Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Wichtig Frage zu Clomifen
no avatar
   Princess83
schrieb am 21.08.2012 20:34
Hab da mal eine Frage, habe von meinem Gyn schon einmal Clomifen bekommen, hat aber nicht geklappt.
Habe eigentlich laut meiner Tempi Kurve schon einen Eisprung. Nimmt man jetzt Clomifen, dass man überhaupt einen Ei Sprung hat oder dass die Follikel wachsen?


  Re: Wichtig Frage zu Clomifen
avatar    ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 21.08.2012 21:07
[www.wunschkinder.net]

Damit die Follis reifen/Ei heranwaechst.


  Re: Wichtig Frage zu Clomifen
no avatar
   Princess83
schrieb am 21.08.2012 21:12
Da ich es schon mal mit einem Zyklus(5tabl) versucht habe im März heuer und es damals nicht funktioniert hat, weiss ich nicht ob ich es nochmal versuchen soll da ich laut meiner letzten kurve auch ohne clomi einen Ei Sprung hatte.was meint ihr?


  Re: Wichtig Frage zu Clomifen
avatar    ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 21.08.2012 21:16
Ohne Bauchspiegelung und SG??

Wenn du ES hast, wuerd ich kein Clomi nehmen!


  Werbung
  Re: Wichtig Frage zu Clomifen
no avatar
   Princess83
schrieb am 21.08.2012 21:23
Mein gyn. hat mir das damals gegeben ohne bauchspiegelung oder sonstigem.
Da mein freund sehr viel unterwegs ist und ein Termin beim Urologen schwer möglich ist haben wir einen Test vom Internet bestellt und das testergenis viel gut aus. Ich weiss zwar schon dass es den Urologen nicht ersetzt aber es war uns zu dieser zeit nicht möglich.


  Re: Wichtig Frage zu Clomifen
avatar    ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 21.08.2012 21:31
Du: BS

ER: SG

Wenn ihr wirklich Kinder wollt, muss er da durch!

Zitat
http://www.kinderwunsch.de/aboutFertility/reproductionBasics/infertilityfacts/index.asp?C=82511411429141666667
Von Unfruchtbarkeit sind Männer und Frauen nahezu gleichermaßen betroffen. Als Faustregel gilt, dass in ungefähr 30 % der Fälle eine Ursache bei der Frau gefunden wird und ebenfalls in 30 % der Fälle beim Mann. In weiteren 30 % handelt es sich um eine Kombination von Gesundheitsstörungen bei beiden Partnern, während bei ungefähr 10 % der Paare keine Gesundheitsstörungen gefunden werden, welche die bestehende Unfruchtbarkeit erklären könnten.

[www.netdoktor.de]
[de].wikipedia.org/wiki/Unfruchtbarkeit


  Re: Wichtig Frage zu Clomifen
avatar    juniwunder2015
Status:
schrieb am 21.08.2012 23:47
Ich soll nun auch bald nach einem Jahr Clomi bekommen und Schatz vorher SG. Aber nur drei Versuche. Dann BS und 3 Monate Pause und wenn EL frei, nochmal 3 Monate Clomi. Dann KiWu Klinik


  Re: Wichtig Frage zu Clomifen
no avatar
   kerzensternchen
schrieb am 23.08.2012 12:09
Hi!
Also, mein FA hat bei mir auch Clomifen angesprochen. Ich habe mich mal durch diverse Fachartikel zum Thema gelesen und finde es mega gruselig. Ob das so schlau war und der Hypochonder in mir nun Amok läuft ist die eine Sache .... Abgesehen von einer fiesen Palette der Nebenwirkungen verdickflüssigt Clomifen den Zervixschleim - was total kontraproduktiv ist. Außerdem fand ich auch krass, dass "Clomifen bei 80% der Frauen eine ES auslöst, aber nur bei 40% eine Befruchtung stattfindet"
Bei mir steht allerdings auch keine kB an (da bekommt man ggf. auch Clomifen,oder)? Also, wie gesagt, ich hab dazu viel gelesen und bin bei meiner Recherche auf eine gute Seite zum Thema gestoßen. Da wird viel erklärt und - was ich total cool fand - das waren auch Fachartikel verlinkt.

[babyzauber.com]

Nun ja, ich versuch drumrum zu kommen und setzte jetzt voll auf die NFP und das Verbessern meiner Vitaminhaushalts. Aber mal schaun, seit 3 Monaten mach ich NFP und hoffe, dass es bald "anschlägt"


  Re: Wichtig Frage zu Clomifen
avatar    Rumble-Cat
schrieb am 23.08.2012 14:39
Zitat
kerzensternchen
dass "Clomifen bei 80% der Frauen eine ES auslöst, aber nur bei 40% eine Befruchtung stattfindet"

Was findest du daran denn krass? Das bedeutet, dass die "Befruchtungsquote" (wenn man so möchte) bei 50% aller tatsächlich gesprungenen Eizellen liegt. Das finde ich nun absolut nicht verwunderlich, denn auch im natürlichen Zyklus wird keineswegs jede Eizelle bei zeitgerechtem Verkehr befruchtet, sondern die Quote ist immer nur maximal 50%. Und dann geht es ja noch weiter: Nicht alle befruchteten Eizellen teilen sich, nicht alle dieser Embryonen nisten sich dann auch ein, nicht alle eingenisteten Embryonen wachsen zu einem gesunden Baby heran...
Eigentlich ist ein Wunder, dass die Menschheit überhaupt noch existiert, so unfruchtbar wie sie ist zwinker

Das Clomi bei ca. jeder dritten Frau die Nebenwirkung hat, den ZS zu verschlechtern, stimmt leider. In diesem Fall und beim Auftreten starker anderer Nebenwirkungen sollte man auf eine Stimulation mit FSH umsteigen. Allerdings ist das sehr viel teurer und umständlicher (du musst dich täglich selbst spritzen).
Clomi ist kein Teufelszeug, es hat sehr vielen Frauen schon sehr gut geholfen.
Es zunächst mit NFP zu versuchen, ist aber natürlich immer die sanftere und bessere Wahl Das ist super


  Re: Wichtig Frage zu Clomifen
no avatar
   kerzensternchen
schrieb am 24.08.2012 10:37
Hey!
Mh, hab mich wahrscheinlich ein wenig reingesteigert zwinker Viele Sachen, die ich gelesen hatte, haben Clomifen halt als das totale Wundermittel ausgeschrieben und es scheint oft wirklich recht verfrüht verschrieben zu werden. Das es vielen Frauen schon geholfen hat, da stimme ich dir zu, sorry, das war mal wieder schneller getippt und abgeschickt als gedacht (du solltest mich mal reden hören zwinker ). Aber evtl. bin ich auch nur an eine Reihe von unfähigen Ärzten geraten, denen ich erstmal die symptothermale Methode erklärt habe ... Ich glaub, mich flashen gerade die ganzen Infos, von denen ich nicht wusste, dass es sie gibt. Passiert wahrscheinlich, wenn man nach 10Jahren unhinterfragtem Pillendasein und Hausarztgläubigkeit aufwacht. Da musste ich wohl erst in die Familienplanung einsteigen um zu bemerken, dass ich mein eigentes Köpfchen mal anstrengen sollte. Aber das ist ein anderes Thema und gehört hier nicht hin smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020