Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wirkt sich die IVF auf Herz und Kreislauf aus neues Thema
   Entwicklung der Kinder nach IVF
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?

  Am Boden zerstört... Hormonergebnisse :'(
no avatar
   DieTopfpflanze
Status:
schrieb am 17.06.2013 14:54
Habe letztens beim FA Blut gelassen, er wollte einfach zur regulären Untersuchung mal die Hormone prüfen, weil ich ja auch Kiwu habe.
männliche Hormone erhöht, muss nun 2 Monate die Pille nehmen, etwas abnehmen und danach gehts mit Clomifen los :'(

Warum? Ich habs doch schon mal geschafft ein Kind zu bekommen ohne Hilfe.. bin so fertig und weiß nicht warum das alles so doof ist.


  Re: Am Boden zerstört... Hormonergebnisse :'(
avatar    Sheyla2012
Status:
schrieb am 17.06.2013 16:10
hm... also ich persönlich würde die pille nicht nehmen...

hast du denn eisprünge? wann hast du die verhütung abgesetzt?


  Re: Am Boden zerstört... Hormonergebnisse :'(
no avatar
   DieTopfpflanze
Status:
schrieb am 17.06.2013 17:46
Also ich habe Ende Dezember 2010 die Pille abgesetzt, Mai 2011 wurde ich ohne Hilfe schwanger trotz PCO (wog damals bei 1,74m 86kg).
Habe Januar 2012 entbunden und seit dem mit Kondom verhütet, nicht hormonell. Habe allerdings etwas zugenommen und wiege nun fast 75kg.
Die männlichen Hormone seien wohl minimal erhöht.
Ich weiß nicht ob ich einen ES hatte, die Kurve ist so doof... hänge sie mal mit an.
Abnehmen wollte ich ja sowieso. aber warum nicht die Pille nehmen?


  Re: Am Boden zerstört... Hormonergebnisse :'(
avatar    Chari
Status:
schrieb am 17.06.2013 17:58
Kleine Ergänzung:
Direkt einfach so Clomi?
Ohne weitere Untersuchungen wie zB Bauchspiegelung bzw. Echovist um die Eileiterdurchlässigkeit zu prüfen?
SG vom Partner? ...
Oder ist da schon alles erledigt?
Wenn nicht: kein Clomi vor den weiteren Untersuchungen ...

Übrigends ... ist nicht das AUS zwinker
Ich hatte am Anfang unsrer "KiWuKarriere" ähnliches gesagt bekommen ... also männliche Hormone erhöht und sollte dann für 3 Monate, besser 6 Monate die Pille nehmen und dann mich anstrengen, da mir das gleiche wieder passieren kann ...
Ich hab mir dann auch wieder in den Hintern gebissen und selbst geschaut, dass ich meine SD etwas besser einstellen lasse (hatte da aus Trotz einige Zeit keine Tabletten mehr genommen ...), ich hab 3 Monate mit Pille durchgezogen ... und hatte das Problem mit dem Zyklus dann nicht mehr so ...
Zwar leichten Hang zu PCO, aber nicht erwähnenswert ... ES in der Regel zwischen ZT17 (allerfrühestens) und ZT23 (eher die Regel) und ca. 33-Tage-Zyklus ...
Bei uns kam halt mehr zusammen, weshalb es nicht geklappt hatte ... aber dieses kleine Hormonungleichgewicht war das kleinste Problem zwinker Zumal es dann auch keines mehr war (nachdem ich etwas besser auf die SD geachtet hatte - hab Hashi) ...


  Werbung
  Re: Am Boden zerstört... Hormonergebnisse :'(
no avatar
   DieTopfpflanze
Status:
schrieb am 17.06.2013 18:10
Ich hatte bereits eine BS und die Ärzte wollen halt erstmal nichts weiter machen da ich ja schon einmal auf natürlichem Wege schwanger geworden bin.
Sie meinte dass eigentlich alles gut sei, bis auf dass die männlichen Hormone die eben leicht erhöht sind den ES wohl blockieren.


  Re: Am Boden zerstört... Hormonergebnisse :'(
no avatar
   biggi845
Status:
schrieb am 18.06.2013 13:47
Du sollst nicht wirklich abnehmen, weil du auf 1,74 m 75 kg wiegst oder? Wenn du das selbst möchtest - logisch, aber dass das Gewicht eine Schwangerschaft (mit) verhindern soll finde ich lachhaft!?! Oder bin ich gerade völlig auf dem falschen Dampfer? Soviel ich weiß kann es ab einem BMI von 28 langsam schwieriger werden?!?


  Re: Am Boden zerstört... Hormonergebnisse :'(
no avatar
   DieTopfpflanze
Status:
schrieb am 18.06.2013 13:55
als damals bei der diagnose pco wog ich 86kg und hatte keine eisprünge und viel zu hohe männliche hormone. und je mehr ich abgenommen habe damals (zum schluss waren es 21kg!) desto besser wurden die werte!

Aber da ich heute früh positiv getestet habe schiebe ich das alles nach hinten, wenn alles gut geht brauche ich das ja nicht mehr.


  Re: Am Boden zerstört... Hormonergebnisse :'(
no avatar
   biggi845
Status:
schrieb am 18.06.2013 14:40
Erstmal herzlichen Glückwunsch! .. und für deine Schwangerschaft alles Gute!
Ok, ich verstehe. 21 kg sind aber auch nicht von schlechten Eltern zwinker


  Re: Am Boden zerstört... Hormonergebnisse :'(
avatar    Chari
Status:
schrieb am 18.06.2013 15:30
Da hast du aber sehr früh positiv getestet ... ES+7 oder ES+8 ... kommt sehr selten vor ...
Vor NMT gratuliere ich auch noch nicht, sondern drücke nur die
Zeig mag den SST bzw. Bild, würde mich interessieren ... mit welchem war's denn? Nicht dass du dich jetzt freust und es war nur eine VL ... was ich nicht hoffe und für dich nicht von ausgehe ...
Aber wenn du jetzt schwanger bist und alles gut geht, brauchst du dir ja in punkto Pille definitiv erst mal keine Gedanken machen ...
Dein HCG würd mich ja interessieren, wenn die SSTs, sogar 25er so früh so positiv anzeigen ... smile
Könnten ja dann evtl. auch 2 sein ... oder eine Eileiterschwangerschaft, was ich nicht hoffe und wo ich nicht von ausgehe, denn da ist auch schneller bzw. mehr HCG messbar - bitte jetzt nicht verrückt machen (lassen von mir), es ist alles gut bei dir smile


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.06.13 15:38 von Chari.


  Re: Am Boden zerstört... Hormonergebnisse :'(
avatar    Sheyla2012
Status:
schrieb am 18.06.2013 17:09
hcg liegt bei 55. hat sie drüben gepostet...winkewinke




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023