Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  PMS Hautprobleme
avatar    zwerg83
Status:
schrieb am 21.08.2012 14:26
Hallo die Damen,

ich weiß, dass das hier kein Forum über Hautprobleme ist, aber da es sich bei mir um PMS handelt, hoffe ich dass mir trotzdem jemand helfen kann.

Lange habe ich keinen Zusammenhang gesehen, allerdings weiß ich nun definitiv, dass ich ab ES (fast) immer eine dicke juckende Beule am Kinn, immer an der gleichen Stelle, bekomme. Wie ein riesengroßer Pickel, nur eben "unterirdisch". Die Haut darüber ist völlig normal.
Das dauert mehrere Tage und in der Zeit könnte ich wirklich bis auf den Knochen runterkratzen vor Juckreiz. Ganz davon abgesehen, dass ich aussehe, als hätte ich einen Boxkampf verloren traurig

Kennt das jemand? Kennt jemand ein Hausmittelchen?
Ich wäre so dankbar...


  Re: PMS Hautprobleme
avatar    Nihina
schrieb am 21.08.2012 14:34
Pickel allgemein? Hier ich! War ja auch keine Überraschung, ich hab schließlich (fast) alles, was man an PMS haben kann... Ich seh aus wie ein Teenie! Meine Hausärztin gab mir den Tipp es mal mit Gesichtswaschgel für Männer zu versuchen. Das hilft tatsächlich ein bisschen. Warum weiß ich nicht, aber ich glaube auch an Placebos zwinker

Dein Pickel hört schon fast nach einem Abszess an, der sich unter verschiedenen Hormonlagen verändert. Ein Hautarzt kann Dir da vielleicht weiterhelfen. Als Hausmittel würden mir Zugsalbe oder Teebaumöl einfallen, aber es heißt immer wieder, dass man ätherische Öle in der Schwangerschaft vermeiden soll. In wie weit das auch für die WS gilt, muss jeder selbst entscheiden.


  Re: PMS Hautprobleme
avatar    Camelia
Status:
schrieb am 21.08.2012 14:39
Hallo zwerg83,

das hört sich sehr merkwürdig an. Dass die Haut in der 2. ZH schlechter ist, mehr Pickel und Mitesser entstehen, ist normal. Aber dass die Pickel an derselben Stelle wieder auftauchen? Hmmm... Bist du sicher, dass der "Pickel" nicht dadurch entsteht, dass du dich auf der Hand aufstützt oder unbewusst daran rumspielst? Das würde ich mal beobachten.
Am besten die Finger vom Gesicht lassen und einen Hautarzt aufsuchen.

Gute Besserung!


  Re: PMS Hautprobleme
avatar    Arwen2
Status:
schrieb am 21.08.2012 15:06
Ich würde dir (da wir nicht wissen, was es genau ist) 2 Dinge empfehlen, je nach dem was leichter zu bekommen ist:

Dado Sens AkutCreme - hilft bei Allergieen, Ekzemen, Pickeln, Entzündungen (wäre jetzt mein Favorit)
Arya Laya Teebaum Maske - ist entzündungshemmend, wundheilend und beruhigend

zusätzlich gilt was Camelia sagt "Nicht dran rum fummeln!" Nein


  Werbung
  Re: PMS Hautprobleme
avatar    !!!!!!!U-Herbst!!!!!!!
Status:
schrieb am 21.08.2012 15:16
Hey! Ich habe Akne und bin noch nicht dahintergekommen, ob und inwiefern sie durch den Zyklusverlauf begünstigt oder verändert wird. Jedenfalls kenne ich solche Riesenbeulen (meistens am Kinn oder an der Stirn) sehr gut. Sie jucken, aber vor allem tun sie sehr weh und entstellen das Gesicht. Eines ist klar: Teebaumöl hilft bei mir nicht. An Hausmitteln hat bei mir am besten Heilerde geholfen. Aber nur akut, also die Akne generell habe ich nach wie vor. Ich würde Dir ganz dringend raten, Dein Geld und Deine Nerven zu sparen und direkt zum Hautarzt zu gehen. Auch da sind, wie ich finde, nicht alle gleich kompetent, aber das selbstständige Herumdoktern ist noch viel frustrierender. Geh zum Hautarzt und beschreib ihm alles ganz genau, wann, wie es auftritt, wie es sich anfühlt etc. Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg!

Ach ja, und natürlich den Kinderwunsch erwähnen, dann fallen viele Salben und Pillen schon mal weg, die er Dir verschreiben würde.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.08.12 15:17 von !!!!!!!U-Sommer!!!!!!!.


  Re: PMS Hautprobleme
avatar    zwerg83
Status:
schrieb am 21.08.2012 16:18
Danke für die vielen Antworten!

Pickel allgemein zur Zeit auch, hatte ich diesmal aber komischerweise in der ersten ZH, seit dem ES ist es besser.
Die Beule ist immer links am Kinn, gefühlt eben immer die gleiche Stelle. Ich spiele nicht mehr daran rum, seit ich sie das erste/zweite Mal hatte und gemerkt habe, dass "rumspielen" keine Hilfe gebracht hat. Cetirizin hat auch nicht geholfen, also ist es keine Allergie. Seitdem fasse ich im besten Fall gar nicht mehr dran (aber ich würde sooo gerne kratzen *juck*)

Ich hatte schon einmal den Eindruck, dass es zum ES-Zeitpunkt war, hatte mir das aber nicht notiert. In der letzten Kurve hatte ich es mir dann eingetragen und diesen Monat pünktlich wieder, daher denke ich schon, dass das von den Hormonen kommen könnte.

Einen Hautarzt aufsuchen ist eine gute Idee, bei uns in der Gegend muss man jedoch leider Wochen zuvor einen Termin ausmachen. Wenn ich jetzt wenigstens einigermaßen regelmäßig einen ES hätte, könnte ich das ja gut planen. Aber bei mir schwankt das leider (wenn man das letzte Jahr anschaut zwischen 35 und 103 Tagen), da kann ich den Termin nicht günstig legen. Ein Notfall ist die Beule ja auch nicht traurig
Ich weiß z.B. heute, dass sie in ca. 2 Tagen fast verschwunden sein wird und nicht mehr juckt. Meint ihr, man kann auch zum Arzt und ein Foto mitbringen und erläutern, wenn es gar nicht mehr akut ist? Oder werde ich dann belächelt?

Beulen an der Stirn kenne ich auch traurig Furchtbar. Ich notiere das jetzt alles in meiner Kurve, vielleicht haben die Stirnbeulen auch ein Muster.

An Mittelchen habe ich jetzt folgendes notiert (und lese mir heute Abend durch, was das alles genau ist):
Zugsalbe
Teebaumöl
Dado Sens AkutCreme
Arya Laya Teebaum Maske
Heilerde


  Re: PMS Hautprobleme
avatar    Arwen2
Status:
schrieb am 21.08.2012 16:32
Zitat
zwerg83
Danke für die vielen Antworten!

Pickel allgemein zur Zeit auch, hatte ich diesmal aber komischerweise in der ersten ZH, seit dem ES ist es besser.
Die Beule ist immer links am Kinn, gefühlt eben immer die gleiche Stelle. Ich spiele nicht mehr daran rum, seit ich sie das erste/zweite Mal hatte und gemerkt habe, dass "rumspielen" keine Hilfe gebracht hat. Cetirizin hat auch nicht geholfen, also ist es keine Allergie. Seitdem fasse ich im besten Fall gar nicht mehr dran (aber ich würde sooo gerne kratzen *juck*)

Ich hatte schon einmal den Eindruck, dass es zum ES-Zeitpunkt war, hatte mir das aber nicht notiert. In der letzten Kurve hatte ich es mir dann eingetragen und diesen Monat pünktlich wieder, daher denke ich schon, dass das von den Hormonen kommen könnte.

Einen Hautarzt aufsuchen ist eine gute Idee, bei uns in der Gegend muss man jedoch leider Wochen zuvor einen Termin ausmachen. Wenn ich jetzt wenigstens einigermaßen regelmäßig einen ES hätte, könnte ich das ja gut planen. Aber bei mir schwankt das leider (wenn man das letzte Jahr anschaut zwischen 35 und 103 Tagen), da kann ich den Termin nicht günstig legen. Ein Notfall ist die Beule ja auch nicht traurig
Ich weiß z.B. heute, dass sie in ca. 2 Tagen fast verschwunden sein wird und nicht mehr juckt. Meint ihr, man kann auch zum Arzt und ein Foto mitbringen und erläutern, wenn es gar nicht mehr akut ist? Oder werde ich dann belächelt?

Beulen an der Stirn kenne ich auch traurig Furchtbar. Ich notiere das jetzt alles in meiner Kurve, vielleicht haben die Stirnbeulen auch ein Muster.

An Mittelchen habe ich jetzt folgendes notiert (und lese mir heute Abend durch, was das alles genau ist):
Zugsalbe
Teebaumöl
Dado Sens AkutCreme
Arya Laya Teebaum Maske
Heilerde

Also die Dado Creme lindert auch den Juckreiz...
Hautarzt ist nie verkehrt - aber ich hab schon so viele schlechte Erfahrungen gemacht, dass ich garnicht mehr hingehe...ist natürlich eine persönliche Erfahrung.
Sollte es hormonell bedingt sein, kannst du auch mal schauen ob du in der Nähe einen Endokrinologen hast!
Meiner bietet auch Beratung bei PMS, Hautproblem und Akne an.
Viel Erfolg


  Re: PMS Hautprobleme
no avatar
   Apfel76
schrieb am 21.08.2012 16:35
Hallo Zwerg,

ich hab in der 2. Zyklushälfte auch vermehrt Pickel und auch solche wie von Dir beschriebenen Beulen. Man hat das Gefühl das Eiter sitzt ganz tief, aber es kommt nicht an die Oberfläche. Und auch bei mir sind es immer genau die selben Stellen am Kinn, das ist selbst meinem Mann schon aufgefallen zwinker.

Einen wirklichen Tipp hab ich auch nicht, außer vielleicht noch ein wenig auf die Ernährung zu achten. Keinen Zucker (Schokolade, Cola) und viel viel trinken.

LG Apfel


  Re: PMS Hautprobleme
avatar    zwerg83
Status:
schrieb am 21.08.2012 17:21
Zitat
Arwen2
Hautarzt ist nie verkehrt - aber ich hab schon so viele schlechte Erfahrungen gemacht, dass ich garnicht mehr hingehe...
Die Hautärzte bei uns besucht man auch nicht gerne. Bisher habe ich da nichts gutes gehört und gesehen traurig

Bezüglich Endokrinologe schaue ich mich mal um. Danke!


  Re: PMS Hautprobleme
avatar    zwerg83
Status:
schrieb am 21.08.2012 17:25
Zitat
Apfel76
Und auch bei mir sind es immer genau die selben Stellen am Kinn, das ist selbst meinem Mann schon aufgefallen zwinker.
Bin ich froh, das zu lesen! Dachte schon, ich wäre irgendwie abartig seltsam (zugegeben, das habe ich mir gestern von meinem Schatz anhören dürfen zwinker)

Kein Zucker, das fällt einem leckeren Apfel natürlich leicht zwinker
Ich werde aber darauf achten, danke!


  Re: PMS Hautprobleme
avatar    Camelia
Status:
schrieb am 21.08.2012 20:00
Kein Zucker - sehr gute Idee! Und am besten auch sehr wenig Fett - weder tierisch noch pflanzlich. Ein klein wenig Olivenöl (oder anderes pflanzliches Öl) in der Ernährung schadet nicht. Ich würde die Dosis aber gering halten. Freies Fett unterdrückt nämlich das Immunsystem; ist schon erwiesen. zwinker (Habe aber leider keine Studie, die ich zitieren könnte.)

Vielleicht kannst du auch zum Hausarzt gehen. Besser als irgendwas draufzuschmieren, ohne zu wissen was es wirklich ist.

Halt uns doch mal auf dem Laufenden, ja? Gute Besserung. smile


  Re: PMS Hautprobleme
no avatar
   Gilly
Status:
schrieb am 21.08.2012 22:37
Hallohallo,

ich kenne diese Beule auch zu Genüge. Bei mir treten sie an Stirn, Kinn, Nase oder auch auf dem Rücken auf.
Mein Hautarzt hat mir Skinoren-Salbe verschrieben. Die hat mir nicht wirklich geholfen, nicht mal die Akne bekomme ich damit in den Griff.
An guten Tagen, wenn so eine Beule noch recht klein ist, bekomme ich sie mit einem Gesichtsdampfbad und anschließendem Eincremen mit Zinksalbe weg. Das mache ich abends, weil die Haut über Nacht angeblich Cremes und Salben besser aufnimmt. Wenn ich mehrere bekomme und die auch wieder jucken und sehr schmerzhaft sind, daß ich kaum aushalte, dann gehe ich zum Hausarzt. Der verschreibt mir dann ein Antibiotika und die Beulen verschwinden dann schon am nächsten Tag. Das ist aber dann der absolute Notfall, denn Antibiotika vertrag ich nicht so gut.

LG


  Re: PMS Hautprobleme
avatar    zwerg83
Status:
schrieb am 22.08.2012 22:12
Ein Gesichtsdampfbad könnte ich auch mal versuchen, das tut allgemein gut smile

Als Update:
Gestern konnte ich leider nicht mehr einkaufen, habe im Schrank irgendwo noch Teebaumöl gefunden, das hat zumindest für den Moment geholfen, ist aber natürlich keine Lösung. Ich kann nicht mehrmals täglich auf Arbeit mit Teebaumöl hantieren, das Zeug stinkt furchtbar!

Also war ich heute in der Apotheke, leider habe ich natürlich, wie soll es anders sein, den Zettel mit euren Tipps zu Hause vergessen. Also habe ich meine Geschichte erläutert und gleich schräge Blicke geerntet. Die Apothekerin ist dann zu ihrer Kollegin gegangen - noch mehr schräge Blicke zwinker
Sie meinte dann, dass sie so etwas noch nie gehört hätte, aber nur weil sie es nicht kennt, muss es ja nicht heißen, dass ich nicht recht hätte. Immerhin zwinker
Cortison wollte sie mir dann nicht geben (wollte ich auch nicht haben). Sie meinte dann, Kalzium könnte gegen den Juckreiz helfen, also habe ich jetzt diese Brausetabletten (soll in dem Zeitraum täglich zwei nehmen) und dann noch eine Salbe, die homöopathisch ist, aber wohl ähnlich wirkt wie Cortision (DermaPlant, Wirkstoff: Cardiospermum Urtinktur).

Was soll ich sagen: es juckt nicht mehr!
Natürlich ist es noch nicht Langzeit getestet, sondern nur heute Mittag das erste Mal angewendet und natürlich klingt das auch nach ein paar Tagen von alleine ab. Aber: heute früh hat es noch schlimm gejuckt, eine Zeit nach dem Auftragen nicht mehr. Und wenn es Placebo ist, mir egal smile

Hoffe, euch auch geholfen zu haben smile


  Re: PMS Hautprobleme
avatar    ebarbarella
Status:
schrieb am 22.08.2012 23:53
Liebe zwerg83,
ich kenne das Problem, ich erlebe mit meinen 30 Lenzen mittlerweile schon die gefühlte 4. Pubertät LOL

Wenn's juckt, nimm ich immer (meine kleine "Wunder"-) Veilchencreme der Hildegard von Bingen-Produkte (Vertrieb: Posch)....die nimm ich auch bei Gelsenstichen, die bei mir sonst handtellergroß werden...

Bei verkapselten Eiterungen hilft lt. Hildegard Eisenkrautkompressen....einfach Eisenkraut in ein kleines Säckchen einnähen und das darin in Wasser gekochte Kraut so warm als möglich, so oft wie möglich, dauflegen...

Viel Erfolg! lg




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020