Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Muss man den Hormonhaushalt bei Endometriose unterdrücken? neues Thema
   Wie wirksam ist das Drilling bei PCO-Syndrom?
   Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig?

  Erfahrungen mit HormonYoga
no avatar
   hannah23
schrieb am 02.11.2011 14:44
Hallo liebe Mädels,

ich habe immer sehr späte ES (mit Anläufen zwischen ZT 13 und 18), so zwischen ZT 22 bis 30 und wollte dem gern auf die Sprünge helfen.

Habe sämtliche Tees und gut zureden ausprobiert und bisher hat leider nix geholfen. Im Gegenteil, in meinen Tee-monaten hatte ich gleich mal gar keine ES und hab daher wieder aufgehört.

jetzt bin ich durch meinen Yogarkurs auf HormonYoga gestoßen und wollte mal, bevor ich Geld für das Buch ausgebe, nachfragen, ob bei euch damit jemand Erfahrung hat und ob es geholfen hat. Hab im Internet schon manch gutes gelesen (vor allem aber für Wechseljahresbeschwerden), aber wollte eben mal rumfragen bei euch.

Habt lieben Dank und für weitere Tipps für frühere ES bin ich natürlich auch dankbar (OvariaComp kann ich auf Grund einer Allergie nicht nehmen).

Die Hannah


  Re: Erfahrungen mit HormonYoga
no avatar
   perlhuehnchen
Status:
schrieb am 02.11.2011 15:07
hallo,

ich habe das ganze letzte jahr hormonyoga gemacht, in der gruppe
und auch alleine daheim...zum einen hat mich das sehr entspannt und
zum anderen hat sich mein ES nach vorne vorschoben...ob das mit dem
ES jetzt am hormonyoga lag weiß keiner, kann auch einfach dran gelegen
haben das die zeit der "pillennachwirkung" rum war...

vielleicht findest du ja ne gruppe in deiner nähe, das programm ist im
grunde immer das gleiche und nach 3x in der gruppe kann man das auch gut
auswendig...und immer schön alleine machen...

LG vom Perlhuhn


  Re: Erfahrungen mit HormonYoga
no avatar
   hannah23
schrieb am 02.11.2011 15:17
Hmm vielen Dank, das klingt ja schonmal gut. Ich hab schon mal gegeuckt, aber ich hab leider keine Gruppe in der Nähe, die HormonYoga macht...eben nur "normales" Yoga... Hab mir jetzt aber aus dem Internet so ne Übungsreihe rausgesucht und werd mir vielleicht bei meiner normalen Yogalehrerin Tipps holen, wenn sie denn welche hat bzw. die Übungen mal zeigen lassen.

Aber vielen Dank, ich werd es auf jeden Fall mal versuchen. Schaden kann es ja nicht (obwohl ich das bei den Tees auch gedacht habe zwinker )


  Re: Erfahrungen mit HormonYoga
no avatar
   jongleurin1
schrieb am 02.11.2011 15:23
Also, ich selbst habe auch keinerlei Erfahrungen mit Hormonyoga, allerdings hat eine Freundin von mir das über ein halbes Jahr lang gemacht. Mit durchschlagendem Erfolg: Nachdem sie sich zwei Jahre lang mit ewig langen Zyklen herumgeschlagen hat, war sie nach drei Monaten Hormonyoga auf schönen 31 Tagen. Nach 6 Monaten war sie dann schwanger - mit zweieiigen Zwillingen. smile Keine Ahnung, ob das wirklich am Yoga liegt, oder ob es Zufall ist... Ich denke jedenfalls: Schaden kann es nicht. Ich würde es an Deiner Stelle ausprobieren, im Zweifelsfall gibt es zumindest einen schönen Körper. Ich wars nicht


  Werbung
  Re: Erfahrungen mit HormonYoga
no avatar
   hannah23
schrieb am 02.11.2011 15:28
31 tage wären soooooooooooo schön....nicht mehr dieses ewige warten...und stimmt, im zweifel machts ne tolle figur zwinker ich dank dir


  @perlhuehnchen
no avatar
   hannah23
schrieb am 02.11.2011 15:34
wie oft hast du die Übungsreihe denn in der woche gemacht? Danke.


  Re: Erfahrungen mit HormonYoga
no avatar
   perlhuehnchen
Status:
schrieb am 02.11.2011 16:58
in der ersten ZH hab ich 3x in der woche gemacht...hat jedes mal so 45 minuten gedauert...
in der 2. ZH war ich nur 1 mal die woche in der gruppe...
das wichtigste ist eben die atmung und das drumherum...die übungen sind ja immer die gleichen




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020