Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Hilfe bei meiner Kurve, bitte bitte
no avatar
  Rosegold
schrieb am 11.06.2019 13:56
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe mich diesen Zyklus das erste mal am Temperatur messen versucht. ich werde allerdings aus meiner Kurve nicht schlau traurig Nach ES soll ja ein Temperaturanstieg erfolgen, den seh ich irgendwie nicht... Kann mir jemand bei der Interpretation helfen???
Ich habe Angst das ich gar keinen wirklichen Eisprung hatte sondern zwar einen positiven Ovulatinstest aber dann kein ES erfolgt ist traurig
Danke!!!!


  Re: Hilfe bei meiner Kurve, bitte bitte
no avatar
  xKirschblüte
Status:
schrieb am 11.06.2019 14:08
Hallo Rosegold,

warte nochmal 2 Tage ab, vielleicht kommt der Anstieg nun. Davon würde ich ausgehen.
Ggf. musst du die letzten höheren Werte von Zt 22 und 23 rausnehmen, weil sonst keine Balken kommen.

Ist dein ES immer so spät? Bzw die Zyklen so lang?
Misst du immer zur selben Uhrzeit bzw wo misst du? Oral?

Liebe Grüße
🍒Kirschblüte


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.06.19 14:11 von xKirschblüte.


  Re: Hilfe bei meiner Kurve, bitte bitte
no avatar
  Rosegold
schrieb am 11.06.2019 14:15
Hallo Kirschblüte,

danke für deine Antwort.

Ja ich warte nochmal ab, was anderes kann man ja leider eh nicht machen. traurig
Mein Zyklus ist seit Absetzen der Pille im Oktober 2018 total im Eimer...Zwischen 72 und 36 Tagen ca. Habe schon 3 Monate Möpf genommen (darunter immerhin einmal 34 und einmal 36 Tage) und diesen Monat das erste mal Clomifen. Damit ist es aber wieder ganz katastrophal, hat gar nichts gebracht bei mir. Von daher werde ich erstmal keinen weiteren Clomifen Versuch machen, sondern es jetzt mal mit Clavella probieren. Aber leider alles sehr lange immer bei mir.
Ich messe oral, 3 Minuten unter der Zunge und die Uhrzeit ist meist zwischen 6-7 Uhr also relativ regelmäßig. Einen Wecker stelle ich mir jetzt allerdings nicht dafür, vielleicht muss ich das mal machen.

Liebe Grüße
Rosegold


  Re: Hilfe bei meiner Kurve, bitte bitte
no avatar
  xKirschblüte
Status:
schrieb am 11.06.2019 14:41
Deine Kurve sieht etwas nach PCOS aus.
Davon bin ich auch betroffen. Ist das getestet worden? Die Medikation klingt danach.

MöPf und Clavella brauchen 3 Monate, bis sie wirken. Mein 2. Zyklus ist komplett ausgefallen, danach habe ich mit Letrozol stimuliert. Seit kurzem ist das das Mittel der Wahl und hat Clomi abgelöst. Ich muss abends auch Kortison nehmen.
So komme ich von unendlich langen Zyklen (der längste dauerte 100 Tage und wurde abgebrochen, trotz Clavella und MöPf) auf 32.

Wieso wird die Clomidosis nicht im nächsten Zyklus erhöht?


  Werbung
  Re: Hilfe bei meiner Kurve, bitte bitte
no avatar
  Rosegold
schrieb am 11.06.2019 15:04
Komplizierte Geschichte tatsächlich... Ich war bei meiner alten FA aufgrund der langen Zyklen, sie hat mir 3 Monate Möpf verschrieben und dann direkt Clomifen. Das hat dann nicht passend angeschlagen (US an ZT 12 und 14 war noch nicht so gut) darauf hin sagte sie ich soll Tamoxifen (?) nehmen. Irgendwie war mir das alles zu schnell und zu viel und immer sofort die Medikamente wechseln etc. Beim US unter Clomifen sagte sie es wäre was passiert aber kein Follikel könnte sich entscheiden der Leitfollikel zu werden (was ja für PCO sprechen würde) sie hat das Wort aber nicht in den Mund genommen und auch keine Hormontests oder so empfohlen.
Daraufhin bin ich zu einer anderen FA um mir eine zweite Meinung einzuholen, die sagte erstmal einen Gang zurück schalten und ruhig bleiben und hat mir für 3 Monate Temperaturmessen und Clavella empfohlen. Sie sagte ich könne kaum PCO haben, weil ich ja die Pille bereits mit 14 bekommen habe und dementsprechend keine Vernarbungen an den Eiserstöcken vorliegen können. Bei ihrem US an ZT 20 war auch nur ein schöner großer Follikel zu sehen und wohl nicht viele kleine andere (was wohl bei PCO typisch wäre). Aber wie du sagst, die Medikation klingt ja nach PCO vielleicht vermutet sie es trotzdem und hat es mir nicht gesagt. ich weiß es nicht. Ich bin verwirrt :D
Ich dachte ich nehme jetzt mal das Clavella ein und schau was passiert. Clomifen bzw Tamoxifen kann ich dann ja immer noch nehmen. Ich muss aber dazu sagen der Zyklus unter Clomifen war wieder der längste dieses Jahr. Ohne war es etwas besser.... Ich weiß es nicht.

Wie äußert sich das bei dir? Von Letrozol hab ich noch ncihts gehört, was ist das? Kortison ist natürlich schon heftig irgendwie.... traurig


  Re: Hilfe bei meiner Kurve, bitte bitte
no avatar
  xKirschblüte
Status:
schrieb am 11.06.2019 16:01
Bei mir war es ähnlich wie bei dir.
Ich hatte im letzten Jahr die Pille abgesetzt. Danach wurden meine Zyklen immer länger, bis der Zyklus dann ausblieb. Ich war zur Krebsvorsorge beim FA, der dabei im US die Zysten sah. Die Eierstöcke waren aufgrund der kleinen Dauer ohne Pille nicht vergrößert- 2 Monate später war es aber soweit. Im Rahmen der Krebsvorsorge wurde mir Blut abgenommen. Die entsprechenden Hormonwerte stimmten nicht- die Diagnose stand somit fest. 2 Monate später wurde der Zyklus nach 100 Tagen abgebrochen und meine Eierstöcke durften sich unter dem Nuvaring wieder beruhigen. Der Rest steht in der Signatur.
Dieses Jahr haben wir mit der Kinderplanung begonnen. Von Anfang an nehme ich Clavella und Möpf- jedoch eigentlich wirkungslos.
Nur mit Letrozol und Kortison (zur Senkung des Testosteronwertes) habe ich Eisprünge und Zyklen unter 35 Tagen. Ab 35 Tagen ist ein Zyklus auffällig lang, was auf PCOS hindeuten kann. Mit laufender Zyklusdauer leidet dann auch die Eiqualität, wenn ein Ei zu langsam wächst. Wobei eine Freundin auch nach 2,5 Jahren in einem Endloszyklus schwanger geworden ist- aber eben nach 2,5 Jahren.

Tamoxifen ist ein Medikament wie Letrozol. Es hemmt die Östrogenproduktion, daher wird es eigentlich bei Brustkrebs eingesetzt. Vor den Wechseljahren führt es aber zu Eisprüngen. Im Vergleich zu Clomi führt Letrozol auch zu einem besseren Aufbau der Gebärmutterschleimhaut.

Es gibt viele Frauen, die auf Clomi nicht reagieren. Tamoxifen auszuprobieren ist also nicht verkehrt. Bei mir waren die Follis auch an Zt 13 noch zu klein, meine ES waren mit Letrozol immer zwischen Tag 16 und 18- laut Arzt gut.


Aber ich finde es komisch, dass die Diagnose nicht über Blutbilder abgesichert wird. Zur Diagnosestellung reichen kleine Zysten in den Eierstöcken und verlängerte Zyklen über 35 Tagen ja aus. Wenn die eine Ärztin ersteres nicht finden kann, ist es vielleicht sinnvoll zu gucken, ob die Hormonwerte allgemein in Ordnung sind.
Hast du sie mal darauf angesprochen, wovon sie gerade ausgeht, wie ihre Behandlungsplanung mit Plan A und B wäre und wieso sie kein Blut abnimmt?
Alternativ würde ich um eine Überweisung in die KiWuKlinik bitten.

Ich war früher auch mit ähnlichen Befunden als Jugendliche in Behandlung und der Arzt eierte total rum und kam zu keiner Diagnose; vermutlich, weil er keine Ahnung hatte. Es ist mein Glück gewesen, auf der einen Seite. Auf der anderen wurde ich früher immer dicker. Das hätte ich mir sparen können. Aber ich denke oft daran, ob es Frauen mit Kinderwunsch gab, die er nicht gescheit behandeln konnte.

Ich bin nun jedenfalls froh darum, dass ich einen FA gefunden habe, der direkt bei der ersten Untersuchung wusste, was los ist.. Und der mich nun erstmal behandeln kann.

Edit: Mit Beginn der Hormonbehandlung habe ich meinen Mann vor drei Monaten zum Arzt geschickt zwecks Spermiogram, da ich die Tabletten natürlich nicht unnötigerweise nehmen wollte. Ergebnis: eingeschränktes SG (Oligozoospermie), diese Woche erfolgt die Kontrolle.


3 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.06.19 16:43 von xKirschblüte.


  Re: Hilfe bei meiner Kurve, bitte bitte
no avatar
  Solani2
schrieb am 11.06.2019 16:53
Nur zur Info wg. PCO - es reicht, wenn 2 der 3 Kriterien (also kleine Zysten, unregelmäßiger Zyklus und erhöhte Androgenwerte) erfüllt sind, um die Diagnose zu stellen. Ich hatte ja auch damit Probleme, nachdem ich die Pille abgesetzt hatte. Bei mir hat sich der Zyklus aber dann mit etwas medikamentöser Hilfe recht schnell normalisiert. Ich wollte damals zwar auch ein Kind (mit dem Mann damals hat es nicht geklappt), aber der Fokus lag erstmal darauf, dass sich mein Zyklus normalisiert. Ist aber auch schon ein paar Jahre her.


  Re: Hilfe bei meiner Kurve, bitte bitte
no avatar
  Rosegold
schrieb am 12.06.2019 08:33
Guten Morgen Kirschblüte,

oh je da hast du ja auch einiges hinter dir :/ Wie lange hat es bei dir nach Absetzen der Pille gedauert bis die Vergrößerten Eiserstöcke festgestellt wurden? Vielleicht muss ich das auch nochmal prüfen lassen. Das sieht man ja wahrscheinlich im US oder?
Ja mein erster Zyklus nach Absetzen der Pille war 72 Tage das war natürlich auch super lange, aber seitdem pendelt es so rund um 36-40 Tage. Aber natürlich auch eigentlich zu lange. Ich werde jetzt auch im nächsten Zyklus dieses Hormonmonitoring machen, kostet bei meiner FA einfach mal 150 Euro, aber das ist es mir jetzt wert. Ich glaube nämlich auch ich hab zu hohe Testosteronwerte weil ich auch total extremen Haarausfall habe. Nee das hat sie gar nicht angesprochen, finde ich auch blöd sondern sofort das Clomifen verschrieben. Angesprochen hab ich sie darauf nicht, aber das werde ich jetzt definitiv machen wenn ich am Anfang des nächsten Zyklus zum Blut abnehmen gehe.

Das mit der Eiqualität habe ich bisher sehr gegesätzlcih gehört. meine erste FA meinte auch wenn es zu lange bis zum Eisprung dauert wären die Eier häufig minderwertig, meine neue FA sagte aber das ist grundsätzlich erstmal egal, hauptsache es gibt einen Eisprung...Ich weiß auch nicht so recht was da jetzt stimmt. traurig

Ja das mit dem Tamoxifen klingt logisch, danke für die Erklärung! Ich denke ich würde es dann mit dem Tamoxifen versuchen wenn es mit Clavella jetzt so garnichts bringt. Aber zumindest jetzt einen Zyklus werde ich damit mal probieren. Zwar eigentlich zu kurz ich weiß, aber vielleicht gibt es ja eine Tendenz... Es ist so schwer geduldig zu sein.

Oh je dann drücke ich euch feste die Daumen das das SG diesesmal besser ausfällt!! Wir haben unseren termin zum SG morgen ich bin mega nervös traurig Wenn das jetzt auch noch schlecht ist hab ich echt Angst was noch alles auf uns zu kommt. Und ich befürchte bei meinem Freund ist dann der Ofen aus...Der kann garnicht gut mit Druck bei dem Thema umgehen und wenn er weiß es "liegt" auch an ihm geht glaub ich gar nichts mehr traurig


  Re: Hilfe bei meiner Kurve, bitte bitte
no avatar
  Rosegold
schrieb am 12.06.2019 08:34
Hallo Solani,

danke für den Hinweis, ich werde das jetzt auch nochmal prüfen lassen mit den Hormonwerten. Dann zahle ich es halt selbst, egal, aber ich will endlich wissen was Sache ist. traurig Mit welchen Medikamenten hast du es in den Griff bekommen?
Viele liebe Grüße

PS: Meine Kurve ist immer noch komisch, immer noch keine richtige Hochlage erreicht traurig


  Re: Hilfe bei meiner Kurve, bitte bitte
no avatar
  xKirschblüte
Status:
schrieb am 12.06.2019 09:23
Hallo Rosegold,

nimmt mal Zt 22 und 23 und ggf. auch 24 raus, dann müssten die Balken da sein.
Letztlich ist es egal, ob das System deinen ES erkennt smile Je nachdem, wie man misst, sind die einzelnen Werte ja auch nicht so gut.

Mein PCOS brach erst recht spät aus, da nach der langen NuvaRing-Nutzung noch genug Hormonreste da waren. 10 Monate später waren die Eierstöcke vergrößert. Haarausfall habe ich ganz stark- schon als Jugendliche. Mit dem Kortison ist er übrigens weggegangen.

Der Verlauf ist individuell- es gibt auch milde PCOS Verläufe und eben stärkere. Ich gehöre zur letzteren Gruppe- wobei ich recht gut behandelbar bin.

Warum musst du das Zyklusmonitoring selbst bezahlen? Wurde etwa keins im Rahmen der Clomieinnahme gemacht?
Das wäre ziemlich heftig! Letztlich weißt du nicht, wie du auf Clomi reagierst: Was ist, wenn 5 Follikel gleichzeitig reifen? Dann gibts ggf. Mehrlinge traurig Außerdem werden so auch Zysten ausgeschlossen. Also die richtigen, nicht die PCOS-Zysten in den Eierstöcken.
Meine Stimulation wurde immer per US kontrolliert. Als der Follikel groß genug war, wurde dann ausgelöst, damit das Timing stimmt und wir wissen, wann etwa der ES sein könnte.

Komisch. Ich glaube, ich würde mich in ein KiWu-Zentrum überweisen lassen. Einfach, damit vernünftig behandelt wird. Mein FA ist Stoffwechseltherapeut und seine Frau Reproduktionsmezinerin- unser Spermiogramm wurde dann auch zu Hause besprochen. Daher bin ich mir sicher, dass meine Behandlung fundiert ist. Ich hätte in meinem Alter Bauchschmerzen, mich so therapieren zu lassen.
Wo lasst ihr das SG machen? Das SG beim Urologen war sehr auffällig traurig Auffällig im Sinne, dass die Werte so nicht stimmen können. Zudem erfolgte die Auswertung nicht nach WHO-Standards, daher sind die Werte nun nicht vergleichbar. Deswegen gehen wir nun auch in die KiWu-Klinik. Auch morgen.
Naja, dein Freund wäre bei der Prozedur ja raus- die meisten Schritte gehst du als Frau alleine- Mann muss nur zur PU ein Becherchen abliefern. Also kriegt er nicht unbedingt so viel mit.
Mein Mann und ich wollten eh heiraten und haben die Feier dann nach dem SG organisiert. So würde nun die Kasse auch bezahlen, falls wir eine IUI oder IVF brauchen. Zumindest seinen Teil.

Liebe Grüße
Kirschblüte


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.06.19 09:27 von xKirschblüte.


  Re: Hilfe bei meiner Kurve, bitte bitte
no avatar
  Rosegold
schrieb am 12.06.2019 09:54
Hallo Kirschblüte,

Ja das stimmt, ich warte jetzt nochmal auf den Wert morgen dann nehme ich das vielleicht mal raus. Wobei es ja tendenziell auch egal ist, entweder da war jetzt ein ES oder eben nicht, ändert sich ja nicht auch wenn ich Werte rausnehme.

Ah guter Hinweis, ich bin ja jetzt im 8 Monat ohne Pille, vielleicht bin ich auch noch etwas von der Pille abgemildert wer weiß das schon. Genau den Haarausfall hab ich seitdem ich so 15/16 bin glaube ich. Egal was ich gemacht habe, er ging nicht weg. Vielleicht liegt es auch daran. Puh deine Geschichte erinnert mich schon sehr an meine irgendwie.

Im Rahmen von Clomi hatte ich 2 US Termine aber es wurde kein Blut abgenommen o.ä.. Als der US an ZT 14 dann nur einen Folli von 1,5 bzw 1,3 cm und die GMSH nur bei 4 mm war hat sie gesagt ich brauche nicht wiederkommen und im nächsten Zyklus machen wir Tamoxifen.
Meinen ES hatte ich dann jetzt wahrscheinlich an ZT 25. Ich scheine sehr langsam zu sein :/

Ja ich würde auch schon fast lieber in eine KiWU Klinik aber ich bin noch so hin und hergerissen. Der neue FA meinte ja erstmal ruhig bleiben und mit Clavella versuchen die Zyklen zu verkürzen. Ich steh total zwischen den Stühlen.
Wir machen das SG jetzt auch beim Urologen morgen, ich werde gleich mal anrufen uns fragen ob die das nach WHO Standards auswerten. Sonst bringt es ja wahrscheinlich echt nichts oder?

Ich werde im Oktober 30, bin also auch so an der Schwelle zu man sollte nicht zu lange warten. Wie alt bist du denn wenn ich fragen darf?
Ich hätte halt auch eigentlich immer gedacht ich hätte gerne 2 Kinder, wenn es jhetzt mit dem ersten schon so lange dauert... Ach schwierig alles...

Liebe grüße


  Re: Hilfe bei meiner Kurve, bitte bitte
no avatar
  xKirschblüte
Status:
schrieb am 12.06.2019 10:46
Wenn du erst 30 wirst, bist du 3 Jahre jünger. Dann hast du mehr Zeit und kannst es nochmal mit Clavella probieren. Ich nehme übrigens auch Möpf von Femicur.

Unser Urologe warb auch mit who- Standards, hat das bei der Morphologie nicht eingehalten. Naja, egal, morgen geht's in die Kiwu.


  Re: Hilfe bei meiner Kurve, bitte bitte
no avatar
  Rosegold
schrieb am 12.06.2019 11:09
Ja ich würde Clavella jetzt auch maximal 3 Monate versuchen, eher wahrscheinlich weniger.
Ich habe grade bei unserem Urologen angerufen die sagte sie hatten bisher noch keine probleme das das SG nicht von KIWu Kliniken anerkannt wurde. Ich hoffe die Auswertung passt dann so.
Ich drück euch die Daumen für euren termin morgen, berichte gerne mal wenn du was weisst smile


  Re: Hilfe bei meiner Kurve, bitte bitte
no avatar
  Solani2
schrieb am 12.06.2019 11:31
Hallo Rosegold,

ich habe ein paar Monate lang Antiandrogene (kann mich nicht erinnern, was es war, ist schon lange her) genommen, meine Androgenwerte sind zwar immer noch leicht erhöht, aber da muss nichts gemacht werden, mein Zyklus hat sich damals gut eingependelt.

lg,
Solani


  Re: Hilfe bei meiner Kurve, bitte bitte
no avatar
  Rosegold
schrieb am 12.06.2019 12:53
Man man man was bei euch alles untersucht wurde, das machen die bei mir gar nicht traurig Aber super wenn es jetzt wieder gut bei dir eingestellt ist smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019