Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVFneues Thema
   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?

  Unterschiede bei Mönchspfeffer?
no avatar
  Scarlett84
schrieb am 26.11.2009 08:07
Hallo Ihr Lieben!
Wollte euch mal fragen, welche Sorte Mönchspfeffer ihr nehmt und ob es bei euch geholfen hat bzw, ob es da von den Herstellern auch Unterschiede geben kann. Ich habe von meiner FA agnus castus (weiß leider nicht mehr welcher Hersteller) in Kapseln bekommen, als ich mir die dann inner Apotheke holen wollte, meinten die, diese Marke hätten sie nicht da, könnten mir aber von anderem Hersteller Möpfi geben. Seitdem habe ich die von Ratiopharm in Tablettenform. Aber irgendwie habe ich den Eindruck, obwohl alles gleich ist, im Beipackzettel, dass diese Sorte nicht so gut wirkt. Nehme die jetzt auch schon einige Monate. Kann das sein? Oder bilde ich mir das nur ein?


  Re: Unterschiede bei Mönchspfeffer?
no avatar
  perlhuehnchen
Status:
schrieb am 26.11.2009 09:14
hallo,

also mit mönchi hab ich leider keinerlei erfahrung, aber dafür mit den produkten von ratiopharm, die sind in der regel immer sehr viel günstiger als alternativprodukte von anderen herstellern und sei es ein (wartner) warzen weg mittel oder paracetamol oder nasentropfen ich war von ratiopharm immer begeistert und zufrieden...


  Re: Unterschiede bei Mönchspfeffer?
no avatar
  1981linus
Status:
schrieb am 26.11.2009 09:53
Hallo,

also ich kann Dir bestätigen, dass es DEFINITIV Unterschiede gibt! Ich nehme schon sehr lange Agnus Castus, normalerweise von der Firma Stada (habe damit einen superregelmässigen Zyklus bekommen), Dosierung: 4mg. Bin momentan in der Schweiz wohnhaft und habe mir Agnus Castus immer in Deutschland besorgt - als mir vor drei Monaten die Dinger ausgegangen sind, bin ich hier in die Apotheke und habe dort "Mönchspfeffer" bekommen (eigentlich ja dasselbe), sah dann aber erst zu HAuse, dass es die 5-fache (!) Dosierung war. Bereits im ersten Zyklus habe ich ab Tag 15./16. enormes Brustspannen und leichtes Ziehen im Unterleib bekommen. Im zweiten Zyklus wurde es noch heftiger und mir war übel (dachte schon, ich wäre schwanger). Mit dem dritten Zyklus habe ich es abgesetzt und bin dann auf Agnucaston umgestiegen, ist wieder die 4mg-Dosierung, Brust spannt aber schon wieder, so dass ich damit nun auch aufgehört habe, Pause mache und dann wieder mit dem gewohnten Agnus castus von Stada beginne.
Achte also einfach auf Deine Körper; wenn Du nichts negatives merkst, wird es wohl für Dich ok sein. Und wenn Du tatsächlich das Gefühl hast, es wäre anders, dann würde ich darauf vertrauen, was Dein Körper sagt.


  Re: Unterschiede bei Mönchspfeffer?
no avatar
  **kkkk**
schrieb am 26.11.2009 10:06
ich nehme zur Zyklusregulierung Phyto L. das ist ein homöopathisches Mönchpfefferpräparat in Tropfenform, sind auch noch andere Pflanzen zugesetzt. Hat keine Nebenwirkungen bei mir und mein Zyklus hat sich damit super eingependelt!


  Werbung
  Re: Unterschiede bei Mönchspfeffer?
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 27.11.2009 00:02
Na klar gibts bei Mönchspfeffer Unterschiede. Manche sind homöopathisch (da wirkt es stärker, umso weniger drin ist, muss man dran glauben), manche sind normale Pflanzenextrakte. Standard bei letzteren ist oftmals ein Auszug als Trockenextrakt 7-13:1, also 7 bis 13 Teile Pflanze zu 1 Teil Auszugsmittel, und davon 4 mg als Dosierung, eine Tablette pro Tag. Es gibt in Deutschland auch niedriger dosierte Präparate, die sind aber oft weniger wirksam. Weniger sollte man nicht nehmen. Von den so viel stärker dosierten hatte ich noch nichts gehört.

Liebe Grüße, sweetlara Blume




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019