mit einschließt. Der Stresspegel ist schon leicht erhöht durch vieles lernen und daneben der Alltägliche schöne Wahnsinn mit Kind.Liebe Leider kann ich daran momentan nichts ändern, bin aber im letzten halben Jahr vor den Prüfungen. Ein Ende ist quasi in Sicht.


Das, was du sagst, ist sehr interessant und werde das für meinen nächsten Zyklus beherzigen. Mir kam der Gedanke, dass ich vielleicht ein neues Thermometer kaufen sollte.


Man sollte wohl 3 Minuten lang messen, am besten vaginal? Mein Thermometer piept aber schon nach 30 Sekunden. Könnte das, dass Problem sein?


Ich war diesen Monat krank, eine Magenschleimhautentzündung. Fieber hatte ich auch, welches am nächsten Morgen aber verschwunden war. Habe trotzdem jeden Morgen gemessen.


Eine Zyklus-App habe ich bereits: "Flo"


dadurch habe ich gemerkt, dass meine Zykluslänge sehr schwankt. Beispiele der letzten Monate:


1.Okt - 4.Nov: 35 Tage


31.Aug.-30.Sep:31 Tage


2.Aug-30.Aug: 29 Tage


16.Juni-1.Aug: 47 Tage


18.Mai-15.Juni: 29 Tage


17.April-17.Mai:31 Tage


Ich denke durch euch nun ernsthaft nach, das mit clomi erstmal bleibenzulassen.


Natürlich habe ich große Lust hier bei euch etwas hinzulernen zu können, ihr seid aber auch sehr nett und hilfsbereit. Danke dafür.


Liebe Grüße


  Re: Meine erste Temperaturkurve.
avatar  purpletaste
schrieb am 28.11.2019 10:24
Liebe Lithium,

also zunächst mal Gewicht und Sport, das sieht doch gut aus.
Stress hat auf jeden FAll einen Einfluss auf den Zyklus, das kann ich bestätigen - ist bei mir ganz klar so. Der Körper will kein Kind in eine stressige Umgebung setzen.

Also deine Zykluslängen sehen nicht sooo schlimm aus, ich habe Zykluslängen von teilweise 6 Monaten (wenn ich zu viel Sport mache) oder auch schon gehabt: 2 jahre keinen ES. Momentan sind es eher so 2 Monate zwischen den ES.

Solang du einen ES hast würde ich mir wegen den zykluslängen kein Clomi reinhauen!
Kann aber sein dass der ES wegen dem Stress verhindert ist. Aber dann ist Clomi auch nicht das richtige, sondern besser erstmal warten bis der Stress aufhört.

Wegen dem Thermometer: Ich habe am Anfang 3 ausprobiert. ich messe im Mund und alle 3 piepen nach 10 Sekunden! 2 davon waren Mist, da ist die Tempi stark geschwankt, aber eines funktioniert super auch mit nur 10sek messen. Diese Dinge kosten kein Vermögen, du kannst ja mal ein paar gemeinsam ausprobieren und dann einfach schauen welches die stabilsten Werte liefert. Ich habe auch geschaut wie sich die Werte verändern wenn ich 3x hintereinander messe und eben das "Gewinnermodell" war auch da sehr stabil, di eanderen zeigten einen Anstieg - also wenn die Messdauer/häufigkeit das Ergebnis beeinflusst ist das Thermometer nicht so gut geeignet.

Alles Gute!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019