Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Re: 😎MITTWOCHSKURVEN😎
no avatar
  kittsabell
Status:
schrieb am 30.10.2019 12:53
Nur kurz meine Kurve bin nun unterwegs zum b day meiner Schwester... achso wollt noch fragen ist spinnbarer zs besser als fast flüssiger oder andersrum? Welcher ist der beste?


  Re: 😎MITTWOCHSKURVEN😎
no avatar
  Sayala
schrieb am 30.10.2019 12:57
@Danny: ja, aber weil ich jeden Tag ein größeres Hitzegefühl habe, decke ich mich ja auch jeden Tag mehr ab. Macht ja keinen Unterschied auf das Gesamtwerk smile
@purple: haha gute Theorien!! Warten wir einfach nichts-denkend ab. Das wird das beste sein!
@küstenkind: wow heftige kosten traurig ich hoffe für dich, dass es den Zyklus bereits geklappt hat!
@sara: uuuh sieht gut aus smile wann hast du vor zu testen?
@lave: ebenso sehr schicke Kurve!!
@fröschchen: ca. 10 minuten.länger habe ich es nicht mehr unter der Decke ausgehalten. Ich messe vaginal, ja. Von daher weiß ich nicht wirklich ob es auswirkungen hatte smile ja, das mit dem Kaiserschnitt ist schon nicht ganz ok. Verkehrte Welt..
Rennbahn? Haha

Ich werde ganz nervös bei so vielen tollen Kurven!! :D meine Daumen sind für alle Hibbler gedrückt smile


  Re: 😎MITTWOCHSKURVEN😎
avatar  Danny1985
Status:
schrieb am 30.10.2019 13:09
Zitat
kittsabell
Nur kurz meine Kurve bin nun unterwegs zum b day meiner Schwester... achso wollt noch fragen ist spinnbarer zs besser als fast flüssiger oder andersrum? Welcher ist der beste?

Klarer.
Heute/morgen könnte Eisprung sein smile


  Re: 😎MITTWOCHSKURVEN😎
avatar  purpletaste
schrieb am 30.10.2019 13:13
@Sara: Brustziehen werte ich immer sehr positiv! Meine Brüste sind absolut mau, sagen gar nichts traurig
Danke für deinen Kinderschlafbericht, das beruhigt mich. man hört immer nur dass es bei allen anderen so viel schneller geht, das Einschlafen. Unsere brauchte immer schon lang zum schlafen, ist keine gute Schläferin.

@Kittsabell: meiner persönlichen Meinung nach ist spinnbarer ZS der beste, wenn er wie Eiweiß ist. Das Merkmal nach dem ich bei mir gehe ist die Menge. Am meisten ZS am ES Tag.

Menno, ich hatte mich so auf diese 2 Hibbelwochen gefreut und jetzt bin ich sooo negativ eingestellt - am Anfang kurz nach ES war ich noch total optimistisch. So ein mist.

Da so viele im Rennen sind, verwette ich meinen Besen darauf dass zumindest eine den Sprung schafft, bin sehr gespannt smile


  Werbung
  Re: 😎MITTWOCHSKURVEN😎
avatar  Froeschchen
Status:
schrieb am 30.10.2019 13:16
Zitat
purpletaste
Wow Küstenkind, das ist ja der Horror traurig

Ich stimme Fröschchen bei, wir haben viel zu viele Kaiserschnitte, die sollten nur gemacht werden wenn das sinnvoll ist.
Für die Kinder ist eine natürliche Geburt besser, wenn die Voraussetzungen stimmen - und die stimmen doch bei den meisten Frauen.

Fröschchen, oh deine Punkte vermehren sich, ist das ansteckend? LOL


ja das ist die seltene pünktchen"kurven"krankheit Ich wars nicht
danke für deine zustimmung ! smile klatschen


ja ok rennbahn ist übertrieben, dafür noch zu kurz aber egaaaaal :D


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.10.19 13:32 von Froeschchen.


  Re: 😎MITTWOCHSKURVEN😎
no avatar
  Solani2
Status:
schrieb am 30.10.2019 14:17
Mädels,
ich lese ja ab und an noch mit. zwinker
Das die künstliche Befruchtung nicht voll bezahlt wird, finde ich auch nicht ok. Gerade Dinge wie Embryonenkultur und Einfrieren sind ja auch wirtschaftlich sinnvoll. Aber nein, die Kassen bezahlen lieber einen weiteren Versuch teilweise, das ist nicht ok. Auch von einem moralischen Standpunkt aus (ich bin da aber keine Hardliner in, aber es ist auch ein Argument).
Aber zum Thema Hausgeburt vs. Kaiserschnitt und Kostenübernahme habe ich eine etwas andere Meinung. Ich verstehe voll und ganz, wieso die Kassen Hausgeburten nicht fördern wollen und deshalb die Kosten nicht übernehmen. Gut 15% landen im Krankenhaus, davon bekommen 40% einen Kaiserschnitt (der eventuell vermeidbar gewesen wäre). 30% müssen mit dem Krankenwagen ins KH gebracht werden, das ist teuer. Eine Not-Sectio ist sowieso teurer als eine geplante. Und in allen diesen Fällen müsste die Kasse ja sogar doppelt zahlen.
Ich finde es deshalb ok, so wie es ist. Wir können in Deutschland frei wählen. So sollte es sein. Der geplante Kaiserschnitt ist nur für die wenigsten Frauen einfach der bequemste Weg. Sie müssen sich oft immer und immer wieder rechtfertigen. Ängste, körperliche Probleme etc. werden leider zu oft kleingeredet. Ältere Erstgebärende sind eine neue Risikogruppe, die viel zu oft nicht ernst genommen werden und die leider zu oft Probleme durch eine natürliche Geburt bekommen. Ich würde auch jeder älteren Erstgebärenden empfehlen, sich vorab zu informieren. Ich habe es getan und konnte mich deshalb gut vorbereiten. Aber ich sage nur: 260min Austreibungsphase. Da kann eine Zwanzigjährige nicht mit, haha. So, jetzt kennt ihr meine Meinung. zwinker


  Re: 😎MITTWOCHSKURVEN😎
avatar  Froeschchen
Status:
schrieb am 30.10.2019 14:48
das meine ich, so eine einstellung zu dem natürlichsten vorgang der welt..
aber schön zu sehen, dass die prozentzahlen sooo niedrig sind.. was ja heißt das 85% nicht im krankenhaus landen, davon 60% denoch natürlich gebären und 70% noch selbst hin fahren ohne krankenwagen Ich wars nicht
zu viel medizinische möglichkeiten zur freien auswahl sind eben auch nicht gut.. so hat eben jeder seine meinung dazu und ich finde es schade, dass eine geburt als situation im krankhaus sich normalisiert hat
aus meinem kurs gab es übrigens 2 über 40 mit hausgeburt und insgesamt sind wir 5 hausgeburten aus dem kurs innerhalb 2 monaten, bei keinem gab es ein problem.. mach 100% erfolgsrate

smile


  Re: 😎MITTWOCHSKURVEN😎
no avatar
  Solani2
Status:
schrieb am 30.10.2019 15:16
Es ist ja nicht völlig natürlich mit Ende 30 das erste Mal zu gebären, ganz im Gegenteil. Das ist ja der springende Punkt. Unsere viel zu kalorienreiche immer verfügbare Nahrung der andere. Dazu kommt, dass wir noch vor ein paar Jahrzehnten körperlich viel zäher waren ... was ist an unserem Leben überhaupt noch natürlich?
Und ich möchte noch erwähnen, dass die Frauen, die eine Hausgeburt planen und sich die auch leisten können und wollen, besonders motiviert und vorbereitet sind. Diese Frauen sind nicht vergleichbar mit der großen Gruppe der Durchschnittsgebärenden. Meiner Meinung nach sind hier 15% sehr viel, eben weil sie hochmotiviert und vorbereitet waren. Aber so liest jeder die Zahlen etwas anders. zwinker
Ach, was ich noch vergessen habe - von allen Frauen, die eine Hausgeburt planen, springen vorab fast 25% ab (bzw. müssen abspringen), aus verschiedensten, meist medizinischen Gründen. Es ist ja auch vernünftig, dass nur die risikoarmen Geburten als Hausgeburten von Hebammen betreut werden.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.10.19 16:40 von Solani2.


  Re: 😎MITTWOCHSKURVEN😎
avatar  purpletaste
schrieb am 30.10.2019 17:17
Liebe Solani,
danke für deine Meinung! Ich danke ich hatte nur gemeint, dass Kaiserschnitt zu sehr gefördert wird. Ich bin auch kein Anhänger der Hausgeburt, weil man im KH die Sicherheit hat sofort alle medizinischen Spielchen zur Hand zu haben die man eben im Notfall brauchen könnte.

Ich denke es wird vorschnell zum Kaiserschnitt gegriffen, der hat für Kind und Mutter langwierige, negative Konsequenzen.

In den guten Kliniken läuft eine Geburt ab wie eine Hausgeburt, mit der Hebamme. Nur im Notfall hat man eben alles parat was notwendig sein könnte.


  Re: 😎MITTWOCHSKURVEN😎
no avatar
  Solani2
Status:
schrieb am 30.10.2019 18:19
Gerne. smile
Klar, der Trend geht eher zum Kaiserschnitt, aber es gibt auch Krankenhäuser, die ganz stolz auf ihre niedrigen Kaiserschnittraten sind. Und wenn dann die vaginal-operativen Eingriffe steigen, sprich Zange oder Saugglocke, dann wird's meiner Meinung nach kritisch. Das ist nämlich für die Frauen oft richtig übel. Und das ist leider ein Tabuthema. Über die Risiken eines Kaiserschnitts wird genauestens aufgeklärt, aber die Risiken einer normalen Geburt bei späten Erstgebärenden oder bei hohem Geburtsgewicht werden kleingeredet. Unterschreiben muss man natürlich alles, auf dem Papier ist man also aufgeklärt. Ich empfehle, alles genauestens durchzulesen und genau festzulegen, was man möchte und was nicht.
Ich finde Hausgeburten übrigens gut. Für Frauen, die schon wissen, dass sie relativ einfach gebären, sind Hausgeburten sehr sehr sicher. Die Hebammen gehen auch selten Risiken ein. Ist sicher toll, wenn es im familiären Umfeld geschehen kann. Ich wünsche jeder die Geburt, die sie sich vorstellt und finde es immer schön und berührend, wenn sie danach glücklich mit dem Geburtserlebnis und Ergebnis ist, ganz egal, wie das genau geschehen ist.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.10.19 18:29 von Solani2.


  Re: 😎MITTWOCHSKURVEN😎
avatar  purpletaste
schrieb am 30.10.2019 19:41
Liebe Solani,
ich stimme dir ganz zu, Saugglocke und Zange sind furchtbar, aber eben auch für das Kind. Ich bin nicht generell gegen Hausgeburten. Frau sollte sich gut informiert entscheiden und das tun was am besten für sie und das Kind ist - die Sicherheit geht vor. In meinem Umfeld habe ich von vielen Frauen gehört die nicht ins KH gehen wollten weil das so unpersönlich ist und es war damals en vogue ins Geburtshaus (ohne Ärzte) zu gehen oder zu Hause zu bleiben - manchmal entgegen guter Gründe DOCH ins KH zu gehen. Wenn das ganze ein Streit mit Esoterikern wird steige ich aus.


@alle: ich hab mich mal wieder kirre gemacht weil meine Übelkeit weg ist, weil ich mir dachte SUPER zur sinkenden Temperatur kommt nun auch noch dazu, dass meine Progesteronsymptome dahinschwinden. Das kann auch tatsächlich so sein, wahrscheinlich war eben nichts dabei für mich diesen Zyklus,... aber ich habe auch folgendes gefunden:
[www.laborlexikon.de]
Da sieht man schön dass es durchaus sein kann, dass Progesteron und Östrogen zunächst sinken, bevor sie - angeschubst durch das HCG - wieder steigen. Also das würde auch viele Tempiabsacker in der 4ten Zykluswoche erklären - die Tempi KANN danach wieder steigen, also auch bei einer intakten Schwangerschaft sind solche Tempiabsacker nicht ungewöhnlich.
Jedenfalls sinkt mein Progesteron gerade, was es danach macht weiß ich erst in ein paar Tagen Dumm
Wenigstens habe ich heute Pause von Übelkeit und Pupsen Ich wars nicht


  Re: 😎MITTWOCHSKURVEN😎
avatar  Froeschchen
Status:
schrieb am 30.10.2019 19:43
Das wünsche ich auch allen frauen..

Ich war auch erstgebärende mit ende 20 und wusste vorher nicht ob leicht oder schwer gebärend?! Kann man sowieso nicht vorher sagen, auch wenn man schon 1 kind hat. Jede geburt ist wieder anders..
Bei mir war alles perfekt und ich kann nichts negatives sagen.

Leider kenne ich keine einzige frau die nichts negatives sagen kann über deren geburt in einem krankenhaus.. eher das, dass 2te kind eine hausgeburt war, nachdem schrecklichen erlebnis im krankenhaus


  Re: 😎MITTWOCHSKURVEN😎
avatar  Sarina07
Status:
schrieb am 30.10.2019 20:19
@purpletaste: nur ganz kurz, ich bin noch auf der Arbeit Ohnmacht Danke für diesen link. Ich schmeiße mein Geld ja nicht nur für ovus und Schwangerschaftstests raus,- sondern auch für persona teststäbchen. Damit kann man den Anstieg des Östrogens (wenn ich richtig interpretiere) wunderbar erkennen. Dies noch vor dem positiven Schwangerschaftstest. Dann wird die eine Linie nämlich erstmals heller, ohne, dass eine zweite stärker wird. Weil diese line auch vor dem ES heller wird, je mehr Östrogen produziert wird.
Das liefert mir Wahnsinnigen schon eine Tendenz, ab ES +7/6...
Den östrogenabsacker sieht man in vielen Kurven, dann eben auch wieder den Anstieg. Beides fällt in den Zeitraum der Einnistung, was variabel sein kann. Als ich mit meinem Sohn schwanger war, konnte man den Abfall super erkennen & eben auch den Anstieg. Die Einnistung war spät und grenzwertig, ging aber gut. Ich suche die Kurve mal raus
[www.wunschkinder.net]


  Re: 😎MITTWOCHSKURVEN😎
avatar  purpletaste
schrieb am 30.10.2019 21:38
Oh Sarina, du arme, warum musst denn du so lang arbeiten?

Oh das ist ja der Wahnsinn, ich wusste das tatsächlich bis heute nicht (von wegen Purple weiß so viel, tststs...)! Ich bin voll von den Socken! Ohnmacht
So eine schöne Kurve deine Schwangerschaftskurve, die passt total gut zu den Hormonkurven die ich da gefunden habe. Also ganz normal dass die Hormone absinken, cool, cool cool megacool.
Und somit ist mir auch klar warum die Progesteronsymptome abnehmen, die dürfen abnehmen, ist ganz normal so.

Also auch wenn es diesen Zyklus nix wird, ich hab ganz was wunderbares gelernt, ich lerne ja so gerne! Hammer

Und damit du dich auf der Arbeit nicht so einsam fühlst mach ich auch noch etwas Homeoffice (Im Ausgleich für das googeln im Büro pfeifen)


  Re: 😎MITTWOCHSKURVEN😎
avatar  Küstenkind
Status:
schrieb am 30.10.2019 22:31
Thema Geburt
Ich hab mir immer eine schöne Schwangerschaft für mich vorgestellt. Am Anfang würde ich gerne mit meinem Mann Musik hören und noch etwas tanzen oder ähnliche Bewegungen machen.
Später danach wenn es möglich ist gerne ein Wärmebad und ganz zum Schluss erst normal auf dem Bett wenn man es mit Wehen garnicht mehr aushält.
PDA zb möchte ich meiden und auch das beschleunigen einer Schwangerschaft (da gibt es wohl was zum spitzen)
Ich halte ja generell nicht viel von Medizin und hab mich deswegen auch lange gegen der künstlichen Befruchtung entschieden.... 🙄

Da gab es mal einen Doku was Frauen während einer Geburt angetan wird ohne das sie darüber genau informiert werden und es auch garnicht abgesprochen war, nur um das Kind so schnell wie möglich aus der Frau zu bekommen 😵😱

Das möchte ich auf keinen Fall 💔 nur wenn Not am Baby und mir herrscht...

Da ich eine künstliche Hüfte habe muss ich sehen was möglich ist aber auf dem typischen FA Stuhl hab ich bisher auch Platz genommen.

Am wichtigsten ist das mein Baby gesund und munter zu mir auf Brust kommt, mich mit seinen Kulleraugen ansieht und wir gemeinsam schmusen und mein Mann neben uns ist 😍❤️




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019