Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Schilldrüsenwerte
no avatar
   Josy11
schrieb am 18.07.2012 09:42
So ich hab mal ne frage an euch. komme grad von meinem hausarzt, da mein frauenarzt noch keine untersuchungen an mir durchführen will hab ich wenigstens mal meinen tsh wert beim hausarzt bestimmen lassen. der liegt bei 2,86. das ist doch viel zu hoch um schwanger zu werden oder?


  Re: Schilldrüsenwerte
no avatar
   Sky1977
Status:
schrieb am 18.07.2012 09:54
Hallo Josy,

mir geht´s genauso wie Dir. Mein FA möchte auch erst in zwei bis drei Monaten mit evtl. Behandlungen anfangen. Dann ist unser 1. Warte- bzw. Übungs-Jahr vorbei.

Hab vor ner Woche auch großes Blutbild mit Schilddrüsen-Untersuchung beim HA machen lassen. Soweit alles ok. Hab auch nen TSH Wert von 2,84.
Sie meint das ist noch ok. Trotzdem dass ich Sie auf KIWU angesprochen hab.... Na ja wollte ihr jetzt auch nicht wirklich widersprechen.
Sie meinte nur ich solle beim nächsten Check beim FA mal meinen Prolaktinwert prüfen lassen. Könnte auch ein Grund sein, der die Schwangerschaft verhindert. War zumindest
bei Ihr damals so....

LG Sandra


  Re: Schilldrüsenwerte
no avatar
   Josy11
schrieb am 18.07.2012 10:01
Hallo Sandra,

also meine ärztin hat gesagt, dass es wohl schwierig ist mit einem tsh-wert über 2 schwanger zu werden, obwohl ich hier denke ich immer was von 1 gelesen habe.

lg


  Re: Schilldrüsenwerte
no avatar
   Sky1977
Status:
schrieb am 18.07.2012 10:05
Josy11, ich hab das auch schon öfters gelesen dass der Wert nicht höhe als 1 sein sollte. Aber wie gesagt, wollte der netten Frau nicht widersprechen.
Werde das auf alle Fälle beim nächsten FA-Check ansprechen wg. dem Schilddrüsenwert. LG


  Werbung
  Re: Schilldrüsenwerte
avatar    Hausdrachen12
Status:
schrieb am 18.07.2012 10:38
Der neue Grenzwert für TSH liegt bei 2,5 alles darüber ist als zu hoch anzusehen.

Bei unerfülltem Kinderwunsch sollte ein Wert um 1 herum angestrebt werden, das ist richtig.

Der TSH allein ist aber nicht aussagekräftig. Die freien Werte müssen ebenso bestimmt werden (T3 und T4).

Geh zum Endokrinologen und lass das checken. Ein hoher TSH Wert kann ein Anzeichen auf eine SD-Unterfunktion sein, muss aber nicht.


  Re: Schilldrüsenwerte
no avatar
   mokkazauber
Status:
schrieb am 18.07.2012 10:42
als mein Wert liegt jetzt bei 1.5 Vorher auch über 2.


  Re: Schilldrüsenwerte
no avatar
   Josy11
schrieb am 18.07.2012 10:43
ah ja okay. vielen dank schon mal. weißt du dann wo der t4 wert liegen muss. auf meiner auswertung steht hier 1,28.


  Re: Schilldrüsenwerte
avatar    Hausdrachen12
Status:
schrieb am 18.07.2012 11:27
Es gibt einen Normbereich (von bis)

Die freien Werte sollten im oberen Drittel des Normbereichs liegen. Steht der Normbereich mit drauf?


  Re: Schilldrüsenwerte
no avatar
   Josy11
schrieb am 18.07.2012 11:31
ja steht mit drauf. 0,9 - 2,0. liegt dann bei mir wohl nicht im oberen drittel...
aber danke für den tipp. dann such ich wohl mal nen endokrinologen auf.
mal ne blöde frage. sind das internisten? weil irgendwie find ich sonst unter endokrinologen was.


  Re: Schilldrüsenwerte
avatar    Chari
Status:
schrieb am 18.07.2012 18:12
Bitte mit den SD-Werten immer alles über einen Kamm scheren und pauschalisieren. Welche Werte anzustreben sind, hängt auch immer noch mit zusammen, ob man eine SD-UF hat oder nicht. Ob nur eine SD-UF oder auch Hashi. Ob "nur" normaler Sex oder mit Stimu, ...
Für "Normalsterbliche" mit KiWu gilt immer noch 2,5 als Grenze - auch bei KiWu ...
Und man sollte nicht von den Werten ausgehen, welche direkt nach der Pilleneinnahme bzw. dem Absetzen getestet wurden, denn zu diesem Zeitpunkt haben die meisten UF-Werte, das sie einfach negativ beeinflusst wurden. Der SD ein wenig Zeit geben und erst den Werten ab 1/2 Jahr bis eher erst ab 1 Jahr nach Verhütungsabsetzen mehr Relevanz beimessen.


  Re: Schilldrüsenwerte
no avatar
   MizZChi
Status:
schrieb am 18.07.2012 22:05
Ich bin mit einem Wert von 2,61 schwanger geworden.. möglich ist alles =)


  Re: Schilldrüsenwerte
no avatar
   wishmommytobe
Status:
schrieb am 18.07.2012 23:14
Hallo
Also so dramatisch sehe ich das nicht mit dem TSH Wert.Ich habe selbst eine SD Unterfunktion ohne Hashi,die letztes Jahr bei einem TSH von 6,4 festgestellt wurde.3 Monate später bin ich mit einem TSH von 2,6 schwanger geworden.
Ich denke 1,0 vereinfacht es nur aber möglich ist es auch mit über 2.Sicherlich sollten im Zusammenhang auch die freien Werte in der Noorm sein.
Also viel Glück & alles Gute
Gruß
Sandra


  Re: Schilldrüsenwerte
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 19.07.2012 02:50
Hallo,

hier habe ich mal was Informatives im Netz gefunden

[online-zyklen.net]

lg pummelchen


  Re: Schilldrüsenwerte
avatar    Chari
Status:
schrieb am 24.07.2012 21:40
Zitat
Pummelchen2012
Hallo,

hier habe ich mal was Informatives im Netz gefunden

[online-zyklen.net]

lg pummelchen

Man sollte jedoch bedenken, dass das auch wieder nur ein Laienbeitrag ist und es um Hashi geht ...
Man darf Hashi und normale SD und SD-UF nicht über einen Kamm scheren ...
Wer Hashi hat, der sollte sich das Hashi-Buch von der Brakebusch zu Gemüte führen ... und da sollte man bei Stimu auch mehr auf seine Werte achten ... bei ohne Stimu langt gut ein Wert von 1,5 ...
Claudia hier vom Forum hatte da auch schonmal was zu geschrieben gehabt ...


  Re: Schilldrüsenwerte
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 25.07.2012 08:58
So.. nur kurz ein paar Anmerkungen zur SD ..zum TSH usw...


Es gibt genug Frauen, die auch mit einem Wert von über 2 ss werden und auch bleiben usw..
Sollte man hormonell stimulieren bzw. spritzen usw.. (bei IUI, GVNP, ICSI, IVF usw) dann wäre ein TSH von unter 1 gut (da sich der TSH erhöhen kann unter Stimulation)

Generell ist ein TSH bis 2,5 in Ordnung! Man kann damit ss werden.. ohne weiteres. Sollte man jedoch ewig üben und es wird und wird nichts.. dann gehört er eingestellt.. oft reicht da schon eine geringe Tablettendosis.

Bei mir ist es zb. so.. ich habe einen TSH von 3,15 gehabt und bin nicht ss geworden.. da habe ich dann mit Tabletten angefangen.. zuerst 25er und dann wurde nach und nach gesteigert.. derzeit zb bin ich auf 100 (aber das mit Absicht - so viel "bräuchte" ich eventuell nicht)... ich fühle mich aber nur mit einer "hohen" Dosis wirklich wohl.. das heisst, mein TSH ist im Moment extrem supprimiert (auf 0,02)... dafür sind meine freien Werte auch schön im oberen Drittel.. wenn ich weniger Tabletten nehme, dann schwankt mein TSH zwischen 1 und 2 und die freien Werte sind nicht so wie sie sein sollen.. also es muss auch jeder oder sagen wir der Arzt die richtige Dosis für einen finden und das kann schon mal dauern... ich bin mit einem TSH von 0,17 damals ss geworden (aber bei ICSI - also mit Stimu)...

Na klar.. und nochwas... natürlich kommt es auch drauf an ob man nur eine "latente" Unterfunktion hat.. oder Hashi.. da ich sehr leichtes Hashi habe ist für mich ein Wert unter 1 .. oder weit unter 1 am optimalsten...


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.07.12 09:06 von -Goschibär-.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021