Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVFneues Thema
   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?

  Infobeitrag: Ursache meines massiven Haarausfalls wahrscheinlich Clomifen
avatar  mamamitganzemherzen
Status:
schrieb am 06.11.2011 18:19
Hallo Mädels,

einige von Euch werden noch wissen, dass ich häufiger hier über massiven diffusen Haarausfall berichtet habe.

Habe lange blonde Haare gehabt, die ich gar nicht mehr offen tragen konnte, da ich sooo massiv ausgedünnte Haare hatte / habe.

Nun war ich Freitag beim Friseur, um sie mir abschneiden zu lassen und sie meinte, mein Haarausfall hätte vor ca. 3 Monaten aufgehört, ich hätte nur noch ein paar ,,Nachwehen". Sie sieht das daran, dass viele kurze Haare unter den langen Haaren nachgewachsen sind und hat es mir auch gezeigt. Und an Hand der Länge meinte sie, der massive Haarausfall endete vor ca. 3 Monaten. Und jetzt schicke ich Euch mal meine Signatur mit und da seht ihr ganz gut, dass ich vor ca. 3 Monaten (genau am 06.08.2011, denn das steht nicht in der Signatur) das Clomifen aufgehört habe!!!! Und ich war doch die, wo ständig die Dosis erhöht wurde vom Clomifen.

Und Ihr hattet mir schon immer gesagt, dass das Mist ist und nicht ohne. Und ich dachte immer, dass ich keine Nebenwirkungen hätte!
Ha, ha, jetzt weiß ich, was das war.

Und eins sage ich Euch: Ich werde Clomifen nieeeeeeeeeeee mehr nehmen.

Und meine Haare musste ich nun abschneiden.

Nur leider habe ich nun so einen Schock bekommen, dass ich Angst bekomme, auf Hormonspritzen umzusteigen. Meine PKV hat 3 Inseminationen genehmigt, die wir bis spätestens März 2012 anfangen müssen. Mmmh, wir wollten eigentlich bis ca. nächsten Mai noch natürlich probieren, ehe wir inseminieren. Nur, wenn ich doch vom Clomifen schon sooo sehr Haarsausfall hatte, was soll denn dann bei den Spritzen erst werden? Mmmh, weiß momentan nicht so recht, was ich machen soll. Mein Mann und ich sind stark am überlegen, was wir tun: Inseminieren lassen im März (wenn es bis dahin nicht geklappt hat) oder noch nicht. Aber gut: Kommt Zeit, kommt Rat, kommt Attentat.

Wenn doch nur mal ein Hüpferer kommen würde. Das würde mir nämlich Hoffnung geben auf weitere natürliche Chancen auf eine SS.

Puh, war jetzt doch länger, als geplant!


  Re: Infobeitrag: Ursache meines massiven Haarausfalls wahrscheinlich Clomifen
avatar  ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 06.11.2011 18:28
lies dir mal durch, was in Purgeron/Gonal drin ist und in Clomi zwinker


  Re: Infobeitrag: Ursache meines massiven Haarausfalls wahrscheinlich Clomifen
avatar  mamamitganzemherzen
Status:
schrieb am 06.11.2011 19:07
Willst Du mir damit sagen, dass ich bei den Spritzen ebenfalls Haarausfall kriegen kann? Das weiß ich nun leider. Denn einige meiner Mütter, die zu mir in die Praxis kommen und durch künstliche Befruchtung oder Insemination schwanger wurden (ich betreue deren Kinder, bin Logopädin und Lerntherapeutin) berichteten mir auch von Haarausfall.


  Re: Infobeitrag: Ursache meines massiven Haarausfalls wahrscheinlich Clomifen
avatar  ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 06.11.2011 19:12
Nein, ich weiss net, was wo drin ist. Evt wuerde aber Gonal oder so was anderes sein als Clomi. Beide wirken ja an unterschiedlichen Stellen des Koerpers.

Kannst dir ja im Internet die Zusammensetzung rausfischen.


  Werbung
  Re: Infobeitrag: Ursache meines massiven Haarausfalls wahrscheinlich Clomifen
avatar  mamamitganzemherzen
Status:
schrieb am 06.11.2011 19:35
Achso meinst Du das. Ja das ist wirklich ein wertvoller Hinweis!!! Danke Dir. Werde auch mal meine Mamas fragen, die Haarausfall hatten, welches sie gespritzt haben.

Übrigens: Alle Mamas, die ihre Kids bei mir haben und künstliche Befruchtung hatten oder Insemination, haben Zwillinge bekommen. Und alle soooooo süß!!!!! Und irgendwie auch immer 1 Junge und 1 Mädel.


  Re: Infobeitrag: Ursache meines massiven Haarausfalls wahrscheinlich Clomifen
avatar  Toshiba17
schrieb am 06.11.2011 19:47
Hallo,

nimmst du Schliddrüsenmedis gegen deine Unterfunktion? Ich hab nämlich auch massiven Haarausfall gehabt und das Gefühl, dass meine Haare grad wieder extrem wachsen. Und ich nehme seit Ende September L-Thyroxin.

Ich hab im November 2008 Puregon gespritzt und nicht von Haarausfall gemerkt.


  Re: Infobeitrag: Ursache meines massiven Haarausfalls wahrscheinlich Clomifen
avatar  mamamitganzemherzen
Status:
schrieb am 06.11.2011 20:20
Liebe Toshiba,

ja ich nehme Schilddrüsen-Tabletten. Habe latente Unterfunktion (Schilddrüse grenzwertig groß mit 17,5 Volumen, bei Frauen wohl maximal 18 Volumen), TSH basal ulU/l bei 2,760 (Norm geht bis 2,5), Freies T3 pmol/l im Normbereich mit 4,71 und Freies T4 pmol/l bei 13,8 (Norm geht von 12 - 22).

Hatte erst L-Thyroxin 50, seit 1 Monat wurde umgestellt auf Thyronajod 50.


  Re: Infobeitrag: Ursache meines massiven Haarausfalls wahrscheinlich Clomifen
avatar  Chari
Status:
schrieb am 06.11.2011 20:24
Also, zu den Puregon-Spritzen kann ich sagen, dass ich dadurch keinen vermehrten Haarausfall bekommen hatte.
Hatte nur den normalen Haarausfall vor der SD bzw. dem Hashi ...
Aber wolltest ja nicht hören, dass Clomi sehr wohl Nebenwirkungen haben kann und die nicht unbedingt ohne sind ... und dass man dabei Pausen einlegen soll ... zwinker Jetzt hast du die Erfahrung gemacht ...

Wenn du Thyranajod nimmst ... ich hoffe, Hashi wurde ausgeschlossen ...


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.11.11 20:25 von Chari.


  Re: Infobeitrag: Ursache meines massiven Haarausfalls wahrscheinlich Clomifen
avatar  mamamitganzemherzen
Status:
schrieb am 06.11.2011 20:39
@chari: Ja du hast voll Recht, ich wollte nicht hören!!! Asche auf mein Haupt!!! Hatte fälschlicherweise an andere Nebenwirkungen gedacht!

Wie kommst Du denn von Thyronajod auf Hashimoto?


  Re: Infobeitrag: Ursache meines massiven Haarausfalls wahrscheinlich Clomifen
avatar  Toshiba17
schrieb am 06.11.2011 20:47
Ich denke, Chari meint wegen des Jods, was in den Tabletten zusätzlich ist. Das kann die Entzündung der SD verschlimmern.


  Re: Infobeitrag: Ursache meines massiven Haarausfalls wahrscheinlich Clomifen
avatar  mamamitganzemherzen
Status:
schrieb am 06.11.2011 21:05
Okay. Der Arzt meinte zur Vermeidung des Kropfes. Nun, dann werde ich mit ihm wohl nochmal Kontakt aufnehmen. Weil das verunsichert mich schon.


  Re: Infobeitrag: Ursache meines massiven Haarausfalls wahrscheinlich Clomifen
avatar  Rumble-Cat
schrieb am 06.11.2011 22:05
Im Beipackzettel von Clomifen ist voruebergehender Haarausfall als seltene Nebenwirkung vermerkt.
(Definition von "Selten": 1 bis 10 Behandelte von 10.000)
Ich selbst hatte diese Nebenwirkung nie und mit Clomi recht gute Erfahrungen gemacht. Aber jeder Koerper reagiert anders.
Zum Glueck wachsen deine Haare ja jetzt wieder nach! Denn das ist wirklich sehr unschoen.
Puregon / Gonal sind ja koerpereigene Hormone, anders als Clomi. Habe bei denen auch gerade in den Nebenwirkungen-Kapiteln geschmoekert und zumindest von Haarausfall nichts gefunden.


  Re: Infobeitrag: Ursache meines massiven Haarausfalls wahrscheinlich Clomifen
avatar  mamamitganzemherzen
Status:
schrieb am 07.11.2011 11:03
Danke Rumble-Cat, dass Du noch mal geschmökert hast und mir geschrieben. Hast mir auch sehr geholfen.
Dann muss ich also nur noch überlegen mit meinem Mann, ob wir bis März mit der Insemination beginnen wollen. Und dann bin ich auch beruhigt, was die Hormonspritzen angeht.

Vielen Dank Euch Allen!!


  Re: Infobeitrag: Ursache meines massiven Haarausfalls wahrscheinlich Clomifen
avatar  clydesbonnie
schrieb am 07.11.2011 11:52
Nach meiner Einschätzung (und ich hatte das glaube ich schon mal geschrieben) ist es die antiöstrogene Wirkung vom Clomi.

Ich hatte einen Clomizyklus, dann einen Zyklus Pause, danach einen Zyklus mit Puregon (überstimuliert) und da begann dann der Haarausfall. Drei Monate hat es angehalten. In meinem Fall sicher eine SD-UF, die ich kurzfristig durch den großen Wechsel hatte: erst einen suggerierten Östromangel, dann einen sehr hohen Östrospiegel und in Folge einen starken Abfall.

Ich hatte danach weitere 3 Zyklen mit Puregon und keine Probleme mehr. Die solltest du auch nicht bekommen.


  Re: Infobeitrag: Ursache meines massiven Haarausfalls wahrscheinlich Clomifen
avatar  Rumble-Cat
schrieb am 07.11.2011 13:22
Bonnie, aber in deinem Fall könnte es auch gut sein, dass der vorübergehende Haarausfall nicht allein durch Clomi, sondern durch die gesamte Östro-Berg-und-Talfahrt verursacht wurde (und wenn dann zusätzlich noch der SD zwischendurch die Puste ausgeht...). Würde das jetzt nicht Clomi allein in die Schuhe schieben (tust du ja auch nicht, nur falls das bei Julie jetzt so angekommen sein sollte...).




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019