Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Möpf??
no avatar
   Cat81
schrieb am 07.12.2009 09:14
Welche Vor und Nachteile hat Möpf? Ich bin im 3. Zyklus nach Pille, diesen Monat bin ich noch bei Zt 33 ohne Es bis jetzt. Kann ich da mit Mönchspfeffer gutes tun? Oder lieber abwarten wie der nächste Zyklus läuft( wenn dieser endlich mal endet) und dann nochmal schauen?


  Re: Möpf??
no avatar
   simona71
schrieb am 07.12.2009 09:18
Hallo,
ich habe eben schon etwas zu Mönchspfeffer geschrieben. Ja, ich kann ihn empfehlen, mir hat er geholfen. Eine Garantie gibt es leider nicht und Du musst Geduld haben, bis er wirkt. Also lieber früher als später anfangen. Was sagt denn Dein FA?
LG
Simona


  Re: Möpf??
no avatar
   Cat81
schrieb am 07.12.2009 09:23
Kommen sie in einem halben Jahr wieder.....! Hängt alles mit Pille absetzen zusammen und so weiter, Medi´s soll ich keine nehmen, er will sowas erst anfangen wenn´s in ´nem halben Jahr noch nicht geklappt hat weil ich ja ´ne gesunde Frau wäre.


  Re: Möpf??
no avatar
   simona71
schrieb am 07.12.2009 09:30
O.k., andere FA verordnen in genau solchen Fällen Möchnspfeffer. Versuchs doch einfach. Vielleicht merkst Du schon im 1. Einnahmezyklus einen Effekt, vielleicht aber auch erst nach 3 oder 4 Monaten. Viel Erfolgt und liebe Grüße
Simona


  Werbung
  Re: Möpf??
no avatar
   Justcrazy
Status:
schrieb am 07.12.2009 09:32
Hm, mein FA ist das komplette Gegenteil von deinem: Pille abgesetzt und dann 5.-8. Woche nach Absetzen SB gehabt, dann hat er gleich Hormone gecheckt und Medis verschrieben, dann wieder Hormone gecheckt und wieder Medis verschrieben.
Hatte ihn gerfagt, ob das mit Absetzen der Pille zusammen hängen kann und es sich selbst regulieren würde, da meinte er, dass komme nicht von der Pille. Ich könnte zwar noch warten, aber er verspricht mir nicht, dass sich dann etwas bessert.


  Re: Möpf??
no avatar
   Cat81
schrieb am 07.12.2009 09:43
Hmmh, letzter Zyklus war auch relativ in Ordnung. Wie gesagt, Es war am 22. Zt, was mich nicht so sehr beunruhigt, hauptsache es war einer da. Hab halt schon öfter gehört dass es mit Möpf noch schlimmer werden kann mit den langen Zyklen, und deshalb hab ich mir noch keinen gekauft. In Phyto l oder Mastodynon ist das ja auch enthalten, wird auch öfter empfohlen. Hat damit jemand Erfahrung gemacht? Wann fang ich damit an? Sofort oder am ersten Tag des nächsten Zyklusses?


  Re: Möpf??
avatar    Kira76
Status:
schrieb am 07.12.2009 14:51
Bei meinem 1. Wunschkind hab ich damals Möpf verschrieben bekommen, da ich viel PMS hatte.
Meine Zyklen waren ansich ok zwischen 28 und 32 Tage. Hatte damals allerding noch nicht Temperaturkurve geführt, somit wußte ich nicht genau, ob und wann ich ES hatte.
Mit der Einnahme von Möpf (da hab ich dann auch mit Temperaturkurve gestartet) hat sich bei mir jedoch einiges verschlechtert: Meine Zykluslänge war nun 40 Tage und ich hatte ab ES+8 Schmierblutung (SB) bis meine Mens dann bei ES+12 kam. Die SB hatte ich vorher nicht. Das war schon recht frustrierend. Ich hatte eine Gelbkörperschwäche.
Die PMS hatten erst nach 3 Monaten Einnahme Möpf nachgelassen, der Zyklus war aber noch immer so lang. Mit Hilfe von Zyklustee (gegen Gelbkörperschwäche) bin ich aber trotz langem Zyklus schwanger geworden.

Jetzt starten wir wieder durch, allerdings ohne Möpf. PMS hält sich in Grenzen bei mir. Mein Zyklus ist wie damals zwischen 28 und 32 Tage lang und ich hab allerding wieder eine Gelbkörperschwäche. Ich weiß aber jetzt, was ich da tun muss.

Wie du siehst "kann" die Einnahme von Möpf die gewünschte Wirkung verfehlen (Verlängerung des Zyklusses) bzw. diese erst nach 3 Monaten kommen (Minderung der PMS). Ich hab damals auch mitten im Zyklus damit angefangen. Abraten würde ich aber niemanden davon, vielen hat es auch geholfen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020