Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  Nach der Spiegelung (Abschied nehmen)
no avatar
  Minime2501
schrieb am 16.11.2018 21:32
Hey Mädels,

ich denke, ich werde mich komplett zurückziehen. Ich hatte ja nun letzte Woche die Bauch- und Gebärmutterspiegelung. Dabei wurde links eine Zyste entfernt, es wurden Vernarbungen an den Mutterbändern verödet und es wurde bei mir Endometriose festgestellt. Damit kann ich meinen Kinderwunsch an den Nagel hängen. Seit einer Woche habe ich das Gefühl in einer Blase zu leben und nichts mehr wirklich mitzubekommen. Das macht mich einfach fertig. Ich hätte nie gedacht, dass wir wirklich niemals ein Kind bekommen werden. traurig

Ich wünsche euch alles, alles Gute.

Lg Minime


  Re: Nach der Spiegelung (Abschied nehmen)
avatar  Küstenkind
Status:
schrieb am 16.11.2018 21:41
Hey @Minime
OH was? Nein traurig das ist ja schrecklich zu lesen ... och menno, was soll ich sagen, es tut mir sehr leid für euch sehr treurig
streichel auch wenn dir das nicht helfen wird ....fühl dich aus der ferne umarmt .....

ist es denn wirklich ausgeschlossen das du nicht schwanger werden kannst?


  Re: Nach der Spiegelung (Abschied nehmen)
no avatar
  Minime2501
schrieb am 16.11.2018 21:44
Man könnte die Herde wohl entfernen, aber die Wahrscheinlichkeit, dass sie innerhalb kürzester Zeit wieder nachwachsen, ist wohl sehr hoch. traurig


  Re: Nach der Spiegelung (Abschied nehmen)
avatar  Jadestern
Status:
schrieb am 16.11.2018 22:16
Ach Mensch, das ist ja wirklich keine gute Nachricht. Ich hoffe das ihr vielleicht trotzdem einen Weg finden könnt, euren Wunsch zu erfüllen. Es sind doch im KiWu Forum recht viele auch mit Endo unterwegs. Da sollte es doch auch Wege der Behandlung geben, vielleicht hörst du dort mal rein?

Ich drücke dich und hoffe dass sich noch Möglichkeiten auftun!


  Werbung
  Re: Nach der Spiegelung (Abschied nehmen)
no avatar
  Minime2501
schrieb am 16.11.2018 22:26
Na ja, eine künstliche Befruchtung kommt für meinen Mann nach wie vor nicht in Frage und auf natürlichem Weg ist die Chance wohl sehr gering. Außerdem meinte der Arzt, dass sich eine Endometriose wohl auch auf die Einnistung und die Entwicklung des Fötus auswirken könnte. Er hat mir da keine großen Hoffnungen gemacht, leider. traurig


  Re: Nach der Spiegelung (Abschied nehmen)
no avatar
  Finina77
schrieb am 16.11.2018 22:28
Liebe Minime,
tut mir leid das du diese Diagnosen mitträgst

Aber mit Endometriose ist es nicht aussichtslos schwanger zu werden.
Ich spreche aus Erfahrung. Ich habe bereits viele Jahre diese Diagnose und es ging lange Jahre bis man bei mir das herausgefunden hat.
Ich wurde operiert und habe dann bis zum Kinderwunsch eine östrogenfreie Pille genommen. Es gibt auch die Visanne, die nehmen viele einige Monate, damit alle Herde möglichst ausgetrocknet werden um danach den Kiwu anzugehen. Also unbedingt nur eine mit Gestagene nehmen. Östrogene fördern das Wachsen der Herde.
Ich wurde schwanger. Es brauchte Zeit und Geduld und beim 1. mit Unterstützung. Aber es ist nicht unmöglich.
Wichtig ist das du ein guter Endometriosespezialist hast. Oft sind Frauenärzte damit überfordert.
Wenn ich dich wäre, würde ich die OP der Endometrioseherde machen und danach ev.einige Wochen eine Gestagenpille im Langzeitzyklus.

Danach ist die Erfolgsrate am grösssten für eine SS.
Klar können die wieder wachsen, es ist leider chronisch. Wenn du aber mal schwanger bist wirst du Ruhe haben und auch grösdtenteils schmerzfrei sein. Falls du welche hast.

Wenn du noch Fragen hast, einfach fragen...
Lass dich drücken.
Alles Liebe


  Re: Nach der Spiegelung (Abschied nehmen)
no avatar
  Minime2501
schrieb am 16.11.2018 22:40
Danke für deine aufmunternden Worte... Was verödet werden konnte, wurde ja verödet und auch eine Probe wurde genommen. Aber wie gesagt kommt eine künstliche Befruchtung für meinen Mann nicht in Frage.. und für mich kommen (wie früher schon mal erwähnt) Hormone nicht in Frage. Ich hab mit Hormonpräparaten sehr schlechte Erfahrungen gemacht.

Wir versuchen uns damit abzufinden. Wir haben schon so viel Energie in den KiWu investiert und ohne Hilfe scheint es ja wirklich nicht zu klappen, weshalb wir damit abschließen wollen bzw werden, auch wenn es mir das Herz zerreißt. traurig


  Re: Nach der Spiegelung (Abschied nehmen)
no avatar
  DOM82
Status:
schrieb am 17.11.2018 10:59
Minime, das tut mir so leid.


  Re: Nach der Spiegelung (Abschied nehmen)
no avatar
  Keiki19
Status:
schrieb am 20.11.2018 07:39
Das tut mir seht leid! Fühl dich gedrückt


  Re: Nach der Spiegelung (Abschied nehmen)
no avatar
  *Pippilotta
Status:
schrieb am 21.11.2018 10:59
Ich habe auch seit Jahren Endometriose! Das ist nicht das aus für den Kinderwunsch!!! Ich war 3 mal schwanger und habe 2 Erdenkinder! Ich würde nicht aufgeben!


  Re: Nach der Spiegelung (Abschied nehmen)
no avatar
  Ich_bins_kurz
schrieb am 23.11.2018 22:20
Freundin meines Bruders mit starker Endometriose: 3 Kinder auf natürlichem Weg.
Kollegin mit Endometriose und der festen Überzeugung, es klappt nie: 2 Mal schwanger auf natürlichem Weg.

Wenn ich solche Bekanntschaften und Erfolgsraten mit hochgradigem OAT III hätte, würde ich auch keinen Fall aufgeben.

Gruß Babette


  Re: Nach der Spiegelung (Abschied nehmen)
no avatar
  Minime2501
schrieb am 03.12.2018 22:00
Wir versuchen es aber mittlerweile auch seit fast zwei Jahren ohne Erfolg. Jetzt weiß ich zumindest warum und ich will und werde mir auch keine falschen Hoffnungen mehr machen. Wenn mir der Arzt sagt, dass ich damit nicht schwanger werden kann, weil mein Immunsystem jede Einnistung verhindern würde, glaube ich ihm das. Es wird zwar noch eine ganze Weile dauern bis ich nicht mehr anfange zu heulen, wenn meine Mens kommt, aber falsche Hoffnungen würden mich nur noch kaputter machen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019