Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Frage zu Bryophyllum 50% von Weleda, Fehlgeburt
avatar    mali32
Status:
schrieb am 25.07.2012 10:26
Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.
Im März hatte ich meine erste Fehlgeburt (9. Woche)
Letzte Woche folgte die Zweite, dass war in der 5. Woche.

Meine Ärztin ist unglaublich optimistisch, der Abgang der letzten Woche wird von ihr auch nicht als Fehlgeburt registriert. Das hätten viele Frauen, ich solle mir keine Gedanken machen. Ich habe um einen Check meiner Schilddrüsenwerte gebeten, diese sind laut Ärztin top.
Einen Hormoncheck möchte sie zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht durchführen, dafür sieht sie derzeit noch keine Veranlassung.
Ist das denn die normale Vorgehensweise? Wöre ein Hormoncheck nicht sinnvoll?

Nun bin ich sehr verunsichert, ich möchte das Risiko einer Fehlgeburt irgendwie minimieren.

Im Schwangeren Forum seid ihr mir als Forum empfohlen worden. Im Bereich der Diagnostik und Medikation könntet ihr am besten helfen.

Dort hat mir jemand Bryopyllum 50 % von Weleda empfohlen. Auf der Packungsbeilage stehen aber kaum Informationen.
Ist die Einahme dieses Mittels eurer Meinung nach sinnvoll? Ich habe gehört das es nach Fehlgeburten eingesetzt wird, und die Einnistung unterstützten kann.

Mit meinem 28 Tage Zyklus habe ich keine Probleme.
Ich werde auch leicht schwanger, nur bleibe ich es nicht.

Ich würde mich sehr freuen, Informationen und Tipps von euch zu bekommen.

Liebe Grüße

Mali


  Re: Frage zu Bryophyllum 50% von Weleda, Fehlgeburt
avatar    Hausdrachen12
Status:
schrieb am 25.07.2012 10:48
Hallo Mali,

oh man, da musstest du ja schon durch viel durch. traurig

Ich empfehle dir dringend den Arzt zu wechseln weil: Eine Fehlgeburt an 5+3... das passiert sicherlich oft, aber so oft nun auch wieder nicht. Bis 4+6 kann man noch von einer Verzögerung der Menstruation sprechen. Alles ab 5+0 wird klinisch als Fehlgeburt bezeichnet.

Außerdem: Eine Hormonuntersuchung kostet der Praxis Geld. Will sie dieses Geld nicht ausgeben sagt sie so Sachen wie "da gibt es keinen Grund für". Nur weil du einen 28 Tage Zyklus hast, kann man nicht automatisch davon ausgehen, dass die Hormone stimmen.

Es muss unbedingt ein Hormoncheck gemacht werden. Nach 2 Fehlgeburten kann man auch mal darüber nachdenken die Gerinnungsfaktoren zu prüfen (hat mein Arzt auch nach der zweiten FG gemacht). Lass dich nicht abwimmeln.

Gerade die Schilddrüse hat oft Auswirkung auf die Schwangerschaft. Eine Über- oder Unterfunktion erhöht das FG Risiko um ein Vielfaches. Da kannst du zum Nuklearmediziner, Endokrinologen oder (wenns nicht anders geht) auch zum Internisten gehen.

Also Schilddrüse, Hormone, Gerinnung.

Am besten suchst du dir eine neue Ärztin, die dich auch ernst nimmt.

Fühl dich gedrückt! knuddel
Ich hab 2 Sternchen und einen Schmetterling


  Re: Frage zu Bryophyllum 50% von Weleda, Fehlgeburt
avatar    Ela4
Status:
schrieb am 25.07.2012 16:34
Oh je, da würde ich auch mal eine 2. Meinung einholen.....

Zu Bryo, nach meiner FG bei 9+3 hat mir eine Hebi auch Bryo empfohlen, es soll die Einnistung unterstützen und
ruhiger machen.
Ich nehme es jetzt schon hm.....3-4 Monate, aber bisher tut sich leider noch nichts.
Alles Gute, Ela


  Re: Frage zu Bryophyllum 50% von Weleda, Fehlgeburt
avatar    Bianca0815
schrieb am 25.07.2012 20:04
Das mit den FG tut mir leid.

Ich finde es schon hart von deiner FA, die 2.FG nicht als solche zu bezeichnen. Ich glaube, ich würde mir auch ne Neue suchen.
Ich hatte Bryo auch schon genommen, aber nicht gemerkt, dass es irgendwas gebracht hätte.
Ich denke auch, dass ein Hormoncheck schon gemacht werden könnte.

Wurde denn schon irgendwas getestet? Wie schon erwähnt, könnte man mal die Gerinnung testen lassen. Genetisch wurde der Embryo wahrscheinlich nicht untersucht?
Schilddrüsenwerte sind sehr wichtig. Ich persönlich würde sie auch nur vom Endokrinologen prüfen lassen. Wichtig ist, nicht nur den TSH zu testen, sondern auch die freien Werte und die Antikörper.

Wir haben jetzt nach der 3.FG noch die immunologische Seite abgeklärt. Schau mal in mein Profil, da steht auch ein Link zu nem Thread drin, den ich nach der 3.FG aufgemacht hatte, wegen den Untersuchungen.


  Werbung
  Re: Frage zu Bryophyllum 50% von Weleda, Fehlgeburt
avatar    Sheyla2012
Status:
schrieb am 25.07.2012 20:47
wegen bryo guckst du hier : [www.wunschkinder.net]

es lindert angstzustände und kann gegen vorzeitige wehen helfen. dass es die einnistung unterstützen soll wird ihm nachgesagt, weil die pflanze die eigenschaft hat sich immer und überall einzunisten. so wirklich sicher ist das aber nicht.

aber für jemanden der ängste oder arg unruhig ist, kann es empfehlenswert sein.

einen hormoncheck würde ich jetzt auch nicht machen. das sagt dir auch nicht warum die 2. fg passiert ist. ausserdem ist dein körper jetzt eh erst mal durcheinander und die hormone müssen sich erst wieder einpendeln.

deine ärztin hat da leider nicht ganz unrecht. es passiert wirklich oft. gerade in so frühen wochen (5. ssw)

nach drei fg kannst du weitere diagnostik machen...gerinnung, genetik usw.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020