Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Viel Zu lange Zyklen PCO usw
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.08.2012 10:07
Hilfe was kann ich tun?

Bin heute bei ZT 33 , vorgestern war ich mein FA und der stellte PCO fest , GSH war sehr niedrig, Ich soll halt warten

Meine Zyklen sind zwischen 28 (wobei der 28 tage Zyklus seit ich denken kan nur einmal vorkam) und 180 Tagen,

Was kann ich tun um diesen Zyklus kurz zu halten? sprich mens auslösen um einen Neuen Zyklus zu starten ?
Agnus Castus soll ja bei PCO eher nicht angewendet werden da dieser noch länger werden könnte.

Und wenn dann ein neuer Zyklus da ist was kann ich tun um die erste Zyklushälfte zu unterstützen? So langsam verzweifel ich

Tempi messen lohnt sich bei mir nicht so richtig da ich einen recht unregelmäßigen schlaf habe und mehrfach nachts wach werde und rum tiger


  Re: Viel Zu lange Zyklen PCO usw
no avatar
   Sili84
Status:
schrieb am 16.08.2012 11:02
Hi Reenah
Ich habe auch PCO... Nachdem mein Mann ein SG hat machen lassen und alles i. O. war hat meine FA mir Serophene verschrieben... Es unterstützt die Follikelreifung. Dieses nehme ich vom 5. bis und mit 9. Zyklustag und ab dem 11. Tag wird das ganze per Ultraschall überwacht... Hast du deinen FA nicht darauf angesprochen, was man machen kann? Wie lange übt ihr denn schon? Hat dein Mann bereits ein SG machen lassen?

LG Sili84


  Re: Viel Zu lange Zyklen PCO usw
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.08.2012 11:08
Wir habe ja schon ein Kind zusammen bei ihm ist alles i.o. ... Mein FA will mir die Pille geben für einen Monat , aber dieses habe ich vor 10Jahren schon mal gemacht und hatte dann nach diesem Monat Pille einen 180 Zyklus... verständlich das ich daher die Pille nicht nehmen möchte... musste den Letzten Zyklus schon mit Clormadinon auslösen,... möchte nicht schon wieder nur hormone nehmen damit es klappt


  Re: Viel Zu lange Zyklen PCO usw
avatar    ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 16.08.2012 11:41
was sagt die Schilddruese?


  Werbung
  Re: Viel Zu lange Zyklen PCO usw
no avatar
   Räubermama
Status:
schrieb am 16.08.2012 11:55
Also meien Zyklen sind auch sehr lang. Der Kürzeste war mal 35 Tage, sonst bin ich be ca. 45 TAgen. Hatte aber auch schon Zyklen mit 90 Tagen und ES.
ICh hab mir Zyklustee mischen lassen und Fohlsäure genommen, damit habe ich meien Zyklus in den grof bekommen. HAst du denn einen ES trotz der langen Zyklen.

ICh häng mal meine Kurve mit an, die passt gerade so aufs Zyklusblatt.

LG Romy


  Re: Viel Zu lange Zyklen PCO usw
avatar    Animay
Status:
schrieb am 16.08.2012 12:10
Ich würde mir einen Arzt suchen der sich damit besser auskennt, gerne auch direkt in der KiWu Praxis. Das heißt nicht dass Ihr gleich in der künstlichen Befruchtung landet, sondern erstmal nur das eine viel gründlichere Diagnostik gemacht wird. Die ist auch kostenfrei bzw wird voll von Dein KK gezahlt, also brauchst Du auch davor keine Angst haben.

PCO sollte man in jedem Fall gründlich untersuchen, z.B. auch ob Du gleichzeitig Probleme mit der Schilddrüse hast und/oder mit einer Insulinresistenz.
Beides kommt häufig bei PCO Patientinnen vor und bringt gleichzeitig noch andere Risiken. Und Gurke hat Recht, auch die Schilddrüse kann für lange Zyklen verantwortlich sein, wobei mir persönlich von den Ärzten gesagt wurde dass es eher unwahrscheinlich als einzige Begründung dient wenn man sich schon immer mit zu langen Zyklen herum schlägt.

Tees kannst Du gern versuchen, allerdings eher zur Überbrückung bis die Diagnose fest ist. Wenn es PCO ist, dann wird es schwer bis unmöglich, allein mit Tee da irgendwas einzurenken.
Halt uns auf dem Laufenden! smile
lg




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020