Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Nicht Schwanger durch Angst?
no avatar
   Haselnuss86
Status:
schrieb am 09.06.2010 17:43
Huhu,

ich hab mich einige Zeit nicht blicken lassen da wir umgezogen sind. War ziemlich stressig und das mit dem neuen Internetanschluss hat auch nicht sofort funktioniert, jaja liebe Telekom. Mir gehts aber eigentlich um etwas anderes, ich bin jetzt im 6 üz und bin mir eigentlich ziemlich sicher das es nicht geklappt hat. Da das Thermometer verschwunden war hab ich für diesen Monat sowieso keine Kurve. Ich weiß es ist normal das es bis zu einem Jahr dauern kann und sowas.
Mir ist da aber mal was anderes in den Sinn gekommen. Ich bin seit Jahren eine Angstpatientin, ich leide regelrecht unter meinen Ängsten und bin auch im Leben oft dadurch eingeschränkt. Ich habe Pankik vor Menschen die ich nicht kenne, generell gehe ich nicht gerne dahin wo viele Menschen sind. Ich habe kaum Selbstbewusstsein und seit mein Bruder vor 3 Jahren gestorben ist plagt mich auch ständig die Angst wieder jemanden so plötzlich zu verlieren.

Jedes mal wenn mein Verlobter zur Arbeit geht weine ich erstmal eine Zeit weil ich Angst habe ihn nie wieder zu sehen. Jetzt sind wir in einer Wohnung mit Gastherme, schon wieder eine Angst mehr. Ich hab Panik hier alleine zu sein, ständig stelle ich mir vor wie das Haus explodiert und bei jedem Geräusch zucke ich zusammen. Wenn mein Verlobter da ist muss er ständig gucken ob alles in Ordnung ist, obwohl wir jetzt einen Gasmelder an der Therme haben aber es kann ja auch noch woanders was austreten.

Meint ihr das auch Ängste ein Schwanger werden verhindern können? Ich hab darüber noch nie so genau nachgedacht aber förderlich ist es bestimmt nicht. Ich traue mich auch nicht wirklich mit meinem FA darüber zu reden. Vor allem da ich jetzt durch den Umzug bei einem anderen bin. Im Moment bin ich am überlegen ob es nicht besser ist wenn ich eine Therapie in einer Tagesklinik mache. Immerhin bringt es ja auch für unseren Kinderwunsch nix wenn ich ständig Angst hab und ich möchte auch nicht das meine Kinder das hinterher übernehmen,

Vielleicht ist ja jemand hier der selber schonmal so eine Erfahrung gemacht hat. Es fehlt bei mir noch so dieser letzte Schubser um das wirklich zu machen, ich möchte auf keinen Fall das mich jemand für verrückt hält oder so.

Also bitte nicht lachen oder so.


  Re: Nicht Schwanger durch Angst?
avatar    tonihase06
Status:
schrieb am 09.06.2010 18:07
Hallo hasel,

dich hält hier niemand für verrückt streichel

Es ist wirklich eine gute Idee mit der Therapie, denn die Ängste werden in einer Schwangerschaft ja nicht gerade weniger sondern eher mehr. Manmacht sich bei jedem Zwicken Sorgen ums Baby und erst danach - ich darf gar nciht so genau drüber nachdenken, was wäre, wenn meinem kleinen Sonnenschein was passieren würde. *grusel*

Aber das gehört zum Kinderhaben dazu - dafür liebt man sie aber auch abgöttisch. Die Ängste muss man im Alltag wegschieben können, sonst begluckt man die Kinder zu sehr und hat bei jedem Spielplatzbesuch Panik. Das kann es ja auch nciht sein, sie brauchen ja auch Vertrauen in ihre Fähigkeiten und das lernen sie ja nur, wenn man sie auch mal machen lässt und ihnen etwas zutraut.

Aber nun erstmal zu deiner ersten Frage: ich denke schon, dass der Kopf eine gehörige Rolle spielt. Ich hatte zum Beispiel 3 FG nach unserem Sohn und jetzt hab ich natürlich auch vor jeder neuen Schwangerschaft Angst, dass es wieder nicht gut geht. Hab auch schon viele Untersuchungen machen lassen, die einen zwar etwas beruhigen aber die letzte steht noch aus (Mitte Juli) und daher denke ich auch, dass ich zwar übe aber insgeheim noch gar nicht bereit bin bevor diese letzte Untersuchung gemacht wurde. Dann fühle ich mich evtl. sicherer und gehe ohne Angst an die nächste Schwangerschaft und dann klappt es viell. auch.
Nach der 2. FG haben wir 8 Monate gebraucht - erst als wir uns von unseren ersten beiden Sternchen mit einem kleinen Ritual verabschiedet haben (haben Himmelslaternen steigen lassen), konnte ich das Geschehene hinter mir lassen und dann hat es auch gleich geklappt.
Nun nach der 3. FG haben wir eigentlich die selbe Situation wieder, aber diesmal kann mich eben nix mehr beruhigen bis auf die Untersuchungen - wo ich hoffe, dass mir dann mit Medis geholfen werden kann beim nächsten mal Schwangerschaft zu bleiben.

Ich kann dir nur raten, zumindest mal deiner FA davon zu erzählen und evtl. ein Beratungsgespräch zu machen und zu schauen, ob eine Therapie was für dich wäre. So kann es ja nicht weiter gehen - dass du bei jedem Abschied von deinem Verlobten erstmal weinst.
Anscheinend ist dir ein bisschen vom Urvertrauen abhanden gekommen das man braucht um nicht verrückt zu werden - ich mach mir ja auch Sorgen, wenn Männe auf Dienstreise ist, aber der Alltag muss ja auch weitergehen und ich muss arbeiten und kann nicht hier sitzen und heulen und mir das Schlimmste vorstellen.
Da braucht man schon ein bisschen Vertrauen - viell. kann dir das eine Therapie wiedergeben.

Wünsche dir alles Gute dafür und das es dann ganz schnell klappt.
LG Tonihase


  Re: Nicht Schwanger durch Angst?
no avatar
   Sunshine_M
schrieb am 09.06.2010 18:10
Das tut mir wirklich Leid für dich - das du so schlimme Angst vor allem möglichen hast ... streichel
und JA das kann ein Schwanger werden bestimmt verhindern...

Aber mal zum wichtigeren... wenn du so eine Angst vor allem möglichen hast - wie willst du denn dann ein Kind austragen und dann auch noch erziehen!

Bitte mach eine Therapie!!!

Die Erfolgschancen bei Ängsten sind wirklich sehr hoch und du musst dich deshalb denk ich nicht schämen! Wichtig ist, dass dir geholfen wird!
Ich habe vor einiger Zeit einen Beitrag im TV gesehen da ging es um Hypnose und Menschen die zum Beispiel Angst vor Fahrstühlen, Menschenmengen etc. hatten - mich hat das sehr beeindruckt wie schnell sowas funktioniert - weil die Angst eigentlich in deinen Kopf entsteht!

Meist ist das nur eine "blockade" die recht schnell behoben werden kann!

Lass dir helfen! Trau dich!!!

Wünsch dir alles Gute!


  Re: Nicht Schwanger durch Angst?
avatar    Chari
Status:
schrieb am 09.06.2010 21:38
Wie auch schon von meinen Vorrednerinnen erwähnt: Angst kann eine Blockade sein und es kann dann von deinem Körper zu einer Schutzfunktion kommen, sodass du nicht schwanger wirst.
Ich stecke jetzt zwar nicht in derselben Situation wie du mit der Angst, aber ich hatte auch schon die Vermutung, dass es bei mir aus psychischen Gründen bisher nicht geklappt hat (innere Blockade). Mittlerweile sehe ich manche Dinge und Situationen gelassener und das merke ich auch (ich fühl mich sicherer).
Ich würde dir auch raten, dir einen Therapeuten zu suchen, mit dem du über deine Ängste etc. reden kannst. Eine Tagesklinik muss meiner Meinung nicht unbedingt sein, da ich denke, dass du das auch so in den Griff bekommen müsstest, mit Hilfe eines Therapeuten.
Respekt, dass du zu deiner Angst stehst und das auch so klar siehst, das ist schon mal der erste Schritt. Dann kannst du gegen diese Angst angehen.
Ich hoffe jedoch, dass du den letzendlichen Schritt zur Therapie auch schaffst und dass nicht deine Angst dich da auch blockiert
Kopf hoch und geh's an. Mit dem Therapeuten kannst du auch auf deinen Kinderwunsch eingehen und der wird dir in dem Punkt garantiert auch helfen, denn da können ja schon die nächsten Ängste auftauchen.
Ich wünsch dir viel Erfolg


  Werbung
  Re: Nicht Schwanger durch Angst?
no avatar
   mausi37
schrieb am 10.06.2010 09:09
Aus meiner Sicht ist es in deiner gegenwärtigen untherapierten Situation keine gute Idee, schwanger werden zu wollen.
Du solltest zunächst an dir selbst arbeiten und wieder in ruhiges Fahrwasser kommen, bevor du die Verantwortung für ein Baby übernimmst.
"Verrückt" bist du nicht, aber du hast eine Angststörung, die therapiert werden muss. Auf zum Arzt! Ich wünsch dir alles Gute!!
LG Mausi37


  Re: Nicht Schwanger durch Angst?
avatar    zoe-chantal
Status:
schrieb am 10.06.2010 09:26
Guten Morgen Haselnuss86 ,

ich kann Dich gut verstehen denn auch ich habe Angst und Panikattaken und ich weiss nur zu gut das sie eine Schwangerschaft verhindern.
Wir üben schon lange.
Ich habe mich vor einem Jahr auf die Warteliste eines Therapeuten setzen lassen und nach 8 Monaten hatte ich endlich meine erste Sitzung.
Es tut gut mit jemanden zu reden und nach nur 4 Sitzungen, kann ich sagen mir geht es besser. (dreimalaufholzklopf)
ich weiss das ich noch einen langen Weg vor mir habe, aber für den bin ich bereit.

Bitte tue mir und vorallem Dir den gefallen und suche dir einen guten Therapeuten der auf Angst und Panik geschult ist, du wirst sehr schnell merken wie sich dein Leben verändert und dann klappt es bei Dir und auch bei mir, bald mit einem Baby.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021