Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?neues Thema
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?
   Männliche Unfruchtbarkeit geht mit erhöhtem Risiko für Prostatakrebs einher.

  Flüssigkeit aus der Brust, kein Prolaktin Scheinschwanger ???
avatar  Melli-Engel
Status:
schrieb am 02.04.2009 08:11
Guten Morgeäääääään
winkewinke
Ich habe das schon seit meinem 16. Lebensjahr.
Das mir so weißlich bis leicht gelbliche Flüssigkeit aus der Brust kommt.
Nicht einfach so,
aber wenn ich nur ganz leicht drücke
kommt da schon ein richtig großer tropfen raus.
Hauptsächlich aus der rechten Brust auf der linken hin & wieder
hatte mir all die Jahre nichts dabei gedacht.

Bis vor 2 Jahren als der Kinderwunsch begann.
Hab das bei meiner FÄ untersuchenlassen also
Hormone und wurde auch ins Krankenhaus zur
Ultraschaluntersuchung der Brust auf evtl. Auffälligkeiten geschickt.
Alles Super.
Jetzt im März wurde Großes Hormonbild gemacht in der Kiwu Klinik.
Meine Hormone (außer SD) alles Super auch das Prolaktin.
Ich hatte meine Kiwu Ärztin gefragt was das sein kann,
sie sagte das ist der Kinderwunsch
der kann sich so auf die Psyche ausprägen das der
Körper reagiert auch ohne Schwangerschaft.

Hääääääää……. Scheinschwanger ????????

Über 12 Jahre Scheinschwanger,?
zumal ich mir mit 16 Jahren bzw. unter 25 Jahren gar kein Kind gewünscht habe.

Ich mach mir gar nicht so sehr Gedanken.
Der Wunsch nach einem Kind ist war da und auch manch mal sehr groß,
aber reicht das das die Psyche mir das so einen streich spielt.
Dann müssten ja hier fast alle das Problem haben.
Achso meine Zyklen sind vorbildlich alle 27 Tage mit schöner Hochlage und ES.

Vielleicht kann mir jemand rat geben von euch oder ähnliches berichten.


Gruß
M e l l i



  Re: Flüssigkeit aus der Brust, kein Prolaktin Scheinschwanger ???
avatar  franzis_vanessa6
schrieb am 02.04.2009 08:17
traurig...ich habe das auch seit vielen jahren......und es ist alles ok bei mirstreichel


  Re: Flüssigkeit aus der Brust, kein Prolaktin Scheinschwanger ???
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 02.04.2009 08:31
Ich hatte das auch Monate lang vor der schwanger jetzt!

Als ich dann schwanger geworden bin, hatte ich es nicht mehr (schon vor NMT nicht mehr)
Schon da wusste ich das etwas nicht stimmt grins

So viel wie ich weiß, sollte man nur nicht so viel daran rum drücken wenn man weiß das dort Flüssigkeit raus kommt, warumIch hab ne Frage keine Ahnung


Alles gute weiterhin


  Re: Flüssigkeit aus der Brust, kein Prolaktin Scheinschwanger ???
avatar  Oktavia
Status:
schrieb am 02.04.2009 15:29
Gibt es keine Erklärung dafür? Ich hab ne Frage
Hab das nämlich auch und meine Werte sind auch ok! Hilfe


  Werbung
  Re: Flüssigkeit aus der Brust, kein Prolaktin Scheinschwanger ???
avatar  Bunny28
Status:
schrieb am 02.04.2009 15:42
Also bei mir ist es ab dem 15. LJ los gegangen, nach der FG wurde es schlimmer, da waren es dann schon beide Seiten.
Meine erste Tochter kam ja mit 19 J. und da wurde es in der Schwangerschaft immer mehr, hab dann auch gestillt.... bla bla bla...

In der Zeit zwischen beiden Kindern hab ich das durchgehend.
Hab dann mal (nach 6 Jahren) meinen FA darauf angesprochen
Er hat gemeint, dass das so ab 15 Jahren kommt, weil ja mit der Pubertät sich auch die Hormone umstellen, die einen haben es mehr und die anderen weniger.
In der Schwangerschaft wird natürlich alles für die Milproduktion vorbereitet.
Und nach dem 1. Kind reicht ein Babygequike um das Hirn einschalten zu lassen.
Dann kanns nämlich auch wieder mehr werden.

Solange es nicht mit Blut ist, oder unangenehm riecht ist alles voll in Ordnung




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019