Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  können SB den ES verschieben?
avatar    sonycat
schrieb am 21.08.2012 21:10
Wie vermutet muss ich morgen wohl ein neues ZB anfangen, hatte heut etwas Blut entdeckt. Nach den vielen neg.SST hat mich das auch nicht mehr gewundert, bin jetzt eher erleichtert. Was ich nicht ganz verstehe: Ich hatte noch nie einen längeren Zyklus als 38, die letzten waren alle gleich lang (Außer als ich mal eine Woche gefastet habe, da hat sich alles um eine Woche verschoben).
An meinem vermuteten ES der 1 Tropfen (dachte Kontaktblutung) und an ZT29 nochmal. Zwischendrin braune SB, was ich alles noch nie in diesem Zeitraum hatte. SB sonst einen Tag vor und nach mens. Das war schon komisch. Dann hatte ich ja ZT22 rausgenommen wegen Balken, später nochmal reingenommen um zu sehen was passiert -> neue Balken, ES zw. ZT34-36. Klingt logisch wenn jetzt an ZT47 mens losgeht. Aber warum das ganze?
Kann mir mein FA das am Freitag erklären? Wollte da eigentlich zum BT, aber lohnt sich das jetzt dort hin zu fahren? Ich mein er schickt mich immer direkt aufn Stuhl und volles Programm, aber mit mens? Ob er fähig ist eine Kurve auszuwerten? Kann mir wahrscheinlich niemand von euch sagen...Macht es Sinn Hormonwerte zu testen oder so? Ich werd wohl die lange Fahrt in Kauf nehmen, wäre eh längst wieder mal fällig dort vorbeizuschaunzwinker
Na vielleicht kann mir von euch jemand helfen und es klärt sich noch alles aufIch hab ne Frage


  Re: können SB den ES verschieben?
avatar    zwerg83
Status:
schrieb am 22.08.2012 00:01
Hast Du sonst sehr kurze Zyklen? Wenn ja: denke an ZT 26 hat eine Abbruchblutung begonnen und davor war ein anovulatorischer Zyklus. Dann irgendwo zwischen ZT33 und ZT38 ein ES. Aber ohne zweites Zeichen wie ZS ist das schwer zu raten zwinker


  Re: können SB den ES verschieben?
avatar    Snoooopy
Status:
schrieb am 22.08.2012 07:09
Stimme Zwerg zu und bleib bei meiner Vermutung. Anovulatorischer Zyklus, dann Abbruchblutung und danach früher ES => wunschkinder.net/kurvenvergleich

Achso nicht die SB haben den ES verschoben. Sund eher die Folge, weil sich die Schleimhaut nicht mehr halten konnte.


  Re: können SB den ES verschieben?
avatar    Sheyla2012
Status:
schrieb am 22.08.2012 09:38
ein zyklus kann sich immer mal verschieben.

ich tippe bei den blutungen auf ne abbruchblutung und dann sehr zeitig danach der ES. zt 34 rum. dann wärst du jetzt bei 13 tagen hochlage und das ist absolut ok.

wann dein ES genau war kann man leider nicht sagen, da du kein 2. zeichen beobachtet hast.


  Werbung
  Re: können SB den ES verschieben?
avatar    sonycat
schrieb am 22.08.2012 10:05
Danke für eure Antworten. Eine Abbruchblutung hat doch eher was mit Absetzen der Pille zu tun, oder wann kann sowas auftreten? Hatte aber nie die Pille oder sonstwas. Und es war ja auch größtenteils altes Blut. Der erste frische Tropfen kam vom GV, da bin ich mir sicher und 3 Tage später das war eigentlich fast noch weniger Blut. Und die SB sahen aus wie total lang spinnbarer ZS nur in braun.
Dass Zyklen nicht immer gleich sind weiß ich, aber mich hat es echt gewundert diesmal, sowas in der Art hatte ich noch nie. @zwerg: sonst immer 38ZT.
Malsehn was der FA dazu sagt. Kann der überhaupt nen US machen bei mens, sieht er da was?


  Re: können SB den ES verschieben?
avatar    Sheyla2012
Status:
schrieb am 22.08.2012 10:25
nein nach der pille hat man eine hormonentzugsblutung.

bei zyklen ohne ES eine abbruchblutung.

irgendwann ist immer das erste mal...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020