Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?neues Thema
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?
   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswoche

  So früh schon Eisprung oder doch Zyste?
no avatar
  Chrissy2602
Status:
schrieb am 04.11.2011 21:24
Hallo, bin nun den zweiten üz ohne pille. Im ersten zyklus leider ohne zyklusmonitoring, war mir aber eigentlich sicher dass ich nen es hatte, starkes zwicken rechts an Zt. 16 und 17, von zt 16 bis 18 hatte ich starken zervix Schleim.
Gestern war ich bei Zt 10 und beim Fa zum Ultraschall. Er hat Links nen Follikel gesehen, 2,5cm groß, rechts war nichts. So nun sagte er es gibt zwei Möglichkeiten, entweder es ist eine Zyste da das Ei im Letzen Zyklus nicht gesprungen ist, oder es ist ein neuer Springreiter Follikel im aktuellen Zyklus. Er meinte die Schleimhaut sieht eher nach kommenden es aus. Hab gestern eine Predalon spritze bekommen, nAchste Woche wird dann kontrolliert ob es Eisprung war oder Zyste.
Nun meine frage, was meint ihr. Wäre ein so früher Eisprung nicht Eher unwahrscheinlich. Vor
Meiner ersten ss war die follikelreifung nicht besonders toll, deshalb glaub ich eher an eine Zyste? Oder kann das einfach mal so unterschiedlich sein ? Ja ich weiß, nächste Woche bin ich schlauer, würde nur mal eure Meinung interessieren.
Lg


  Re: So früh schon Eisprung oder doch Zyste?
avatar  Sarina07
Status:
schrieb am 05.11.2011 17:59
Huhu...Leider kann man trotz MS nie davon ausgehen einen ES gehabt zu haben. Bei meinen ersten Zyklen nach der Pilleneinnahme, bekam ich auch immer wieder kleinere Zysten. Das Ei ist nie richtig gesprungen. Gereift ja, aber der Sprung blieb aus. Ich denke, das 25mm eher für eine Zyste sprechen als für einen Follikel. Da ich selber oft Zysten hatte und deswegen oft beim FA war, wundert es mich gerade, dass Du eine Auslösespritze bekommst, obwohl völlig unklar ist, ob es sich um einen Follikel oder eine Zyste handelt. 25mm ist natürlich echt klein, aber was passiert denn mit einer Zyste, wenn man dazu Predalon spritzt? Das würde mich einfach mal interessieren, weil man mir früher nie diese Art der Behandlung vorgeschlagen hat. Nie, in keiner Praxis. Finde ich sehr interessant... Bist Du beim FA oder in der KiWu? Mich wundert es echt, dass Dein FA jetzt schon so in Deinen Zyklus eingreift. Er normalisiert sich ja gerade erst nach der Pilleneinnahme.
Grüssle, Sarina!


  Re: So früh schon Eisprung oder doch Zyste?
no avatar
  Chrissy2602
Status:
schrieb am 05.11.2011 19:13
Hallo, ja ich denke auch eher dass es eine Zyste ist eben wegen der Grösse. Nun ja er meinte wir haben nix zu verlieren und deshalb die Spritze, wenn Es eine Zyste ist dann Bleibt es eine, ansonsten ist es halt ein Eisprung .In meinem ersten üz vor meiner Tochter war es so dass der Follikel nicht gesprungen ist, ich bekam Schmerzen und es stellte sich heraus dass ich eine Zyste von 10cm hatte, wurde dann sofort operiert da bei Zysten an 5cm die Gefahr besteht dass sich der komplette Eierstock dreht und er abstirbt, ist wohl sehr gefährlich. Aufgrund dieser op haben wir beschlossen dass ich ohne zyklusmonitoring nicht übe, sowas ist mir Zu gefährlich. Dienstag hab ich Fa Termin, sollte die Zyste noch da sein glaub ich dass das so therapiert wird dass ich wieder einige Monate die Pille nehm, dann müsste sie eigentlich wieder weg gehen. Es sei denn sie ist noch enorm gewachsen, eben über die 5cm, dann muss wohl operiert werden, was ich nicht hoffe. Den Gedankenansatz dass die Predalon Spritze noch mehr anrichten konnte hatte ich auch, aber ich vertrau mal meinem Fa. Die Unterleibs Operationen wurden immer in einer kiwu Klinik gemacht, siehe mein Profil. Wenn du magst kann ich dich nachste Woche informieren wie es weitergeht in Sachen Zysten Therapie.
Lg


  Re: So früh schon Eisprung oder doch Zyste?
avatar  Sarina07
Status:
schrieb am 05.11.2011 20:06
Natürlich drücke ich feste meine Däumchen, dass das dicke Eierchen entweder doch noch springt oder die Zyste nicht so schnell wächst! Es scheint sich ja einiges getan zu haben. Mein FA kam damals nicht auf die Idee dem reifen Ei auf die Sprünge zu helfen. Entweder ich hatte eine Zyste oder eben nicht. Mein dürftiger Behandlungsplan hat einfach nur ein Gestangenpräparat vorgesehen, allerdings dies erst bei Zysten über 5cm. Bei diesen ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich spontan zurückbilden wohl geringer. Deswegen nahm ich immer bei den grösseren Zysten die Pille, also sogar zweimal täglich, was auch immer half. Allerdings wurde ich nie bei 5-7cm Zysten operiert... Da waren meine FAs immer noch sehr tolerant. Was aber auch sicherlich von der Struktur der Zyste abhängt.
Ansonsten ist eine Stildrehung echt selten.
Meine Schätzchen wurde früher auch immer so riesig, allerdings gab sich das meistens, wenn sich bei mir auch ein hormonelles Gleichgewicht eingestellt hatte. Also das Absetzen einer Pille war immer eine kritische Phase!
Es gibt ja auch FAs die ganz klar sagen: eine "echte" Zyste ist es bei 25mm noch nicht, sondern eben eine Follikelzyste (gemeint: ein Follikel kurz vorm Springen/Follikel=Follikelzysten). Mein FA hat bei 30mm immer ganz eindeutig von "Zyste" gesprochen.
Also möglich ist doch noch alles!!! Sarina

P.S.: jetzt musste ich den Beitrag dreimal ändern, weil ich hier so peinlich viele Rechtschreibfehler untergebracht habeLOL


3 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.11.11 20:17 von Sarina07.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019