Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  Länge 2.ZH und SB anstatt Periode
no avatar
  Nordlicht72
schrieb am 25.11.2009 17:16
Hallo,
ich hab ein paar Fragen, die ich mit Euch teilen möchte. Ich bin natürlich auch beim FA, so daß ich mich nicht auf "könnte sein" und "bei mir wars so" verlasse, dennoch möchte ich mich mit meinen Sorgen anvertrauen, um nicht so allein zu sein.
Ich bin 37 und habe bis zum 33.LJ die Pille genommen. Danach sofort regelmäßiger 26-27Tage Zyklus ohne Zwischenblutungen. Mit 36 habe ich für 3/4 Jahr den Nuvaring genommen, diesen Juli abgesetzt und seitdem herrscht Zykluschaos. Im September kam die Regel schon nach 2 Wochen, am Tag der Hochzeit. Laut Arzt der positive Schock. Danach hatte ich ständig in der 2.ZH Blutungen. Der Arzt macht grade Bluttests wg. Gelbkörper etc. Aktuell bin ich aber komplett verwirrt, wobei ich letztlich abwarte, was die Zeit bringt. Im übrigen messe ich keine Temperatur etc.
Zykluslänge jetzt 31 Tage, aber 2.ZH seit Mittelschmerz schon 21 Tage. Zum Mittelschmerz gab es leichte Blutung (Ovulation?), dann eine Woche später 3 Tage SB (Einnistung?), dann nichts mehr bis ZT30, jetzt gibts leichten bräunlichen Ausfluss. Könnte sich noch entwickeln, weiss ich noch nicht. SSt an Tag 16 der 2.ZH war negativ. Ständiges Ziehen im Unterleib seit "Einnistung" sofern es eine gab.

Wie war das bei Euch mit der 2.ZH? Meines Wissens ist die 2.ZH konstant 12-16 Tage, je nach Frau. Wie funktioniert dann die verzögerte Regel bei FRauen, die isch psychisch unter Druck setzen, weil sie die Tage sehnlichst erwarten und diese dann aber durch den Druck ausbleiben? Ist die 2.ZH somit wirklich konstant?

Ich könnte jetzt alles auf "schwanger" hininterpretieren, denke aber, dass alles auch "nicht schwanger" bedeuten könnte. Irgendwelche Erfahrungen oder Tipps?

Vielen lieben Dank!


  Re: Länge 2.ZH und SB anstatt Periode
avatar  bubble°
Status:
schrieb am 25.11.2009 17:29
Hi Nordlicht,

na, da machst du ja grad was durch!

Also, generell hat man eine 2.ZH von 12-16 Tage, ja. Länger als 16 Tage nicht, weil sich der GK nicht mehr halten kann , glaub ich.

Wenn man definitiv 18 Tage "drüber" ist, liegt entweder eine Schwangerschaft vor oder eine Zyste.

Bei dir kann es ja aber auch sein, dass dein gefühlter ES gar keiner war. Dass dein ES erst später kam und du somit zwar einen verlängerten Zyklus hast, aber alles noch im Rahmen ist oder du einen anovulatorischen Zyklus hattest, wo dann die Mens meist auch etwas später als üblich kommt.

Ich würde dir Raten, deinen Fa aufzusuchen, um die Ursache herauszufinden.

Wünsche dir natürlich, dass doch eine Schwangerschaft vorliegt, und der SST einfach nur zu früh war...


  Re: Länge 2.ZH und SB anstatt Periode
no avatar
  simona71
schrieb am 25.11.2009 17:32
Meines Wissens bekommt man die Mens, wenn der Progesteronwert so weit gefallen ist, dass die aufgebaute GMS nicht mehr aufrecht erhalten werden kann. Durch den Hormon"entzug" kommt es zur Blutung. Da das Progesteron durch den Gelbkörper produziert wird (wenn es nicht zur Schwangerschaft gekommen ist), wüsste ich nicht, wie man durch psychischen Druck, Wünschen usw. die Mens unterdrücken könnte. Wenn die Mens nach 14-16 Tagen nicht kommt, dann war der ES vermutlich später als erwartet, die normale Hormonregulation ist gestört (GMS wurde daher nicht genug aufgebaut) oder man ist schwanger. 16-18 Tage nach ES sollte ein SST aber postiv anzeigen, wenn man schwanger ist. Ich denke, Du musst die Blutergebnisse abwarten. Ich drücke Dir feste die Daumen, dass sie so ausfallen, wie Du es Dir wünscht!!!


  Re: Länge 2.ZH und SB anstatt Periode
no avatar
  Nordlicht72
schrieb am 26.11.2009 17:25
Oh je, vielen Dank für all Eure lieben Antowrten! Man wird ja ganz kirre, wenn der Körper so verrückt spielt. Zyste, Endometriose oder Tumor wurden im Oktober ausgeschlossen. Eisprung findet wohl auch statt, da mal ein dickes Follikel da ist und dann mal wieder nicht. Testen wir aber nochmal direkt demnächst. Ich gehe also von Hormonchaos aus und gebe alle Schuld dem Gelbkörper. Mein ES war sicher um den Tag, den ich denke, da danach eine kurze Blutung einsetzte. Habt Ihr schonmal von einer hormonellen Blutung in der 1.ZH gehört? Naja, nun hält mich der FA davon ab zu kommen, da der Bluttest erst am 3-5. Tage gemacht werden kann und das ist erst ab echter Blutung zu zählen. Von daher schmierblute ich weiter vor mich hin an ZT31. traurig Ich bin zur Zeit etwas ambivalent unterwegs. Einerseits möchte ich gerne schwanger sein. Andererseits möchte ich die Blutwerte prüfen, um mögliche Folgen von Hormonproblemen auszuschliessen. Ein früher Abgang ist schliesslich nichts was man sich wünscht. Wäre schließlich auch eine Erklärung für die verzögerten Tage.


  Werbung
  Re: Länge 2.ZH und SB anstatt Periode
avatar  bubble°
Status:
schrieb am 26.11.2009 17:33
Hm, also soweit ich weiß kann sich jeden Zyklus eine Zyste bilden. Könnte also trotzdem vorliegen. (Was wir ja aber nicht hoffen wollen!)

Hast du denn mittlerweile noch mal mit einem Früh-SST getestet???

In vielen Schwangerschaft kommen SB anstelle von Blutungen. Das ist ganz normal und ist nicht schlimm.

Naja, aber vielleicht hat es ja doch mit Möpf zu tun und ist für dich einfach nicht geeignet.

Was meinst du mit "da der Bluttest erst am 3-5. Tage gemacht werden kann "????
Was für ein BT soll denn das dann sein???? Ich hab ne Frage

Ein BT zur Prüfung von HcG kann nämlich schon ab ES+12 möglich und braucht keine Blutung.


  Re: Länge 2.ZH und SB anstatt Periode
no avatar
  Nordlicht72
schrieb am 30.11.2009 11:18
Ich gehe in der Zwischenzeit davon aus, dass der Mönchspfeffer alles zerschossen hat. Seit einer Woche habe ich jetzt SB. Seit gestern nehme ich den MP nicht mehr und die Blutung scheint sich zu einer Blutung zu entwickeln. SSt war wieder negativ. Der Arzt will Prolaktin etc. testen. 2.ZH hat er schon, jetzt will er an Tag 3-5 nochmal, und danach noch ES Test. Bin sehr gespannt. Man entwickelt ja die absurdesten Gedanken, zB dass die Menopause schon mit 37 einsetzt, weil irgendwas ist. Hab aber gelesen, dass Frauen, die den Nuvaring nahmen, viel länger mit Schwankungen zu tun haben als nach der Pille.
Naja, muss jetzt halt mal abwarten und meine Nerven wieder in den Griff kriegen. Je entspannter desto besser. Oder?
Danke Mädels, für Eure "Ohren" und lieben Worte! Wünsche Euch schöne Feiertage!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019