Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  PMS-Was tut ihr dagegen?
no avatar
   Kathlen87
Status:
schrieb am 21.06.2018 13:47
Hey ihr Lieben!

Ich hab nun schon viel gegooglet und hoffe vllt nochmal auf ein paar Anregungen von euch.

Kurz zu mir, ich habe letztes Jahr im August die Pille nach 15 Jahren abgesetzt und habe nun schon das 3. mal mit PMS zu kämpfen. Die ersten beiden Male wars immer nur 1-2 Tage kurz vor NMT und diesen Zyklus kämpfe ich nun seit ZT 18, also fast vier Tage schon. Diesmal ist es wirklich doll, super doll UL-Schmerzen, Rücken, Übelkeit, Müdigkeit (ich bin sonst echt ganz selten müde den Tag und Abend über) und was am schlimmsten ist, meine Brustwarzen tun so weh. Und zugenommen habe ich auch mind. 2 kg.

Habt ihr vllt Erfahrungen, wie man damit am besten umgeht? Gibt es pflanzliche Mittel (außer Mönchspfeffer), die ihr empfehlen könnt? Mit Zyklusschwankungen habe ich nicht groß zu kämpfen.


  Re: PMS-Was tut ihr dagegen?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 21.06.2018 14:28
Ich hab das immer direkt nach ES bis zur Mens - mal schlimmer, mal weniger schlimm... mein PMS ist da fast so zuverlässig wie der Temperaturanstieg. Bei mir hat aber bisher nichts irgendwie groß geholfen. Wenn es zu schlimm wird, nehme ich Schmerzmittel, sonst warne ich höchstens meinen Mann vor wegen der Stimmungsschwankungen.


  Re: PMS-Was tut ihr dagegen?
no avatar
   Kathlen87
Status:
schrieb am 21.06.2018 14:45
Zitat
KruemelKeks2010
Ich hab das immer direkt nach ES bis zur Mens - mal schlimmer, mal weniger schlimm... mein PMS ist da fast so zuverlässig wie der Temperaturanstieg. Bei mir hat aber bisher nichts irgendwie groß geholfen. Wenn es zu schlimm wird, nehme ich Schmerzmittel, sonst warne ich höchstens meinen Mann vor wegen der Stimmungsschwankungen.

Oh man du arme, dann hast du das tatsächlich auch so lang? Das ist doch echt die Hölle, würde mich am liebsten nur noch im Bett verkriechen. Schmerztabletten nehme ich kaum, immer nur wenn gar nichts mehr geht.


  Re: PMS-Was tut ihr dagegen?
avatar    Starlightrose
Status:
schrieb am 21.06.2018 15:05
Seid ich keinen Kinderwunsch mehr habe ist auch mein Pms weg.
Denke das es viel damit zu tun hat


  Werbung
  Re: PMS-Was tut ihr dagegen?
no avatar
   Kathlen87
Status:
schrieb am 21.06.2018 15:09
Zitat
Starlightrose
Seid ich keinen Kinderwunsch mehr habe ist auch mein Pms weg.
Denke das es viel damit zu tun hat

Ich habe aber keinen Kinderwunsch. Also schon irgendwo in mir, aber wir planen kein Kind. Erstmal wird im August geheiratet und dann geht's groß auf Hochzeitsreise. Kann also damit nicht so viel zu tun haben.


  Re: PMS-Was tut ihr dagegen?
no avatar
   LaraJohanna
schrieb am 21.06.2018 15:10
Zitat
Kathlen87
Hey ihr Lieben!

Ich hab nun schon viel gegooglet und hoffe vllt nochmal auf ein paar Anregungen von euch.

Kurz zu mir, ich habe letztes Jahr im August die Pille nach 15 Jahren abgesetzt und habe nun schon das 3. mal mit PMS zu kämpfen. Die ersten beiden Male wars immer nur 1-2 Tage kurz vor NMT und diesen Zyklus kämpfe ich nun seit ZT 18, also fast vier Tage schon. Diesmal ist es wirklich doll, super doll UL-Schmerzen, Rücken, Übelkeit, Müdigkeit (ich bin sonst echt ganz selten müde den Tag und Abend über) und was am schlimmsten ist, meine Brustwarzen tun so weh. Und zugenommen habe ich auch mind. 2 kg.

Habt ihr vllt Erfahrungen, wie man damit am besten umgeht? Gibt es pflanzliche Mittel (außer Mönchspfeffer), die ihr empfehlen könnt? Mit Zyklusschwankungen habe ich nicht groß zu kämpfen.

Frauenmantel-urtinktur....googel mal danach. Hilft für sooo vieles, selbst in den Wechseljahren. Nehme 2 x 7 Tropfen...oder Du gehst mal zu einem Heilpraktiker. Gute Besserung. Lg LJ


  Re: PMS-Was tut ihr dagegen?
no avatar
   Kathlen87
Status:
schrieb am 21.06.2018 15:14
Zitat
LaraJohanna
Zitat
Kathlen87
Hey ihr Lieben!

Ich hab nun schon viel gegooglet und hoffe vllt nochmal auf ein paar Anregungen von euch.

Kurz zu mir, ich habe letztes Jahr im August die Pille nach 15 Jahren abgesetzt und habe nun schon das 3. mal mit PMS zu kämpfen. Die ersten beiden Male wars immer nur 1-2 Tage kurz vor NMT und diesen Zyklus kämpfe ich nun seit ZT 18, also fast vier Tage schon. Diesmal ist es wirklich doll, super doll UL-Schmerzen, Rücken, Übelkeit, Müdigkeit (ich bin sonst echt ganz selten müde den Tag und Abend über) und was am schlimmsten ist, meine Brustwarzen tun so weh. Und zugenommen habe ich auch mind. 2 kg.

Habt ihr vllt Erfahrungen, wie man damit am besten umgeht? Gibt es pflanzliche Mittel (außer Mönchspfeffer), die ihr empfehlen könnt? Mit Zyklusschwankungen habe ich nicht groß zu kämpfen.

Frauenmantel-urtinktur....googel mal danach. Hilft für sooo vieles, selbst in den Wechseljahren. Nehme 2 x 7 Tropfen...oder Du gehst mal zu einem Heilpraktiker. Gute Besserung. Lg LJ

Arrgggg...Frauenmantel ist ein Teufelszeug, was bei uns den kompletten Wall zuwächst :D Meine Mutter meinte letztens schon, dass das Wundermittel gegen alles ist und ich daraus schönen Tee machen kann :D
Aber danke, ich werds einfach mal versuchen. Wo bekommt man das her?


  Re: PMS-Was tut ihr dagegen?
no avatar
   LaraJohanna
schrieb am 21.06.2018 17:24
Zitat
Kathlen87
Zitat
LaraJohanna
Zitat
Kathlen87
Hey ihr Lieben!

Ich hab nun schon viel gegooglet und hoffe vllt nochmal auf ein paar Anregungen von euch.

Kurz zu mir, ich habe letztes Jahr im August die Pille nach 15 Jahren abgesetzt und habe nun schon das 3. mal mit PMS zu kämpfen. Die ersten beiden Male wars immer nur 1-2 Tage kurz vor NMT und diesen Zyklus kämpfe ich nun seit ZT 18, also fast vier Tage schon. Diesmal ist es wirklich doll, super doll UL-Schmerzen, Rücken, Übelkeit, Müdigkeit (ich bin sonst echt ganz selten müde den Tag und Abend über) und was am schlimmsten ist, meine Brustwarzen tun so weh. Und zugenommen habe ich auch mind. 2 kg.

Habt ihr vllt Erfahrungen, wie man damit am besten umgeht? Gibt es pflanzliche Mittel (außer Mönchspfeffer), die ihr empfehlen könnt? Mit Zyklusschwankungen habe ich nicht groß zu kämpfen.

Frauenmantel-urtinktur....googel mal danach. Hilft für sooo vieles, selbst in den Wechseljahren. Nehme 2 x 7 Tropfen...oder Du gehst mal zu einem Heilpraktiker. Gute Besserung. Lg LJ

Arrgggg...Frauenmantel ist ein Teufelszeug, was bei uns den kompletten Wall zuwächst :D Meine Mutter meinte letztens schon, dass das Wundermittel gegen alles ist und ich daraus schönen Tee machen kann :D
Aber danke, ich werds einfach mal versuchen. Wo bekommt man das her?

Ja , Frauenmantel wächst auch bei uns im Garten zwinker. Du kannst es im inet bestellen oder in der Apotheke. Ich habe meines von der Firma DHU und es nennt sich Alchemilla vulgaris Urtinktur, davon 2 x tgl 7 Tropfen 1/2 Std. vor oder nach den Mahlzeiten auf der Zunge zergehen lassen, evtl mit ein minibisschen Wasser (geschmacklich etwas gewöhnungsbedürftig...aber man gewöhnt sich daran zwinker. Mußt du natürlich über einige Wochen einnehmen, Wirkung tritt nicht sofort ein....Durchhalten ist dabei angesagt. Lg




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021