Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Re: Ovutests-welcher Hersteller, welche Sensitivität??
avatar    Camelia
Status:
schrieb am 17.08.2012 16:14
Ovutests... Ich hab die Duchesse (Müller), Testamed und CB Digi ausprobiert und bin mit allen recht zufrieden. Testamed zeigt bei mir aber schneller an als die anderen. der CB digi ist der genaueste - aber eben auch der teuerste. Ich hab's bisher so gehandhabt, dass ich erst mit den billigen zu testen beginne, und erst so ca. 2 Tage vor ES (ist bei mir absehbar) den CB digi nehme. Aber das geht ziemlich ins Geld, finde ich. Außer man hat natülich das Großpack... Das werde ich auch mal ausprobieren, vielleicht ist das auch gut. Danke für den Tipp! smile

Was Gurke angeht: Arwen, du hast es super erklärt und auf den Punkt gebracht! Das ist super
Wir sind halt auch eine Gesellschaft von Empfindis geworden, jeder denkt nur noch an sich selbst und die eigene Befindlichkeit. Und nein, da möchte ich widersprechen: Es geht hier NICHT darum sich wohlzufühlen, sondern darum sich auszutauschen und wertvolle Infos zu bekommen! Wenn man sich dazu noch wohlfühlen kann (und das kann man in diesem Forum absolut), ist das ein Plus über das man sich freuen kann, das man aber nicht selbstverständlich erwarten sollte. Es geht nicht überall so freundlich zu wie hier - nur mal so nebenbei gesagt.


  Re: Ovutests-welcher Hersteller, welche Sensitivität??
avatar    ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 17.08.2012 16:21
  Re: Ovutests-welcher Hersteller, welche Sensitivität??
avatar    Anjalein82
Status:
schrieb am 17.08.2012 16:33
Hallo,

ich habe in der KiWu-Zeit vor 6 Jahren die Billigen von Ebay gekauft und war nicht so zufrieden.

Diesen Zyklus hab ich mir vom Rossmann die facelle-Ovus geholt und bin echt zufrieden.

Das sind komplette Tests und nicht diese dünnen Streifen.

Ich denke man muss da selber entscheiden was Einem zusagt.


  Re: Ovutests-welcher Hersteller, welche Sensitivität??
no avatar
   Quiana
Status:
schrieb am 17.08.2012 17:02
danke für die Antworten. Es ist einfach so dass z.B. ein 25er Test eines Herstellers nie anzuschlagen scheint, ein anderer sehr häufig und ich das nicht verstehe, da sie ja dieselbe Empfindsamkeit haben. und dann ca. wieviel Std. danach findet der Es statt? Das kann ja bei 10er, 25 und 40er nicht gleich sein.
Zudem steht nie mit Morgenurin testen, im netz finde ich von einem Gyn aber das:
"Problem bei der LH-Messung-egal mit welchem System oder aus dem Blut- ist die enorme Spannbreite periovulatorisch. Dies kann von 10-über 60 U/ ml liegen. Man kann aber davon ausgehen, daß der Anstieg etwa 2 Tage vor der Ovulation mit 10 mIU/ ml beginnt. Wollen Sie also wirklich bereits recht frühzeitig erkennen, wann er stattfinden wird, empfiehlt sich ein sensiblerer Teststreifen-also in diesem Fall 10 mIU. 40 mIU würde ich nicht empfehlen, da kann es durchsus vorkommen, daß der Eisprung bereits stattfand, da LH einen pyramidenförmigen Verlauf hat. Das muß man sich immer bei der Bestimmung vergegenwärtigen. 10-12 Std.nach dem LH-Gipfel erfolgt der ES, der Beginn des LH-Anstieges ist aber der zuverlässisgte Indikator, da er 34-36 Std. vor dem ES stattfindet. Da die LH-Anflutung meist nach Mitternacht beginnt, empfiehlt sich Morgenurin."
Ich wollte keine sinnlose Frage stellen, sondern nur eine, die ich mir bisher nirgendwo ausreichend klären konnte, oder nicht den Sachverhalt verstanden habe.
Dann werde ich weiter rumprobieren und mal sehen, welche Tests bei mir am Besten sein könnten.
Danke




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020