Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Zyklusveränderung ab 40
no avatar
   sistersun
schrieb am 18.08.2012 09:28
Guten Morgen,

ich hoffe, meine Frage ist hier im richtigen Faden.
Ich bin mittlerweile 40,5 Jahre alt und habe schon seit einiger Zeit Veränderungen festgestellt. Vor zwei Jahren ist mein Zyklus sehr regelmäßig ab den 26. Tag zu Ende gewesen, vorher hatte ich mitunter leichte Schmierblutungen einen oder zwei Tage vor der Periode. Damals begann ich den Zyklustee zwecks Stabilisierung zu trinken, was mir sehr gut geholfen hat, danach war ich in der Regel bei Zykluslängen zwischen 29 - 31 Tagen und hatte bis auf ein oder zwei Ausnahmen gar keine Schmierblutungen mehr. Seit vier Monaten herrscht nun allerdings totales Chaos bei mir, zuerst hatte ich wieder einen 26 Tage Zyklus, gleich danach einen 33 Tage Zyklus und nun halte ich inzwischen wieder bei Tag 33, jedoch hatte ich bereits am 27. Tag einen radikalen Temperaturabfall auf nur 36 Grad, kurz danach stieg die Temperatur leicht an und pendelt jetzt zwischen 36.4 - 36.7 am frühen Morgen. Jedoch keinerlei Anzeichen einer Periode, dafür jeden Tag Stiche beim linken Eileiter?

Auch hatte ich einige Tage lang extrem starken Ausfluß, das ist nun vorbei. Ist bei mir nun zum ersten Mal in meinem bisherigen Leben die Periode ausgeblieben? Der Temperaturabfall läßt mich das befürchten. Ich hatte auch dieses Mal nicht einen für mich feststellbaren (spürbaren) Eisprung und auch nie eine Temperatur um die 37 Grad.

Da ich im Alter von 12 Jahren das erste Mal menstruiert habe, frage ich mich, ob ich mich nun schon in einer Art vorzeitigen Wechsel befinde? Bei mir ist die Umstellung irgendwie besonders krass, da ich zu den Frauen gehöre, die eigentlich nie Schwierigkeiten mit der Periode hatten, bei mir ist bisher nie eine ausgeblieben, bis auf einige Male in sehr stressigen Zeiten waren auch extreme Verschiebungen nie dabei. Streß habe ich derzeit übrigens keinen, im Gegenteil, ich bin nach einem dreiwöchigen Urlaub sogar ziemlich entspannt, von der Unregelmäßigkeit bei der Blutung und den Stichen bei den Eileitern mal abgesehen. zwinker

Was meint ihr dazu? Bei der Gyn war ich vor ca. einem halben Jahr, damals war alles in Ordnung bei der Untersuchung.


  Re: Zyklusveränderung ab 40
avatar    zwerg83
Status:
schrieb am 18.08.2012 09:42
Hallo Sistersun,

hast Du eine Kurve, die Du uns zeigen könntest?


  Re: Zyklusveränderung ab 40
no avatar
   sistersun
schrieb am 18.08.2012 09:54
nein, leider, ich habe die letzten monate eher unregelmäßig gemessen und nur die eckdaten parat, die ich schon im ausgangsthread gepostet habe. Ich werd rot


  Re: Zyklusveränderung ab 40
avatar    Fasson
Status:
schrieb am 18.08.2012 10:25
Hallo,
die Fruchtbarkeit sinkt ab 25 Jahren und ab 35 Jahren dann rapide. Dahingehend verändert sich auch gerne mal der Zyklus. Das ist der normale Lauf der Dinge.
[www.fem.com]
LG Fasson


  Werbung
  Re: Zyklusveränderung ab 40
avatar    Anjalein82
Status:
schrieb am 18.08.2012 12:18
Hallo,

nunja, da Du keine Kurve hast wird es schwer sein eine Aussage zu treffen.
Evtl kann Dein FA dahingehend mal die Hormone checken.

Meine Schwester ist im Feb 41 geworden und befindet sich nun auch im Wechsel. Sie hat mit 11 ihre erste Mens bekommen.

Inwiefern das zusammen hängt weiß ich nicht, möchte ich auch nicht behaupten.

Aber ich denke schon das man sich ab Anfang/Mitte 40 mit dem Thema beschäftigen "muss" (sollte).


  Re: Zyklusveränderung ab 40
avatar    zwerg83
Status:
schrieb am 18.08.2012 14:41
Habe gerade mal Google bemüht und gelesen, dass es nur unter 40 Jahre ein vorzeitiges Einsetzen der Wechseljahre ist.
Könnte also tatsächlich sein.
Würde auch dazu raten, mal die Hormone checken zu lassen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020