Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  nochmals wegen Utro-Einnahme / erst nach BT?
avatar    Wiesenblume
schrieb am 16.08.2012 22:02
es tut mir leid, wenn ich nochmals schreibe, aber eigentlich wollte ich heute mit Utro beginnen. Irgendwie sträubt sich in mir aber etwas. Einerseits der Gedanke, dieses Medikament evtl. bis in die 12.SSW nehmen zu müssen, andererseits der Gedanke, wieso es mir verschrieben wurde, ohne einen US oder einen BT gemacht zu haben.

ich habe vor 2 Tagen ja abgeklärt, ob ich den Progesteron-Wert auf eigene Faust prüfen lassen kann und das geht. könnte bei ES+7 ins Labor und das machen lassen.

Beim Verschreiben von Utro sagte mein FA: "nehmen Sie es ab dem Zeitpunkt eines positivem SST". Daraufhin fragte ich: "kann ich es denn nicht schon ab ES nehmen?" Und er sagte: "ja, können Sie auch machen."

Jetzt frage ich mich, ob ich nicht vielleicht besser mit der vaginalen Einnahme von Utro bis ES+7 warte, den BT dann mache und bei ES+8, wenn ich das Ergebnis weiss, Utro starte oder nicht?????

fragt mich nicht, wie ich es dann meinem FA beibringen soll, dass ich den Progestern-Wert selber habe bestimmen lassen, weil er das nicht für nötig hielt Ich hab ne Frage Ich hab ne Frage vielleicht habt ihr mir eine Idee!

ich bin echt gespannt, was ihr meint!! vielen vielen Dank!


  Re: nochmals wegen Utro-Einnahme / erst nach BT?
avatar    franzis_vanessa6
schrieb am 16.08.2012 23:01
utro schadet doch dem körper nicht. wozu dann warten.

und zu deinem doc...wenn ich etwas verheimlichen muss gehe ich doch besser zu einem anderen FAzwinker


  Re: nochmals wegen Utro-Einnahme / erst nach BT?
no avatar
   Nymeria
Status:
schrieb am 17.08.2012 08:26
Hallo Wiesenblume,

also wenn du wirklich den BT auf eigenen Faust machen willst (was ich ehrlich gesagt für keine gute Idee halte) dann musst du natürlich bis ES+7 / nach dem BT mit der Einnahme von Utro warten sonst ist ja das Ergebnis verfälscht. Da man ja nach dem ES damit anfängt bzw bei der 3. höheren Messung kann es sein dass ES+8 schon zu spät ist für die Einnahme. Bei mir ist das so da ging es ES+7 schon bergab mit der Tempi uns ES+9 war die Mens da ich denke nicht dass mir die zwei Tage dann mit Utro geholfen hätten. Ansich kannst du aber mit Utro nichts falsch machen ist halt nur für den BT doof.
Ach ja und wg dem Arzt: Du musst ihm ja nicht sagen dass du es hast testen lassen. Was ist aber wenn rauskommt dass der Wert ne Katastrophe ist? Dann kannst du es ihm ja nur vorhalten und ob das gut ist für die Vertrauensbasis? Ich würde eher nochmal das Gespräch zum Arzt suchen und ihn ganz direkt um den Test bitten/verlangen oder du gehst zum Endokrinologe und lässt ihn den Test machen.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.08.12 08:30 von Nymeria.


  Re: nochmals wegen Utro-Einnahme / erst nach BT?
avatar    Camelia
Status:
schrieb am 17.08.2012 09:40
Hallo Wiesenblume,

hab dir schon im KV geantwortet. smile


  Werbung
  Re: nochmals wegen Utro-Einnahme / erst nach BT?
avatar    Wiesenblume
schrieb am 17.08.2012 11:18
Zitat
franzis_vanessa6
utro schadet doch dem körper nicht. wozu dann warten.

und zu deinem doc...wenn ich etwas verheimlichen muss gehe ich doch besser zu einem anderen FAzwinker

@franzi: naja, schaden wohl nicht, aber es ist immerhin noch ein Medikament, auch wenn es nach natürlichem Progesteron tönt/ist. mir ist's einfach etwas unwohl dabei.
haste ja recht. wenn das nur nicht shcon mein neuer FA wäre! traurig


  Re: nochmals wegen Utro-Einnahme / erst nach BT?
avatar    Wiesenblume
schrieb am 17.08.2012 11:20
Zitat
Nymeria
Hallo Wiesenblume,

also wenn du wirklich den BT auf eigenen Faust machen willst (was ich ehrlich gesagt für keine gute Idee halte) dann musst du natürlich bis ES+7 / nach dem BT mit der Einnahme von Utro warten sonst ist ja das Ergebnis verfälscht. Da man ja nach dem ES damit anfängt bzw bei der 3. höheren Messung kann es sein dass ES+8 schon zu spät ist für die Einnahme. Bei mir ist das so da ging es ES+7 schon bergab mit der Tempi uns ES+9 war die Mens da ich denke nicht dass mir die zwei Tage dann mit Utro geholfen hätten. Ansich kannst du aber mit Utro nichts falsch machen ist halt nur für den BT doof.
Ach ja und wg dem Arzt: Du musst ihm ja nicht sagen dass du es hast testen lassen. Was ist aber wenn rauskommt dass der Wert ne Katastrophe ist? Dann kannst du es ihm ja nur vorhalten und ob das gut ist für die Vertrauensbasis? Ich würde eher nochmal das Gespräch zum Arzt suchen und ihn ganz direkt um den Test bitten/verlangen oder du gehst zum Endokrinologe und lässt ihn den Test machen.

@nymeria: darf ich fragen, wieso die Idee nicht gut findest, auf eigene Faust testen zu gehen *neugierigbin*
ich dachte mir, dass ich eben schon bis ES+8 warten müsste, aber du hast schon recht, dass es vielleicht schon zu spät sein kann. ist echt ne zwickmühle für mich! zumal ich ja auch 4 Tage vor NMT SB hatte bis vorletzten Zyklus (letzter Zyklus mit Utro keine SB)
wegen Arzt: naja, das ist wirklich ne blöde sache.... möchte ja ein Vertrauensverhältnis gerade aufbauen.


  Re: nochmals wegen Utro-Einnahme / erst nach BT?
avatar    Wiesenblume
schrieb am 17.08.2012 11:21
Zitat
Camelia
Hallo Wiesenblume,

hab dir schon im KV geantwortet. smile

@camelia: vielen Dank! smile habe dir auch geantwortet smile


  Re: nochmals wegen Utro-Einnahme / erst nach BT?
no avatar
   Nymeria
Status:
schrieb am 17.08.2012 12:10
naja weil die GKS ja nur die Spitze vom Eisberg ist. Es kann viel mehr dahinter stecken (Stichtwort Eizellenreifungsstörung) dann bringt dir Utro auch nicht viel wenn das Ei nicht befruchtungsfähig ist. Mei klar Utro schadet auch nicht aber das wären dann auch wieder nur verschwendete Monate. Eben deswegen sollte man das ganze doch mit dem Arzt zusammen machen. Voallem bei deiner Vorgeschichte mit dem FG...

Eine Alternative für die Zwickmühle ist wenn du zum FA gehst ihm sagst aus dem und dem Grund/Bedenken möchtest du einen BT machen lassen (am besten 1. Zyklushälfte und dann nochmal in der 2.) und wenn er damit nicht einverstanden ist dann kannst du ihm ja sagen dass du bereit bist das aus eigener Tasche zu bezahlen dann dürfte ihm das ja relativ egal sein und nen Test machen. Oder du gehst auf eigene Faust in eine Kinderwunschklinik (mach ich gerade) und wenn du Schwangerschaft bist kannst dich ja wieder bei ihm anmelden...

öhm ne andere Frage: wenn du den BT machen lassen willst weil du Utro eigentlich so nicht nehmen willst (was ja auch richtig ist) warum überlegst du dann wann du es nehmen sollst?


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.08.12 12:53 von Nymeria.


  Re: nochmals wegen Utro-Einnahme / erst nach BT?
avatar    Wiesenblume
schrieb am 17.08.2012 13:10
Zitat
Nymeria
naja weil die GKS ja nur die Spitze vom Eisberg ist. Es kann viel mehr dahinter stecken (Stichtwort Eizellenreifungsstörung) dann bringt dir Utro auch nicht viel wenn das Ei nicht befruchtungsfähig ist. Mei klar Utro schadet auch nicht aber das wären dann auch wieder nur verschwendete Monate. Eben deswegen sollte man das ganze doch mit dem Arzt zusammen machen. Voallem bei deiner Vorgeschichte mit dem FG...

Eine Alternative für die Zwickmühle ist wenn du zum FA gehst ihm sagst aus dem und dem Grund/Bedenken möchtest du einen BT machen lassen (am besten 1. Zyklushälfte und dann nochmal in der 2.) und wenn er damit nicht einverstanden ist dann kannst du ihm ja sagen dass du bereit bist das aus eigener Tasche zu bezahlen dann dürfte ihm das ja relativ egal sein und nen Test machen. Oder du gehst auf eigene Faust in eine Kinderwunschklinik (mach ich gerade) und wenn du Schwangerschaft bist kannst dich ja wieder bei ihm anmelden...

öhm ne andere Frage: wenn du den BT machen lassen willst weil du Utro eigentlich so nicht nehmen willst (was ja auch richtig ist) warum überlegst du dann wann du es nehmen sollst?

@nymeria: du hast vollkommen recht! ich habe vor dem Mittag noch mit einem unabhängigen Arzt telefoniert und er konnte mir natürlich die Entscheidung auch nicht abnehmen. er meinte, das was ich ihm erzähle (SB und FG) würde er das Utro auch verschreiben. auch ohne BT!!!!!!
Jetzt stehe ich so nah davor, Utro zu beginnen, so habe ich mich nun entschlossen, dies heute Abend zu starten und zu sehen, was nach NMT dabei rausgekommen ist. Wir haben diesen Zyklus die fruchtbaren Tage so gut getroffen mit den smile dass es schade wäre, diesen verstreichen zu lassen, wenn ich wirklich Utro brauchen würde. Wenns dann nicht hingehauen hat, dann ruf ich beim FA an und verlange ein Gespräch um in der 2. ZH nochmals einen BT zu machen. den 1. BT kann ich mir sparen, oder? den habe ich diesen Zyklus gemacht und alles war i.o.!
vielleicht habe ich das mit der Einnahme etwas komisch formuliert. aber eben, wenn ich ein BT machen möchte, muss ich Utro weg lassen und wenn ich erst nächsten Zyklus mit FA nochmals spreche, dann kan nich Utro jetzt mal nehmen. smile es ist nicht die optimale lösung, aber ich möchte diesen schönen Zyklus nicht verstreichen lassen, wenn utro mir helfen würde, die Schwangerschaft intakt zu bekommen! ich hoffe, das ist verständlich ?? zwinker


  Re: nochmals wegen Utro-Einnahme / erst nach BT?
no avatar
   Nymeria
Status:
schrieb am 17.08.2012 13:34
Ja klar Utro schadet ja nicht daher kannst es schon nehmen vorallem wenn der Zyklus gut getroffen wurde. Wichtig ist nur wenn dann doch negativ ist (hoffe es ja nicht) dann am Ball zu bleiben und weiter zu schauen wg BT usw.! Mach dir den Monat keinen Stress nimm Utro und schau was die Tage so bringen den BT kannst du immer noch machen. Egal was du machst ich drück dir die Daumen dass ein Positiv rauskommt und wenn schon das nicht dass wenigstens dann beim FA was vorangeht.


  Re: nochmals wegen Utro-Einnahme / erst nach BT?
avatar    Wiesenblume
schrieb am 17.08.2012 13:42
@nymeria: das ist echt lieb von Dir! vielen Dank! ja, ich mache es so. Diesen Monat möchte ich jetzt auskosten, weil die smile so passen. Wenns gut ausgeht, freue ich mich riesig, und wenn nicht, dann mache ich Dampf für den BT in der 2.ZH smile

Dir wünsche ich natürlich auch alles erdenklich Gute!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020