Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Brauche Rat außerhalb des KiWu (nur wer mag)
no avatar
  1978ani
Status:
schrieb am 15.11.2011 13:53
Hallo Ihr Hibbelhühner!

Brauche mal euren Rat außerhalb des Kinderwunsches, ich hoffe es ist Ok, ich weiß so schnell nicht wo ich Infos finden kann über das folgende Thema.
Also eben zur Erklärung zu meinem Problem, habe gerade etwas Streß auf der Arbeit. Mein Chef war dieses Jahr selbst erkrankt (Unfall in der Freizeit) und damit war unsere Praxis (arbeite als med. Fachangestellte) 5 Wochen geschlossen, unser Gehalt wurde aber weiter bezaht.
Jetzt zu meiner Frage, wir bekommen ständig aufs Brot geschmiert, das wir doch froh sein sollen, das wir in der Zeit weiter bezahlt wurden und frei hatten. Klar war das schön, aber er hätte uns doch eh weiter bezahlen müssen, oder nicht!? Ich denke dafür gibt es doch Versicherungen, oder es geht übers Arbeitsamt, keine Ahnung, er spielt sich jetzt als Gönner auf und wir müssen im Moment einiges einstecken. Er kommt dann immer mit dem Spruch, schließlich hätten wir ja lange bezahlten Urlaub, aber wir wollten ja keinen Urlaub, wir waren ja arbeitswillig, waren zwischendurch auch immer da, Post erledigen und Termine absagen!
Vieleicht kenn sich ja jemand mit dem Thema aus? Muss ich ihm wirklich unendlich dankbar sein, das er uns weiter bezahlt hat oder wäre es vieleicht sogar seine Pflicht gewesen, das wir weiter Geld bekommen, woher auch immer?
Schon mal Danke an alle die sich Zeit nehmen!
LG Ani


  Re: Brauche Rat außerhalb des KiWu (nur wer mag)
no avatar
  jongleurin1
schrieb am 15.11.2011 14:31
Aaalso... Ich bin jetzt keine Juristin, insofern ist das, was ich jetzt sage, überhaupt nicht gesichert. Aber ich kenne einen Fall bei uns im Dorf. Ein Arzt ist kurzfristig krank geworden und hat keinen Vertretungsarzt gefunden, worauf er seine Angestellten gezwungen hat, ihren Urlaub zu nehmen. Eine hat dagegen geklagt und der Arzt hat tatsächlich Recht bekommen. Allerdings handelte es sich dabei nur um 2 Wochen. Theoretisch würde ich jetzt also mal sagen, Dein Chef könnte Euch tatsächlich die freie Zeit vom Urlaub abziehen. Allerdings ist das bei 5 Wochen schwierig, denke ich, denn Ihr könnt ja schlecht den Urlaub vom nächsten Jahr vorweg nehmen... UND: Ihr habt ja offensichtlich gearbeitet (Termine absagen, Post etc.). Keine Ahnung, wahrscheinlich haben beide Seiten ein bisschen Recht? :/ Auf jeden Fall hat Euer Chef jetzt nicht das Recht, Euch das ständig vorzuhalten! Ich meine, das ist ja mal völlig daneben! Aber wie es rechtlich aussieht... Keine Ahnung.


  Re: Brauche Rat außerhalb des KiWu (nur wer mag)
avatar  lenamary85
Status:
schrieb am 16.11.2011 13:27
hi. bin auch arzthelferin und hatte einen ähnlichen fall (ich war nicht mehr betroffen) in meiner alten praxis. der eine chef hatte einen sehr, sehr starken herzinfarkt und viel über monate aus und arbeitet jetzt auch nur noch wenige stunden da er es körperlich nicht mehr schafft. naja, ein unglück kommt selten allein. die frau des anderen chef würde sehr krank und musste in eine klinik weit weg vom wohnort. meine ex-kolleginnen hatten da auch nur so dienst gemacht das sie post und termine gemacht hatten und wurden weiter normal bezahlt. jetzt kann ich mich natürlich irren, aber soweit ich weiß gibt es versicherungen die in einem solchen fall einspringen (über eine bestimmte zeit) der rest ist, glaube ich, wohlwollen des chefs. wobei ich persönlich finde, das es quatsch ist, sich für ein monatsgehalt so zu brüsten.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019