Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  entzündungen. kann man vorbeugen??
no avatar
   Sinamarie
Status:
schrieb am 20.08.2012 08:52
guten morgen ihr lieben.

ich hab ja fast jeden zyklus mit irgendeiner unterleibsentzündung zu kämpfen. meist immer vor ES traurig( kriege immer für 6 vaginalzäpfchen für 6 tage verschrieben. langsam nervt es mich aber so richtig. abgesehen von dem schmerzen find ich es viel schlimmer das ich keine antwort meine frage bekomme wieso ich jeden monat wieder eine erneute entzündung hab!? gibt es irgendwelche pflanzlichen mittel die sowas vorbeugen oder sogar verhindern? ich mache mir langsam große sorgen. meine vermutung ist nämlich (wenn ich vor ES immer diese medis) nehme, ist doch klar das es dann nicht klappt ss zu werden,oder?

vllt hat ja jemand von euch ähnlich probleme (gehabt) und kann mir weiter helfen.
bin echt verzweifelt

lg und guten start in die woche


  Re: entzündungen. kann man vorbeugen??
avatar    Hausdrachen12
Status:
schrieb am 20.08.2012 08:59
Wie heißt diese "Entzündung" genau? Wie heißt das Medikament, das du nehmen sollst?


  Re: entzündungen. kann man vorbeugen??
no avatar
   Sinamarie
Status:
schrieb am 20.08.2012 09:04
das letzte hieß "Arilin" mittel gegen trichomonaden.
denke das ich jetzt auch wieder irgendwas hab, starke schmerzen im UL und brauen ausfluss.


  Re: entzündungen. kann man vorbeugen??
avatar    ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 20.08.2012 09:58
Sag mal wurde dein MANN mal dagegen behandelt?? Er kann ja die Quelle sein.

Ansonsten mal Milchsaeurezaepfchen nehmen, um dein Scheidenmilieu sauer zu halten, das moegen sie anderen Bakterien net.


  Werbung
  Re: entzündungen. kann man vorbeugen??
avatar    ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 20.08.2012 10:01
Evt auch mal orales AB erfragen, wenn die Dinger in der Harnroehre sind kommen Vaginalzaepfchen nur bedingt ran...


  Re: entzündungen. kann man vorbeugen??
avatar    Hausdrachen12
Status:
schrieb am 20.08.2012 10:20
wenn das wirklich trichomonaden sind, dann solltest du dir mal Gedanken machen.

Das sind Parasiten die durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen werden.

Es ist unwahrscheinlich, dass man mehrere Monate oder Jahre mit einem Mann schläft und sich dann bei ihm plötzlich infiziert.

Wenn ihr bis vor dem ersten Auftreten dieser Infektion bei dir nicht immer (ohne Ausnahme) Kondomgeschützten Geschlechtsverkehr hattet, solltest du ihm mal eine ganz bestimmte Frage stellen.

Das ist die einige Vorbeugung die hilft: Geschützter Verkehr bis ihr beide geheilt seid.


  Re: entzündungen. kann man vorbeugen??
avatar    Ponyhof 75
schrieb am 20.08.2012 10:48
Hallo!
Das hört sich ja alles nicht so gut an! Such dir unbedingt Jemanden der sich gut mit Naturheikunde auskennt und lass dich dort mal eingehend beraten! Meines Erachtens versucht dein Körper diese Sache selbst in den Griff zu bekommen und wird von den Medis darin gehindert, so dass er immer wieder anfangen muss! Es gibt da Möglichkeiten ihn zu unterstützen! Also bevor der Haussegen schief hängt erst einmal den/die Heilpraktiker/in fragen, so würde ich das machen. Ist ein richtiger Teufelskreislauf!
Viel Erfolg und gute Vesserung!


  Re: entzündungen. kann man vorbeugen??
no avatar
   Sinamarie
Status:
schrieb am 20.08.2012 10:49
nochmal auf die trichomonaden zurück zurück zukommen.
natürlich kann mein mann der überträger sein,keine frage und nein er wurde noch nicht darauf behandelt. was aber in dem nächsten fall ganz sicher so sein wird. mein FA sagte mir das jede frau diese art von bakterien in sich trägt bei dem einen brechen sie aus bei dem anderen ebend nicht. und da ich immer so sehr empfindlich war was bakterien und entzündungen angeht, hab ich leider immer wieder das problem.
komme gerade vom FA. leider nur vertretungsarzt. aber ich habe diesmal keine entzündung und auch keine bakterien. "nur" eine schmierblutung aus welchem grund auch immer. am 5.9. hab ich wieder einen termin beim FA und da werde ich mein männe mitschlüren um der sache mal auf den grund zu gehen. und ich glaube nicht das er was mit einer anderen hatte, da wie gesagt ich seid jahren und diesen sachen leide.


  Re: entzündungen. kann man vorbeugen??
avatar    ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 20.08.2012 10:53
o.O

Haett den freund schon beim 2. Mal mitbehandelt...

FA muesste sowas eigentlich wissen, grad weil diese Dinger zur Unfruchtbarkeit fuehren koennen!!!


Und ich wuerd da keinen Heilpraktiker aufsuchen...


  Re: entzündungen. kann man vorbeugen??
no avatar
   Sinamarie
Status:
schrieb am 20.08.2012 10:58
aber auf meine frage ob ich mein mann damit anstecke,wurde immer verneint. deshalb habe ich mir da nicht all zu große sorgen gemacht.


  Re: entzündungen. kann man vorbeugen??
avatar    ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 20.08.2012 11:09
Zitat
Sinamarie
aber auf meine frage ob ich mein mann damit anstecke,wurde immer verneint. deshalb habe ich mir da nicht all zu große sorgen gemacht.


Ohnmacht

Ehrlich? Ich wuerd mir jetzt sogar ne 2. Meinung holen, weil wenn du dadurch unfruchtbar (geworden) bist und teure IVF/ICSI brauchst... wuerd ich den FA verklagen!

Und das erste, was ich mach, wenn ich ne Diagnose hoere: Google oder ich frage hier (bist ja schon ne Weile hier)

Trichos sind eine sexuell uebertragbare Krankheit...

Zitat
Wikipedia
Trichomoniasis ist eine sexuell übertragbare Erkrankung, die bei Frau und Mann auftritt und von einem Geißeltierchen, Trichomonas vaginalis, ausgeht. Dabei entzünden sich die Scheide und die männliche Harnröhre. Geschlechtsverkehr ist das Hauptübertragungsmedium der Krankheit. Sie kann durch die mikroskopische Untersuchung eines Vaginalabstrichs festgestellt und innerhalb von 5 bis 6 Tagen mit dem Wirkstoff Metronidazol behandelt werden. Die Trichomoniasis ist mit 170 Millionen Neuinfektionen pro Jahr weltweit eine der häufigsten durch Geschlechtsverkehr übertragenen Krankheiten.

Erste Anlaufquelle Wikipedia...

Naechste Ding, was ich dann getan haette: FA anrufen und Freund mitbehandeln lassen. Egal ob er Symptome hat oder nicht.
Also ruf an und holt euch TABLETTEN, keine Zaepfchen!


  Re: entzündungen. kann man vorbeugen??
no avatar
   Gilly
Status:
schrieb am 20.08.2012 15:34
MatschGurke hat recht. Ich würds genauso machen.
Und wenn du sehr empfänglich bist für UL-Entzündungen, kann ich dir wirklich die Milchsäure-Zäpfchen empfehlen.
Ich reagiere oft mit Pilz, Juckreiz oder Rötungen auf Medikamente. Seit ich die Zäpfchen nutze, habe ich nix mehr smile .

LG


  Re: entzündungen. kann man vorbeugen??
no avatar
   Sinamarie
Status:
schrieb am 21.08.2012 08:53
danke für die info. werd mir die zäpfchen gleich bestellen. wann nimmt man die denn? wenn ich merke das was in anmarsch ist!? und wie lange darf man die verwenden?


  Re: entzündungen. kann man vorbeugen??
avatar    ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 21.08.2012 09:30
Zitat
Sinamarie
danke für die info. werd mir die zäpfchen gleich bestellen. wann nimmt man die denn? wenn ich merke das was in anmarsch ist!? und wie lange darf man die verwenden?

Warum behandelst du nicht erstmal dich und deinen partner bevor du anderes nimmst???


Ansonsten OB in Naturjogurt tunken, 30min rein, billiger als die Milchsaeure-Zaepfchen


  Re: entzündungen. kann man vorbeugen??
no avatar
   Sinamarie
Status:
schrieb am 21.08.2012 09:53
ich war gestern beim FA. ich habe weder ne entzündung noch bakterien es ist alles in ordnung. warum sollte ich uns dann erstmal anders behandeln? mein mann hat bald einen termin beim andrologen. ich denke da wird er dann ordentlich durchgecheckt,oder?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020