Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Bonnies Befunde sind da - für die, die mögen und die, die sich auskennen
avatar    clydesbonnie
schrieb am 14.02.2011 14:05
Huhu Mädels winken

so, meine Werte sind da, es fehlt nur noch einer (17-OHP). Vielleicht mögt ihr mal gucken und vielleicht kann mir die ein oder andere was dazu sagen - ich bin in Sachen Diagnostik ja echt ein Doofi grins.

Die Kiwu-Ärztin ist zufrieden und meinte, dass die Werte absolut in Ordnung sind und ich "funktionieren" würde. Der erhöhte Prolaktinwert ist wohl auf den enormen Stress bei der BE zurück zu führen, nach meiner Einschätzung könnte das auch bei Cortisol der Fall sein Ich hab ne Frage. Der Prolaktin-Wert wird bei nächster Gelegenheit kontrolliert, dann wird auch die Blutgerinnung überprüft.

Befund Bonnie vom 04.02.11 (ZT 4)

- Östradiol E2 58
- Progesteron Prog 0.96
- LH 5.7
- FSH 6.5 LH/FSH = 0,88
- Prolaktin PRL 35.4
- Testosteron T (0.1-0.75) 0.2
- AST = GOT (0.3-3.5) 3.3
- Cortisol COR (67-226) 213.0
- TSH (0.35-3.5) 1.21
- fT3 (2.5-3.9) 3.1 42,86%
- fT4 (5.6-11.0) 9.7 75,93%
- AMH (1.3-7.0) 2.69
- 17-OHP fehlt noch
- HIV negativ
- Hepatitis-B und -C negativ
- Varizella zoster IgG (CLIA) positiv 1380, IgM (CLIA) negativ < Windpocken mit 2 Jahren
- Röteln Titer (HAH-Test ) 1:256 < Immunschutz kann angenommen werden

Wir warten diesen Zyklus nun ab und im nächsten wird mit Clomifen stimuliert, ES wird mit Predalon ausgelöst Ohnmacht. Das ganze Spiel probieren wir 3-4 Zyklen, dann wird auf eine andere Stimu gewechselt, nochmals für 3-4 Zyklen. Bin ich auch dann noch nicht ss, denken wir über eine IUI nach und wenn wir wollen ist irgendwann auch eine IVF ne Möglichkeit, unsere natürlichen Chancen zu erhöhen.

Ich hoffe schwer, dass wir die nächsten Schritte gar nicht mehr brauchen beten


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.02.11 00:30 von clydesbonnie.


  Re: Bonnies Befunde sind da - für die, die mögen und die, die sich auskennen
avatar    shrek188
schrieb am 14.02.2011 14:18
liebe bonnie,

habe zwar keine ahnung, aber hört sich doch gut an. dann kann die aktion baby mit aller kraft gestartet werden.

lg, shreki


  Re: Bonnies Befunde sind da - für die, die mögen und die, die sich auskennen
avatar    Dandy
Status:
schrieb am 14.02.2011 14:21
Hi Bonnie!

das hört sich doch schon einmal vielversprechend an! Ich wünsche dir gaaaaaanz viel Glück!!!

Mit dem Prolaktinwert kann die Kiwu-Ärztin recht haben. Der kann sich durch Stress verschlechtern - und den hast du ja bei Blutabnahme!
Zu den anderen Werten kann ich dir leider nichts sagen.

LG Dandy


  Re: Bonnies Befunde sind da - für die, die mögen und die, die sich auskennen
avatar    ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 14.02.2011 14:26
schaut doch gut aus. Zur SD hab ich per PM schon geantwortet


  Werbung
  Re: Bonnies Befunde sind da - für die, die mögen und die, die sich auskennen
avatar    milimits
Status:
schrieb am 14.02.2011 14:42
Kenn mich auch nicht aus, aber ich finde es hört sich gut an.... Ich freu mich

daß dein kleiner Held schon dabei ist, sich einzunisten zwinker


  Re: Bonnies Befunde sind da - für die, die mögen und die, die sich auskennen
no avatar
   terrorhasederzweite
schrieb am 14.02.2011 14:50
ich will dir ja nicht die hoffnung nehmen, aber mit diesem prolaktinwert wuerd ich nicht starten. es steht zwar kein normwert dran, aber ich denk das ist der normale irgendwas zwischen 4 und 35.

der ist viel zu hoch. es gibt zwar immer wieder ausnahmen, die auch mit so einem hohen prolaktinwert schwanger werden, das ist aber eher selten.
prolaktin sollte im unteren drittel der norm liegen und ist mit dostinex relativ schnell unter kontrolle zu bekommen.

auch sollte der ft3 wert unter stimmu hoeher liegen, ich empfind ihn als zu niedrig. vor allem liegt ft3 und ft4 sehr weit auseinander, was auch nicht so optimal ist.

im allgemeine strebt man bei stimmu / Insemination /icsi 90% an ft3 und ft4 in norm an. dieser wert hat die hoechsten erfolgsquoten.

lg


  Re: Bonnies Befunde sind da - für die, die mögen und die, die sich auskennen
avatar    clydesbonnie
schrieb am 14.02.2011 15:20
@ terrorhase

Was könnte der Grund für die Differenz von fT4 und fT3 sein? Im Theorie-Teil findet man meist nur Aussagen zu TSH und fT4 (so als wäre der fT3-Wert nicht relevant). Hmm .. ich überlege sowieso, auch auf Anraten von unserem Gürkchen, mal zum Endo zu gehen. Der könnte die SD mal komplett untersuchen.

Der Prolaktinwert ist eindeutig auch wegen der Umstände bei der BE erhöht. Diesen Stresspegel habe ich generell ja nicht, von daher sollte es nicht so ein großes Problem darstellen. Den Wert lasse ich jetzt aber immer mit bestimmen. Wird bei der nächsten BE in der Kiwu gemacht.

Referenzwerte habe ich nur, soweit oben angegeben.


  Re: Bonnies Befunde sind da - für die, die mögen und die, die sich auskennen
no avatar
   terrorhasederzweite
schrieb am 14.02.2011 15:41
entweder hast du ft3 mangel und muesstest da was dafuer einnehmen oder da ist noch was anderes... das kann aber wirklich nur ein endo abklaeren. allerdings ist es irre schwer einen ordentlichen zu finden.

man kann nur ausprobieren, ob bei zugabe von l-tyroxin dein ft3 aufholt oder ob der abstand bleibt. auf jeden fall ist er so, wie er im moment ist, zu tief und der abstand zu gross. vielleicht hilft dir da thybon.

ein prolaktinwert aendert sich nicht so massiv unter einer blutabnahme. da sind ja die meinsten menschen etwas unter stress. selbst wenn ich das mit einrechne ist er trotzdem meines erachtens zu hoch. ich wuerde an deiner stelle unter stimmu auf jeden fall den wert 10-12 anstreben.
prolaktin steht im zusammenhang mit der eizellreifung. selbst, wenn das ei springt, ist die garantie, dass das ei "innen" voellig ausgereift ist, sehr gering, wenn der wert zu hoch ist.
deswegen sagt eine studie der unikliniken bei stimmu: prolaktin sollte sich im unteren drittel der norm befinden.

die aerzte empfehlen auch, (bei langem erfolglosem KIWU), beim sex nicht die brustwarzen zu stimmulieren, da dies das prolaktin ansteigen laesst...

lg


  Re: Bonnies Befunde sind da - für die, die mögen und die, die sich auskennen
avatar    Dandy
Status:
schrieb am 14.02.2011 16:15
Zitat
terrorhasederzweite
entweder hast du ft3 mangel und muesstest da was dafuer einnehmen oder da ist noch was anderes... das kann aber wirklich nur ein endo abklaeren. allerdings ist es irre schwer einen ordentlichen zu finden.

man kann nur ausprobieren, ob bei zugabe von l-tyroxin dein ft3 aufholt oder ob der abstand bleibt. auf jeden fall ist er so, wie er im moment ist, zu tief und der abstand zu gross. vielleicht hilft dir da thybon.

ein prolaktinwert aendert sich nicht so massiv unter einer blutabnahme. da sind ja die meinsten menschen etwas unter stress. selbst wenn ich das mit einrechne ist er trotzdem meines erachtens zu hoch. ich wuerde an deiner stelle unter stimmu auf jeden fall den wert 10-12 anstreben.
prolaktin steht im zusammenhang mit der eizellreifung. selbst, wenn das ei springt, ist die garantie, dass das ei "innen" voellig ausgereift ist, sehr gering, wenn der wert zu hoch ist.
deswegen sagt eine studie der unikliniken bei stimmu: prolaktin sollte sich im unteren drittel der norm befinden.

die aerzte empfehlen auch, (bei langem erfolglosem KIWU), beim sex nicht die brustwarzen zu stimmulieren, da dies das prolaktin ansteigen laesst...

lg

Ich denke mal, sollte sich der Prolaktinwert bei der nächsten BE nicht verbessern, werden schon entsprechende weitere Untersuchungen gemacht werden (SD und MRT Hirnanhangdrüse). Dafür ist Bonnie ja in der KiWuKi. Die sollten ja hoffentlich wissen wo sich die jeweiligen Werte einpendeln müssen.
Vor Verabreichung von Dostinex sollte aber eine Fehlfunktion der SD und ein mögliches Prolaktinom ausgeschlossen werden.


  Re: Bonnies Befunde sind da - für die, die mögen und die, die sich auskennen
no avatar
   terrorhasederzweite
schrieb am 14.02.2011 16:48
Zitat
Dandy
Zitat
terrorhasederzweite
entweder hast du ft3 mangel und muesstest da was dafuer einnehmen oder da ist noch was anderes... das kann aber wirklich nur ein endo abklaeren. allerdings ist es irre schwer einen ordentlichen zu finden.

man kann nur ausprobieren, ob bei zugabe von l-tyroxin dein ft3 aufholt oder ob der abstand bleibt. auf jeden fall ist er so, wie er im moment ist, zu tief und der abstand zu gross. vielleicht hilft dir da thybon.

ein prolaktinwert aendert sich nicht so massiv unter einer blutabnahme. da sind ja die meinsten menschen etwas unter stress. selbst wenn ich das mit einrechne ist er trotzdem meines erachtens zu hoch. ich wuerde an deiner stelle unter stimmu auf jeden fall den wert 10-12 anstreben.
prolaktin steht im zusammenhang mit der eizellreifung. selbst, wenn das ei springt, ist die garantie, dass das ei "innen" voellig ausgereift ist, sehr gering, wenn der wert zu hoch ist.
deswegen sagt eine studie der unikliniken bei stimmu: prolaktin sollte sich im unteren drittel der norm befinden.

die aerzte empfehlen auch, (bei langem erfolglosem KIWU), beim sex nicht die brustwarzen zu stimmulieren, da dies das prolaktin ansteigen laesst...

lg

Ich denke mal, sollte sich der Prolaktinwert bei der nächsten BE nicht verbessern, werden schon entsprechende weitere Untersuchungen gemacht werden (SD und MRT Hirnanhangdrüse). Dafür ist Bonnie ja in der KiWuKi. Die sollten ja hoffentlich wissen wo sich die jeweiligen Werte einpendeln müssen.
Vor Verabreichung von Dostinex sollte aber eine Fehlfunktion der SD und ein mögliches Prolaktinom ausgeschlossen werden.

manche KIWU wissen das, einige nicht.... ist gibt da leider solche und solche...
ich kenn mittlerweile sogar eine klinik, die setzt inseminationen an, ohne vorher die eileiter zu kontrollieren. selbst auf anfrage nach echovist, wird abgelehnt, mit der bewerkung: dass sieht man ja dann, ob die schwimmerchen oben ankommen oder nicht...
das vertrauen zu aerzten ist mir seit jahren abhandengekommen...

und bonny soll ja schon stimmuliert werden... die sachen die du genannt hast, sollten - meines erachtens - VOR stimmu abgeklaert werden. und zu stimmulieren mit solchen werten, find ich zweifelhaft...

lg


  Re: Bonnies Befunde sind da - für die, die mögen und die, die sich auskennen
avatar    Dandy
Status:
schrieb am 14.02.2011 17:12
Zitat
terrorhasederzweite
Zitat
Dandy
Zitat
terrorhasederzweite
entweder hast du ft3 mangel und muesstest da was dafuer einnehmen oder da ist noch was anderes... das kann aber wirklich nur ein endo abklaeren. allerdings ist es irre schwer einen ordentlichen zu finden.

man kann nur ausprobieren, ob bei zugabe von l-tyroxin dein ft3 aufholt oder ob der abstand bleibt. auf jeden fall ist er so, wie er im moment ist, zu tief und der abstand zu gross. vielleicht hilft dir da thybon.

ein prolaktinwert aendert sich nicht so massiv unter einer blutabnahme. da sind ja die meinsten menschen etwas unter stress. selbst wenn ich das mit einrechne ist er trotzdem meines erachtens zu hoch. ich wuerde an deiner stelle unter stimmu auf jeden fall den wert 10-12 anstreben.
prolaktin steht im zusammenhang mit der eizellreifung. selbst, wenn das ei springt, ist die garantie, dass das ei "innen" voellig ausgereift ist, sehr gering, wenn der wert zu hoch ist.
deswegen sagt eine studie der unikliniken bei stimmu: prolaktin sollte sich im unteren drittel der norm befinden.

die aerzte empfehlen auch, (bei langem erfolglosem KIWU), beim sex nicht die brustwarzen zu stimmulieren, da dies das prolaktin ansteigen laesst...

lg

Ich denke mal, sollte sich der Prolaktinwert bei der nächsten BE nicht verbessern, werden schon entsprechende weitere Untersuchungen gemacht werden (SD und MRT Hirnanhangdrüse). Dafür ist Bonnie ja in der KiWuKi. Die sollten ja hoffentlich wissen wo sich die jeweiligen Werte einpendeln müssen.
Vor Verabreichung von Dostinex sollte aber eine Fehlfunktion der SD und ein mögliches Prolaktinom ausgeschlossen werden.

manche KIWU wissen das, einige nicht.... ist gibt da leider solche und solche...
ich kenn mittlerweile sogar eine klinik, die setzt inseminationen an, ohne vorher die eileiter zu kontrollieren. selbst auf anfrage nach echovist, wird abgelehnt, mit der bewerkung: dass sieht man ja dann, ob die schwimmerchen oben ankommen oder nicht...
das vertrauen zu aerzten ist mir seit jahren abhandengekommen...

und bonny soll ja schon stimmuliert werden... die sachen die du genannt hast, sollten - meines erachtens - VOR stimmu abgeklaert werden. und zu stimmulieren mit solchen werten, find ich zweifelhaft...

lg

@ terrorhasederzweite:
zu den Ärzten: das sind deine Erfahrungen, da mag ich nichts gegen sagen. Diese Erfahrung musste ich zum Glück bisher nicht machen.
Zum letzen Punkt stimme ich dir vollkommen zu. Erst sollte alles abgeklärt werden.

@ Bonnie:
hat dein FA auch schon mal Hormonwerte von dir genommen und ist dein Prolaktin da auch mal aufgefallen?
Lass dich vorab richtig durch checken damit die Chance sich für euren KiWu erhöht. Mit zu hohem Prolaktin ist ein Erfolg wirklich schwierig wegen der Eizellreifung wie Terrorhase oben schon beschrieben hat.


  Re: Bonnies Befunde sind da - für die, die mögen und die, die sich auskennen
avatar    clydesbonnie
schrieb am 14.02.2011 17:38
@ terror und dandy

Das ist mein erster Bluttest seit über 20 Jahren gewesen! (der letzte war noch beim Kinderarzt). Entsprechend hoch war mein Stresspegel, auch schon im Vorfeld und ganz extrem in den letzten 24 Stunden vor der BE. Ich vermute, dass dies auch zu dem grenzwertigen Cortisol-Wert geführt hat, der scheint ebenfalls durch Stresssituation erhöht zu werden.

Ich werde kurzfristig einen Termin bei einem Endokrinologen machen, der soll meine SD genauer unter die Lupe nehmen und auch das Thema Prolaktin. Wird für mich nur schwierig, da verlässliche Werte zu bekommen, denn der Stress wird auch da erhöht sein. Aber vielleicht hat er mehr Erfahrung und Ahnung und kann durch die Anamnese eine Tendenz erkennen. Er soll sich den gesamten Befund auch noch mal unter dem Aspekt Kiwu ansehen und ggf. auch noch mal Eisen, Folsäure, Vitamin D etc. testen.

Danke euch für die Antworten.


  Re: Bonnies Befunde sind da - für die, die mögen und die, die sich auskennen
no avatar
   terrorhasederzweite
schrieb am 14.02.2011 17:45
dann empfehl ich dir das messen von prolaktin in distanzmessung...
d.h. dir wird im liegen blutabgenommen, dann bleibst du eine halbe stunde bis stunde liegen und bekommst nochmals prolaktin abgenommen.
daran kann der arzt erkennen, wass stress und was normal erhoehtes prolaktin ist... und alle fragen sind geklaert.


  Re: Bonnies Befunde sind da - für die, die mögen und die, die sich auskennen
avatar    Catblue
Status:
schrieb am 14.02.2011 23:03
Hi Bonnie,

zum Prolaktin und SD haben die anderen ja schon eine Menge geschrieben. Ich würde an Deiner Stelle die Androstendion- sowie Cortisol-Werte weiter beobachten und falls die Werte so grenzwertig bleiben, mit den Ärzten diesen Aspekt besprechen, vielleicht wäre ein ACTH Test hilfreich, ob die Nebennierenrinde richtig funktioniert, der Androstendion Wert steigert sich nicht einfach mal so wegen Stress bei einer BE innerhalb kürzester Zeit.


  Re: Bonnies Befunde sind da - für die, die mögen und die, die sich auskennen
avatar    Fasson
Status:
schrieb am 15.02.2011 00:15
Zitat
terrorhasederzweite

im allgemeine strebt man bei stimmu / Insemination /icsi 90% an ft3 und ft4 in norm an. dieser wert hat die hoechsten erfolgsquoten.

lg

Hallo Terrorhase,
super interessant! Hast Du Quellen dazu? Würde mich da gerne genauer einlesen!
Danke!

@ Bonnie: Ich weiß jetzt nicht was bei Dir schon alles gelaufen ist, aber ist eine Umwandlungsstörung bei Dir schon untersucht worden?

Ganz lieben Gruß


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.02.11 00:17 von Fasson.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021