Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Frage zum Progesteronwert
no avatar
   bluemsche
schrieb am 01.11.2011 07:36
Hallo zusammen,

mein Frauenarzt teilte mir gestern den Progesteronwert vom 23 ZT (ES +10) mit, der bei 15,2 lag. Er meinte, dass es sich dabei um den unteren Normbereich handelt. Seht ihr das genauso? Mein Zyklus ist diesmal 14 Tage in der HL, morgen wird die Pest kommen. Kann man demnach GKS ausschließen? Oder muss ich mir Sorgen machen? Würdet ihr auf ein Medikament beharren (Duphaston?)?

Boah, viele Fragen...sorry, aber ich weiß grad nicht so recht weiter, da ich mir eig. Hoffnung für diesen Zyklus gemacht hatte ,aber nun alle Zeichen auf Mens (heute noch oder morgen) stehen.
Würde mich über eure Rückmeldungen freun! Danke


  Re: Frage zum Progesteronwert
avatar    ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 01.11.2011 08:14
[www.wunschkinder.net]

Ich finde 15 ok... wobei er vermutlich aber nicht auf eine Schwangerschaft schliessen laesst.

Wenn wuerde ich vermutlich Utrogest nehmen.


Misst du oral?


  Re: Frage zum Progesteronwert
no avatar
   bluemsche
schrieb am 01.11.2011 08:26
danke für die schnelle Antwort...nee, nicht oral, sondern rektal...das dumme auf und ab in meiner Kurve kann ich auch nicht nachvollziehentraurig

hab auch grad gesehen, dass du nen Link zu den Normwerten der Homone mit gepostet hast - super ...das ist nun zukünftig eine Orientierung für mich


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.11.11 08:30 von bluemsche.


  Re: Frage zum Progesteronwert
avatar    bubble°
Status:
schrieb am 01.11.2011 08:41
Ich denke auch, dass der Wert ok ist. ISt denn deine Schilddrüse schon untersucht worden?

Kenne so ein Zickzack von vielen SD-Problem-Kurven. Muss aber nicht sein, war nur so ein Gedanke.
Vielleicht ist das bei dir ja auch normal, wenn ich deine vorigen Kurven so betrachte.


  Werbung
  Re: Frage zum Progesteronwert
avatar    ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 01.11.2011 08:52
evt das Thermo mal 2-3 min reinschieben und dann erst anschalten zum Messen.


  Re: Frage zum Progesteronwert
no avatar
   bluemsche
schrieb am 01.11.2011 09:08
ja das hab ich auch schon gedacht und auch ab und zu so angewendet....werd demnächst noch stärker diesen ratschlag beherzigen

@knutschmum: bei einem Bluttest in einem vorherigen Zyklus wurden an einem 5.ZT TSH, LH, FSH, Estradiol, Prolaktin,Testosteron und das "sexualhormonbindende globulin" im blut getestet, wobei alles normbereich war...deshalb hat mein FA ein Schilddrüsenproblem ausgeschlossen. Ist das die gängige Art die Funktion der Schilddrüse zu testen oder muss ich da zum Hausarzt gehen?

Vielen Dank für eure Antworten!


  Re: Frage zum Progesteronwert
avatar    mamamitganzemherzen
Status:
schrieb am 01.11.2011 09:16
Also: Gelbkörperschwäche siehst Du selber (kann man an Hand von Blutwerten sehr schwer nachweisen, da es immer nur Momentaufnahmen sind!!!):

Wenn Du mehrere Kurven geführt hast, dann schaue, ob

Deine Tempi nach ES schön ansteigt und die eine Hochlage von über 10 Tagen hast, besser noch über 12.

Man sagt: Gelbkörperschwäche besteht bei sehr langsamen Tempianstieg nach ES und wenn Hochlage kürzer als 10 Tage.

Nur dann würde ich z.B. Utrogestan nehmen. DENN: Die Wirkung von Utrogest ist nicht nachgewiesen!!!


  Re: Frage zum Progesteronwert
no avatar
   bluemsche
schrieb am 01.11.2011 09:30
Hallo Julie17,

meine Hochlage ist eig. immer >10 laut T-Kurve ,aber auch max. 12 Tage,meine Temperatur steigt recht langsam immer an bzw. ist durch recht viele Aufs und Abs gekennzeichnet.


  Re: Frage zum Progesteronwert
avatar    ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 01.11.2011 09:35
HA oder Endo macht die SD.

TSH alleine reicht nicht. (wie hoch ist er denn?)



@Julie:
Nur dann würde ich z.B. Utrogestan nehmen. DENN: Die Wirkung von Utrogest ist nicht nachgewiesen!!!

<< erklaer mir mal den letzten Satz...


  Re: Frage zum Progesteronwert
avatar    Rumble-Cat
schrieb am 01.11.2011 09:45
Zitat
Julie17
Also: Gelbkörperschwäche siehst Du selber (kann man an Hand von Blutwerten sehr schwer nachweisen, da es immer nur Momentaufnahmen sind!!!)Die Wirkung von Utrogest ist nicht nachgewiesen!!!

Gelbkörperschwäche siehst du NICHT unbedingt selber.
Die Kurve kann Hinweise darauf geben. Langsamer/verzögerter Anstieg, niedrige, unruhige und/oder zu kurze HL sind solche Hinweise (wobei einzelne Zyklen mit solchen Merkmalen auch bei Frauen ohne generelle GKS vorkommen können). Es gibt aber auch Fälle, in denen die Kurve überhaupt keinen Hinweis gibt.
Den diagnostischen Nachweis erbringt aber NUR ein Bluttest zur Ermittlung des Progesteronwertes.
Es ist richtig, dass ein einzelner mittlutealer Wert nur eine Momentaufnahme ist. Dennoch ist er ein gutes diagnostisches Mittel und reicht in den meisten Fällen schon aus. Es gibt auch Fälle, in denen der Prog.-Wert an ES+8 noch gut ist, dann aber zu schnell abfällt - in diesen Fällen ist dann ein Bluttest in 1-2 Tagen Abstand ab Mitte der 2. Zyklushälfte sinnvoll.

Zitat
Julie17
Die Wirkung von Utrogest ist nicht nachgewiesen!!!
Dass die Wirkung von Utrogest nicht nachgewiesen ist, ist für mich eine neue Information. Woher hast du die, Julie?


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.11.11 09:46 von Rumble-Cat.


  Re: Frage zum Progesteronwert
avatar    Chari
Status:
schrieb am 01.11.2011 10:10
Ich find den Wert vollkommen in Ordnung ...
Gerade an ES+10, wenn keine Befruchtung stattgefunden hat, fällt der Progesteronwert zum Ende Richtung NMT hin ja logischerweise schon so langsam ...
An ES+7 rum sollte der Progesteronwert 12 oder höher sein und das ist er bei dir, also alles in Ordnung ...

@ Jule: deine Aussagen solltest du evtl. nochmal genauer erklären, wie du drauf kommst ...
gürkchen und rumble haben ja schon was geschrieben zum Thema Gelbkörperschwäche und wie man sie erkennt ... eine Kurve, Selbstbeobachtung kann nur ein Hinweis sein, nachweisen lässt es sich erst durch Hormonkontrolle ...
Und warum sollte Utro nicht helfen?
Ja, es heißt öfters, dass die Ursache für eine mangelnde Progesteronproduktion ein schlechter Gelbkörper ist, welcher aus einer schlechten Eizellreifung resultieren kann ... muss aber nicht so sein ... also kann Utro sehr wohl helfen, sofern es nicht zuu grottig aussieht ... und hier ist definitiv nicht der Fall: es sieht schlecht aus ...

Ich bin der Meinung, hier ist kein Utro notwendig ... das wäre eher als Beruhigung für die Psyche, wenn man das hier in diesem Fall nehmen würde. Wobei ich persönlich mit bei so einer Kurve und keinen SB-Problemen und dem normalen Progesteronwert mir das Utro-Geschmiere nicht antun würde ...
Und Utro wäre auf jeden Fall sinnvoller als Duphaston, wenn man schon unbedingt was nehmen will ...

Die Kurve ist zwar etwas zackig, gerade kurz nach ES ... das kann aber zB auch an der Hormonumstellung liegen oder auch, dass mal das Themo vor dem Messen angewärmt wurde und mal nicht ... sowas kann schon was ausmachen ...


  Re: Frage zum Progesteronwert
no avatar
   bluemsche
schrieb am 01.11.2011 12:25
Vielen Dank für eure fleißigen Rückmeldungen!!!

@gruenegurke ... ich habe leider keinen Wert vom FA gesagt bekommen. Er meinte nur, dass alle Werte im Normbereich liegen.


  Re: Frage zum Progesteronwert
avatar    ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 01.11.2011 12:42
Werte IMMER als Kopie verlangen!


  Re: Frage zum Progesteronwert
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.11.2011 20:17
Ich war bei mir selber auch nicht sicher, ob ich eine Gelbkörperschwäche habe oder nicht.Sollte man in der 2. ZH Utro nehmen, aber das hat alles durcheinander geworfen. Ich habe daraufhin in der 2. ZH Bryophyllum genommen und Frauenmantelkrauttee getrunken. Hat mir gut geholfen und im 2. ÜZ bin ich schwanger geworden (habe PCO, Insulinresistenz(mitlerweile leider Schwangerschaft Diabetes) SD Unterfunktion). Als ich dann einen positiven Schwangerschaft Test in den Händen halten durfte, bin ich sofort zum Frauenarzt. Progesteron lag bei 10. Habe dann mit Utro angefangen. Das hat wunderbar funktioniert.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021