Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Erleichterung aber trotzdem noch Fragen
no avatar
   Heimkehrerin
Status:
schrieb am 08.07.2010 23:22
Hallo Ihr Lieben,

also nachdem ich ja nun erst ein paar Tage bei Euch bin und mich kaum mit irgendwelchen Begriffen ausgekannt habe, habe ich mir eben mal was zur Gelbkörperschwäche und deren "Behandlung" als auch zum hcg durchgelesen.
Da bei mir noch nicht klar ist, ob ich eine Gelbkörperschwäche habe und ich mir vor ein paar Tagen echt Gedanken gemacht habe, ob ich überhaupt schwanger werden kann damit, haben sich diese Zweifel eben so gut wie aufgelöst. Nachdem ich mir das Alles mal durchgelesen habe, bin ich nun viel beruhigter, weil ich nun weiß, dass es Mittel und Wege gibt, um auch mit solchen "Hindernissen" schwanger zu werden Ich freu mich sehr!

Ist das auch Eure Einstellung, dass man bei diesen Problemen erfolgreich nachhelfen kann?

Ich hoffe, Ihr kennt vielleicht auch Fälle, die eine Unterstützung von Gelbkörperhormonen benötigt haben oder hcg bekommen haben und damit erfolgreich schwanger geworden und geblieben sind? beten

Ich habe ja erst vor 2 Monaten die Pille angesetzt und im Ultraschall konnte man mehrere "Bläschen" (der Arzt sagte Zysten) an den Eierstöcken sehen (keien kettenform!). Der Arzt meinte, es könnte auf eine Gelbkörperschwäche hindeuten. Deswegen möchte er bei meinem nächsten Zyklus zwischen dem 2. und dem 5. ZT eine Hormonanalyse machen.
Frage ist hier nur, ob nach nur 2 Monaten absetzen, das Hormonbild schon "normal" (eingependelt) ist?

Ganz liebe Grüße an Euch alle!


  Re: Erleichterung aber trotzdem noch Fragen
avatar    septemberchild
Status:
schrieb am 08.07.2010 23:30
Führst Du schon eine Tempikurve? Von einer GKS spricht man unter anderem wenn die HL (sprich die 2. Zyklushälfte) kürzer als 12 Tage ist. Im Falle einer GKS kann man den Hormonmangel mit Utrogest ausgleichen. Wenn keine anderen Störfaktoren oder Einschränkungen vorhanden sind, dann dürfte danach einer baldigen Schwangerschaft nix mehr im Wege stehen.


  Re: Erleichterung aber trotzdem noch Fragen
no avatar
   Heimkehrerin
Status:
schrieb am 08.07.2010 23:37
Hallo Septemberchild,

ich bin jetzt seit 4 oder 5 Tagen hier und führe seit 4 Tagen eine Tempikurve. Da ich aber noch mitten im Zyklus bin und nicht weiß, ob ich bereits einen ES hatte, sind die Werte noch nicht aussagekräftig.

Ich hoffe sehr auf meine nächste Mens und ab da werde ich dann ja alle Werte haben, und vielleicht kann man dann schon mehr erkennen.
Mein erster normaler Zyklus war 43 Tage und nun gucke ich, wann ich die nächste bekomme.
Der FA meinte, dass meine ganz leichten bräunlichen SB die 2, 3 Tage waren eine Gelbkörperschwäche zeigen könnten, wie auch die vielen Bläschen an den Eierstöcken... (?)

Bis ich hier war dachte ich immer nur, dass man mit der Temperatur sehen kann, wann man schwanger werden kann und wann nicht. Das man aber SO viel ablesen kann, wusste ich nicht zwinker. Sonst hätte ich das sicher schon vor 2 Monaten angefangen.

Liebe Grüße


  Re: Erleichterung aber trotzdem noch Fragen
avatar    franzis_vanessa6
schrieb am 08.07.2010 23:45
GKS ist keine katastrophe.....also nur mut


  Werbung
  Re: Erleichterung aber trotzdem noch Fragen
no avatar
   Heimkehrerin
Status:
schrieb am 08.07.2010 23:48
Hallo franzis_vanessa6 ,

was ist GKS?

Ok, wird hier ja schon ausgeschrieben auch wenn ich die Abkürzung benutze zwinker.

Danke Dir!!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.07.10 23:54 von Heimkehrerin.


  Re: Erleichterung aber trotzdem noch Fragen
avatar    Nickelflocke
Status:
schrieb am 09.07.2010 00:54
Zysten haben aber doch nix mit Follikeln zu tun Ich hab ne Frage bist du sicher dass er Zysten sagte? Das wäre ja nicht so schön...


  Re: Erleichterung aber trotzdem noch Fragen
no avatar
   Heimkehrerin
Status:
schrieb am 09.07.2010 07:35
Hallo Chinadoll,

ja er sagte Zysten, aber meinte auch, dass es keine schlimmen Zysten sind. Als ich dann später nachgelesen habe, sah ich dass es wahrscheinlich Funktionszysten sind und damit können es auch Follikel sein.
Korrigiert mich, wenn ich nicht richtig liege.
Er sagte jedenfalls, dass die nach der Mens sicher wieder weg sind und sich danach dann wieder aufbauen. Und das wären laut Definition dann Funktionszysten.

Liebe Grüße




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020