Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wirksam ist das Drilling bei PCO-Syndrom? neues Thema
   Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig?
   Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft

  Schilddrüse - was ist da eigentlich das Problem?
avatar    Ekis
schrieb am 12.11.2011 18:19
Hallo ihr Lieben,

eine Frage geistert mir schon lange durch den Kopf...
Wir alle wissen, dass die Schilddrüse für den Kinderwunsch essenziell wichtig ist. Fallen die Werte aus dem Rahmen, gibts Probleme.

Welche denn eigentlich?
Ich habe eine Unterfunktion, eine geringe, wie mein Arzt sagt. Die Werte kenne ich (noch) gar nicht. Ich nehme Thyronajod 75.
Seit dem habe ich ganz fürchterlichen Haarausfall (wobei ein Zusammenhang auch Zufall sein kann, ist mir eben erst seit diesem Jahr aufgefallen und seit diesem Jahr nehme ich Thyrona). Deshalb überlege ich, ob ich absetzen soll. Wirkliche Probleme hatte ich vorher nicht. War eigentlich nur wegen einer Winterdepression beim Arzt, als er mir mit Schilddrüse kam.

Aus meinen letzten beiden Kurve weiß ich: Ich habe einen Eisprung.

Was genau bewirkt eine Schilddrüsenfehlfunktion in Bezug auf Kinderwunsch?
Verhindert sie den Eisprung? Verhindert sie eine Einnistung? Kann ich sagen, dass ich keine Schilddrüsen-Abhängige Probleme habe, schwanger zu werden, solange der Eisprung regelmäßig kommt? Oder mach ich mir was vor und sollte schleunigst zum Endokrinologen (gibts hier nicht, der nächste ist 30 Km entfernt.)

Blume


  Re: Schilddrüse - was ist da eigentlich das Problem?
avatar    Rumble-Cat
schrieb am 12.11.2011 23:33
Eine SD-Unterfunktion kann Zyklusstörungen verursachen (verlängerte Zyklen, kein ES). Muss aber nicht.
Mein TSH war bei 4,77, als die UF festgestellt wurde, und meine Zyklen waren picobello, sogar eher verkürzt.

Ein zu hoher TSH erhöht außerdem definitiv die Neigung zu Fehlgeburten.


  Re: Schilddrüse - was ist da eigentlich das Problem?
avatar    Ekis
schrieb am 13.11.2011 09:11
Bei ersterem scheine ich zumindest im Moment kein Problem zu haben.
Bei zweiterem sollte ich doch mal meinen Wert erfragen.

Danke dir!


  Re: Schilddrüse - was ist da eigentlich das Problem?
avatar    Anja1975
Status:
schrieb am 13.11.2011 10:06
Hallo!

Also mein TSH liegt bei 4,7, meine Zyklen sind auch i.O.. Hab mir jetzt auch nen Termin beim Endo besorgt, leider erst am 29.12.
(bin ja grad eh in Pause, wegen Impfung). Also ich muss dann auch nach Berlin autofahren (ca. 100 km), aber für nen guten Endo lohnt sich der Weg, denk ich schon.
Also ich hab beim Termin gleich gesagt, worum´s geht.


Einen schönen Sonne Sonntag.


Anja


  Werbung
  Re: Schilddrüse - was ist da eigentlich das Problem?
avatar    Ekis
schrieb am 13.11.2011 16:49
Lieben Dank Anja.

Ich hab da noch eine Frage an die Schilddrüsen-Damen hier...
Habt Ihr auch so Probleme mit Haarausfall?

Ich war schon beim Hautarzt und habe mir sagen lassen müssen, dass es genetisch ist (ich bin 28!) und ich froh sein soll, überhaupt noch Haare auf dem Kopf zu haben. Na danke.
Nun habe ich nach Thyronajod und Kinderwunsch gegoogelt und bin zufällig auf zahlreiche Erfahrungsberichte gestoßen, in denen Frauen von Haarausfall berichten...

GIbt es Alternativen zum Medikament?


  Re: Schilddrüse - was ist da eigentlich das Problem?
avatar    Chari
Status:
schrieb am 13.11.2011 17:24
ZB L-Thyrox oder Euthyrox ohne Jod ...
Lass abklären, dass du kein Hashimoto hast ...
Also TSH, freien Werte, Antikörper und Ultraschall der Schilddrüse ...


  Re: Schilddrüse - was ist da eigentlich das Problem?
avatar    Ekis
schrieb am 13.11.2011 18:01
Ultraschall wurde schon gemacht. Kein Hashi, aber ein kleiner Knoten an der SD. Da wir hier am A.... der Welt wohnen, hat die Untersuchung "nur" ein Radiologe gemacht. Und der wollte kein Sinziogramm machen, weil der Knoten zu klein sei (unter 1 cm).

Ist das Jod denn so schlimm? Ich nehm ja auch Folio-Forte (Hausarzt sagte, das sei kein Problem). Und jetzt hat mir die Hautärztin noch Inneov Haarfülle empfohlen und da ist auch noch Jod drin...


  Re: Schilddrüse - was ist da eigentlich das Problem?
avatar    Chari
Status:
schrieb am 13.11.2011 18:07
Ok, wenn du kein Hashi hast, dann ist das mit dem Jod nicht so schlimm ...
Jedoch, wenn ich lese, dass du auch Folsäure mit Jod nimmst und auch noch in dem Haarshampoo oder was das ist auch noch Jod ist ... irgendwann kann das Jod auch zu viel sein, da würd ich aufpassen mit.


  Re: Schilddrüse - was ist da eigentlich das Problem?
avatar    Ekis
schrieb am 13.11.2011 18:12
Ne, das Inneov ist ein Nahrungsergänzungsmittel. Die Hautärztin wusste von den anderen Medis.

Aber ich merke schon...dringend Termin machen und alles auf einen Tisch. Und zur Not eben auch mal weiter fahren.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020