Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Chromosomenuntersuchung des Embryos bei IVF: Werden zu viele Embryonen aussortiert?neues Thema
   Schilddrüsenantikörper in der Schwangerschaft: Muss man L-Thyroxin geben?
   Krebserkrankungen nach Hormonbehandlung: Neue Daten

  Gelbkörperschwäche??
no avatar
  prema
schrieb am 23.11.2009 21:10
Hallo,

ich war heute beim Gyn., um abzuklären, ob ich eventuell eine Gelbkörperschwäche habe. Die Temperatur ging z.B. in diesem Monat weder richtig runter am wahrscheinlichen Tag des ES noch richtig hoch danach. Es geht zickzackmäßig im mittleren Bereich hin und her. Die beiden Monate davor ging es jeweils nur sehr schleppend nach oben.Meine Ärztin wollte meine Kurvenblätter gar nicht sehen. Sie meint, wenn ich einen Mittelschmerz , eine Schleimveränderung und meßbares LH hatte, hatte ich wahrscheinlich auch einen ES. Es müßte nicht unbedingt an der Temperatur erkennbar sein. Auf dem Ultraschall waren keine Eifollikel mehr erkennbar, woraufhin sie meinte, ich hätte sicher einen ES gehabt Das heißt ja noch lange nicht, daß ich auch genügend Progesteron habe, oder?

Ich dachte, ohne genügend Gelbkörperhormone kann trotz ES keine Schwangerschaft eintreten. Ich hätte das gern mit einem Bluttest herausgefunden, aber sie sieht bei mir keine Indikation dafür. Ich war bei meinen ersten beiden Kindern sofort im ersten Monat nach Absetzen der Pille schwanger. (Nach dem Lesen einiger Beiträge hier wird mir so richtig klar, was für ein Glückspilz ich war und mit den Kindern natürlich bin!!!!)

Ich soll jetzt auf eigenen Wunsch am 21. Zyklustag zum Bluttest kommen. Der 21. ZT ist leider ein Sonntag, also dann am 22. Tag. Reicht denn ein Bluttest in der zweiten Hälfte aus, um eindeutig festzustellen, ob genügend Progesteron vorhanden ist? Seit einem Monat nehme ich Agnucaston. Meine Ärztin sagte heute, viele ihrer Patientinnen seien damit schwanger geworden. Im Forum habe ich bisher leider nur das Gegenteil gelesen.

Muß man erst eine lange Wartezeit hinter sich haben, um eine Indikation zu haben für weitere Untersuchungen und ggf. eine Hormontherapie?? Ich war eigentlich froh, aufgrund der Temperaturmessungen schon entdeckt zu haben, daß es eventuell ein Problem gibt und würde gern herausfinden, ob dem so ist, oder ob alles normal ist, und ich einfach nur Geduld haben muß.
Für Antworten auf meine Fragen wäre ich Euch sehr dankbar!


  Re: Gelbkörperschwäche??
no avatar
  luna2009
schrieb am 23.11.2009 21:20
Hallo,

also, ich glaub all zu viel kann ich dir nicht helfen, aber ist denn der 21. ZT bei dir genau richtig? Meine FÄin sagte heute, man sollte ca. 6 Tage nach ES zum Bluttest der 2. ZH kommen, aber das ist bei mir z.B. der 28. ZT, da mein ES diesen Zyklus am ZT 22 war.

Ansonsten würd ich an deiner Stelle auf mein Gefühl vertrauen. Meine FÄin begleitet mich sehr eng durch meinen Zyklus mit Gesprächen, BT und Ultraschall, um einen Überblick über alles zu bekommen. Da fühl ich mich gut aufgehoben und es ist mir fast peinlich, dass ich immer gleich kommen darf.

Weiterhin alles gute dir! Viel Erfolg beim Üben!
luna


  Re: Gelbkörperschwäche??
no avatar
  prema
schrieb am 24.11.2009 06:54
Hallo Luna,

die Ärztin hat gesagt, in ihrer Praxis wird der Bluttest immer am 21. ZT gemacht. Ich glaube, da bei mir in der Vergangenheit alles so normal verlaufen ist, möchte sie, daß ich mich entspanne und darauf warte, daß alles wieder genauso verläuft. Ich könnte mich auch wunderbar entspannen, wenn ich nicht anhand diieser Kurvenblätter gesehen hätte, daß das so ganz anders aussieht als bei den meisten hier. Ich glaube, ein offenes Ohr hätte sie erst nach einigen Monaten mit dem gleichen schlechten Verlauf. Vielleicht hat sie recht, aber mir fällt es schwer darauf zu hoffen, wenn ich sehe, daß die Kurven so abnormal verlaufen.

Danke und Dir auch viel Glück!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019