Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Finanzielle Bedenken beim Kinderwunsch
avatar    Ekis
schrieb am 21.10.2011 12:25
Hallo ihr Lieben,
ich habe gerade eine Horrornachricht aus der Autowerkstatt bekommen. Meine Ersparnisse werden nächste Woche um diese Zeit futsch sein. Mein Verlobter hat zwar noch ein bisschen was auf der hohen Kante, aber da wir gerade ein Haus eingerichtet haben, ist das in den letzten Wochen auch extrem geschrumpft. Ich hab gerade richtig Panik bekommen...Ich habe eine feste Arbeitsstelle, aber von dem Geld bleibt nach Abzug der Miete und der Versicherungen nicht übermäßig viel übrig. Ich war bisher immer der Ansicht, dass man ein Kind immer irgendwie durch bekommt und die Finanzen maximal zweitrangig sind, wenn überhaupt. Aber gerade...na ja...Panik eben.
Das Geld war für ein Kinderzimmer eingeplant sehr treurig


Macht ihr euch auch so viele Gedanken? Übertreib ich?


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.10.11 12:26 von Ekis.


  Re: Finanzielle Bedenken beim Kinderwunsch
avatar    nicolettaleonie
Status:
schrieb am 21.10.2011 13:29
Tja, es stimmt beides. Satt und gro´bekommt man ein Kind hier immer irgendwie.

Aber um dem Kind auch etwas bieten zu können (von gaaaaaanz viel Liebe mal abgesehen) gehört schon auch dazu, dass man nicht jeden Cent zweimal umdrehen muss und trotzdem am Ende des Monats nur noch Nudeln mit Ketchup bleiben.

Man sollte sich ein Kind im besten Fall schon leisten können.
Ich denke dazu braucht man keine tausende Euros auf der Bank, aber wenn jeden Monat das Geld null auf null aufgeht und es keine Rücklagen gibt, dann sollte man sich zumindest im Klaren sein, dass es sehr sehr schwer wird.
Und große finanzielle Sorgen machen den Alltag ja nun auch nicht leichter. Und außerdem will man ja doch ein bis zwei jahre gerne beim Baby bleiben und nicht arbeiten (viele zumindest).

Ich frag mich auch manchmal wie sich so viele Familien haus und drei Kinder leisten können - wir verdienen beide normal und könnten das nicht.

Ein Baby braucht noch nicht so viel, aber später wirds auch teurer - spätestens, wenn Schulbücher und co dazukommen.
Aber auch wenn das geld heute reicht, wer weiß schon was in 5 Jahren ist...... und groß werden wir sie schon bekommen.

Tja beide Seiten haben ihre Berechtigung. Aber man sollte zumindest mal gründlich überlegt haben.


  Re: Finanzielle Bedenken beim Kinderwunsch
no avatar
   kitti-lilli
Status:
schrieb am 21.10.2011 13:33
Ich glaube, das ist total normal, dass man sich darüber Gedanken macht und das ist auch gut so....Anders herum finde ich es zum Beispiel immer sehr komisch, ich kenne einige aus dem Bekanntenkreis, die Hartz IV bekommen (jahrelang) stellenweise das dritte Kind bekommen u. das auch alles finanziert kriegen. Wir haben beide Arbeit u. ein Haus etc., aber haben noch nicht mal ein Kind, weil es einfach nicht klappen will.

Ich denke das wichtigste ist, dass das Kind genug Liebe bekommt u. für das andere findet man immer eine Lösung... Es gibt ja auch nie den richtigen Zeitpunkt für ein Kind...Also Kopf hoch, das wird schon. Es wird alles kommen, wie es kommen soll. streichel


  Re: Finanzielle Bedenken beim Kinderwunsch
avatar    lenamary85
Status:
schrieb am 21.10.2011 14:03
hallo!
guck nur hin und wieder mal rein und bin dabei über deinen beitrag "gestolpert".

du übertreibst nicht. der gedanke ist wichtig und richtig, nur mach dir nicht so viel sorgen. so lange du nicht schwanger bist, kannst du sparen und wenn du schwanger bist rennst du (auch wenn´s jetzt wahrscheinlich schon kribbelt bei dem gedanken smile )nicht sofort in das nächste geschäft und stellst dir dein kinderzimmer zusammen.

ja, ein kind kostet. besonders die erstausstattung. aber muss es denn ein kinderzimmer aus nem teuren möbelhaus? wir haben das kinderzimmer vom ikea, sehr hübsch in weiß, hat (wenn ich mich richtig erinnere) 300,00€ gekostet (mit matraze, himmel, bettlaken). den wickeltisch haben wir geliehen, die kleidung haben wir auch von freunden geliehen und man bekommt am anfang sooo viel geschenkt und da sind dann noch die großeltern. meine eltern haben den kinderwagen bezahlt, auch wenn sie selber nicht viel haben, aber man muss ja nicht ausflippen der für 300,00€ ist so gut wie der für 1000,00€ mach dir keiner sorgen. so kommt alles nach und nach zusammen du hast ja 9monate zeit. zwinker
hoffe ich hab dich mit der kleinen aufstellung nicht abgeschreckt sondern dir vielleicht etwas die angst vor den kosten genommen.
wünsche dir viel glück für deine familienplanung!


  Werbung
  Re: Finanzielle Bedenken beim Kinderwunsch
avatar    MelusineApfelsine
Status:
schrieb am 21.10.2011 20:16
.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.01.15 14:58 von MelusineApfelsine.


  Re: Finanzielle Bedenken beim Kinderwunsch
avatar    Ekis
schrieb am 21.10.2011 20:34
Ich danke euch ihr Lieben. Ich hatte echt Panik vorhin. Inzwischen ist es nicht wirklich besser, aber ich kann wenigstens wieder klar denken. Ich bin jetzt seit zwei Jahren fest am Arbeiten. Im Grunde geht es mir gut, ich habe immer mal wieder etwas zurück legen können, vor allem vom Weihnachtsgeld und der jährlichen Prämie. Aber das wird nun aufgebraucht sein durch eine einzige Rechnung. Ich erinner mich wieder an meine Studentenzeit, in der ich ständig Panik hatte, nicht über den Monat zu kommen. ICH komme klar mit wenig Geld. Mein Verlobter auch. Aber wir werden irgendwann größere Verantwortung haben als nur uns. Hoffentlich bald...eigentlich.

Es fällt mir nur schwer, zu akzeptieren, dass ich mal wieder ohne einen Cent dastehen werde. Monatliches Einkommen ist toll. Klar. Aber wenn ich ein Kind bekomme, werde ich erst einmal zu Hause bleiben. Da wäre es beruhigend gewesen, ein bisschen etwas auf Seite zu haben. Bis es da ist, wollte ich das Ersparte noch verdoppeln. Nicht abhängig sein. Na ja, mal schauen. Bald gibt es ja wieder Weihnachtsgeld. Fange ich wieder bei Null an.

Danke fürs Mutmachen. Ich bin konfus




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021