Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  kosten für hormonstatus beim FA?
no avatar
   since1985
schrieb am 02.07.2010 14:05
hallo ihr lieben,

mich würde mal interessieren wer die kosten für zykluskontrolle also foli-tv und für den hormonstatus zahlt.
übernimmt das die karnkenkasse oder muss man da was selber zahlen?
für den hormonstatus muss mann ja auch öfter zu FA oder?
ich hoffe ihr versteht was ich meine.

danke für eure hilfe

lg since


  Re: kosten für hormonstatus beim FA?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 02.07.2010 14:38
Hm... also ich bekommen keine geregelte Kontrolle, aber ich lege mir die FA Termine immer so, dass sie um den ES liegen. Die Sprechstundenhilfe fragt nicht nach, was ich überhaupt will.

Und ich hab mir vom Hausarzt eine Überweisung zum Endokrinologen geholt (Diagnose: Zyklusregulierung), der hat auch nicht weiter nachgefragt. Ich werde dann die Ergebnisse vom Endo mit zum FA nehmen. Mal schauen was der sagt.

Gezahlt hab ich dafür nichts.


  Re: kosten für hormonstatus beim FA?
no avatar
   hopsiflopsi
schrieb am 02.07.2010 14:43
Prima, dass du das fragst - interessiert mich nämlich auch, speziell was es kostet, so ein Blutbild machen zu lassen, wo die Hormone abgecheckt werden (Prolaktin, Östrogen, männliche Hormone, Schilddrüse usw.... Weiß das jemand hier?

LG Hopsi


  Re: kosten für hormonstatus beim FA?
avatar    Fairysrising
Status:
schrieb am 02.07.2010 14:50
Also bei mir hatt es die Krankenkasse gezahlt glaub nich das dass dann bei anderen Fa´s auch was kostet aber sag niemals nie .


  Werbung
  Re: kosten für hormonstatus beim FA?
no avatar
   schnuckel1982
Status:
schrieb am 02.07.2010 14:59
Also bei mir hat den Hormonstatus auch die Krankenkasse gezahlt, ich musste am 10, 14, 18 und 21 Zyklustag zur Blutabnahme immer morgens zur selben Zeit...

LG Schnuckel1982


  Re: kosten für hormonstatus beim FA?
no avatar
   bienchen1979
Status:
schrieb am 02.07.2010 15:31
ich glaub das kommt auf die Situation an:
alo SD-Werte muss man bestimmt net zahlen, wenn das überprüft wird....
alles was in Richtung männl. Hormone und KiWu geht übernimmt die Kasse ab 1 Jahr "erfolglosem Training".... aber vielleicht kommts auch auf den jeweiligen Arzt an, wie er es verargumentiert und abrechnet.
Mich regt dieses Kassenthema echt auf.... hätte es sogar selber gezahlt, aber FA sagt: 1 Jahr abwarten.
Wenn man aber so bescheidene Zick-Zack-Kurven hat wie wir, since, wo man schon sieht, dass was nicht passen kann, find ich dieses Jahr "abwarten" irgendwie mörderdoof...! Ich bin sehr sauer


  Re: kosten für hormonstatus beim FA?
avatar    felia
Status:
schrieb am 02.07.2010 15:35
Ein ordentliches Zyklusmonitoring (also mit regelmäßig Ultraschall und Blutabnahmen zur Hormonkontrolle) wollten bei mir die meisten, wo ich war, nicht machen oder verlangten ein Heidengeld von mir (das waren Frauenärzte und ein Hormonzentrum). In der Kinderwunschambulanz einer Klinik wurde dann zum ersten Mal zumindest ein Zyklus beobachtet, leider aber nur sehr ungenau mit einem Ultraschall ganz am Anfang und 2 Blutabnahmen (jeweils 2. und 21. Zyklustag). Ein Zyklusmonitoring, so wie ich mir das vorgestellt und wie ich es auch gebraucht hab, hat dann erst die Kinderwunschpraxis gemacht, bei der ich dann auch geblieben bin. Die Kosten dafür hat dann auch komplett die Krankenkasse übernommen.


  Re: kosten für hormonstatus beim FA?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 02.07.2010 15:55
bei mir hat das damals auch die KK gezahlt! ich hab den beim hausarzt machen lassen


  Re: kosten für hormonstatus beim FA?
no avatar
   schnuckel1982
Status:
schrieb am 02.07.2010 16:55
Na ich hab normalerweise auch voll die Chaos - Kurve. Aber Ende letzten Jahres hat mein FA den Hormonstatus gemacht, er hat noch einen anderen Test gemacht, den das Labor empfohlen hat und hat festgestellt, dass ich von selbst keinen ES hab. Dann hat mein FA mir Clomifen verschrieben und dann folgte das warten.Der Zyklus zog sich hin bis Mai diesen Jahres, also fast sechs Monate... Jetzt bin ich im zweiten Clomi - Zyklus und muss abwarten...


  Re: kosten für hormonstatus beim FA?
no avatar
   since1985
schrieb am 02.07.2010 19:11
@ bienchen

ja eben und meine jetztige ärztin will auch nicht so richtig was tun also ein hormonstatus machen zu lassen hat sie nicht mal angesprochen.sie meinte gleich das wir in eine kiwu gehen sollen weil mein mann sein sg auch nicht so toll ist.aber ich will erst mal meinen zyklus in den griff bekommen und es so versuchen bevor ich in die kiwu gehe.


  Re: kosten für hormonstatus beim FA?
no avatar
   bienchen1979
Status:
schrieb am 02.07.2010 19:26
Versteh ich nicht, since. Versuchen doch normalerweise erstmal die FA mit FolliTV und Clomi usw.... du bist wahrscheinlich auch "so toll aufgehoben" wie ich!
Also man versteht die Welt nicht mehr: man kann doch nicht dauernd die Ärzte wechseln.... und selbst da ist nix garantiert!

Hab wegen Umzug Anfang des Jahres FA + HA gewechselt: FA meinte, sie würde anderes SD-Medi empfehlen bei Kiwu ohne Jod, aber das soll die FA bestimmen...! FA meinte, na wenn das der HA verordnet hat, paßt das schon so. Also bin ich auf eigene Faust zu Endo. Die hat mich auch eher ausgelacht, im Net würde das Thema mit SD und Hasi usw. absolut dramatisiert und sie ist sich sicher, es wird ein tolles Baby! Tel. wollte ich dann meine Werte abfragen: Blutprobe verschwunden! Also nochmal angetanzt, Blut gelassen. Dann tel. wieder Auskunft: TSH ist 1,84, ist ok, keine Änderung nötig. Hab ich nochmal gesagt, dass bei Kiwu doch besser unter 1,5 oder unter 1 sein sollte.... "achja, sie haben ja Kiwu, naja, dann schreib ich ein Rezept über ein anderes Medi..!" --> wohlgemerkt nur auf Nachfrage. Ansonsten war alles ok. 1 Monat später hab ich mir dann mal die Laborwerte schicken lassen, waren sogar meine Antkörper überm Max.Wert - ich dachte, ich les nicht richtig. Aber da stellt sich die Frage: 3 Ärzte und keiner, der einen ernst nimmt und sich auf die anderen verlässt!? irgendwann hat man ja nicht mal mehr Bock "zum Wechseln.." ! *frotzl* Ich bin sehr sauer


  Re: kosten für hormonstatus beim FA?
no avatar
   kathi06
Status:
schrieb am 02.07.2010 20:57
Ich habe jetzt sogar nach zwei spontanen Schwangerschaft und 4 bisher erfolglosen ÜZ für unser drittes Kind das OK bekommen, einen Hormoncheck machen zu lassen. Mein FA hat es mir sogar angeboten, nachdem ich ihm sagte, dass meine Zyklen immer etwas unregelmäßig sind. Ich bin dann einfach am 3.ZT zur Blutabnahme hin und gehe jetzt am Dienstag (18.ZT) erneut sowie noch einmal am 28.ZT, da ich ja immer nicht weiß, wann der ES bei mir ist. Die erste Blutabnahme war erfolgreich, alles bestens, inkl. SD-Werte! Ich würde darauf bestehen, dass dein FA das macht, ein Blutbild steht dir zu und wird von der Kasse bezahlt! Du kannst doch auch jederzeit zu deinem HA gehen und deine Eisenwerte, Zuckerwerte etc. überprüfen lassen. Außerdem geht es bei einem Hormoncheck ja auch nicht nur um KIWU, schlechte Hormone beeinflussen ja auch sehr oft das allgemeine Wohlbefinden und müssen wie z.B. auch Diabetis medikamentös behandelt werden, gerade z.B. auch wenn SD-Werte nicht stimmen. Da muss ich doch nicht erst ein Jahr abwarten, wo gibt es denn sowas?! Ich bin jetzt zwar privat versichert (allerdings auch nur nach mehr oder weniger gesetzlichem Standard), da ich momentan Lehramtsänwärterin in Elternzeit bin, aber auch vor der Schwangerschaft meines Sohnes wurden meine Testosteronwerte und Co. überprüft und problemlos von der Kasse im Jahr 2006 bezahlt (damals noch nicht privat!). Zweimal wurde mir das sogar von meinen Ärzten angeboten! Beharr darauf, mir geht es seitdem viel besser für den neuen KIWU, seitdem ich weiß, dass bei mir hormonell soweit alles stimmt (jedenfalls für die erste ZH zwinker) und ich kann ein bisschen entspannter an Babyprojekt 3 gehen. smile
LG Kathi


  Re: kosten für hormonstatus beim FA?
no avatar
   since1985
schrieb am 02.07.2010 21:47
ja es ist echt zum heulen mit den ärzten es macht ja auch keinen spass wenn man sich bei seiner ärztin nicht gut aufgehoben fühlt.ich hab auch kein bock mehr zu ihr zu gehen.wir ziehen ja eh bald um und dann such ich mir nochmal einen hoffentlich anständigen FA und bekomme dann endlich meine endlos zyklen in den griff ich denke auch das meine werte nicht ok sind denn seit der pille hab ich zugenommen und als ich sie vor einem jahr abgesatzt habe hab ich immernoch wieder zugenommen.es kotzt mich an das man drum betteln musst ordentlich behandelt zu werden.ich hab schon von selbst mir maca möpf frauentropfen zyklustee und basilikumtee probiert den zyklus einzupendeln bis jetzt ohne erfolg.grmpf




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020