Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

Wir wünschen allen Forumsteilnehmern einen schönen Nikolaustag und prall gefüllte Stiefel :-)
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Re: 🧸Samstagskurve von/bis ES🧸
no avatar
  Sayala
schrieb am 01.06.2019 15:04
@ zauberkatze: vielen Dank smile


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.06.19 16:08 von Ella101.


  Re: 🧸Samstagskurve von/bis ES🧸
no avatar
  Sternchen-90
Status:
schrieb am 01.06.2019 20:30
Zitat
DOM82
Ich weiß auch noch nicht, ob ich nun wieder regelmäßig messen werde aber ich habe mir 100 Ovus bestellt. Das müsste bis Ende August reichen. Rotklee habe ich heute auch gekauft und werde täglich eine nehmen, hoffentlich reicht es auch. Für zwei Monate und dann schaue ich mal. Hört man damit eigentlich auf, wenn der ES durch ist?
Jade, falls du mit liest, gib mir bitte Rückmeldung.

Bin zwar nicht Jade, aber ja man hört damit auf wenn der ES durch ist smile


  Re: 🧸Samstagskurve von/bis ES🧸
no avatar
  DOM82
Status:
schrieb am 01.06.2019 21:32
  Re: 🧸Samstagskurve von/bis ES🧸
no avatar
  xKirschblüte
Status:
schrieb am 01.06.2019 23:02
Hey Dom,

Jade hat mir damals geraten, nach dem ES mit dem Rotklee aufzuhören.

Ella, was ist denn euer Plan? Wirklich gezielt und schnell schwanger werden oder mal gucken, was passiert und der Zeitraum ist egal? Wenn letzteres zutrifft, ist es ja so kein Problem. Wenn du wirklich gezielt und zügig schwanger werden willst, würde ich zwecks Stimulation beim FA vorstellig werden.
Denn der Eisprung war jetzt wirklich spät, das ist leider typisch für PCOS. Du hast aktuell einen Zyklus von 45 Tagen, "gesund" wären maximal 35. Es kann natürlich auch so passieren, dass es klappt- einer Freundin war es erstmal nicht so wichtig, weil sie erst umziehen wollten.. Da kam es auf 2,5 Jahre nicht an und hat in einem langen Zyklus geklappt. Aber halt nach 2,5 Jahren. Es kann passieren, dass die Eizellqualität unter der langen Reifedauer leidet, dann kommt es zu keiner Befruchtung. Daher solltest du dir Gedanken machen, was du willst.

Hm, unsere Körper müssen nicht lernen, Hormone richtig zu produzieren und die Zysten sind auch nicht einfach so von jetzt auf gleich weg. Die werden über Monate abgebaut. Ich denke, es wäre nochmal gut, den Arzt auf die Diagnose anzusprechen und ihn zu fragen, inwieweit deine Theorien stimmen könnten. Selbst testen kannst du ab ZT 46. Ich würde ihn aber fragen, wie ihr vorgehen sollt, sollte es in diesem Zyklus nicht geklappt haben. Falls er nämlich eine Stimulation vorschlägt, damit das Ei schneller reift, würdest du Anfang des nächsten Zyklus damit beginnen. Bei mir ist es immer Zt 3-7. Dafür könntet ihr den nächsten Zyklus dann direkt nehmen und du kommst ums Auslösen und wochenlange Warten herum.

Oder du kannst Anfang des Zyklus nochmal zum Bluttest vorbei kommen- aber er scheint ja eine ordentliche Diagnostik mit Bluttests gemacht zu haben- dann würde ich es mir aus dem Kopf schlagen, dass das PCOS weg ist.

Liebe Grüße und bis morgen!
Kirschblüte


3 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.06.19 23:16 von xKirschblüte.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019