Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  Kennt ihr das?
no avatar
  Kadde87
schrieb am 24.11.2009 12:15
Hallo ihr Lieben,

ich bin ganz neu hier und mir wurde dieses Forum nun schon von einigen empfohlen und da dachte ich, dass schau ich mir selbst mal an.
Ich habe diesen Beitrag schonmal verfasst , nr in der falschen kategorie und mir wurde gesagt, dass ich es hier mal versuchen soll

Dann mal ganz kurz zu mir und meinem Betreff
Mein Freund und ich üben nun seit 5 Monaten und haben uns fest vorgenommen über keinen Monat in dem es nicht klappt, traurig zu sein. Wie ihr sicher wisst, ist das aber gar nicht so einfach Es wäre aber nicht schlimm, wenn es noch eine Weile dauert.

Nun stehen wir vor einer etwas seltsamen Situation. Ich hatte am 13.10.09 das letzte mal meine Mens..um den 28.10. meinen Eisprung (habe ihn sehr deutlich gespürt)und hätte nun am 12.11.09 meine Mens wieder bekommen müssen (30-31 Tage Zyklus)..dies ist aber bis heute nicht der Fall (NMT+12). Ab dem vorraussichtlichen Eisprung bis etwa NMT+6 hatte ich furchtbare Mensschmerzen, sogar schlimmer als sonst.
Nach 4 und 5 Tagen Überfälligkeit habe ich getestet, beide Tests (keine Frühtests) waren negativ. Nun traue ich mich nicht mehr so ganz nocheimal zu testen. Ich hatte seit dem ich meine Mens habe, immer mal Probleme mit der Zuverlässigkeit aber war nie länger drüber als ne Woche.

Ob ich jetzt Schwangerschaftsanzeichen habe, kann ich gar nicht so genau sagen, da man sich diese ja auch schnell einbilden kann. Ich habe ab und an ein ziemlich heftiges ziehen und zwicken im Bauch...überall, zieht sich bis in den Rücken und die Beine. Ansonsten ganz leichtes Sodbrennen und ständiges Aufstoßen aber sonst gar nichts. leichtes flaues Gefühl im Bauch.
Das ich in der nächsten Zeit zum Arzt gehen sollte ist mir bewusst und das werde ich auch tun, nur wollte ich damit noch ne Woche warten, da ich abundzu mensschmerzen habe und denke, dass sie doch noch kommen.

Nun einfach meine Frage: Was haltet ihr davon, hat jemand gleichwertige Erfahrungen gesammelt und was ist dabei rausgekommen?

Gruss kadde


  Re: Kennt ihr das?
avatar  Maus1
schrieb am 24.11.2009 12:25
Hallo,

ich würde dir raten, deinen FA aufzusuchen, um das abklären zu lassen. Entweder waren beide Test falsch negativ oder aber du hast vielleicht eine Zyste. Dass man nach einer erfolgreichen Einnistung so was wie Mensschmerzen haben kann, ist ganz normal, habe ich zur Zeit auch noch immer leicht. Gewissheit bringt dir da wohl nur der Gang zum Doc.

Alles Gute
Maus


  Re: Kennt ihr das?
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 24.11.2009 12:31
hallo und herzlich willkommen,
seh ich genauso, ab zum arzt, kann auch mal ne zyste sein und sollte abgeklärt werden
lg katylee


  Re: Kennt ihr das?
no avatar
  Kadde87
schrieb am 24.11.2009 12:37
Danke für die schnellen Antworten...was gibt es denn für anzeichen für eine zyste ausser, dass die mens ausbleibt? ich war im Oktober beim arzt und da hat er nichts entdeckt, wie schnell können die denn kommen/entstehen?

ich werde morgen früh dann zum arzt gehen


  Werbung
  Re: Kennt ihr das?
no avatar
  perlhuehnchen
Status:
schrieb am 24.11.2009 12:51
Hallo,

vielleicht irrst du dich auch was den zeitpunkt deine ES angeht...so genau kann man den ja ohne das tempi messen oder LH tests nie vorraus sagen...

ich hatte dieses jahr schon ähnliches und meine mens. kam mit 9 tagen verspätung...im nachhinein hab ich den monat revue passieren lassen und war mir plötzlich gar nicht mehr sicher das der gefühlte ES der ES war...

mach einfach nocheinmal einen test und wenn der negativ ist...ab mit dir zum arzt...und wenn der positig ist natürlich auch!!!

für ein happy end!


  Re: Kennt ihr das?
avatar  mietzi*
Status:
schrieb am 24.11.2009 13:02
Hallo

bei Zysten treten meistens Schmierblutungen/Zwischenblutungen auf und man hat muskelkaterähnliche Schmerzen, zumindest war es so bei mir. Vielleicht testest du nochmal mit einem 10er Test und wenn der auch negativ ist würde ich zum Arzt gehen und die Ursache abklären.


  Re: Kennt ihr das?
no avatar
  Kadde87
schrieb am 24.11.2009 13:20
Natürlich kann es sein, dass ich mich mit dem Eisprung geirrt habe, aber ums soviele Tage, geht das?

Also schmierblutungen hatte ich keine, halt nur ab möglichem ES ganz ganz schreckliche Mensschmerzen und das etwa über 3 wochen...hatte das jemand von euch auch schonmal?


  Re: Kennt ihr das?
no avatar
  simona71
schrieb am 24.11.2009 13:46
Ich denke, dass dein ES nicht am 28. 10. war. Hätte er da stattgefunden, hättest Du längst Deine Mens bekommen (ca. 14 Tage später) oder ein Schwangerschaftstest wäre jetzt schon längst positiv. Vielleicht hat in diesem Zyklus kein ES stattgefunden (dass kann ja vorkommen) oder er war später.
Alles Gute Dir!!!
Liebe Grüße
Simona


  Re: Kennt ihr das?
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 24.11.2009 13:55
also ich hab häufiger zysten und ich konnte es weder anhand einer zyklustabelle sehen, noch
hatte ich schmierblutungen. ich hatte lediglich rechts ein pieksen.
als sie jedoch das letze mal platzte, da bekam ich auch schmierblutungen, vorher wusste ich nicht
mal, das ich eine zyste hatte...
das ist warscheinlich auch bei jedem anders, näheres kann dir wirklich nur der FA sagen. es könnte auch sein, das
dein eichen nicht gesprungen ist und du danach erst eine zyste bekommen hast.
lg




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019