Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  Dexamethason und hoher Androstendionwert
no avatar
  Hase1805
schrieb am 25.11.2009 15:19
Hallo,

ich habe mal ein wichtige Frage an Euch. Vielleicht kann mir einer helfen.
Ich habe Anfang des Jahres nach 15 Jahren die Pille abgesetzt. Nach einer Abbruchblutung musste die Mens eingeleitet werden. Seit dem kam sie dann auch bis letzten Monat immer zwischen 28-35 Tagen. Zwar wurden der Zyklus immer länger aber sie kam. Nachdem also letzten Monat nach 45 Tagen immernoch nichts zu sehen war, bin ich zum FA gegangen. Die Regel wurde eingeleitet und ein Bluttest gemacht. Am 4 Tag nach nach Beginn der Mens wurde mir nochmals Blut abgenommen. Nun habe ich heute erfahren, dass ich einen zu hohen Androstendionwert habe. Wohl beim ersten Bluttest (als die mens noch nicht da war um 4,0 - es wurde nachmittags Blut abgenommen) und am 3. ZT (7,59 - es wurde morgens Blut abgenommen). Die anderen Werte (habe explizit nach Testosteron gefragt) sollen aber insgesamt alle in Ordnung gewesen sein.
Ich soll nun jeden Abend eine halbe tablette Dexamthason nehmen und in 8 Wochen nochmals zum Blut abnehmen kommen.
Als ich gefragt habe, was der zu hohe Hormonwert bewirkt, meinte die Sprechstundenhilfe es würden wahrscheinlich keine ES stattfinden. Aber ich benutze seit 3 Monaten einen fertilitätsmonitor und habe immer einen ES angezeigt bekommen. Zudem habe ich auch 1 Tag bevor der Monitor den ES anzeigt immer einen Mittelschmerz .

Jetzt verstehe ich gar nichts mehr. vielleicht kennt sich jmd. damit aus und kann mir was zu meiner Situation erklären. Wer hat Erfahrung mit Dexamethason und wie schwer ist das "Schwangerwerden" mit meinen Werten? Kann man trotz erhöhtem Androstendionwert ES haben?

LG Hase1805


  Re: Dexamethason und hoher Androstendionwert
no avatar
  Musching29
Status:
schrieb am 25.11.2009 17:58
Also von diesen Werten habe ich keine ahnung, ich weiss nur das das Dexamethason meine ganzen Werte zerstört hat. Ich habe dadurch 30 Kilo in nur 8 wochen zugenommen und habe bis heute damit zu tun! Ich weiss nicht ich traue keinen FA mehr weil es einfach schwierig ist. Ich habe jetzt Cyclo verschrieben bekommen damit sich die GMS gut aufbaut aber in dem Beipackzettel gelesen das das welche nehmen die in den Wechseljahren sind und da gehöre ich nun wirklich nicht hin. Oder das Östrogene auch eine Art verhütung sein können! Das widerspricht sich auch! Also immer nach haken! Ist doof ne wenn man nie richtig seine Fragen geklärt haben kann?


  Re: Dexamethason und hoher Androstendionwert
no avatar
  Hase1805
schrieb am 25.11.2009 18:10
Hallo Musching29,

30 Kilo in 8 Wochen? Ohnmacht Warum hast Du denn das Präparat verschrieben bekommen? Meine GMS hat sich meines Erachtens immer gut aufgebaut ....




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019